Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. #1
    Registriert seit
    09.04.2015
    Beiträge
    3

    Standard Umfrage zur Meeresverschmutzung und deren Vermeidung

    Guten Tag,

    wir sind Studenten einer Berliner Hochschule und forschen derzeit zum Thema Meeresverschmutzungen und deren Vermeidung. Für unsere Arbeit hätten wir gerne Daten von Wassersportlern (Eigner und Charterer) und bitten Sie, folgende Onlineumfrage absolut ehrlich zu beantworten. Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre Mithilfe:


    Frage 1: Wie viele Personen sind durchschnittlich an Bord Ihrer Yacht? (Anzahl)

    Frage 2: Besitzt Ihre Yacht einen Fäkaliensammeltank? (ja/ nein)

    Frage 3: Nutzen Sie die Abpumpstationen in den Häfen und Marinas, die Sie besuchen? (ja/ nein)

    Frage 4: Wie lange dauert es durchschnittlich, bis Ihr Fäkaliensammeltank gefüllt ist? (Tage)

    Frage 5: Haben Sie jemals eine Pumpstation angesteuert, die defekt war oder vom
    Hafenpersonal nicht in Betrieb gesetzt werden konnte? (ja/ nein)

    Frage 6: Finden Sie das System der Pumpstationen praktisch und zukunftstauglich? (ja/ nein)

    Frage 7: Ist der Deckel Ihres Absaugstutzens noch mit der Kette am Schiff befestigt-
    was bedeutet, dass hier noch niemals eine Pumpe angeschlossen wurde
    (wir bitten um eine ehrliche Antwort)? (ja/ nein)

    Frage 8: In welchem Revier sind Sie hauptsächlich unterwegs?
    Geändert von CleanSea (10.04.2015 um 11:16 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.754

    Standard

    Frage 7 ist Bullshit. Natürlich hindert die Kette am Absaugstutzen nicht, eine Pumpe anzuschließen.

    Ich bezweifle stark, dass es sich um eine Onlineumfrage von Studenten handelt. Die hätten einen vernüftigen Link
    zu einem Onlineportal eingebaut, das zugleich auch vernüftige Auswertungen zulässt. Meine Vermutung ist eher, dass User CleanSea ein Troll ist, der provozieren will.
    Handbreit - Ralf

  3. #3
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    Zentrum von Deutschland
    Beiträge
    4.635

    Standard

    wenn diese sogenannten Studenten es genau wissen wollen,
    sollen sie auf den Berlinern Gewässern 1 Woche zum Probesch...... an Bord einer Yacht gehen.
    Dann wissen sie es genau und könnnen ihre Erfahrungen
    direkt an den Sponsor für Fäkalienabsaugsysteme etc. weitergeben.

    Mir gehen diese vermeintlichen Studien gewaltig auf die Nüsse.
    Die Poster und Untersucher machen sich nicht einmal die Mühe eine vernünftige Untersuchungsbasis zu erstellen.
    Die Medien sind voll mit diesen Flachwasser-Studien.
    z.T. kassieren die für diesen Schwachsinn auch noch Fördergelder.

    QUERULANT = https://blog650.wordpress.com
    HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com

  4. #4
    Registriert seit
    05.02.2011
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    587

    Standard

    Eine Forschungsarbeit ohne Namensnennung der Hochschule, des Fachbereichs und des Autors ist unseriös und deutet darauf hin, dass es sich um andere Interessen handelt. So blöd kann ein Student eigentlich nicht sein...

  5. #5
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.482

    Standard

    doch
    und ich sche... gerade auf d-land
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  6. #6
    Registriert seit
    09.04.2015
    Beiträge
    3

    Standard

    Danke für die Tipps und Anmerkungen. Wir, zwei Studenten der Beuth Hochschule für Technik Berlin, FB Maschinenbau/ Konstruktion, beschäftigen uns im Rahmen einer Praxisarbeit mit einer neuen Pumpentechnik. Uns ist natürlich klar, dass das Thema eventuell die Gemüter bewegt und das sicher viele Tabus um die WC Entsorgung existieren. Über den Empfang hier sind wir jedoch etwas verwundert - es muss auch keiner an der Umfrage mitmachen. Noch nicht mal Mitlesen ist notwendig, wenn man nicht will. Wir hoffen trotzdem, dass es SeglerInnen gibt, die uns antworten - gern auch per PN (selbstverständlich werden die Absender sofort gelöscht). Wir können das Endergebnis gerne hier posten, brauchen aber viele Antworten - wegen der statistischen Genauigkeit. Wem die Sauberkeit der Meere egal ist oder wer darauf sch..., kann ja dem Thread nicht mehr folgen. Danke im Voraus - Sven und Marcus

  7. #7
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    52
    Beiträge
    6.924

    Standard

    und warum macht ihr keine umfrage?

    soeine welche wo man auch antworten kann, gibts fix und fertig hier im forum.

    chris
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

    sy galijola

  8. #8
    Registriert seit
    05.02.2011
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    587

    Standard

    Das Thema ist kein Problem, aber ohne Nennung von Ross und Reiter wird normalerweise keine wissenschaftliche Arbeit begonnen. Viele hier haben während ihres Studiums auch Studien durchführt und kennen sich daher mit den Usancen aus.

