Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Registriert seit
    09.07.2014
    Beiträge
    160

    Standard Alte Webasto Air Top erneuern

    Hallo,

    meine 20 Jahre alte Webasto-Heizung heizt derartig stark, dass ich die abstellen musste. An zu geringem Luftstrom liegt es sicherlich nicht, der war 'wie immer'. Wenn ich das Teil zum Service bringe, sofern bei dem Alter überhaupt noch was gemacht wird, wird der wohl als erstes die Brennkammer tauschen. Soll ja nach Webasto nach 10 Jahren gemacht werden und ist in den 20 Jahren eher nicht passiert.

    Da der Reparaturpreis dann in die Nähe einer Neuanschaffung gehen dürfte, würde ich auch gleich eine neue investieren.

    Meine Frage nun:
    Hat schon mal jemand eine Heizung getauscht? Welche Rohre/Schläuche passen noch?
    Welches der unterschiedlichen angebotenen Bündel brauche ich?
    Was gibt es sonst noch zu berücksichtigen?

    handbreit
    Jürgen

  2. #2
    Registriert seit
    05.02.2011
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    598

    Standard

    Die Schläuche , Abgas und Frischluft dürften noch passen. Der Kabelsatz wird erneuert werden müssen, da jetzt die Standheizungen digital betrieben werden .
    Ich habe mir jetzt zum Drittelpreis eine Planarheizung von Tigerexped eingebaut und bin damit sehr zufrieden. Die Schläuche passen, ggf. braucht man einfach nur ein Adapterstück. Im Forum gibt es viele Threads zu Planar.
    Handbreit Jens

  3. #3
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    1.904

    Standard

    Moin,

    meine Erfahrungen dazu kannst Du hier http://forum.yacht.de/showthread.php...27#post1450527 nachlesen; bei Webasto dürfte es sich bzgl. der Anschlüsse ähnlich verhalten.

    Interessieren würde mich mal, was Du mit "heizt derartig stark" meinst.
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  4. #4
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    4.027

    Standard

    Na ja nach 20 Jahren würde ich auch mal die Schläuche tauschen, aus hygienischen Gründen.

    Die 150 € machen den Kohl wohl nicht fett.

    Ich habe nun schon zwei Heizungen eingebaut. SO eine Heizung einbauen ist schon eine Aktion im Schiff.

    Es gibt ja folgenden Systeme die installiert werden müssen:

    1. Abgassystem
    2. Diesel Zuleitung
    3. Elektrische Zuleitungen / Bedienelement
    4. Warmluftverteilung.

    Aufgrund der Tatsache, dass du eine vorhandene Heizung ersetzt sind natürlich die Löcher schon alle im Schiff. Das erleichtert die Installation erheblich.

    Aber wie gesagt ich würde alles austauschen!
    Gruß Norbert

  5. #5
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.528

    Standard

    Nach 20 jahren schmeiß den ollen schrott raus, bevor dir noch das schiff abbrennt.
    Ob bei so einer alten HZ die versicherung im brandfall aufkommt ?
    Im meinem fall vor ein paar jahrzehnten jedenfalls nicht !!!
    Und die prozesse gingen bis zum OLG Hamm, dessen koruppter richter
    persönlich befreundet mit dem ehemaligen bosch-dienst "Blohmenkämper" war/ist.
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  6. #6
    Registriert seit
    09.07.2014
    Beiträge
    160

    Standard

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Dass es eine neue Heizung wird steht fest. Will mein Boot noch lange behalten, dabei könnte selbst die neue alt werden.
    Um von der bestehende Installation möglichst viel weiter nutzen zu können hab ich an das aktuelle Modell der eingebauten Webasto gedacht. Hoffe, dass vor allem die Abgasleitung weiter verwendet werden kann. Die Kabel neu zu ziehen sehe ich eher unkritisch, aber den Abgasstutzen möchte ich nicht erneuern müssen.
    Der aktuelle Schalter sieht anders aus. Kann dieses Teil dazu verwendet werden um die neue Steuerung im Loch der alten einzusetzen?

    @cr838 Am Luftaustritt kommt in gewohnter Menge deratig heiße Luft raus, dass der darunter liegende Teppich anfing zu riechen. Früher konnte man sich die Füße wärmen, jetzt ist die Luft zu heiß dazu. Hab sofort ausgeschaltet und seitdem nicht wieder in Betrieb genommen.

  7. #7
    Registriert seit
    22.01.2015
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    164

    Standard

    Ich möchte dich nicht von der neuen Heizung abbringen.
    Aber eine kurze Diagnose vom Bosch-Dienst könnte diese vierstellige Neuanschaffung mindestens einige Jahre verschieben.
    Unsere HR34 ist 23 Jahre alt, ebenso die vielgenutzte Heizung. Die war schon 2x ausgebaut und zum Service, läuft tadellos. Einmal hatten wir Wasserschlag, weil eine einsteigende Welle den Abgasstutzen und Knie geflutet hat.
    Bei unserer Installation laufen Kabel vom Batteriekasten und Spritleitung weitgehend nebeneinander, weil die Pumpe hinterm Saildrive sitzt.

    Gruss
    jan

  8. #8
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    1.904

    Standard

    Moin,

    nach 20 Jahren ist eine Erneuerung in der Tat sinnvoll, mich interessieren aber die Ursache(n) des Verhaltens der Heizung.

    Wenn - wie Du schreibst - die Menge an Warmluft sich nicht verändert hat, dafür aber bei Stellung "Max" (falls ich das richtig interpretiere) die Ausströmtemperatur plötzlich erheblich höher ist, kann dies nur bedeuten, daß erheblich mehr Brennstoff in die Heizung gelangt. Bei Eberspächer ist für die Brennstoffversorgung eine kleine Pumpe zuständig; zieht man den Brennstoffschlauch am Heizgerät ab, gibt ihn in ein Gefäß und startet die Heizung, kann man die pro Zeiteinheit geförderte Menge mit den Herstellerangaben (Eberspächer hat die veröffentlicht) vergleichen.

    Ansonsten irritiert mich, daß der Überhitzungsschutz nicht ausgelöst hat.

    Insgesamt wohl ein Fall für eine Werkstatt, stellt sich nur die Frage, ob sich das lohnt.

    Wenn Du die Warmluftschläuche austauschen willst, solltest Du dies http://forum.yacht.de/showthread.php...93#post1194393 lesen. Hat mich seinerzeit ziemlich genervt ...
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  9. #9
    Registriert seit
    09.07.2014
    Beiträge
    160

    Standard

    @cr838 Jürgen, dem Hinweis werde ich nachgehen müssen!
    Habe im Frühjahr ein Y-Stück durch eine gerade Verbindung ersetzt. Dabei sicherlich nicht dran gezogen, die fehlenden 15 cm sind durch Austausch eines Rohres kompensiert. Aber man kann nie wissen. Mal rein schauen in den Schlauch kann nicht schaden. U.U. liegt tatsächlich dort das Problem. Das Verbindungsstück ist auch nur Ø 75 und nicht Ø 80. Hatte beim Ausmessen nicht sooo genau hingesehen, und was ist Nennmaß? innen od. außen? Wusste damals nicht dass es neben 75 u. 95 auch 80 gibt.

    Jürgen

  10. #10
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    1.904

    Standard

    Moin,

    bin gespannt, was dabei 'rauskommt.

    Ich war seinerzeit auch überrascht, was so ein bischen abgerissenes Papier auslösen kann. Solltest Du das gleiche Problem haben und die Heizung anschließend wieder einwandfrei laufen, dann laß' trotzdem auf jeden Fall den Überhitzungsschutz prüfen. Wenn der nicht wie vorgesehen auslöst, könnte es Dir wie @rw2 gehen.
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

Ähnliche Themen

  1. Webasto 2 oder 4 KW
    Von beta im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.09.2016, 22:19
  2. Webasto Kombiuhr
    Von dehlya_22 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.07.2014, 11:55
  3. Lüfter für Webasto
    Von marquis im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.11.2005, 22:18
  4. Webasto
    Von Maremosso im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2003, 12:03
  5. Webasto Standheizung
    Von berti579 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2002, 21:06

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •