+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    9.651

    Standard Eberspächer Heizung

    Im letzten Winter stsrtete meine Heizung nur sehr schwer. Manchmal mußte ich 2 oder 3 Mal probieren und es kam immer weißer Qualm aus dem Schornstein.

    Den Sommer über war es zu heiß zum Reparieren, da die Heizung an der engsten Stelle in der Backskiste eingebaut ist, am Durchgang zwischen der Stb-Kiste und der Heckkiste. Jedenfalls ist da wenig Luft zum Arbeiten. Selbst heute war mir da heiß.

    Das Problem war das Sieb um die Glühkerze - völlig verkokt! Neues Sieb eingebaut und siehe da, so schön ging die Heizung schon lange nicht mehr.

    Mein Dank gebührt besonders den Herren Wachtel und Oefele, die mir viele Tipps gegeben haben.

    Der Ausbau des Siebes war recht problematisch, da es sich regelrecht eingebacken hatte. Nur mit viel Geduld und Gewalt liesen sich Brocken rausreißen. Danach alles sorgfältig putzen. Neues Sieb reindrücken.

    Jetzt regnet es und mit der Heizung klingt das sehr gemütlich, wenn die Tropfen auf die warme Kuchenbude fallen. Ich denke, ich könnte hier überwintern.

    Der Wind ist auch erst mal weg, Böen bis 40 kn aus West, dann Stille, blauer Himmel, dann Regen und Wind aus Ost. Der kern des Tiefs scheint ziemlich genau über mich hinweg gezogen zu sein.

  2. #2
    Registriert seit
    10.05.2009
    Ort
    Dinslaken
    Beiträge
    4

    Standard eberspächer

    Hallo Gemeinde

    wie oft muss man dieses Sieb denn erneuern ??
    hab das Schiff jetzt 2 Jahre ( Bj. 2000) ? Heizung läuft tiptop

    Die Heizung ist auf dem Perm.current angeschlossen. Ist das normal ???

  3. #3
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    9.651

    Standard

    Bei mir hielt das Sieb 6 Jahre, im 7. war es dann aber erledigt. Werde nach 5 Jahren mal tauschen! Kostet nicht so viel.

    Meine Heizun gwird auch nur vom Thermostaten eingeschaltet. Zieht nicht viel Strom im Standby (oder keinen). Kann es nicht messen.

    Hauptschalter schaltet natürlich auch die Heizung aus.

  4. #4
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    1.639

    Standard

    Hallo Nelson,

    welchen Heizungstyp hast Du eingebaut?

    Bei meiner "Uralt"-Ebersbächer (D3L, Bj. 1984) habe ich bislang keine Startprobleme, aber beim Teillastbetrieb (bei Vollast ist alles in Ordnung) seit ca. 1 Jahr den unangenehmen Effekt, daß ca. 15min nach dem Umschalten durch den Thermostaten die Überhitzungssicherung 'rausfliegt.

    Kann man zwar nach Abkühlen wieder 'reindrücken, was aber auf Dauer auch keine Lösung ist. Kann nach deinen Erfahrung so etwas auch mit dem Sieb in Zusammenhang stehen?
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  5. #5
    Registriert seit
    03.03.2002
    Beiträge
    9.651

    Standard

    So, wie ich das verstanden habe, ist entweder das Gebläse schlecht, der Luftkanal blockiert (schau mal, on der Schlauch nirgends abgeknickt ist, mache alle Auslässe auf!) oder aber, am Wahrscheinlichsten, der Wärmetauscher innen versottet.

    Am Glühstrumpf(Metallsieb) liegt es nicht.

    Meine ist eine D5LC Bj 2002.

  6. #6

    Standard

    Moin, Moin,
    im aktuellen palstek ist ein guter Bericht über Heizungen, zerlegen und typische Probleme.
    Gruss Klaus
    der admin möge verzeihen, dass ich die Konkurrenz erwähne.

  7. #7
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    1.639

    Standard

    Hallo,

    vielen Dank für die Info's.

    An die Schläuche hatte ich auch schon gedacht, die sind aber alle in Ordnung. Da es auch keine verschließbaren Öffnungen gibt (ich hab' nur simple Gitter eingebaut), bleiben nur noch die Möglichkeiten Motor oder Sott.

    Also als ersten Heizung ausbauen und dann? Selbst zerlegen und reinigen? Kann man dies ohne Fachkenntnisse und/oder Spezialwerkzeug seriös durchführen? Oder überläßt man es der Werkstatt?

    Vielleicht sollte ich dazu erst mal in den Palstek schauen...
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  8. #8
    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    7.893
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von cr838 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    vielen Dank für die Info's.

    Also als ersten Heizung ausbauen und dann? Selbst zerlegen und reinigen? Kann man dies ohne Fachkenntnisse und/oder Spezialwerkzeug seriös durchführen? Oder überläßt man es der Werkstatt?

    Vielleicht sollte ich dazu erst mal in den Palstek schauen...
    moin moin,
    deine Frage auf Seriösität ließ mich schmunzeln,
    da ich vor vielen jahren nur leicht angebraten und lebend aus meinem mobilen heim durch einen flasch-over
    dort raus-explodiert bin.

    Die damalige bosch werkstatt blomenkämper (heute autocrew)
    hatte fehlerhaft gefährlich und fahrlässig meine standheizung repariert.
    Und
    selbst bis ins oberlandesgericht reichte die lobby von bosch ,so das damals nach allen instanzen die klage abgewiesen wurde.

    wenn du mechaniker gelernt hast und ein technisches verständnis besitzt,
    wirst du auch in der lage sein ,dort teile auszutauschen,nur garantieansprüche im falle eines feuers lösen sich dann schnell in rauch auf

    ich schau mal ins konkurenzblatt,obs "taucht" #grins#
    Indios & Eulenspiegel
    alive and kicking
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge on tour

  9. #9
    Registriert seit
    05.08.2005
    Beiträge
    263

    Standard

    Moin,

    und wenn die Heizung schon zerlegt wird, dann auch gleich eine neue Brennkammer einbauen. Die ist schon 15 Jahre überfällig. Oder wurde sie in letzter Zeit schon getauscht?

    Jörg

  10. #10
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    1.639

    Standard

    Moin Jörg,

    nee, da ist noch die Erste drin.

    Ich kenn' den Hinweis von Eberspächer und war daher hauptsächlich deswegen 1995 und 2005 beim Eberspächer-Service hier in HH. Die haben das Heizgerät jeweils gewartet (zum Umfang müßte ich mal die alten Rechnungen herauskramen) und auf meine Frage bzgl. des Wärmetauschers gemeint, daß der Austausch ob des Zustands nicht notwendig sei.
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

Ähnliche Themen

  1. Eberspächer Heizung
    Von Meier2 im Forum Seemannschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 14:43
  2. EBERSPÄCHER HEIZUNG und RAYMARINE ST60 MULTI
    Von SAILORAMA im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 12:40
  3. Webasto oder Eberspächer Heizung
    Von skegjay im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 14:31
  4. Heizung Eberspächer D5L> Stromverbrauch?
    Von woodstock26 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 11:47
  5. Eberspächer D2L -pdf
    Von sail-ohr im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 10:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein