Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13
  1. #11
    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    329

    Standard

    Hehe, Mc Gyver lässt grüßen.

    Zum Thema: zum einen muss die Wiese schön trocken sein, sonst kannst Du nen Autokran bestellen.
    Von Hand wirrst Du nicht viel ausrichten können. Auch nicht zu viert.

    Wenn Geländewagen oder Traktor ausleihen und selber fahren ausscheiden, fallen mir auch nur Taljen, Kettenzug, etc. ein.
    Sehr mühselig. Den Antrieb als Stützradersaz kannste knicken, auch die große Version. Das steigt schon bei leichteren Wohnwagen aus. Haben einige probiert. Ein Mover (so nennt sich der Wohnwagenantrieb) bringt’s und kann sicher auch mit Adaptern an einem Trailer montiert werden. Da bist du bei der benötigten Leistung und Tandem aber schon bei 3000€ mit Batterie, etc. Für das Geld kannst Du Dir nen alten Traktor kaufen.

    Gibt es da nicht einen risikobereiteren Landwirt in Deinem Umkreis?

    Mal ne andere Frage. Wie kommt das Boot denn eigentlich zur Scheune hin.
    First 21.7, Etap21i, aktuell Sunbeam 22.1
    YCvH

  2. #12
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.352

    Standard

    Gibt es evtl. eine im Boden eingelassene Öse, um eine Leine umzuleiten? Dann muss nicht gedrückt werden, sondern kann gezogen werden, ggf. auch mit PKW ohne Hängerkupplung etc. Das nutzen wir im Schuppen, wenn es für den Trecker zu eng wird.

    Ansonsten muss man sich den Boden und den Trailer ansehen. Auf glattem Asphalt kann man mit 2-3 Leuten auch bequem 10m-Schiffe auf einem Fehmarn-Trailer ziehen. Auf Schotter und Rasen geht es schon schlechter, mit kleinen Rädern und auf lockerem Boden halt noch schlechter. Was die Bodenwelle angeht: mit Erde auffüllen und feststampfen.

  3. #13
    Registriert seit
    01.09.2005
    Beiträge
    1.839

    Standard

    Mit der Großschot und den zugehörigen Blöcken als Flaschenzug lässt sich Einiges ausrichten. Wir haben das mal mit einem 1.8to schweren Auto an einer 20%-Steigung über rund 30m gemacht - ging problemlos, hat nur ein bisschen gedauert. Der Flaschenzug kommt an ein passend dimensioniertes Zugseil, das irgendwo in der Nähe des Zielpunktes solide befestigt wird. Nun muss man jeweils mit der Schot ziehen, bis die Blöcke aufeinander liegen, dann Keile unter die Räder des Fahrzeugs legen, um den Flaschenzug am Zugseil nachsetzen.

    Wir haben uns die Sache sogar noch einfacher gemacht und einfach das Schotende per Palstek an die Abschleppöse eines Autos geknotet. Dann mussten wir für jeden Hub nur einfach immer ein Stück vor und zurück fahren.

    Handbreit ...

Ähnliche Themen

  1. H-Boot TRailer
    Von PAX im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2016, 21:43
  2. Trailer IF-Boot
    Von CalicoJack im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 13:09
  3. Das Boot auf den Trailer
    Von twinsegler im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 12:58
  4. Kurzer Törn
    Von Marlies Laatsch im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.12.2006, 20:13
  5. Trailer f. 10 t-Boot
    Von swabedoo im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2004, 07:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •