Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2016
    Beiträge
    4

    Standard Sasanka 620 - Schwertproblem

    Hallo,
    ich segle auf einer Sasanka 620 und in der letzten Saison ist das Schwertfall gerissen. Auf der Seite der tes-freunde war ich schon. Leider ist bei der Sasanka 620 ein Kastenprofil für die Schwertrollen verbaut und ich finde keine Verweise zur S.620

    Weiß jemand, wo ich im G.-Raum Berlin Hilfe/Rat bekommen kann, die Yacht-Werft per Mail erreichen kann, oder an die Halteschraube für die Schwertmechanik rankomme?

    (Die Mail-Adresse : biuro@sasanka-yacht.pl ist leider nicht erreichbar !!! )

    Gruß Frank

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2016
    Beiträge
    4

    Standard

    Okay, die Sasanka Yachtwerft soll es schon ca. 5 Jahre nicht mehr geben. Das erklärt einiges.
    Ich hatte gerade Kontakt zu einem Importeur der mir einige Illusionen genommen hat, da die Sasanka 620 auch nur vglw. kurz gebaut wurde.

    Sein Tipp, Schwertkastenverkleidung abbauen und die Schraube im vorderen Schwertkastenbereich suchen. Schön wäre es, wenn jemand Maße hat. Dann könnte ich mir den Aufwand mit dem aufgeklebten Schertkastendeckel ersparen und gezielt die Verkleidung anbohren und anschließend einen Revisionsdeckel davor setzen.

    Gruß Frank
    Gruß Frank

  3. #3
    Registriert seit
    25.10.2016
    Beiträge
    3

    Standard

    Ich weiß der Beitrag ist schon vom April, aber ich versuchs trotzdem.

    Hallo Frank,

    ich kann Dir zwar leider nicht bei deinem Schwertproblem helfen, aber ich suche jemanden der die Sasanka 620 besitzt und mir was zu den Segeleigenschaften sagen kann. Ich bin gerade dabei den Segelschein zu machen und habe bis jetzt nur Erfahrung auf einer Sportina 600. Die Sportina ist auch 6,2 m lang und etwas leichter, aber von den Segeleigenschaften recht sportlich (sagt der Name ja auch) und reagiert sehr direkt. Das finde ich gut, nur die Kajüte ist mir zu spatanisch ausgestattet. Ist die Sasanka eher sportlich oder eher gemütlich. Legt sie sich schnell auf die Backen und ist dann gut beherschbar, reagiert sie direkt auf Kursänderungen??
    Bist Du mit der Verareitungsqualität des Bootes zufrieden, zeigt die Konstruktution irgendwelche Schwächen (Risse auf Deck, Probeme am Unterschiff usw.)? Löst sich bei deinem Boot auch die "rutschfeste Beschichtung" (weiß nicht wie das fachmännisch heißt) auf dem Deck, sieht man bei gebrauchten oft?
    Wie ist die Qualität der Original-Segel?
    Ich würde mich freuen wenn Du mir die Fragen beantworten könntest.
    Vielen Dank im vorraus,

    Gruß Philipp

  4. #4
    Registriert seit
    29.11.2004
    Beiträge
    999

    Standard

    Fast alle diese polnischen Dampfer wurden von A. Skrzat in den 80gern gezeichnet und danach in unzähligen Varianten gebaut. Gemeinsam haben die meisten Schiffe, dass sie - wie damals üblich - mittig breit bis sehr breit sind und demzufolge bei Lage sehr schnell in die Sonne schießen wollen. Wir besaßen mal eine Tango775 (Sport) der wir dann sogar ein neues, längeres Ruderblatt verpasst haben um es kontrollierbar zu bekommen.
    Bei Leichtwind war das Schiff sehr schnell - bei viel Wind (fast) eine Katastrophe. Die Sportina ist eine kleinere Schwester der Tango und die Sasanka die Tourenausführung mit reduzierter Segelfläche.
    Würde ich (insbesondere als Anfänger) heute ein solches Schiff kaufen - eher nicht ...
    www.berlin-ocean-racing.com

  5. #5
    Registriert seit
    25.10.2016
    Beiträge
    3

    Standard

    Danke für deine Antwort jofraja. Das die sportina bei stärkerem Wind sehr luvgierig ist habe ich schon gemerkt. Ich suche trotzdem was vergleichbares mit etwas mehr Komfort. Also eine Kielschwertyacht etwa 6m bis 6,5m mit Hubkiel. Auf dem Trailer nicht zu hoch (2m), budget ca 8500 inkl Trailer.
    Was kann man denn zur Etap 20 und ihren Segeleigenschaften sagen? Gibts ja recht häufig gebraucht.Hat jemand noch einen Tipp? Gruß Philipp

  6. #6
    Registriert seit
    29.11.2004
    Beiträge
    999

    Standard

    Echt unter 10kE ?? Wenn es etwas mehr werden darf, dann vlt. eine First 211 oder 21.7.
    www.berlin-ocean-racing.com

  7. #7
    Registriert seit
    11.06.2002
    Ort
    z.Zt. Bad Hersfeld
    Alter
    57
    Beiträge
    489

    Standard

    Unter 10 k€ wird schon schwierig.

    Wenn Dir die Segeleigenschaften wichtig sind, lass die Finger von den Polenbooten (außer eventuell der Sportina).

    Neben der schon genannten First käme dann natürlich vor allem die Dehler 22/25 bzw. die Dehlya infrage oder wenns etwas teurer sen darf eine Unna oder Sailart.
    Gruß vom Hobbit

  8. #8
    Registriert seit
    25.10.2016
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo nochmal,

    die First 211 und besonders die Sailart 20 sind sehr schöne Boote, aber es gibt sie kaum gebraucht und schon garnicht für unter 15k€, soviel wollte ich nicht gleich ausgeben. Was ist denn mit einer ETAP 20, z.B. die hier:[URL="https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/etap-20-segelboot-mit-trailer-und-8-ps-yamaha-aussenborder/529667994-211-71"], gut etwas ausgelichenes Gelcoat, keine Rollfock, der obere Teil des Luks ins Schiff scheint irgendwie defekt oder undicht zu sein, deshalb wohl auch die Sprayhood. Den Zustand der Segel, die Beschläge und den Kielkasten bzw. den Mechanismus müsste man sich halt anschauen. Aber so eine Ente als Einstieg und zumal hier in Berlin auf Müggelsee, Dahme und co. Was meint ihr?

    Gruß

  9. #9
    Registriert seit
    18.09.2015
    Ort
    Jülich
    Beiträge
    9

    Standard

    Hallo zusammen.
    Also ich bin seit dieser Saison Eigner einer Laguna 20 (auch bekannt unter
    Fan20 oder Sasanka 600) von der Sulkowski Werft. BJ 2011, 12k€, ohne
    Trailer.

    Ich bin sehr sehr zufrieden mit dem Bötchen!

    Segle Binnen, einhand, bei Windstärken zwischen 2-5. Fühle mich dabei
    jederzeit sehr sicher. Segelt sich sehr agil und spricht direkt an, was ich
    gut finde - Ich komme vom Jollen-Segeln. Ja, sie legt sich schnell auf die
    Seite, aber auch nur, wenn man die Segel zu stark dicht holt...;-)

    Mit den etaps und firsts und suns hier im Revier kann ich absolut
    mithalten... Aber das ist für mich eher weniger wichtig.

    Die Bauausführung finde ich tadelos - Über wie unter Deck.

    Ich bin total happy!

    Viele Grüße

  10. #10
    Registriert seit
    14.11.2017
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo Frank,

    konntest du das Problem lösen? Ich habe eine Pretty21, quasi baugleich, mit dem gleichen Problem. Wo hast du den Schwertkasten geöffnet?

    Gruß Marcel

Ähnliche Themen

  1. Viva 600 Sasanka Poland
    Von Torbjörn im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.04.2016, 14:47
  2. Sasanka Viva 600
    Von kapitan im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.06.2015, 19:08
  3. Sasanka Janmor 20 zu verkaufen
    Von Timpeteh im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 15:59
  4. Erfahrung mit der Janmor Sasanka 660
    Von Ralf_B im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.07.2007, 18:27
  5. Sasanka 660
    Von kneff im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2005, 09:06

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •