Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Ergonomie?

  1. #21
    Registriert seit
    06.06.2005
    Beiträge
    2.367

    Standard

    Man wundert sich, zu welch flotten Gangarten diese Rentnerlauben zu bewegen sind. Speziell modernere Nauticat haben mir schon so manches Mal hochgezogene Augenbrauen entlockt.

  2. #22
    Registriert seit
    02.01.2011
    Ort
    glücksburg
    Beiträge
    312

    Standard

    Stimmt. Mit 60-100 PS geht da so einiges ;-)

  3. #23
    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    773

    Standard

    Nicht unbedingt. Die NC 385 hat z. B. ein ORC GPH von 688; nicht schlecht für einen Motorsegler...

  4. #24
    Registriert seit
    11.06.2002
    Ort
    z.Zt. Bad Hersfeld
    Alter
    57
    Beiträge
    489

    Standard

    Zitat Zitat von IOR Beitrag anzeigen
    Nicht unbedingt. Die NC 385 hat z. B. ein ORC GPH von 688; nicht schlecht für einen Motorsegler...
    Naja, moderne 38er Cruiser/Racer liegen so bei GPH 590 bis 620, schwere Tourer wie z.B. eine Saare 38 bei 640.

    Da ist die Nauticat dann doch noch recht weit von entfernt.
    Gruß vom Hobbit

  5. #25
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    9.757

    Standard

    Zitat Zitat von Pogolino Beitrag anzeigen
    Franz, segelst Du eigentlich immer mit Krängung und grundsätzlich über Stunden, ohne Dich an Bord zu bewegen?..... .
    Ja, das kommt vor. Im Gedächtnis sind mir allerdings Törns, bei denen die Ergonomie nicht passte und in Extremfällen nach 30min der Rudergänger ausgewechselt werden musste, Mist bei einer 4-Mann-Crewauch wenn es nur mickrige 30 Stunden waren.
    Meine-beste-Steuerfrau-von-allen würde mir einen Vogel zeigen, verlangte ich von ihr so eine krüpplige Stellung...eh, Haltung.
    Zitat Zitat von Pogolino Beitrag anzeigen

    Die müssen sowohl im Hafen/vor Anker als auch auf See was taugen. Sie müssen aktive und passive Positionen bieten..........
    Was soll das denn? Eins schließt das andere doch nicht aus.

    Zitat Zitat von Pogolino Beitrag anzeigen
    profanen Sitzposition. .......
    Profan? Klar ist die Position vom Arsch des Rudergängers "ungeheiligt"

    Zitat Zitat von Pogolino Beitrag anzeigen
    was tun für seinen Strom! Sollte aber das Heck geschlossen sein, dann kommen meine Kinder gar nicht ohne Hilfe ins Beiboot. Das wäre schrecklich unpraktisch.
    Olli, im Gegensatz zu Dir sind wir auf handlichen Tourenbötchen unterwegs, wir haben keinen Jockel nur für den Strom der high-tech-Elektronik. ...Und gegen ein offenes Heck ist rein gar nichts zu sagen, obwohl sie bei der Massenware nur gebaut wird damit die Plicht in angemessener Zeit leerläuft. Schließlich kann man der Gnädigsten keine Hürde in Form eines Brückendecks zumuten.
    Es ist auch nicht angemessen, die Ergonomie für Tourenschiffchen mit der von Racern zu vergleichen. Die Wandersegler wollen mit gemäßigten körperlichem Einsatz mehr oder weniger zügig vorankommen, die Profis werden für die Unbequemlichkeit bezahlt. Außerdem sind die Racer ergonomisch gar nicht so schlecht, wie ich in Rostock gelernt habe.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  6. #26
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    186

  7. #27
    Registriert seit
    09.06.2007
    Beiträge
    773

    Standard

    (Prototyp von Eames für Billy Wilder persönlich entworfen)
    Hat meine Oma, nix Ergonomie, nach ein paar Stunden Sitzen: Termin beim Orthopäden erforderlich .

Ähnliche Themen

  1. Ergonomie, geht doch!
    Von grauwal im Forum Yachten
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 24.01.2014, 19:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •