Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 88
  1. #21
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.005

    Standard

    Zitat Zitat von M_Dietrich Beitrag anzeigen
    .................

    Alerdings: In Darßer Ort gab's überhaupt kein Dorf, und insoweit ein Fortschritt. Mehr als 40 Gästeplätze gab's dort übrigens auch nicht.
    Wir sind öfter am Darß vorbeigekommen und haben den Nothafen nie angelaufen.
    - wenn wir nicht willkommen sind, bleiben wir weg
    - kritisch mit großem Tiefgang anzulaufen
    - Es gab auch keinen Grund, wir waren nicht in Not
    Das alles könnte in Prerow anders sein, und wenn die Prerower Geld verdienen wollten, würde ich ihnen das nicht vorwerfen.
    Im Gegensatz zu den Niederländern, den Dänen und den Polen scheint es den Ossis aber unangenehm zu sein.
    Keine Angst liebe McPommern, mit 40 Liegeplätzen habt ihr keinen Profit zu befürchten.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  2. #22
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    95

    Standard

    @Franz:
    ich schätze deine Beiträge sehr; aber vielleicht solltest du nach 28 Jahren mal den Begriff Ossi weglassen. Überläuft es mich jedesmal. Danke und sportliche Grüße
    Volker

  3. #23
    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    725

    Ausrufezeichen

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Im Gegensatz zu den Niederländern, den Dänen und den Polen scheint es den Ossis aber unangenehm zu sein.
    Keine Angst liebe McPommern, mit 40 Liegeplätzen habt ihr keinen Profit zu befürchten.
    Auch bei 400 Liegeplätzen wird da kein Profit entstehen....
    Eher das Gegenteil in großen Stile .....
    Ossis hin oder Ossis her . Das würden bei der Lage auch keine "Wessis" schaffen.
    Eher überhaupt keiner.

    Aber Grundsätzlich wird soviel Geld für unnützes verpulvert das der Hafen ruhig gebaut werden soll.
    Mit ein bisschen Glück wird genug Geld "verdient" um die Seebrücke nicht wieder verrotten zu lassen.
    Gruß Svente69

    Ab 2014 in der Ostsee unterwegs....

  4. #24
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.396

    Standard

    Ganz ruhig...
    Die Baupläne wurden vorgestellt, von Baugenehmigung, Umweltverträglichkeitsprüfung etc. Ist noch keine Rede.
    Einer der Verbände NABU, BUND und WWF wird dort bestimmt noch gegen die Pläne klagen...

  5. #25
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.005

    Standard

    Zitat Zitat von Svente69 Beitrag anzeigen
    Auch bei 400 Liegeplätzen wird da kein Profit entstehen....
    ..................
    Warst Du schon mal in Kühlungsborn?
    Die werden doch nicht mit so viel Aufwand Minus machen? Nur so als Beispiel

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    .......
    Einer der Verbände NABU, BUND und WWF wird dort bestimmt noch gegen die Pläne klagen...
    Nach eigenem Bekunden: "Wir klagen gegen alles"

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  6. #26
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.005

    Standard

    Zitat Zitat von tinthi Beitrag anzeigen
    @Franz:
    ich schätze deine Beiträge sehr; aber vielleicht solltest du nach 28 Jahren mal den Begriff Ossi weglassen. Überläuft es mich jedesmal. Danke und sportliche Grüße
    Volker
    Die Rheinländer, Volker,
    sind Spötter. So richtig ist ihnen nichts heilig. So scheue ich mich nicht von Nordlichtern (im Extrem auch von Fischköppen), krachledernen Südstaatlern, und in unserem Fall von Ostholländern zu sprechen. Es ist keinerlei Diskriminierung gewollt, und ich hoffe das geht aus dem Text hervor. Falls das nicht immer offensichtlich ist, bitte ich um Nachsicht.
    ... und wenn man mir verbal die Pappnase aufsetzt, obwohl ich mit Karneval nix am Kleid hab´, so kostet mich das nur ein Grinsen, denn es ist i.d.R. eben nur milder Spott.

    Nix für Ungut
    Franz
    halber Wind reicht völlig

  7. #27
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    221

    Standard

    Da hat jetzt das allgemeine Schulterklopfen eingesetzt und alle rechnen sich reich.Erst einmal zeigt die Erfarung mit veranschlagten Baukosten öffentlicher Projekte, dass sie immer teurer werden. Wenn hier von "bis zu 29 Mio€ geredet wird, meint das mit Sicherheit einen zweistelligen Millionenbetrag mit mindestens einer drei am Anfang. Wie da gerechnet wird, zeigt eine DPA -Meldung:http://www.wetter.com/news/backhaus-...b0d7219f2.html Der Minister (Backhaus) zeigte sich überzeugt, dass sich regionalwirtschaftliche Effekte auf knapp 400 000 Euro summieren könnten. 45 Prozent davon würden aus den Sportliegeplätzen erwirtschaftet.......
    So so, rechnen wir doch mal nach: 75% von 400.000 sind 300.000. Die Saison von Mitte Mai bis Mitte September dauert gerade einmal rd. 120 Tage. Jeder Tag soll also täglich Liegeplatzeinnahmen von €2.500 "erwirtschaften". Das macht bei 40 Liegeplätzen eine Durchschnittsliegegebühr von €62,50 (!) -aber auch diese Rechnung stimmt nur, wenn der Hafen während der 120 Tage zu 100% belegt ist! Und was ist mit Kosten und Rücklagen - Hafenmeister, Strom, Wasser?

    Wovon wird da geträumt bzw wer wird da vera......?

    Im Übrigen: wer es bis Prerow schafft , schafft es auch bis Barhöft bzw. muss es schaffen! Die Lage des D.O. war doch dadurch gekennzeichnet, dass man von Warnemünde kommend mit der Kursänderung nach Ost eventuell feststellen musste, dass es unerwartet sehr ungemütlich wurde. Dann war der D.O. genau da, wo man ihn brauchte. Nach Prerow muss man sich in der Lage erst einmal hinkämpfen, nur um vielleicht festzustellen, dass der viel zu kleine Hafen voll ist. Dann muss man sowieso weiter nach Barhöft.

    Aber so geht Politik - wenn es schwierig wird, zapft man lieber den Staatssäckel an. Die Sache ist zwar gelutscht, aber tatsächlich hätte man den D.O. mit 10-20% der Mittel, die jetzt sprudeln werden, zu einem naturnahen Wasserrastplatz ausbauen können, der nichts außer die "reine Lehre" gestört hätte. Dass Naturschutzgebiete auch verkleinert werden können, ist ja nichts Neues. Aber Steuermillionen verbrennen scheint einfacher.........
    Geändert von Elling (07.01.2018 um 19:28 Uhr)

  8. #28
    Registriert seit
    17.09.2008
    Ort
    im süd-östlichen Randgebiet von Berlin
    Alter
    66
    Beiträge
    486

    Standard

    An Deiner Rechnung stimmt etwas nicht!
    Oben im Text steht 45%, Du rechnest weiter mit 75%! Ist nur ein kleiner Unterschied!
    Ich habe Deine Rechnung mal mit 45% gemacht; da kommen 37,50 € je Tag und Liegeplatz raus. Ist auch noch ganz schön viel!

    Und wenn Du bei mittlerem Wind von Warnemde. kommst und gegen 1800 Darsser Ort gerundet hast, und siehst dann von Osten her das Gewitter aufziehen, dann freust Du Dich schon, wenn da ein sicherer Hafen ist - gerade, wenn Du vielleicht nur auf 21 oder 24 Füßen unterwegs bist!

    Ich hatte vor langer Zeit hier mal die Variante mit einem Wellenbrecher, der die Reede vor dem Nothafen nach N - NO schützt, vorgeschlagen. Hat leider niemand aufgegriffen. Nun ja....

    LG Thilo

  9. #29
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    221

    Standard

    Hast natürlich recht, dreimal nachgerechnet aber auf der falschen Schiene!!!!!!Brett vor dem Kopf! troztdem: Der Betrag ist ja nur der Umsatz vor Abzug der Kosten. Wenn die Gemeinde, wie tatsächlich in Aussicht gestellt, 37,50 Euro Gewinn pro Liegeplatz und Tag haben will, müssten laufende Kosten des ganzen Jahres und die nötigen Rücklagen auf den Betrag aufgesattelt werden . Zudem kann man unmöglich mit einer 100%igen Belegung in 120 Tagen rechnen. Schätze mal, dass 75% Auslastung schon sehr optimistisch sind.Dann hätten nur durchschnittlich 30 Liegeplätze den erwarteten Jahresgewinn in 120 Tagen zu erwirtschaften. Bei einer Gewinnerwartung von 180.000 macht das ein Liegegeld von €50.- zuzüglich Umlage der Jahreskosten und Rücklagen. Wenn man die zusammen auch nur mit €30.000 p.a. ansetzt, wären das noch €8,30 obendrauf. Dann wären wir schon wieder dicht bei € 60.-! Dafür fährt da wohl keiner hin wenn er nicht muss. Und von denen würde der Hafen sicher nicht voll. Ich bin allerdings sehr sicher, dass die Gebühren sich im üblichen Rahmen bewegen werden und das Dollarzeichen in den Augen der Prerower entsprechend schrumpfen wird.

  10. #30
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.005

    Standard

    Zitat Zitat von Elling Beitrag anzeigen
    ........Kosten. ......... Gewinn .......Rücklagen .......Gewinnerwartung ........
    Liebe Krämerseelen,
    es ist schon wichtig Groschen zu sparen. Wichtiger erscheint mir allerdings Euros zu erwirtschaften.
    Die Kosten/Nutzen - Rechnung auf den Liegeplatz zu beschränken scheint mir zu kurz gedacht. Autobahnen und Schienenstränge rechnen sich auch nicht. Sie sind aber eine voraussetzende Infrastruktur um wirtschaftliches Potenzial auszuschöpfen.
    Zugegeben, betriebs- oder volkswirtschaftliche Rechnungen überfordern mich, dafür hab ich meine Leute

    https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pub...cationFile&v=8

    Ergebnisse im Überblick
    • Der Wassertourismus ist auf den Bundeswasserstraßen
    ein wichtiger Wirtschaftsfaktor: Aus der touristischen
    Nachfrage werden rund 4,215 Mrd. Euro Bruttoumsatz
    generiert. Die daraus induzierten Einkommenseffekte
    im Rahmen der 1. und 2. Umsatzstufe belaufen sich
    auf rund 1,844 Mrd. Euro. Daraus ergibt sich ein Einkommensäquivalent
    von 66.519 Personen, die ihren
    Lebensunterhalt durch den Wassertourismus an Bundeswasserstraßen
    bestreiten können.


    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

Ähnliche Themen

  1. Immer mehr Sand vor dem Not-Hafen Darß
    Von GREIF im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 31.01.2018, 16:48
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.04.2015, 15:03
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 22:08
  4. Ersatz für Nothafen Darßer Ort - Neuer Hafen kommt nach Prerow
    Von GREIF im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.07.2008, 12:50
  5. Kein Hafen im Aussenbereich von PREROW
    Von HRT im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 18:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •