Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 60
  1. #21
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.002

    Standard

    Zitat Zitat von Hai-710 Beitrag anzeigen
    ........


    Ich könnte mir z.B. als Grund der Abweichung vorstellen, .......
    Ein Meteorologe erklärte im WDR warum die heftigen Winde der vergangenen Tage (auch hier im Binnenland) so schwer vorhersehbar sind. Es handelt sich um so genannte Schnellläufer, das sind Randtiefs die um das ostwärts ziehende Tief ziehen. Damit, so der Wetterfrosch, seien sie überfordert.
    Wollen wir nicht meckern, Leute, die Vorhersagen sind verdammt genau geworden. Aber, wie schon gesagt, kann die Abweichung von einer Windstärke, wenigen Stunden, oder 30° schon aus einer flotten Reise einige Stunden Hack machen.

    Hat aber alles nichts mit der gelegentlich völlig danebenliegenden Wahrnehmung zu tun.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  2. #22
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    676

    Standard

    Hallo,

    das mit den Abweichungen hat wohl eher etwas mit dem "Grid" zu tun.
    Die Vorhersage 5Bft lag wohl im Grid von ?60sm?

    Auf windyty.com waren 7bft vorhergesagt.
    Ich habe daraus meinen Schluss gezogen und betrachte jetzt ab 5bft vom Teletext Pinneberg umsichtiger.


    peter

  3. #23
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    1.814

    Standard

    Die Beaufortskala entspricht irgendwie dem, was man spürt, besonders wenn sich die Windstärke verändert.

    Von unteren 4 Bft auf obere 5 Bft hat sich der Winddruck fast vervierfacht (Faktor 3,8) und selbst innerhalb einer Windstärke z.B. 5 Bft kann sich der Winddruck fast verdoppeln (Faktor 1,8).

    In diesem Sommer ist in einer Schauerböe innerhalb von 2-3 Minuten der wahre Wind von 11 Knoten (4Bft) auf 26 Knoten (6Bft) angestiegen, was einen um den Faktor 5,5 höheren Winddruck bedeutet. Das ist jetzt nicht so selten aber schon beeindruckend und vielleicht werden deshalb tendenziell Windstärken eher zu hoch angegeben.

    2 Windstärken mehr drücken irgendwie nicht das aus, was man so empfindet. Geht mir zumindest so.

    Schönen Gruß

    Michael
    mfG

    Michael

  4. #24
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    1.814

    Standard

    Zitat Zitat von Michael60 Beitrag anzeigen
    Die Beaufortskala entspricht irgendwie dem, was man spürt, besonders wenn sich die Windstärke verändert.
    Quatsch!
    Es sollte heißen: Die Beaufortskala entspricht irgendwie NICHT dem, was man spürt, besonders wenn sich die Windstärke verändert.

    Warum sieht man solche Fehler eigentlich immer erst, wenn es bereits geschrieben ist?

    Michael
    mfG

    Michael

  5. #25
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    1.115

    Standard

    Ich fahre NIE unter 7 bft raus. Das Boot läuft dann gar nicht!
    Und im IJsselmeer gibt's - wenn auch selten - Robben, Buckelwale und 4-m-Wellen.
    In echt, ey!
    B.B.
    (Balz-Buckel)

  6. #26
    Registriert seit
    28.10.2002
    Beiträge
    2.082

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Anfänger schon, die Profis nicht. Die schätzen nicht, die messen.
    Das heißt nicht, dass deren Vorhersagen stimmen.

    ...
    Ich habe mal eine Nacht den Wind kreischen gehört. Klingt wie ein Zahnarztbohrer nur lauter. Gemessen habe ich mangels Messgerät nichts (siehe oben) und als überzeugter Ignorant auch nichts geschätzt.
    Zahlen sind ja grundsätzlich was schönes, speziell wenn man etwas (er)zählen will , aber mir hätte eine Zahl gemessen, geschätzt oder erwürfelt, auch nicht wesentlich weitergeholfen.
    Die Ignoranz schon, einfach Decke über den Kopf ziehen und warten bis es vorbei ist , die wichtigsten Überlebensstrategien lernen wir schon im Kindesalter. Wir vergessen sie nur wieder weil uns irgendwelche (meist minder tapferen) Erwachsenen mit Ihren Heldengeschichten dazu erziehen wollen mutig zu sein und der Gefahr ins Auge zu blicken. Alles Blödsinn.

  7. #27
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    427

    Standard

    Zitat Zitat von Tralala Beitrag anzeigen
    Ich habe mal eine Nacht den Wind kreischen gehört. Klingt wie ein Zahnarztbohrer nur lauter. Gemessen habe ich mangels Messgerät nichts (siehe oben) und als überzeugter Ignorant auch nichts geschätzt.
    Zahlen sind ja grundsätzlich was schönes, speziell wenn man etwas (er)zählen will , aber mir hätte eine Zahl gemessen, geschätzt oder erwürfelt, auch nicht wesentlich weitergeholfen.
    Die Ignoranz schon, einfach Decke über den Kopf ziehen und warten bis es vorbei ist , die wichtigsten Überlebensstrategien lernen wir schon im Kindesalter. Wir vergessen sie nur wieder weil uns irgendwelche (meist minder tapferen) Erwachsenen mit Ihren Heldengeschichten dazu erziehen wollen mutig zu sein und der Gefahr ins Auge zu blicken. Alles Blödsinn.
    Und? Was war mit dem Boot? Haben sich andere drum gekümmert oder lagst Du im Hafen?

  8. #28
    Registriert seit
    28.10.2002
    Beiträge
    2.082

    Standard

    Zitat Zitat von navbaer Beitrag anzeigen
    Und? Was war mit dem Boot? Haben sich andere drum gekümmert oder lagst Du im Hafen?
    Beigelegt. Das Boot ist gut erzogen und weiss selber was zu tun ist

  9. #29
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    Zentrum von Deutschland
    Beiträge
    4.691

    Standard

    Auha...die sturmerprobten Hagestolze, die dem Teufel den Schwanz absegeln..... ?
    wo der Alte achtern steht und die Matrosen aus dem Mast schießt, wenn sie nicht spuren...

    ist es nicht auch manchmal ein bißchen, wie beim Angler mit dem soooooo langen Fisch ?
    Zumindest an manchen Clubtheken hat man da Windstärken vernommen,
    die auf einem anderen Planeten gewesen sein müssen.

    Was den Vergleich mit den Wetterberichten etc. anbetrifft,
    so hatte man wegen Kachelmann einen Sturm im Wasserglas (oder wars die Besenkammer ?) veranstaltet.
    In seinen Berichten kachelte es meist sehr genau - Nomen est Omen ?

    In Zeiten von alternativen Fakten und gefakten News dürfte auch der TV-Wetterbericht eher als
    Behauptung taugen, denn als echte Voraussage ?
    Früher hatten wir im Kartenraum der Brücke so ein Bilderbuch zu liegen :
    "Seegangsbilder" vom Seewetteramt...das hat man dann über die Jahre mit den
    Windmessungen an Bord und der persönlichen Wahrnehmung draussen verglichen und sich eingeprägt.

    So konnte (kann) man, mit Blick auf die See, doch durchaus ermessen, was Sache ist ?
    In Verbindung mit Wettervorhersagen von Profis, entscheidet man dann...

    dass man besser im Hafen bleibt....
    oder draussen...dass es längst Zeit wird zum reffen....
    oder man besser einen Alternativhafen anläuft.

    In Holland ist es schon öfters passiert, dass man sowieso nicht in den Starthaven kam,
    weil die Brücken ab Bft 7 nicht mehr öffnen.
    Dann gibt es noch die Regel, wenn die Windsurfer rausfahren,
    sollte der Weekendsegler besser drin bleiben.

    Insofern macht es wenig Sinn, zu versuchen...die im Radio oder TV angesagte Windstärke (mtr/sec)
    dann mit der realen See zu vergleichen............ wenn man schon draussen ist.
    Vertrauen ist gut....Kontrolle ist besser.

    Natürlich sollte man wissen, was zu tun ist, wenn es eine unterwegs draussen erwischt.
    Aber wie heißt es so schön ?

    Gefährlich auf See...ist es nur...zu nahe an Land

    Ohhhhhh, da draussen segelt gerade ein Reklameschild vorbei....
    und die Sonnenschirme der Cafes fliegen heut so tief..... scheint Wetterwechsel zu geben !
    man hat goldenen Herbst abgesagt.

    QUERULANT = https://blog650.wordpress.com
    HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com

  10. #30
    Registriert seit
    28.09.2014
    Beiträge
    750

    Standard

    @Nachtsegler: Endlich mal ein vernünftiger Kommentar.
    In 2 Wochen geht's ins Wasser

    Mathias

Ähnliche Themen

  1. Nächster Orkan im Anmarsch
    Von blaumann im Forum Ostsee
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 19.12.2013, 16:52
  2. Buch: Rettung im Pazifik. Überleben im Orkan
    Von Primo im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.02.2012, 04:42
  3. Der Orkan von G. Bruce Knecht
    Von Primo im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.01.2010, 10:55
  4. Gott schütze uns vor Sturm und Wind
    Von Okokea im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 09.02.2008, 16:15
  5. Orkan über Norddeutschland
    Von Fahrwasser im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 14:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •