+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Registriert seit
    24.04.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    797

    Standard

    das passt, 6 mal VcTar2, Wasserlieger und VC17m,
    ich schätze wir hören nach einiger Zeit von Dir!
    mfg

  2. #12

    Standard

    Hallo, alle zusammen!
    Hatte dieses Frühjahr auch das Problem.
    Nämlich noch ne schöne Büchse VC 17m extra, die schon im September angerührt wurde...
    Habe die Produktinfos studiert und bei International angerufen.
    Der Fachmann riet mir davon ab, das Zeugs jetzt noch zu streichen. Beim Verarbeiten würde ich nichts merken, aber die Wirkung wäre schlecht...
    Selbst ohne Gewähr wollte er nicht sagen: "Streichen Sie das Zeug doch einfach!"
    Der "Booster"....wäre hin...
    Da habe ich dann ne neue Büchse gekauft.
    Kollegen im Hafen haben aber die Lösung:
    Kupferpulver in Schraubflasche umfüllen und jeweils nur die Menge anmischen, die man auch verbraucht.
    Unangemischt hält der Rest gut verschlossen ewig.

    K.H.

    P.S.: Den angerührten Rest bekommt nächstes Jahr die Kielbombe spendiert. Da sollen sich dann die Muscheln mit dem Grund auseinandersetzen.

  3. #13
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    49°14´4,63"N / 012°12´24,67E
    Beiträge
    432

    Standard

    Zitat Zitat von Engel Beitrag anzeigen
    das passt, 6 mal VcTar2, Wasserlieger und VC17m,
    ich schätze wir hören nach einiger Zeit von Dir!
    mfg
    So, hier bin ich wieder.

    Boot ist wieder auf´m Trockendock und.... perfekt!
    Es war nicht´s, aber auch gar nicht´s zu sehen. Weder Algen noch sonstiges schleimiges Zeug.
    VC17 ist meiner Erfahrung nach das beste was ich je hatte ( für mein Revier, Süßwasser ). Hier geb ich dann auch gern ein paar EUR mehr aus wenn ich mir im Herbst das lästige Putzen spar.
    Leisure 17
    Skippi 650C - GER 65 / Hobie Cat 14 / Nacra 5.2

  4. #14
    Registriert seit
    24.04.2010
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    797

    Standard

    Was soll nach den paar Monaten sein, wenn es funktioniert spricht Grundsätzlich nichts dagegen. Es gibt nun mal Bereiche, z.B. in der Ostsee mit mehr als 15000 qkm, da kann einer Melkfett, auch Penatencreme verwenden und er hat kein Bewuchs. Unsere Bedenken war doch nicht das VC17m, sondern die 6 Lagen VCTar2 - eine unsinnige Schichtstärkenanteicherung für den Gelcoat.
    mfg

  5. #15
    Registriert seit
    22.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    775

    Standard

    Zitat Zitat von carsten.sauerberg Beitrag anzeigen
    Ist vielleicht wegen dem Benutzer-Feeling. Du machst die Dose auf, ----da! ist das Gift. Huuu. Schön langsam reinrühren, die Farbe wird scharf wie ne Waffe, die man lädt. Das gibt dem Eigner das Gefühl, nun das Superwirkstoffbombenpaket aufs Boot zu rollen. Mehr kann man nicht tun. Das ist den Preis Wert. Gift wird fühlbar und erlebbar im Tütchen. Die sind nicht doof bei International und wissen, was der Skipper liebt. C.

    ???? Selten so ein Blödsinn gelesen ! Ich würde mal sagen, das sich das Pulver ansonsten absetzt, bei längerer Standzeit im Regal verklumpt und sich dann doch recht schwierig wieder aufrühren lässt. Erst recht nicht unter dem Boot im März mit kalten Fingern !!
    Gruß

    Foo

  6. #16
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    7.603

    Standard

    Zitat Zitat von Foo Fighter Beitrag anzeigen
    ............ Ich würde mal sagen, das sich das Pulver ansonsten absetzt, bei längerer Standzeit im Regal verklumpt und sich dann doch recht schwierig wieder aufrühren lässt. Erst recht nicht unter dem Boot im März mit kalten Fingern !!
    Genau so ist es, Thomas.
    Man kann dem entgegeneirken
    - indem man nur anteilmäßig den geschätzten Verbrauch anrührt, Dreisatz.
    - zuviel angerührtes kann man einige Wochen, da kann der Kumpel es noch verwursten, oder so, ständig im Auto mitfahren läßt. Wird dann mehrfach pro Tag aufgeschüttelt.

    Gruß Franz

  7. #17
    Registriert seit
    22.07.2005
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    775

    Standard

    Siehste Franz, so ein altes Mädchen zu segeln bringt doch auch eine Menge Praxis mit sich :-

    Es sprach der Malermeister :-)
    Gruß

    Foo

Ähnliche Themen

  1. Haltbarkeit VC 17m
    Von drumsetjoerg im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 18:14
  2. Haltbarkeit von Akkus
    Von franka im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.12.2004, 17:14
  3. Haltbarkeit von Le Tonkinois?
    Von Axel-Jacobs im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2004, 11:30
  4. Aussenborder -Öl ..Haltbarkeit ?
    Von Augustiner im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.11.2002, 20:02
  5. haltbarkeit von trinkwasser
    Von frankderneue im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.04.2002, 13:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein