Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 79
  1. #11
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    Raum Hamburg
    Alter
    55
    Beiträge
    1.265

    Standard

    Wie die Mittelmeerfranzosen das sehen weiß ich nicht, aber die Spanier, Italiener und die Griechen interessiert das kein bischen solange du ein Schengen-Schiff mit Schengen-Crew bist. OK, in GR mußt einmal im Jahr das DEKPA abstempeln lassen.
    Michael
    http://www.sioned.de

  2. #12
    Registriert seit
    21.07.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Wenn Du von See kommend in Bastia(korsika) einläufst, musst Du eigentlich einklarieren, da Du mit Sicherheit die 12sm Zone der Franzosen überschritten hast. Wie Du Dich zwecks Einklarierung zu verhalten hast, sollte im Bloc Marine oder im Yachtpilot stehen.
    Durchgeführt wird die Einklarierung von der Douane(Zoll) oder der Gendarmerie. Hafenmeister dürfen das nicht.
    In Bastia macht die capitainerie im vieux port sowieso pünktlich um 17 Uhr Schicht. Bevor die Yachties kommen. Sonst würde ja Arbeit drohen.
    Beste Grüße,
    Christof

  3. #13
    Registriert seit
    10.08.2005
    Beiträge
    359

    Standard

    Da hatte ich dieses Jahr scheinbar nur Glück. Wir sind vom italienischen Festland nach Elba und weiter nach Korsika gesegelt und später den gleichen Weg zurück.
    Kontrolliert wurden wir nirgends und Strafen hätten mich Unwissenden echt überrascht.

    Viele Grüße
    Norbert

  4. #14
    Registriert seit
    21.07.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von Norbert Bock Beitrag anzeigen
    Da hatte ich dieses Jahr scheinbar nur Glück. Wir sind vom italienischen Festland nach Elba und weiter nach Korsika gesegelt und später den gleichen Weg zurück.
    Kontrolliert wurden wir nirgends und Strafen hätten mich Unwissenden echt überrascht.

    Viele Grüße
    Norbert
    Interessiert dort an Land wirklich niemanden. Höchstens die schwimmende Division kommt mal längsseits.
    Beste Grüße,
    Christof

  5. #15
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    AT
    Beiträge
    315

    Standard

    Es ist hinlänglich bekannt, dass Kroatien den Nautischen Tourismus als ein Art willkommene Melkkuh sieht, dies macht sich nicht nur im Bereich der amtliche Seite sichtbar.

    Kroatien will möglichst schnell Schengen Mitglied werden und reibt dadurch natürlich seine Schultern ganz besonders an Brüssels Seite um diesen Status recht bald zu erhalten. Es wurden ja auch mit EU Geldern enorme techn. Aufrüstungen im Bereich der See-Überwachung durchgeführt.
    Es ist natürlich einleuchtend, dass man hier sehr bestimmt vorgeht, es gibt aber auch Berichte darüber, dass sich Yachten vor Schlechtwetter Zuflucht, VOR dem Einklarieren gesucht haben, und hier ebenfalls aufgebracht und einer Bestrafung zugeführt wurden. So ein Verhalten ist natürlich völlig unverständlich , um nicht zu sagen widerlich und entspricht keineswegs den internationalen Regeln zur Sicherheit auf See, es geht um bloßes Kohle machen und um zu zeigen wo der Hammer hängt.

    Obwohl ich das Segelrevier als einzigartig empfinde, widert es mich immer mehr an dort zu verkehren. Sämtlicher Spaß und das Gefühl welches ich beim Segeln erhoffe. bzw erwarte geht successive verloren. Es geht um die allgegenwärtig vorhandene Abzocke und die immer größer werdenden Anzahl von Chartercrews, denen es verständlicherweide weniger ausmacht, wenn Preise eskalieren, und Grenzverletzungen betreffen im Großen und Ganzen diese Besatzungen auch kaum.
    Als Eigner und Privatsegler, hat man die schlechteren Karten, denn man ist ja Reich. Diese Dialektik konnte ich in genau dieser oder ähnlicher Form in den vergangenen Jahren öfter vernehmen als mir lieb ist.

    Da können auch noch so viele wirklich nette und hilfsbereite Einheimische nichts daran ändern, dass die Generalhaltung so unsubtil ist, daher kann ich den Ausdruck des Treaderstellers als "sovjetartig" gut nachvollziehen.

    Es bleibt somit nurmehr übrig sich diesen Freiheits-tötenden Tendenzen zu unterwerfen oder das Revier zu verlassen.
    Letzteres habe ich diesen Sommer gemacht und bin nach Griechenland. Trotz der Krise kein Vergleich...

    L.G. Yippie
    Geändert von yippieaye (24.07.2015 um 10:31 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    01.07.2001
    Ort
    Aachen
    Alter
    40
    Beiträge
    615

    Standard

    In Nordeuropa ist z.B. UK kein Schengenland und bis vor ein paar Jahren hätte man sich offiziel mit Crewliste im ersten Grenzübergangshafen melden müssen. Meinens Wissens verzichtet UK für Sportboote auf diese Formalitäten seit kurzem.
    Man muss aber aufpassen wenn man nicht EU-Bürger mit Schengenvisum an Bord hat. Das EU Schengenvisum gilt nicht in UK!

    Europa ist nicht Europa, es gibt die Eurozone es gibt die Schengenländer es gibt EU Mitgliedsstaaten und die Schnittmenge ist nicht gleich! Unwissenheit schützt hier vor Strafe nicht!

    Wobei ich es schon kleinlich finde, NL kontroliert auch viel und hat hohe Strafen, an reinen Formatitäten hängen die sich aber zum Glück nicht auf.

    Handbreit
    Daniel

  7. #17
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.395

    Standard

    wenn ein kroatischer Segler italienische, franz. oder die deutsche Seegrenze übertritt und nicht ordnungsmässig sich einklariert, wird auch er "abgezockt"!. Sturm hin oder her!
    Das sind nun mal die Folgen unseres Sicherheitsdenkens und unserer Grenzsicherungspolitik. Wir haben als Deutsche lediglich den Vorteil, dass wir das in der Form noch nicht an unserer Seegrenze erleben dürfen. Das es aber in nächster Zeit auch bei uns so kommen wird, ahnt jeder, der unseren Sicherheitspolitikern und -Experten zuhört....

  8. #18
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.395

    Standard

    Dani:
    Die Briten arbeiten an einem E-border scheme, wo man sich als Sportboot mind. 48h vorher mit Angabe des Zielhafens per Email anmelden muss.
    Die RYA hat da gewaltig geschimpft und das Scheme ist aufgrund technischer Probleme und Nachbesserungswünschen noch nicht einsetzbar.
    Die Sicherheit geht nun mal über alles!

  9. #19
    Registriert seit
    22.10.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    251

    Standard

    Zitat Zitat von yippieaye Beitrag anzeigen
    ... es gibt aber auch Berichte darüber, dass sich Yachten vor Schlechtwetter Zuflucht, VOR dem Einklarieren gesucht haben, und hier ebenfalls aufgebracht und einer Bestrafung zugeführt wurden ...
    Mir sind diese Berichte nicht bekannt (obwohl ich die Materie seit geraumer Zeit intensiv verfolge). Bitte stell doch Links dazu ein, damit wir die Berechtigung solcher Vorwürfe prüfen können.

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie genauso wenig berechtigt sind wie der des Threaderstellers. Wenn der sich ärgert, dann sollte er das über sich selber tun ob seiner ungenügenden Törnvorbereitung.

    Dann auf solch ungenügender Grundlage zum Rundumschlag wegen Abzocke und "Sovjetartigkeit" auszuholen, läßt tief in die Psyche der Schreiber blicken. Man muß nicht alles in Kroatien mögen. Aber man sollte nur echte konkrete Mißstände anprangern, auch Positives erwähnen und zur Kenntnis nehmen und Rundumschläge bleiben lassen.

    MuS - Wolfman

  10. #20
    Registriert seit
    17.03.2011
    Beiträge
    209

    Standard

    @Wolfman
    100% Richtig.
    Aber wie das so bei Nacherzählungen läuft, aus einer Yacht werden Yachten, aus 6Bft ein ausgewachsener Sturm usw., und dann wird gleich zum Rundumschlag ausgeholt.
    Ich fühle mich in Kroatien wohl, alles passt mir zwar auch nicht aber für mich ist es das ideale Revier und ein Liegeplatz mit vergleichbarer Infrastruktur und Ausstattung kostet in anderen Ländern auch sein Geld, geschenkt bekommt man nirgend etwas. Auch sind andere Reviere nur von Anfang Mai bis Ende September gut erreichbar, vorher und nachher wird es zum Teil umständlich. Jene die über Bojen- und Ankergebühren meckern müssen ja nicht unbedingt diese verwenden, es gibt genug andere Buchten wo man kostenlos liegen kann. Wenn man aber sieht wie viele diese Bojenfelder benutzen,verwundert es nicht dass es so viele gibt.
    Auch andere Reviere haben ihre Mängel aber darüber wird gerne hinweg gesehen wenn man seinen Ärger über Kroatien loswerden will.
    Es gibt halt ein paar Themen wo immer wieder gerne übertrieben wird (Kroatien, Bavaria, Abzocke usw.), das ist halt so und wird sich auch nicht ändern.
    Wünsche eine schöne Segelsaison, egal wo.
    Viele Grüße
    Alois

Ähnliche Themen

  1. Suche "günstige" Marina in Kroatien
    Von maxi1988 im Forum Mittelmeer
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 13:41
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 22:47
  3. "Leider verloren" oder auch "der Nachbar war schneller"
    Von round-world2 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 09:48
  4. Doch etwas "Neues" aus Kroatien!!!!
    Von Ausgeschiedener Benutzer im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.03.2007, 12:51
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 12:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •