Hallo Ddave 28
Wenn es unbedingt ein Selbstbau in Grösse eines Strandkatamarans sein soll, ist die Tornado "Stitch and glue" Bauweise
die praktikabelste Lösung. Am besten auch gleich auf Basis des Torndo Schnittmusters, denn das war der erfolgreichte Kat in dieser Bauweise. Die Grösse kannst Du natürlich durch Straken anpassen: Faustregel:Was Du an Länge kürzt, musst Du in der Höhe und Breite dazugeben, Beispiele der 5m Condor oder der sehr erfolgreiche Dart 18, beide wie auch der Tornado von Rodney March konstruiert.
Dazu ist das Tornado Schnittmuster sehr Materialsparend, siehe beiliegende Zkizze, pro Rumpf braucht man 3 Standard Sperrholzplatten 122 x 250 cm aus 4mm Marinesperrholz, die geschäftet und zusammengeleimt werden. Aus dem Rest werden die Spanten,Decksstringer und Spiegel gemacht.
Es gibt immer mal wieder Pläne davon, notfalls hilft auch eine Suchanzeige.
Das Schnittmuster des Unicorn ist nicht zu empfehlen, zu wenig Auftrieb im Vorschiff.

Tornado Schnittmuster.JPG

Damit Du die Rumpfhälften nicht 4 x aufzeichnen musst, ist es ratsam, eine Schablone aus 3-4 mm Pressspan zu machen, und diese dann dann auf die Sperrholzplatten zu übertragen, so machen es auch die Bootsbauer.
Das grösste Problem bei dieser Bauweise sind die Schäftungen, denn diese müssen sehr präzise ausfeführt werden, weil ja die Sperrholzhäften unter viel Spannung in Form gebogen werden.

Gruss
Woody