  9. #9
    Registriert seit
    20.02.2002
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    8.754

    Standard

    Zitat Zitat von winnfield Beitrag anzeigen
    und warum macht ihr keine umfrage?

    soeine welche wo man auch antworten kann, gibts fix und fertig hier im forum.

    chris
    Ich glaube nicht. Hier kann man wohl nur eine einzige Frage mit mehreren Antworten einstellen.

    Es gibt jedoch Portale auf denen Studenten solche Umfragen platzieren.

    Mein Vorschlag : macht es richtig und ihr werdet viele Segler finden, die über das Handling mit Fäkalientanks gerne berichten.

    Die Nutzung von Fäkalientanks in Yachten har m.E. keinen Einfluss auf die Meeresverschmutzung. Die Menge ist so verschwindend gering und wird binnen kurzer Zeit abgebaut. Der FT macht Sinn im Hafen und in Ankerbuchten. Auf offener See ist das ein Riesen-Blödsinn.

    Wirklich problematisch ist nicht der "Biomüll". Denkt mal über Plastikmüll im Meer nach, über Ölverschmutzung durch Bohrinseln und Schiffe, über Chemie-Verklappung im Meer, über Luftverschmutzung durch sog. schweres Heizöl als Schiffstreibstoff. Das ist purer Sondermüll aus Raffinerien, der richtig was kaputtmacht.
    Meerestiere haben auch keinen FT. Der Eintrag von den paar Yachten ist ein dummer Witz dagegen. Auch wenn sich viele Yachties umweltbewusst verhalten. Das Absaugen von FT im Hafen funktioniert schon rein rechnerisch nicht, wenn man z.B. eine Marina mit 600 Yachten nimmt, von denen 1/3 Sonntagsnachmittags den Tank absaugen lassen will. Jeder Vorgang dauert mit an und ablegen im Schnitt 15 min = 4 Yachten/h. Also reden wir von 50h für die 200 Schiffe. Bei 12h Betrieb der Anlage sind das 4 Tage. Damit natürlich völliger Blödsinn. Da haben einige Leute nicht gerechnet.
    Geändert von Ralf-T (11.04.2015 um 00:29 Uhr)
    Handbreit - Ralf

  10. #10
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    9.691

    Standard

    Was soll das, Leute? Angst vor "ertappt"?

    Werte Themenstarter, die Umfrage ist tatsächlich ungeschickt angelegt.


    Zitat Zitat von CleanSea Beitrag anzeigen
    Guten Tag,

    wir sind Studenten einer Berliner Hochschule und forschen derzeit zum Thema Meeresverschmutzungen und deren Vermeidung. Für unsere Arbeit hätten wir gerne Daten von Wassersportlern (Eigner und Charterer) und bitten Sie, folgende Onlineumfrage absolut ehrlich zu beantworten. Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre Mithilfe:


    Frage 1: Wie viele Personen sind durchschnittlich an Bord Ihrer Yacht? (Anzahl)
    .....zwei

    Frage 2: Besitzt Ihre Yacht einen Fäkaliensammeltank? (ja/ nein)
    .....ja

    Frage 3: Nutzen Sie die Abpumpstationen in den Häfen und Marinas, die Sie besuchen? (ja/ nein)
    .....nein

    Frage 4: Wie lange dauert es durchschnittlich, bis Ihr Fäkaliensammeltank gefüllt ist? (Tage)
    .....je nach Angebot öffentlicher sanitärer Einrichtungen 4 bis Unendlich Tage

    Frage 5: Haben Sie jemals eine Pumpstation angesteuert, die defekt war oder vom
    Hafenpersonal nicht in Betrieb gesetzt werden konnte?
    (ja/ nein)
    .....siehe Frage 3

    Frage 6: Finden Sie das System der Pumpstationen praktisch und zukunftstauglich? (ja/ nein)
    ....jaein

    Frage 7: Ist der Deckel Ihres Absaugstutzens noch mit der Kette am Schiff befestigt-
    was bedeutet, dass hier noch niemals eine Pumpe angeschlossen wurde
    (wir bitten um eine ehrliche Antwort)? (ja/ nein)
    .....Isch ´abe gar kein´ Absaugstutzen (bzw das Boot hat keinen)

    Frage 8: In welchem Revier sind Sie hauptsächlich unterwegs?
    .....Im Dreieck Köln - London - Helsinki
    Fäkalien sind kein Problem, nur deren erhöhte Konzentration.

    Gruß Franz

Ähnliche Themen

  1. Wie am besten Möwen und Enten abwehren sowie deren Kot beseitigen?
    Von tris im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 20:06
  2. Motorabschirmung zur Vermeidung einer Kompassablenkung
    Von Skipper10 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.02.2011, 12:29
  3. Liste mit Häfen und deren Entfernung zum Ausgangshafen
    Von faro im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.08.2008, 10:45
  4. Charterfirmen, Agenturen und deren Kunden
    Von charterpartner im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2007, 16:24
  5. Vercharterer und deren Schiffe
    Von Matthias Axmann im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 16:21

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •