Seite 10 von 12 ErsteErste ... 89101112 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 119
  1. #91
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    817

    Standard

    Zitat Zitat von ronja-express Beitrag anzeigen
    Jetzt, wo das eigentliche Thema offenbar ja totgeritten ist, mal eine Frage eines Katamaran-Laien:
    Wenn Fahrtenkatamarane auf raumen Kursen so schnell sind, warum kommen die bei Veranstaltungen wie der ARC so selten vorne an?

    Mein alter Herr ist - schon einige Jahre her - mit einem 50'er Mono aus den 80er Jahren bei der ARC mitgefahren. Er war nach 16 Tagen und ein paar Stunden drüben. Mit einer Kojenchartercrew ohne Ambitionen. Die Kats waren alle deutlich langsamer. Ist ja jetzt keine Kreuzstrecke oder so?!

    Woran liegt das? Ist das alles wegen Beladung? Aber die hat so ein Mono ja auch.
    Oder wird der Kat unkomfortabel wenn man ihn hetzt? Oder zu unsicher?

    Aus meiner Sicht sind die größeren Kats wohl vor allem schneller wenn sie von einer hochklassigen Crew hart und risikobereit gesegelt werden. Dann können sie viel schneller sein als Monos. Also ist der Einfluss der Crew und der Beladung auf die Geschwindigkeit vielleicht größer als beim Mono?

    Holger
    Wenn du die ARC regelmäßig verfolgst, wirst du feststellen, dass Cats oft vorne dabei sind oder gewinnen.
    Besonders die alten Outremer 45 und 50 waren schon first ship home. Auch eine alte Catana unter Deutscher Flagge war mehrmals fix unterwegs. Außerdem ist der Wind bei der ARC meistens nicht Raum sondern direkt von hinten. Es wird also überwiegend platt vorm Laken gesegelt. Nur die ganz schnellen Multis sowie Monos kreuzen vor dem Wind.

    F R I E S E

  2. #92
    Registriert seit
    24.08.2002
    Beiträge
    212

    Standard

    Zitat Zitat von Pogolino Beitrag anzeigen
    Nein, das wäre off topic. Das Boot, welches ich besitze (eigentlich sind es drei) hat reihenweise Etmale jenseits der 400 gefahren. Es eignet sich aber kaum zum Fahrtensegeln.
    Aber genau das wäre was! Warum über andere Boote reden, die man nicht kennt? Und von den Vorstellungen des Eigners keine Ahnung haben (Siehe Philosophie) Sich zu seinem Stil bekennen und darüber schreiben, dann haben alle was davon.,Andere schlecht machen, bringt dagegen nur Verdruss! Vielleicht steigt ja nochmal jemand auf so einen Racer um. Wobei ich denke, mit zunehmendem Alter wird man bequemer und will mehr Komfort.

  3. #93
    Registriert seit
    06.06.2005
    Beiträge
    2.367

    Standard

    Zitat Zitat von Groebel Beitrag anzeigen
    Aber genau das wäre was! Warum über andere Boote reden, die man nicht kennt?
    Stimmt. Das wäre nicht nett, über Boote zu schreiben, die man nicht kennt. Und kennen tut man sie nur, wenn man sie besitzt? Über meine Boote zu schreiben nützt niemandem. Keiner muß hier 2000l Wasserballast in einer Minute in Tanks bekommen oder 350 qm asymmetrischen Spi bei 25 Knoten halsen.
    Hier geht es eher um Fahrtenyachten. Und davon kenne ich eine Menge ziemlich gut. Obwohl ich noch nie eine besessen habe. Muß ich aber nicht um sie zu segeln.

  4. #94
    Registriert seit
    24.08.2002
    Beiträge
    212

    Standard

    Nunja, Du hast andere Erfahrung -und die schätze ich. Aber Du solltest auch Verständnis haben. wenn jemand in seinem Treibhaus, etwas schneller als das frühere Mono, gemütlich sein Alter verbringen will. Vielleicht können wir beide voneinander lernen: Du, was vielleicht im Alter auf Dich zukommt, ich was die Jüngeren heite so treiben. Und was davon für mich noch brauchbar ist. Denn mein Boot ist immer noch mit dem fast Neusten und Feinsten, das die Technik so bietet, ausgerüstet. Natürlich rüste ich nicht jährlich nach, aber so im 5-Jahrerrhythmus schon. Dabei aber immer auch den Kosten-Nutzenfaktor immAuge behaltend.

  5. #95
    Registriert seit
    06.06.2005
    Beiträge
    2.367

    Standard

    Ich habe dafür vollstes Verständnis. Bin großer Fan davon, im Urlaub Wohnklo (Fahrtenmono) oder Gewächshaus (Fahrtenmulti) zu fahren. Sollte ich mal auf einem Boot leben wollen, nähme ich wohl auch ein Gewächshaus. Ich muss die Boote aber nach wie vor nicht besitzen, um sie gut zu kennen.

  6. #96
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    1.579

    Standard

    Zitat Zitat von Ulstue Beitrag anzeigen
    Ich denke, diese Beobachtung ist so nicht ganz richtig. Man muss schon die innerhalb einer Gruppe vergleichen, und nicht Racer mit Cruisern etc. Ausserdem fahren geschätzt mehr als 6x soviele Monos wie Katamarane mit.

    Auf der Website vom ARC sieht es auf dem ersten Ranglistendok der Cruising Division 2016 so aus (5 Seiten Monos, 1 Seite Kats):

    1. Kat 17 Tage und 5.54 Minuten. Der erste Mono 17 Tage, 18 Stunden und 31.05 Minuten.

    Wenn man vergleichbare Serienboote beider Kategorien sucht, also z.B. Beneteau und Leopard ähnlicher Länge, sind die besten da zeitlich auch kaum auseinander.

    Gleichwohl ist die ARC sowo keine richtige Regatta.
    Ich bin nicht ganz überzeugt.

    - Es fahren viel weniger Multis als Monos mit, aber es sind doch trotzdem -zig Katamarane dabei. Da müssten doch per Masse statistisch halbwegs belastbare Erkenntnisse herauskommen.

    - Ich sehe nicht so sehr die schnellsten in ihren Gruppen (du schreibst ja selbst, es ist keine Regatta), sondern eher die Masse in der schnelleren Hälfte der Gruppe. Oder meinetwegen das schnellste Drittel der Gruppe. Das dürften ja die sein, die zumindest flott segeln wollen.

    - Ich würde einen Katamaran gar nicht mit einem Mono gleicher Länge vergleichen.
    Macht doch nicht viel Sinn, oder? Weder vom Preis her noch vom umbauten Raum oder so.
    Ich vergleiche ja auch keinen Mini 6.50 mit einer Oceaan 22 - obwohl die ähnlich lang sind.
    Warum immer die Fixierung auf die Bootslänge?

    Ich würde einen Kat mit einem Mono von grob 1,5-facher Länge vergleichen.
    Passt das so grob?

    Bitte nicht missverstehen - ich finde das Katamaran-Segment interessant und spannend.
    Ich sehe da nur nicht so den großen Segelvorteil. Zumindest bei den typischen Decksalonkats.

    Holger

  7. #97
    Registriert seit
    23.07.2013
    Beiträge
    227

    Standard

    Also auf den Listen der ARC die ich kenne, sind immer Kats vorne dabei viele in der Mitte und natürlich auch am Schluss - ich sehe nicht, wie man daraus schliessen kann, dass Kats langsamer wären. Auch von der Länge gibt es sowohl vorne als auch hinten lange, kurze und mittlere Monos und Kats.

    Wie dem auch sei, die ARC ist nicht nur keine Regatta, Teilnehmer sind zum grossen Teil Segler, denen die Platzierung schnuppe ist, die somit eher zufällig ist. Es handelt sich um Fahrtensegler, die nicht selten auch zur Weltumrundung aufbrechen. Dabei liegt der Segelvorteil der Kats neben dem Raumvorteil nicht nur in der Geschwindigkeit, bzw. ist diese nachrangig, sondern darin, dass die Schiffsbewegungen auf den langen Überfahrten erträglicher und der Wohnkomfort höher ist, auch bei schlechtem Wetter einer Ferienwohnung vergleichbar ist.

    ARC ist so gesehen einfach eine andere Zielgruppe als Ostseesegler die es auf vergleichsweise kurze sportiven Schläge absehen.

  8. #98
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.165

    Standard

    Zitat Zitat von ronja-express Beitrag anzeigen
    Ich würde einen Kat mit einem Mono von grob 1,5-facher Länge vergleichen.
    Passt das so grob?

    Holger
    mein (ansich ebenso grober) vorschlag wäre beim cat die diagonale länge zu nehmen

    das wäre bei einem breiteren renncat ungefähr 1,4 bei nem üblichen fahrtencat eher ~1,2

    und zeigt das der unterschied eher kleiner ist als du angenommen hast, also eher so im bereich liegt wie zwischen einem cruiser und einem performance-cruiser,

    da kennst du dich im detail besser aus und würdest genau deswegen nie auf die idee kommen nur die länge als als kriterium zu nehmen...

    haribo

  9. #99
    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Ein Kat um 44/45 Fuss hat vier Kabinen mit großen Inselbetten (160x200 oder größer), vier große Bäder mit separierten Duschen, im Salon eine große Sitzecke und eine geräumige Küche, und dann noch eine riesige überdachte Terasse mit großem Eßtisch (immer aufgebaut), zusätzlichen Sitzen und Liegen, und dann noch eine Sitzgruppe oder Liegewiese auf dem Dach und eine vorne. Und gigantische Stauräume, mehrere begehbare Backskisten, z.T. mit Stehhöhe.

    Um da einen Mono zu finden, der ähnlich viel Platz bietet, muss man schon ziemlich groß gehen. Am ehesten kann man das Raumgefühl und den funktional nutzbaren Platz eines 44/45 Fuß Kats mit dem auf einem Mono um 60 bis 65 Fuß vergleichen, würde ich sagen.

    Der Mono wiegt dann aber schon über 30 Tonnen, im Vergleich zu 12 Tonnen beim Kat. Der Mono wird gut ausgestattet auch 2 Mio kosten statt der 700.000, die der Kat kostet.

    Allerdings wird der Mono vermutlich etwas schneller sein. Wenn man einen großen Kat für 2 Mio nimmt, dürfte der aber wieder vorne liegen. Das ganz ist unterm Strich aber einfach nicht vergleichbar.

  10. #100
    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Noch was zum Thema Höhe fahren:

    Der Kat kommt ganz klar nicht so hoch an den Wind. Es sind sicher 10 oder 15 Grad, die da fehlen. Allerdings kommt er ganz locker auf 7 bis 8 Knoten für die Höhe, die er kann, bei 4 Bft.

    Eine Amwind-Strecke, die mit dem Mono zum Beispiel 8 Stunden dauert, mag mit dem Kat 9 oder 10 Stunden dauern. Trotzdem würde ich dafür ganz klar den Kat wählen.

    Warum? Weil ich beim Mono 8 Stunden auf der Kante hocke, oder irgendwo in Lee eingeklemmt. Wenn es sein muss, quäle ich mich mal zum WC oder mache eine Tütensuppe heiß. Beim Kat kann ich bequem in der Küche ein 3-Gänge-Menü kochen, und anschließend den Tisch im Cockpit decken und die Weingläser auf den Tisch stellen. Oder ein bisschen auf dem Vordeck herumlaufen, um mir die Gegend anzuschauen. Oder irgendwas reparieren.

    Ohne Schräglage lebt es sich einfach angenehmer.

Ähnliche Themen

  1. Tausch Einrumpf 14 m-Segelyacht gegen Katamaran
    Von oceandreams im Forum Multihulls
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 19:20
  2. Navi anstatt Plotter
    Von sadu-tb im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 01:38
  3. Herausforderung an die Einrumpf Sofasegler
    Von friese im Forum Multihulls
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 22:23
  4. Für Anhänger des Einrumpf-Gedankens, ...
    Von napoleone im Forum Klönschnack
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 10:06
  5. Strom anstatt Antifouling
    Von bajo im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.11.2001, 10:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •