Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 79
  1. #21
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    53
    Beiträge
    6.936

    Standard

    Zitat Zitat von wolfman Beitrag anzeigen
    Mir sind diese Berichte nicht bekannt (obwohl ich die Materie seit geraumer Zeit intensiv verfolge). Bitte stell doch Links dazu ein, damit wir die Berechtigung solcher Vorwürfe prüfen können.
    hab da leider auch keinen link zur verfühgung, aber wer die kroaten kennt wird bestätigen das bei nachvollziehbarer gefahr für leib, leben oder schiff nicht bestraft wird. wenn aber bei 5 bft aus faulheit vor dem einklarieren noch eine nacht in einer bucht verbracht wird, dann ist eine strafzahlung verständlich. verarschen lassen sich die kroaten, mit der ausrede schlechtwetter, auch nicht.

    chris
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

  2. #22
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Ostsee
    Beiträge
    2.109

    Standard

    Zitat Zitat von hallweig Beitrag anzeigen
    Obwohl Kroatien in die EU aufgenommen wurde handelt das Land wie in Sowjetzeiten nur viel teurer.
    Vergangene Woche sind meine Frau und ich von Grado nach Umag in Kroatien gesegelt. Auf dem direkten Weg zu diesem Einklarierunshafen haben wir in einer Bucht geankert. Am Abend kam die Polizei, hat unsere Papiere geprüft. im Juni habe ich bereits die geforderte Leuchtturmgebühr für 2015 entrichtet. Trotzdem wurde eine Strafe von je 2000 kn pro Person! Also 4000 kn gefordert. Da ich sofort mit der Karte bezahlt habe wurde die Strafe auf je 1333 kn gesengt. insgesamt immer noch ca. 360 €. Von der Polizei wurde ein Protokoll in kroatischer Sprache erstellt. Mündlich wurde mir erläutert, dass wir gegen die Einreisebestimmungen verstoßen haben weil wir nicht erst nach Umag gefahren sind um uns bei der Polizei zu melden!
    Innerhalb der EU ist eine Reisefreiheit vereinbart! Als EU Bürger haben wir ein Recht uns in Kroatien aufzuhalten! Das sind "Staatspiraten"
    Kroatien handelt damit gegen den Sinn der Verträge! Ohne Zweifel: das Land ist schön und ich werde immer wieder dort hin segeln. wenn Kuba nicht so weit wäre, würde ich ja auch hinsegeln. Meines Erachtens ist es aber noch tief in das Denken der Kommunisten verankert und benimmt sich wie ein Polizeistaat.
    Also aufpassen wenn ihr in das Land reist. Die haben sicher noch weitere Tricks uns Segler auszunehmen.
    Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?
    Es gilt eben für alle - Einreisebestimmungen beachten oder Zahlen

  3. #23
    Registriert seit
    19.07.2001
    Beiträge
    1.564

    Standard

    Zitat Zitat von wolfman Beitrag anzeigen

    Dann auf solch ungenügender Grundlage zum Rundumschlag wegen Abzocke und "Sovjetartigkeit" auszuholen, läßt tief in die Psyche der Schreiber blicken.
    Da ist sicherlich was dran, obwohl ich die Gedanken des Threaterstellers sehr gut nachvollziehen kann.


    Zitat Zitat von wolfman Beitrag anzeigen
    Mir sind diese Berichte nicht bekannt (obwohl ich die Materie seit geraumer Zeit intensiv verfolge). Bitte stell doch Links dazu ein, damit wir die Berechtigung solcher Vorwürfe prüfen können.

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie genauso wenig berechtigt sind wie der des Threaderstellers. Wenn der sich ärgert, dann sollte er das über sich selber tun ob seiner ungenügenden Törnvorbereitung.
    Auch das laesst tief in die Psyche des Schreibers blicken, und was ich da sehe, erschreckt mich.

    Obrigkeitshoerigkeit und blinde Akzepanz von Buerokratismus mag ich nun ‘mal nicht.

  4. #24
    Registriert seit
    21.07.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von Sayang Beitrag anzeigen
    Obrigkeitshoerigkeit und blinde Akzepanz von Buerokratismus mag ich nun ‘mal nicht.
    Naja. Ist eine Gratwanderung. "Mit dem Kopf durch die Wand" und "Regeln sind nur für andere da", mag ich wiederum nicht.
    Beste Grüße,
    Christof

  5. #25
    Registriert seit
    19.07.2001
    Beiträge
    1.564

    Standard

    Zitat Zitat von Chris64 Beitrag anzeigen
    Naja. Ist eine Gratwanderung. "Mit dem Kopf durch die Wand" und "Regeln sind nur für andere da", mag ich wiederum nicht.
    Der Threaderoeffner hat einen Fehler gemacht, und sich ueber die “gnadenlose” bzw. nach seiner Meinung ungerechtfertigte Bestrafung ereifert. Von "Kopf durch die Wand" oder "Regeln sind nur für andere da", habe ich nichts gelesen. Ich habe auch nicht behauptet, dass er Recht hat.

    Ich habe schon schlimmere Fehler gemacht. Die Obrigkeit kann nun das "Recht" "gnadenlos" durchsetzen. Die Alternative kann einfach eine Verwarnung sein; auch damit kann der "Gerechtigkeit" Genuege getan werden.

    Claquere werden damit natuerlich enttaeuscht ...

  6. #26
    Registriert seit
    21.07.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    165

    Standard

    Zitat Zitat von Sayang Beitrag anzeigen
    Die Obrigkeit kann nun das "Recht" "gnadenlos" durchsetzen. Die Alternative kann einfach eine Verwarnung sein; auch damit kann der "Gerechtigkeit" Genuege getan werden
    Einverstanden. Wobei die Obrigkeit sich mit Augenmass naturgemäss schwer tut, will sie sich nicht dem Vorwurf der Willkür aussetzen?
    Beste Grüße,
    Christof

  7. #27
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    AT
    Beiträge
    315

    Standard

    Nun, Gesetze werden beschlossen, Regeln werden gemacht. Nicht immer sind diese nachvollziehbar, umso mehr als diese meist von Ahnungslosen unter Herbeiziehen sogenannter "Experten" verabschiedet werden.

    Nun, ich kann jetzt keine Links über die von mir erwähnten Berichte einstellen, da ich besagte Infos nicht aus Medien sondern von Erzählungen der Leute erhielt, denen solche Sachen passiert sind. So ist zb. ein Ital. Eigner mit seiner ungeübten Frau am späten Abend bei Dunkelheit und 25kn Wind nicht gleich zur Zollmole nach Komiza sondern hat die Frechheit gehabt in Bisevo zu Ankern bevor er dann am nächsten Morgen erst Komiza anlaufen wollte. In der Früh bekam er Besuch....
    Wer aber derartigen Schilderungen keinen Glauben schenken möchte, sei Jedermann(Frau) freigestellt, der sollte sich aus glaubwürdigen Quellen über Eskapaden der Kroat. Behörden Informieren. Da sei etwa K.H Beständig erwähnt, der in der Aussendung seiner Updates an registrierte User, dieses Jahr eine schier unglaublich Story als Vorwort in seine Unterlagen einräumte. Das hat zwar nichts mit Grenzübertritt zu tun, es wirft aber trotzdem ein gewisses Licht auf die Einstellung und Absichten der lokalen Autoritäten.

    Es ist mir durchaus klar, dass derartige Worte bei Verehrern diese Segelrevieres alle Lichter zum Leuchten bringen und ein gewisses Lemming-Verhalten an den Tag legen indem man sich eine Binde vor die Augen legt um das Elend zu verdrängen.
    Ich bin nicht gegen die Leute dort und schon gar nicht gegen das Revier, aber gegen die Art und Weise wie sich das in den letzten Jahren entwickelt sehr wohl.
    Jeder der hier liest und postet sollte sich einmal vor Augen halten was wir mit unserem Hobby und Sport eigentlich tun und warum.
    Da kann es nicht sein, dass man bestraft wird weil man segeltechnisch den besseren Weg gewählt hat und dabei vielleicht kurz über das Hoheitsgebiet hinaus fuhr. Dieses ist nämlich, gerade in Kroatien, nicht so ohne Weiteres leicht fest zu stellen. Dazu kommt ja auch die Frage, wenn die Behörden in der Lage waren den (theoretischen)Grenzübertritt mit ihren techn. Mitteln festzustellen, dann muss es ihnen aber auch möglich gewesen sein zu erkennen, dass das Schiff kein anderes Land geschweige denn einen Hafen angelaufen hat.Somit blieb die Handlung rein formell. Ein typ.Beispiel wo ein Gesetz nur zum Selbstzweck angewendet wird, und als Vorwand dient die Hand aufhalten zu können.

    Wenn man schon unbedingt die Keule schwingen will, dann hätte hier ein Abmahnung wohl die bessere Wirkung gehabt und vollkommen genügt.
    Wie bei allen Handlungen die mit Strafe bedroht sind , muss ja ein Vorsatz und die Absicht sich daraus einen Vorteil zu verschaffen die Grundlage der Bestrafung sein. Es geht auch nicht um Unwissenheit, sondern um den Umstand.

    Nein, es ist und bleibt das Gefühl Strauchdieben aufgelaufen zu sein, die sich mit ihrer Autorität das Recht nehmen die "wohlhabenden" Bootsbesitzer zu strafen und damit die pleitierende Staatskasse etwas zu füllen.

  8. #28
    Registriert seit
    08.06.2015
    Beiträge
    62

    Standard

    Ich war ein Mal in Kroatien - genau mein letztes Mal.

    Die Landschaft ist klar der Hammer - ich fühle mich wegen der Überwachung aber nicht wohl und auch nicht willkommen.

    Viele freundliche Kroaten konnte ich auch nicht vorfinden - angefangen von patzigen Bedienungen, bis zu Ladenbesitzern, die mich vor ihrem Schaufenster verjagen wollten, da ich zu lange davor stand und potentiellen Kunden angeblich die Sicht versperrte.

    Nie wieder Kroatien.

    Gruß Thomas

  9. #29
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    53
    Beiträge
    6.936

    Standard

    Zitat Zitat von thocar Beitrag anzeigen
    I

    Viele freundliche Kroaten konnte ich auch nicht vorfinden - angefangen von patzigen Bedienungen, bis zu Ladenbesitzern, die mich vor ihrem Schaufenster verjagen wollten,
    jetzt muss ich lachen, wie man in den wald hineinruft so kommt es zurück.

    ich hatte noch nie probleme mit den äußerst freundlichen kroaten, ein kurzes molim, ein miteinander auf augenhöhe, da geht dann alles.

    wenn man ihnen aber überheblich kommt werden sie pampig.

    einfach mal zum nachdenken!

    chris
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

  10. #30
    Registriert seit
    08.06.2015
    Beiträge
    62

    Standard

    Lieber Chris - schön, dass wir uns persönlich kennen und Sie sich ein genaues Bild meines Charakters machen können.

    Gruß Thomas

Ähnliche Themen

  1. Suche "günstige" Marina in Kroatien
    Von maxi1988 im Forum Mittelmeer
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 13:41
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 22:47
  3. "Leider verloren" oder auch "der Nachbar war schneller"
    Von round-world2 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 09:48
  4. Doch etwas "Neues" aus Kroatien!!!!
    Von Ausgeschiedener Benutzer im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.03.2007, 12:51
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 12:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •