Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 79
  1. #1
    Registriert seit
    15.08.2008
    Ort
    SL Salzkammergut, Österreich
    Beiträge
    100

    Standard Ein- und Ausklarieren in Kroatien. "Staatspiraten"

    Obwohl Kroatien in die EU aufgenommen wurde handelt das Land wie in Sowjetzeiten nur viel teurer.
    Vergangene Woche sind meine Frau und ich von Grado nach Umag in Kroatien gesegelt. Auf dem direkten Weg zu diesem Einklarierunshafen haben wir in einer Bucht geankert. Am Abend kam die Polizei, hat unsere Papiere geprüft. im Juni habe ich bereits die geforderte Leuchtturmgebühr für 2015 entrichtet. Trotzdem wurde eine Strafe von je 2000 kn pro Person! Also 4000 kn gefordert. Da ich sofort mit der Karte bezahlt habe wurde die Strafe auf je 1333 kn gesengt. insgesamt immer noch ca. 360 €. Von der Polizei wurde ein Protokoll in kroatischer Sprache erstellt. Mündlich wurde mir erläutert, dass wir gegen die Einreisebestimmungen verstoßen haben weil wir nicht erst nach Umag gefahren sind um uns bei der Polizei zu melden!
    Innerhalb der EU ist eine Reisefreiheit vereinbart! Als EU Bürger haben wir ein Recht uns in Kroatien aufzuhalten! Das sind "Staatspiraten"
    Kroatien handelt damit gegen den Sinn der Verträge! Ohne Zweifel: das Land ist schön und ich werde immer wieder dort hin segeln. wenn Kuba nicht so weit wäre, würde ich ja auch hinsegeln. Meines Erachtens ist es aber noch tief in das Denken der Kommunisten verankert und benimmt sich wie ein Polizeistaat.
    Also aufpassen wenn ihr in das Land reist. Die haben sicher noch weitere Tricks uns Segler auszunehmen.
    Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?
    Der Weg ist das Ziel

  2. #2
    Registriert seit
    21.07.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    165

    Standard

    Irrtum! Kroatien ist noch kein Schengen-Staat, die Grenzkontrollen zur Schengen-EU sind daher noch nicht entfallen. Darüber hinaus ist die Praxis des Einklarierens hinreichend bekannt. Es gibt keine Überraschungen, wenn man die Vorschriften kennt und einhält. Man sieht Dir darüber hinaus nicht an, aus welchem Land Du einreisen möchtest, könnte auch ein Drittland sein.
    Geändert von Chris64 (18.07.2015 um 15:23 Uhr)
    Beste Grüße,
    Christof

  3. #3
    Registriert seit
    15.08.2008
    Ort
    SL Salzkammergut, Österreich
    Beiträge
    100

    Standard

    Habe nie behauptet das Kroatien zu Schengen gehört. Die Reise- bzw. der freizügige Aufenthalt gilt in der ganzen EU. Das ich aus keinem Drittstaat komme ist an meiner deutschen Flagge zu erkennen. Einer Überprüfung der Reisedokumente durch die Polizei ist auch nicht zu beanstanden. Aber eine saftige Geldstrafe zu verpassen ist unangemessen und widerspricht dem Sinn der Verträge innerhalb der EU. Objektiv: Es bleibt der bittere Geschmack der Abzocke und des Polizeistaates.
    Der Weg ist das Ziel

  4. #4
    Registriert seit
    21.07.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    165

    Standard

    Trotz Deiner deutschen Nationale könntest Du ja auch zuvor aus z.B. Montenegro oder aus internationalen Gewässern gekommen sein oder Nicht-EU-Bürger dabeihaben. Was daher irrelevant ist. Du hast unverzüglich - ohne vorherigen Stopp - einzuklarieren, und wenn Du das nicht tust, ist eine Strafe fällig. Unwissenheit schützt bekanntermassen nicht vor Strafe. Auch auf dem Landweg kannst Du ja nicht einfach so ohne Bereitschaft zum offiziellen Grenzprocedere in Kroatien oder anderen Nicht-Schengen-Staaten einreisen.

    http://www.segeln-lernen.de/segellex...klarieren.html

    https://www.kroati.de/kroatien-infos/nautik-regeln.html
    Geändert von Chris64 (18.07.2015 um 23:14 Uhr)
    Beste Grüße,
    Christof

  5. #5
    Registriert seit
    28.08.2006
    Beiträge
    206

    Standard

    Zitat Zitat von hallweig Beitrag anzeigen
    Habe nie behauptet das Kroatien zu Schengen gehört.
    Hat Dir keiner vorgeworfen.
    Allerdings ist Kroatien *noch* nicht im Schengen-Raum.
    Daher ist jedes Einlaufen in die Hoheitszone direkt (ohne Unterbrechung) im ersten Hafen (der die Infrastruktur zum Einklarieren hat - welche das sind, steht in schlauen Büchern) abzuwickeln.
    In den 'schlauen Büchern' steht auch genau drin, daß das so ist!
    Damit jetzt keiner fragt, was ich mit 'schlauen Büchern' meine: Hafenhandbuch(Seehandbuch) Deiner Wahl.
    Ist wie Grenzübergang auf der Strasse (Schengen <-> Nicht-Schengen). Zwingende Passkontrolle etc...
    Wenn Du mit dem Auto von Italien (oder DE oder AUT) via Slowenien nach Kroatien fährst, hast Du ja auch zwischen Italien (DE und AUT) und Slowenien keine Grenzkontrolle. Zwischen Slowenien und Kroatien sehrwohl!
    Also nächstens bitte vorher informieren, bevor Du jetzt hier Deinen Unmut ablädst.
    Das hattest Du Dir selbst zuzuschreiben.
    42 ist die Antwort (auf welche Frage?)

  6. #6
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.396

    Standard

    Zitat Zitat von hallweig Beitrag anzeigen
    Habe nie behauptet das Kroatien zu Schengen gehört. Die Reise- bzw. der freizügige Aufenthalt gilt in der ganzen EU. Das ich aus keinem Drittstaat komme ist an meiner deutschen Flagge zu erkennen. Einer Überprüfung der Reisedokumente durch die Polizei ist auch nicht zu beanstanden. Aber eine saftige Geldstrafe zu verpassen ist unangemessen und widerspricht dem Sinn der Verträge innerhalb der EU. Objektiv: Es bleibt der bittere Geschmack der Abzocke und des Polizeistaates.
    Selbst wenn Kroatien zu Schengen gehören würde, dann wären, wenn Du von See aus in die Hoheitsgewässer einfährst, Einklarierungsvorschriften einzuhalten, völlig im Einklang mit den EU-Vorschriften/Rechten.
    Die SEEGRENZE ist auch bei Schengenstaaten, DIE Aussengrenze. Das wir, von DK aus kommend, in D. nicht einklarieren müssen, liegt ausschliesslich daran, dass wir in D. nicht genügend Kontrollpersonal vorhalten.

    Die NL'er kontrollieren das übrigens gerne und recht häufig ! (NL ist Schengenstaat, gehört zur EURO-Zone und ist Mitglied der EU).

  7. #7
    Registriert seit
    21.07.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    165

    Standard

    @hallweig:

    Wenn ich mit dem Auto in eine Radarfalle rassle, gebe ich zugegebenermaßen auch den "Raubrittern" die Schuld. Auch wenn ich das Gaspedal natürlich selber betätigt habe und ohne Not die Regeln nicht eingehalten habe. :-)

    A propos "Staatspiraten": Bei Euch wird man diesbezüglich ja sogar "geschätzt", und das ganz legal....
    Geändert von Chris64 (19.07.2015 um 07:39 Uhr)
    Beste Grüße,
    Christof

  8. #8
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    53
    Beiträge
    6.936

    Standard

    wenn man von kroatien kommend, die 12 sm zone verlässt und dann wieder in die 12 sm zone kroatiens einfährt, hat man auch eine grenzverletzung begangen und die kann sehr teuer werden.

    also obacht, die kroaten kontrollieren das mit radar und ais.

    abschließend, jahrelang haben wir die leichtfertige praxis in kroatien belächelt, und jetzt da korrekt gehandelt wird beschweren wir uns? im übrigen sind diese kontrollen eigentlich nur der kroatische nachweis gegenüber den anderen EU staaten "schengenreif" zu sein.

    chris
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

  9. #9
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    77

    Standard

    Wie verhält es sich dann wenn ich von Frankreich nach Korsika segel? Es könnte ja behauptet werden das ich von Italien oder Spanien komme ( bezugnehmend auf obigen Beitrag Deutschland - Dänemark )Wie muß ich mir eine Einklarierung vorstellen? Was wird da eigentlich gemacht? Muß das zwingend beim Zoll,Polizei durchgeführt werden, oder darf das ein Hafenmeister auch tun?
    Setzt eine Einklarierung nicht auch eine Ausklarierung voraus??.
    Tut mir leid wenn ich Euch damit nerve, aber ich hatte noch nicht die Gelegenheit dazu.

  10. #10
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.396

    Standard

    Wenn Du von See kommend in Bastia(korsika) einläufst, musst Du eigentlich einklarieren, da Du mit Sicherheit die 12sm Zone der Franzosen überschritten hast. Wie Du Dich zwecks Einklarierung zu verhalten hast, sollte im Bloc Marine oder im Yachtpilot stehen.
    Durchgeführt wird die Einklarierung von der Douane(Zoll) oder der Gendarmerie. Hafenmeister dürfen das nicht.

Ähnliche Themen

  1. Suche "günstige" Marina in Kroatien
    Von maxi1988 im Forum Mittelmeer
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 13:41
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 22:47
  3. "Leider verloren" oder auch "der Nachbar war schneller"
    Von round-world2 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 09:48
  4. Doch etwas "Neues" aus Kroatien!!!!
    Von Ausgeschiedener Benutzer im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.03.2007, 12:51
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 12:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •