Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 41
  1. #21
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    295

    Standard

    Zitat Zitat von rwe Beitrag anzeigen
    Bei alten Rissen mit positiven Sprung findet man auch Wasserpässe, die an der Oberkante den Sprung "nachmachen", wenngleich nicht so stark
    oder auch gar nicht

    da das Wasser selten gebogen ist, würde ich nicht dem Sprung folgen



  2. #22
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.311

    Standard

    ... was ich meinte ist, dass der WP am Bug dann häufig auch breiter ("höher") sind, als weiter achtern am Boot. (Wir haben's aber auch nicht gemacht.)

  3. #23
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    89

    Standard

    Zitat Zitat von rwe Beitrag anzeigen
    ... was ich meinte ist, dass der WP am Bug dann häufig auch breiter ("höher") sind, als weiter achtern am Boot. (Wir haben's aber auch nicht gemacht.)


    Der Wasserpass ist an Bug und Heck breiter, aber nicht höher. Siehe Parallaxe, bzw. Parallaxenfehler ---wir wollen ja ideal lateral, lateral ideal , gerade, waage.

    Einen vorn und achtern höheren Wasserpass habe ich noch nie gesehen
    Selbst X Yachten mit ihren drei Streifen bleiben lateral auf einer Höhe, der Waagerechten.
    https://www.palstek.de/system/produc...jpg?1435478690


    Ich hoffe mit diesem Beitrag nicht noch mehr zur Verwirrung/Verkopfung des TE beigetragen zu haben

    Also, nur zu !
    Es gibt da ein schönes Sprichwort, " Wer waagt, gewinnt."
    Bezogen auf das Leveln, das unbedingte " Geradestellen des Schiffes" für alle möglichen Bodenbretter, Schotten, Maststützen, Überläufe, Wasserpass usw. , ohne belastbare Referenzen, fällt mir ein weiterer Spruch ein.

    Buten un Binnen;
    waagen un winnen;
    gheit dat dann gen hinnen;
    wor ik veel to veel an Sinnen
    Geändert von supra (19.05.2017 um 18:25 Uhr)

  4. #24
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.311

    Standard

    Nee, genau das meinte ich nicht. Ich hatte eben mal nach Bildern gefahndet, habe dabei auf die Schnelle nur etwas von nicht-von-hier gefunden:

    https://media-cdn.tripadvisor.com/me...n-the-nile.jpg (ich glaube nicht, dass das nur durch die Krängung so aussieht).

    Ähnlich auch
    https://farm8.staticflickr.com/7458/...74bedaf4_b.jpg

    Habe ich "in klein" auch schon bei Yachten gesehen, aber selten.

  5. #25
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    1.311

    Standard

    Hallo Ihr, ich weiß, daß die klassischen altgriechischen Tempel absichtlich mit "negativem Sprung" gebaut wurden, und daß es an denen keine exakten rechten Winkel gibt, und das mit voller Absicht um das Auge zu betrügen.
    So weit will ich das aber nicht treiben. Ich werde die Kabelkanäle per Laser einmessen und es dabei belassen. Wenn es nicht gut aussieht, kann ich mich hinterher noch genug ärgern, das muß ich nicht jetzt schon machen.
    Die Kabelkanäle haben übrigens die Eigenschaft, daß sie in der Längsachse ziemlich steif sind, sich aber sehr leicht verdrehen lassen. Genau diese Eigenschaft braucht man, weil zumindest an meinem Schiff die Wasserlienie über die Gesamtlänge etwa 80° verdreht ist, während der Krümmungsradius eher gering ist.
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  6. #26
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    89

    Standard

    Der weisse, am Bug hochgezogene Wasserpass an Berufsschiffen hat einen anderen Grund, nämlich Täuschung.
    Es wird Geschwindigkeit vorgetäuscht indem man eine weisse Bugwelle aufmalt.
    Wurde so ein Schiff aus Der Ferne gesichtet, war die Konkurrenz baff bis erschlagen dass dieses Schiff bei so wenig Wind so schnell laufen kann. Das fällt schon in psychologische " Kriegsführung" , so mit der Erkenntnis seitens der Konkurrenz " gegen den brauche ich mit meiner alten Möhre garnicht erst versuchen anzustinken" .
    Es mag sein dass das auf einigen Yachten übernommen wurde , ohne dass die Eigner über den wahren Grund für diese vorderen, immer weissen Keils Bescheid wussten. Hinweis dafür ist ein farbiger Keil, bzw. Wasserpass.

    Die Täuschung wurde auch viel bei den Kriegsmarinen, der Navy angewandt, wird immer noch angewendet,

    Graf Spee

    https://www.deutschland-class.dk/adm...ntevideo13.jpg


    USS Northampton

    https://upload.wikimedia.org/wikiped...H_94596%29.jpg
    Geändert von supra (19.05.2017 um 19:16 Uhr)

  7. #27
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    89

    Standard

    OT

    Wenn der TE seinen Wasserpass vollends vergeigt, verzieht, könnte er ihn ja zum Dazzle, zur Dazzle Camouflage ausweiten.

    https://s-media-cache-ak0.pinimg.com...77356ae35c.jpg


    https://en.m.wikipedia.org/wiki/File...scope_View.jpg

    http://www.google.de/search?q=dazzle...w=1024&bih=644

  8. #28
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.434

    Standard

    Sucher, der goldene schnitt, pi mal Auge, Faden,
    Schlagschnur, und Krepp reichen.

    lass dich nicht "verrückt" machen

    Gn8
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  9. #29
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    89

    Standard

    Zitat Zitat von round-world2 Beitrag anzeigen
    Sucher, der goldene schnitt, pi mal Auge, Faden,
    Schlagschnur, und Krepp reichen.

    lass dich nicht "verrückt" machen

    Gn8
    Meine Erachtens verrückt er sich selbst.
    Nachvollziehbar, er möchte absolut nichts falsch machen.
    Ischa aber auch nu' so, das man aus Fehlern lernt.
    Von Beginn an ein non-plus- ultra anzuvisieren, noch dazu mit von mir vermuteten zwei linken Händen , denen durchaus auch ein anerkennenswertes Intellekt querlaufen mag, ist vielleicht manchmal nicht der rechte Weg.
    Wie sagte schon Dagobert Duck :" Der linke Weg ist diesmal der rechte. "

    Kurzum, learning by doing , oder einfach mal machen. Erfahrung( en) sammeln
    Angst vor Fehlern verkopft, kompliziert gar zuviel.

    Du hast hier mittlerweile schon verdammt Kack viele Tipps und detaillierte Anweisungen bekommen wie man eine Wasserpass ermittelt und auch abklebt.
    Wir kochen alle nur mit Wasser, nur du willst unbedingt mit dem Laserschwert einen drölvhundertfach genauen digitalen Splice in deine Aussenhaut angeritzt haben.
    Von der Ausrichtung des Gefälles deines Bypasses für Diesel mal ganz abgesehen.

    O.K. du nervst mich langsam,
    wesdewegenst ich hier auch raus bin.
    Geändert von supra (19.05.2017 um 23:16 Uhr)

  10. #30
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    1.311

    Standard

    Hallo Supra, "Verdammt viele Tipps" wollte ich, habe ich bekommen. Das war der Sinn und Zweck meiner Fragen. Und es kamen auch ein paar neue. interessante Aspekte.
    Mit den vermuteteten 2 linken Händen liegst Du absolut falsch. Einen gewissen Hang zu Perfektionismus gebe ich zu, ist das ein Fehler?
    Jedenfalls vielen Dank an alle!
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

Ähnliche Themen

  1. Frage zur Länge der Wasserlinie
    Von Stonsdorfer im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.12.2013, 11:29
  2. Wasserlinie auf VC-TAR streichen oder kleben ?
    Von Riealex im Forum Seemannschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 17:33
  3. Rumpfhaut - Minilöcher auf Wasserlinie
    Von Okokea im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 17:52
  4. Lackschaden an der Wasserlinie ausbessern?
    Von funnypixy im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 16:54
  5. Länge der Wasserlinie
    Von HEINO im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2003, 23:54

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •