+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 48
  1. #11
    Registriert seit
    15.08.2007
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beiträge
    175

    Standard

    Wenn ich nur für Spass tanken würde, könnte ich mich allen möglichen Aktionen anschließen. Leider brauche ich das Auto!

  2. #12
    Registriert seit
    30.01.2012
    Ort
    Lower Saxony
    Beiträge
    917

    Standard

    Zitat Zitat von Michael60 Beitrag anzeigen
    ... Tankboykott klingt irgendwie nach Zwergenaufstand.
    ... dann hast Du die Möglichkeiten der sozialen Netzwerke noch nicht begriffen.

    Die jetzige Aktion ist ein Warnschuss !

    Zukünftig könnte jedoch bsw. auch damit gedroht werden, den Regierungsparteien keine einzige Stimme zu geben, wenn die Mineralölsteuer nicht gesenkt wird.

    Was wird dann wohl passieren :-)

    P.S.

    Die Massenmedien berichten bereits: http://www.stern.de/auto/news/benzin...t-1790897.html

    Da entwickelt sich also etwas neues !
    Geändert von go4sail (23.02.2012 um 17:35 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    2.836

    Standard

    Zitat Zitat von go4sail Beitrag anzeigen
    .Zukünftig könnte jedoch bsw. auch damit gedroht werden, den Regierungsparteien keine einzige Stimme zu geben, wenn die Mineralölsteuer nicht gesenkt wird.

    Was wird dann wohl passieren :-)
    Kann ich Dir verraten :
    nach der erfolgreichen Aktion und nach der Senkung der div. Steuern auf Kraftstoffe, werden die Mineralöl-Konzerne eine Pressemitteilung herausgeben die ungefähr so lauten wird :

    In den letzten Jahren haben sich unsere Kunden an ewig steigende Kraftstoffpreise gewöhnt. Wir begrüssen die Entscheidung der Bundesregierung die Steuern auf Kraftstoffe zu senken, möchten aber unsere Kunden nicht durch eine drastische Senkung der Preise vollends verunsichern. Darüberhinaus erlauben wir uns anzumerken, dass niedrige Kraftstoffpreise zu einem höheren Verbrauch führen werden, was wiederum dem Weltklima und der Umwelt nicht zuträglich ist.
    Trotz Senkung der Steuern sehen wir uns daher nicht in der Lage, die Preise für unsere Enkunden zu senken.
    Wir nehmen unsere Verantwortung für die Gesundheit unserer Kunden, für das Klima und den Umweltschutz sehr Ernst.
    Eure Mineralölkonzerne !

  4. #14
    Registriert seit
    30.01.2012
    Ort
    Lower Saxony
    Beiträge
    917

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Kann ich Dir verraten :
    nach der erfolgreichen Aktion und nach der Senkung der div. Steuern auf Kraftstoffe, werden die Mineralöl-Konzerne eine Pressemitteilung herausgeben die ungefähr so lauten wird :

    In den letzten Jahren haben sich unsere Kunden an ewig steigende Kraftstoffpreise gewöhnt. Wir begrüssen die Entscheidung der Bundesregierung die Steuern auf Kraftstoffe zu senken, möchten aber unsere Kunden nicht durch eine drastische Senkung der Preise vollends verunsichern. Darüberhinaus erlauben wir uns anzumerken, dass niedrige Kraftstoffpreise zu einem höheren Verbrauch führen werden, was wiederum dem Weltklima und der Umwelt nicht zuträglich ist.
    Trotz Senkung der Steuern sehen wir uns daher nicht in der Lage, die Preise für unsere Enkunden zu senken.
    Wir nehmen unsere Verantwortung für die Gesundheit unserer Kunden, für das Klima und den Umweltschutz sehr Ernst.
    Eure Mineralölkonzerne !
    Dem kann man bsw. durch den Tank-Boykott des grössten Mineralölkonzernes entgegenwirken. Dann purzeln die Preise automatisch !

  5. #15
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard

    Aus der Ferne betrachtet müsste sich der Erdölpreis mindestens verdreifachen. In der Produktion kostet hier ein barril 7.40 $ warum muss ein erdölproduzierendes Land die maroden Staatshaushalte der reichsten Länder indirekt subventionieren ?
    Soll heissen, wenn für den deutschen Staat in der Preisgestaltung so viel Luft ist um die Konsumenten massiv abzugreifen stimmt irgend etwas nicht.
    Treibstoff ist der vitale Lebenssaft einer Industrie- und Konsumgesellschaft und kein Luxusartikel.
    Grüsse - Norbert

  6. #16
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    2.836

    Standard

    Zitat Zitat von Noppe Beitrag anzeigen
    Aus der Ferne betrachtet müsste sich der Erdölpreis mindestens verdreifachen. In der Produktion kostet hier ein barril 7.40 $ warum muss ein erdölproduzierendes Land die maroden Staatshaushalte der reichsten Länder indirekt subventionieren ?
    Soll heissen, wenn für den deutschen Staat in der Preisgestaltung so viel Luft ist um die Konsumenten massiv abzugreifen stimmt irgend etwas nicht.
    Treibstoff ist der vitale Lebenssaft einer Industrie- und Konsumgesellschaft und kein Luxusartikel.
    Grüsse - Norbert
    Noppe,
    hast Du mal was von Marktwirschaft, Angebot und Nachfrage gehört??? Solange wir in den reichen Ländern bereit sind, jeden Preis für dieses Öl zu bezahlen, warum sollten Staat und Mineralögesellschaften uns da nicht "abgreifen" ???

    Ein Käuferstreik von 4 Wochen würde denen sicher helfen, die Preise zu senken, aber im Hinblick auf die fiktive Pressemitteilung, wird schnell klar, warum dir Kraftstoffpreise nie wirklich sinken können.
    Und im Zeifel erklären sie sich zu Helden der Umwelt, werden von den GRÜNEN, WWF, NABU und BUND zu Ehrenmitgliedern ernannt, weil sie durch hohe Treibstoffpreise den Verbrauch drosseln und so die Umwelt und das Klima schützen.....

  7. #17
    Registriert seit
    30.01.2012
    Ort
    Lower Saxony
    Beiträge
    917

    Standard

    Was macht Facebook mit der Gesellschaft? - ZDF heute journal ...

    Das komplette Interview mit dem Trend- und Zukunftsforscher Peter Wippermann im heute journal plus ...

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitr...esellschaft%3F

  8. #18
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Noppe,


    hast Du mal was von Marktwirschaft, Angebot und Nachfrage gehört???

    Solange wir in den reichen Ländern bereit sind, jeden Preis für dieses Öl zu bezahlen, warum sollten Staat und Mineralögesellschaften uns da nicht "abgreifen" ???

    Ein Käuferstreik von 4 Wochen würde denen sicher helfen, die Preise zu senken, aber im Hinblick auf die fiktive Pressemitteilung, wird schnell klar, warum dir Kraftstoffpreise nie wirklich sinken können.
    Und im Zeifel erklären sie sich zu Helden der Umwelt, werden von den GRÜNEN, WWF, NABU und BUND zu Ehrenmitgliedern ernannt, weil sie durch hohe Treibstoffpreise den Verbrauch drosseln und so die Umwelt und das Klima schützen.....
    Ja mein Lieber - hab ich schon mal gehört
    Es wird aber nicht weniger konsumiert sondern nur umgeschichtet. Die weltweite Erdölproduktion steigt doch wohl unaufhörlich- schon mal davon gehört?
    Wenn also Deutschland 4 Wochen weniger konsumiert wird im Spotmarkt das gleiche Volumen gehandelt. Also sinkt der Schadstoffausstoss auf keinen Fall sondern steigt noch da ja der neue grosse Automarkt in China seine Autos kaum mit Katalysatoren ausstattet.
    Das mal im Groben
    Grüsse - Norbert

  9. #19
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Blackpearl1 Beitrag anzeigen
    Das würde ich einmal hinterfragen: http://de.wikipedia.org/wiki/Globales_%C3%96lf%C3%B6rdermaximum

    freundliche Seglergrüße
    Hermann
    Solltest du aber bitte bei authentischeren nachschlagewerken.
    Die Förderung ist in einer rauschenden Entwicklung. Als ich vor ein paar Jahren Mauretanien war wurde dort erst mit der Erdölförderung begonnen sie steigt laufend. Columbien das früher alles aus Venezuela importiert hatte wird in ein paar Jahren die Schrottreife rote Cubazolanische Erdölproduktion überflugeln, Brazil hat früher ein paar Esslöffel voll produziert jetzt explodiert diese Industrie gerade zu.
    Vor Cuba wird in Kürze mit der Produktion begonnen- davon steht aber bei deinem Link nix drin.
    China und Indien haben einen Erdölbedarf gegen den ist der europáische Markt Kleckerkram.
    Grüsse - Norbert

  10. #20
    Ausgeschiedener User Gast

    Standard

    Hermann alles ist begrenzt auch die Belastbarkeit der Erdenkugel- mal sehen was zu erst im Eimer ist, interessiert mich aber nicht wirklich.
    Grüsse - Norbert

Ähnliche Themen

  1. Raus aus Deutschland
    Von Ausgeschiedener User im Forum Klönschnack
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 23:59
  2. Segelnachwuchs in Deutschland
    Von dcnac-2007 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.10.2004, 11:08
  3. Werften in Deutschland
    Von StevieSkippy im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.07.2004, 23:41
  4. Slipstellen in Deutschland?
    Von Skyskater im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2003, 23:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein