Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
  1. #1
    ausgeschiedener Benutzer Gast

    Standard Wie lädt man ein 24V Bordnetz mit einer Außenborder Lichtmaschine?

    Ich habe ein kleines Problem, und zwar besitzt meine Sunbeam 22 ein 24V Bordnetz. Die Spannung sollte so beibehalten werden, da ein kräftiger 24V Innenborder verbaut ist. Seit dem wir das Boot haben, gabs noch einen 5PS Mercury mit 12V Ladespule (bisher nicht angeschlossen)

    Die Batterien werden über ein 230V / 24V Ladegerät geladen und in Kürze noch zusätzlich über ein Solarpanel. Sehr gerne würde ich die Ladespule des AB ebenfalls zum Laden der Batterien verwenden, nur finde ich keine passende Lösung um mit 12V ein 24V Netz zu laden. Anders rum ist es kein Problem, hier gibt es jede Menge Ladegeräte.

    Kennt jemand eine entsprechende Lösung? Könnte ich mit einem Solarladegerät auch vom AB auf die Batterien laden? Manche Solarlader erkennen das Netz, hier müssten das Gerät nur mit der Lichtspule klarkommen.


    Danke & Gruß
    Andreas

  2. #2
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.988

    Standard

    Was soll denn so eine Bastelei?

    Überdenke was Du willst und dann verzichte auf das was du nicht brauchst.

  3. #3
    ausgeschiedener Benutzer Gast

    Standard

    Vielen Dank, das beherzige ich meist auch. Aber wenn bereits sämtliche Einspeisungen vorhanden sind, möchte ich diese auch nutzen können.

  4. #4
    Registriert seit
    15.05.2011
    Ort
    mal hier mal da
    Beiträge
    1.166

    Standard

    Zitat Zitat von Belle Vie Beitrag anzeigen
    ... Überdenke was Du willst und dann verzichte auf das was du nicht brauchst.
    Überdenke Du doch mal, was Du antwortest. Deine Antwort ist absolut nicht hilfreich und ganz schön anmaßend!

    so long
    Mary
    * gestrauchelter Seemann *

  5. #5
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    1.567

    Standard

    Hallo Mr Mo, es geht sehr wohl. Die einzige Möglichkeit ohne Bastelei ist per Wandler, aber sehr umständlich und unwirtschaftlich. Je nach verfügbarem Gerät direkt von 12 nach 24 (meine ich schon gesehen zu haben), oder von 12 auf 230 und wieder runter auf 24 per Ladegerät.
    Mit Bastelei geht es eleganter. Wenn es einfache Ladespule mit Gleichrichter ist, vor dem Gleichrichter einen 12/24 Trafo zwischenschalten. Ist ein Lichtmaschinenregler im Spiel, wird es komplizierter, denn dann muß der umgebaut wrden. Die eleganteste Lösung ist da Umwickeln der Ladespule. Das ist was für lange Winterabende. Ladespule ausbauen, Draht messen, Rolle mit Trafodraht mit halbem Querschnitt besorgen, Draht von der Ladespule abwickeln, Windungen zählen, Doppelte Windungszahl mit neuem Draht draufwickeln. Und , fals vorhanden Lima-Regler umbauen.
    Alles zum abgewöhnen. Vermutlich ist es einfacher, das Bordnetz auf 12V umzubauen, denn das Problem wird sich noch vielfach wiederholen, und der (geringe) Vorteil der dünneren Drähte ist schon längst mit den vielen Wandlern, die Du für Deine normale Elektronik betreiben mußt aufgezehrt.
    Du bist jedoch nicht allein mit diesem Problem. Spätestens wenn alle Autos tatsächlich mit dem längst angedachten 42V Bordnetz ausgerüstet sind, werden alle ihre Schiffe umbauen müssen.
    Viele Grüße und Guten Rutsch
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  6. #6
    Registriert seit
    23.07.2005
    Ort
    Jütland
    Alter
    57
    Beiträge
    1.694

    Standard

    Bevor Spulen neu gewickelt werden und Umformer beschafft werden würde ich erstmal messen welche Spannung am Ausgang bei Reisedrehzahl anliegt.
    Beste Grüße

    Dieter

  7. #7
    Registriert seit
    01.07.2010
    Ort
    Unna NRW
    Beiträge
    133

    Standard

    Moin,

    bei den wenigen Ampere und der meist ungeregelten Spannung die ein AB ausspuckt, würde ich es lassen.
    Ist in etwa so, als würdest du den Adenauer als Besansegel nutzen wollen.

    Gruß
    Willy

  8. #8
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.988

    Standard

    Nein, nicht anmaßend, sondern ich weiß, das eine Lichtspule 40 Watt im besten Fall liefert und da ist es sinnlos was umzuwandeln.

    Darum überdenken was man will und was unverzichtbar ist und dann auf verzichtbares eben verzichten.
    Geändert von Belle Vie (29.12.2013 um 11:58 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.988

    Standard



    Eventuell könnte man das Problem so lösen, dann lädst Du das 12 Volt Potential der Batteriebank.

    Kann aber auch sein, das Du dir die Batterien zerstörst.


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
    Wer kann, kann auch mit einer Oceanis segeln! ;)

  10. #10
    Registriert seit
    04.10.2005
    Beiträge
    558

    Standard

    hallo,
    schau doch mal in ebay ( Spannungswandler 12 Volt 24 Volt ). Da gibt es z.Zt, z. B. ein Gerät. 12 Volt auf 24 Volt, max 10 A. für ca. 90.-- €. Das müsste doch eine einfache Lösung Deines Problems sein.

    Gruss anemos

Ähnliche Themen

  1. Bordnetz
    Von utanaute im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.12.2008, 22:35
  2. Erdung Bordnetz
    Von segelhans2000 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.04.2006, 19:12
  3. Wer lädt mich ein?
    Von jasmin47 im Forum Hand gegen Koje
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 05.09.2005, 14:24
  4. Bordnetz
    Von mitigima im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.06.2004, 09:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •