Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 71

Thema: Gleit-Multi

  1. #61
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.039

    Standard

    nachtrag, 2009 wurde der SEIKO 49er rekord 3 mal getoppt 20,4...20,8...21,6 kn

  2. #62
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    Zitat Zitat von rosti_123 Beitrag anzeigen
    Also nochmal allgemein: Die 6m Länge sind meine Mindestvorstellungen, gerne auch etwas größer, aber noch einhand beherrschbar. Sportlich. Keine Geschwindigkeitsrekorde. Tourentauglich: heißt für mich lediglich eine Mini-Schlupf-Kajüte für etwas Stauraum.
    ..............
    Die Theorie möchte ich hier noch gar nicht im Detail ausdiskutieren. Dafür habe ich ausreichend Literatur und Grundlagenwissen.
    ................
    Vestas Sailrocket ist zwar beeindruckend, aber das Prinzip auf einen tourentauglichen Trimaran zu übertragen....weis nich. Ist sicher schwierig .
    ............
    Also ich selbst war noch nicht mit GPS unterwegs, aber wenn man diversen Berichten Glauben schenken darf, dann um die 30 Knoten bei 7-8 bft. Raumschot mit Spi. Kommt auf Wellengang und Mannschaft an.
    Von dem Tri verspreche ich mir aber etwas höhere Geschwindigkeiten. Das ist es, was ich mir unter „vernünftig Speed“ vorstelle.
    .................
    Hervorblendend - Willkommen an der Theke des Multihull Experten Forums. Du wirst hier viele Mitstreiter mit ähnlich großem Grundlagenwissen finden und wenns nicht reicht macht ihr eben wieder Physik und Mathe passend zu euren Theorien oder erzählt euch Geschichten aus der Jugend

  3. #63
    Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    9

    Standard

    Hm. Ja also ich hab jetz auch mal verglichen, 30 Kn mit nem 420er ist echt ziemlicher Blödsinn. Wie peinlich Vergessen wir das am besten.
    Haribo, bzgl. Geschwindigleit sollte es die Jolle jedenfalls übertreffen. Das wollte ich damit eigentlich sagen. Wie gesagt eine Messung habe ich selber beim segeln nie gemacht, habe deswegen keinen Vergleich. Werde ich aber nachholen, interessiert mich selber.

    als nächstes steht Trimaran segeln auf dem Plan. Ich will natürlich wissen, wie sich die Geschwindigkeit auf 3 schnittigen Rümpfen anfühlt.

    Rosti

  4. #64
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    Grafing bei München
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von rosti_123 Beitrag anzeigen
    aber wenn man diversen Berichten "Glauben" schenken darf, dann um die 30 Knoten bei 7-8 bft. Raumschot mit Spi......
    Von dem Tri verspreche ich mir aber etwas höhere Geschwindigkeiten. Das ist es, was ich mir unter „vernünftig Speed“ vorstelle.
    Da bin ich leider etwas "ungläubig"
    Die 30 Knoten bei rund 20 Fuss Länge erreichst Du nur mit Foils, alles andere ist Wunschdenken oder Angeberei.
    Allerdings habe ich es auch schon mal erlebt, dass mein GPS bei einem Durchschnitt von 9 Knoten ein Max. von über 20 Knoten angezeigt hat (ohne zwischenzeitlichen Raketenstart).
    Und derartige fehlerhafte momentan-GPS Anzeigen werden dann manchmal auf Messen als Beweis für traumhafte Geschwindigkeiten angeführt.

    Keep dreaming

    Woody

  5. #65
    Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    9

    Standard

    Die 30 Knoten bei rund 20 Fuss Länge erreichst Du nur mit Foils, alles andere ist Wunschdenken oder Angeberei.
    Wie gesagt, hab auch festgestellt dass das ziemlicher Unsinn ist. Ich habe aber keinen Vergleichswert da nie mit GPS unterwegs gewesen.
    Vergessen wir das Thema Vmax mit 420er. Das was das Internet so hergibt, sind nur utopische Werte.

    Rosti

  6. #66
    Registriert seit
    27.09.2008
    Beiträge
    161

    Standard

    Nun ja Rosti, aber immerhin schreibst Du ja auch das Du über umfangreiches Grundlagenwissen und Erfahrung verfügst. So einen Komplett-Unsinn schreibt man, mit Verlaub gesagt, allerdings nur als vollkommen Ahnungsloser ohne Segelpraxis. Irgendwie passt das alles nicht was Du da so schreibst.

  7. #67
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.039

    Standard

    von den SEIKO 21kn topspeed fürn 49er kann man runterrechnen was die ähnliche grenze fürn 420er wäre, es sind ja beides metrische längenangaben der rümpfe und ungefähr sind diese beiden schiffe vergleichbar in ihrer geometrie, (also auf einen foiler oder surfer kann man nicht derartig umrechen!)
    V=21√(42/49)=19,4kn

    da ein 49er einiges höher entwickelt ist als ein 420er kann man garantiert noch 10% abziehen....17,5kn wäre also ein realistischer topspeed über 500m strecke mit nem gleitenden 420er, und ich bin sehr gespannt was du selber messen wirst, irgendwann

    gps ist ein sehr einfaches gerät, wenns regelmässig orte abspeichert sogar sehr gut nachzuvollziehen

    es macht aber ziemlich wenig sinn in topspeed zu denken, wichtiger wären einschätzungen bei windbedingungen die nicht nur sehr selten herrschen, also irgendwas im wind bereich der in deinem segelrevier häufiger vorkommt

    möglicherweise ist ein 6m tri bei 3-4 bft raumschots schneller als ein 420er auch wenn sein topspeed bei 6bft geringer ist
    und er bei wenig wind an der kreuz verliert... die vergleiche sind eben nicht banal

    wenn man sich eingehender mit theorie beschäftigt braucht man noch gleichzeitige windangaben und die sind erheblich aufwendiger ausreichend genau zu ermitteln

    nur als beispiel: deine grobe angabe von gestern 7-8 bft deckt eine windgeschwindigkeit von 13,6 bis 20,8 m/s ab

    da der winddruck aber vom quadrat der geschwindigkeit abhängt, ist der segeldruck bereich also von 193 bis 432 auszudrücken... die obere grenze ist also mehr als doppelt so hoch wie die untere....

    mit einer derartig grossen winddruckbereich wird die aussage eben immer ungenauer...
    haribo

  8. #68
    Registriert seit
    08.02.2017
    Beiträge
    9

    Standard

    nixfix

    So einen Komplett-Unsinn schreibt man, mit Verlaub gesagt, allerdings nur als vollkommen Ahnungsloser ohne Segelpraxis
    danke, genau das sind die Meinungen und Kommentare die mir am meisten weiterhelfen Großartig !

    Ich sags nochmal, ich habe selber nie gemessen und habe den Wert auch nicht verglichen.

    Haribo

    Klar ist der 49er schneller. Habe auch nie behauptet dass der 420er die beste performance liefert, ist nur eben das Boot mit dem ich bisher die meiste Erfahrung habe. Wie schnell der Prototyp am Ende ist, lässt sich eh erst beim Praxistest genau herausfinden.

    Bin gespannt auf das Feedback für den ersten 3D Entwurf, dafür werde ich noch ne ganze Weile brauchen.
    Bis hierher Danke für eure Meinungen.

    Rosti

  9. #69
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.039

    Standard

    3 seitenansicht würde auch reichen... zum feeden

  10. #70
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    Grafing bei München
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen



    es macht aber ziemlich wenig sinn in topspeed zu denken, wichtiger wären einschätzungen bei windbedingungen die nicht nur sehr selten herrschen, also irgendwas im wind bereich der in deinem segelrevier häufiger vorkommt

    ... die vergleiche sind eben nicht banal

    haribo
    Mindestens genauso wichtig ist auch die einbeziehung der Wellen, die bei ca. 6m Bootslänge eine entscheidende Rolle spielen.
    Und die sind nicht nur vom Wind, sondern auch von der Wassertiefe, Anlaufstrecke und evtl. auftretendem Motorbootverkehr abhängig, idealbedingungen trifft man eher selten an.
    Wenn Du deinen Tri auch mal für Törns einsetzen willst, ist ein rein auf Geschwindigkeit ausgelegter Tri nicht unbedingt optimal.
    Zitat aus dem Messe Thread von Erpel Ernst:
    "Mein Liegeplatznachbar hat einen Radikal 25. Sehr schnell, aber solo nur schwer zu bändigen, denn die Schwerter sind gebogen, fast Foils, und sitzen in den Schwimmern. Bei dem richtigen Wind ist er konkurrenzlos bei der Mi/Wo-Regatta. Wenn er durch Ziel geht, dann kommt eine Zeitlang nichts, dann die anderen Multis, dann der Rest. Leider hat er mit seinem Franzosen reichlich Probleme. Da waren in den letzten zwei Jahren wenig Zeit für die Segelei und die Mechaniker gaben sich die Klinke in die Hand. "
    Ich war in Südfrankreich auf dem Prototyp des Nachfolgers Radicat T26 unterwegs, - Sauschnell, aber die sehr schrägen und glatten Trampoline ein Balanceakt (wurden beim 1. Kundentri durch griffige Netze ersetzt) und nur auf dem Trailer faltbar, da die gefalteten Seitenschwimmer zu hoch liegen, das ist dann Geschwindigkeit - aber solo kaum zu beherrschen, und nicht zuletzt in der Voll-Carbonversion unbezahlbar.
    Aber auch dieser Tri hat keinen Typischen Gleit-Mittelrumpf - im Gegenteil, Halbrundspant und hinter relativ Spitz auslaufend.
    Auf dem Video gut zu sehen: www.radikal-boats.com/en/

    Ich würde mir an Deiner Stelle noch mal gut überlegen, ob Du wirklich einen Typischen Gleit-Mittelrumpf bauen willst, die heutigen wirklich schnellen Serientris haben das alle nicht.

    Woody

Ähnliche Themen

  1. multi ...
    Von thorJ30 im Forum Multihulls
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 20:00
  2. Multi ohne Multi?
    Von Ausgeschiedener User im Forum Multihulls
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 15:36
  3. Multi ihne Multi?
    Von Ausgeschiedener User im Forum Multihulls
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2011, 15:36
  4. Multi NZ
    Von Manfred.pech im Forum Multihulls
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2009, 12:25
  5. (Gleit)Rutscher oder Rollenrutscher für Lattengroß
    Von nixbart im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.01.2007, 21:28

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •