Zitat Zitat von Käptn Blaubär Beitrag anzeigen
Das folgende passt nicht zu 100 % hierher, betrifft aber eine nicht kleine Gruppe in unserer Gesellschaft. Menschen mit Lese- und/oder Schreibproblemen können die Theorieprüfung auch mündlich absolvieren.
Wieder ein schöner Beweis, wie der Staat dafür sorgt, dass Art. 2 GG mit Leben erfüllt ist!

@SHM
Aus Deinem Beitrag #33 entnehme ich, dass Du Eigner oder Ausbilder in einer Segelschule bist.
Eugentlich hättest Du die Frage den Verbänden stellen müssen, denn nur die können Dir eine juristisch korrekte Antwort geben, sowie die Zusatzanforderungen nennen.
Deine Verbände sind ja DSV, DMYV und DBSV, die sich allesamt den Segelschulen und den Scheinen verpflichtet fühlen. Der Verband bei dem die Prüfung erfolgt, kann Dir dann ja auch seine Auflagen für gehörlose Scheinaspiranten dann nennen.Auch der ADAC, der ja auch Wassersport betreut, hätte Dir da helfen können.......
Auch der Gebrauch von ELWIS hätte Dir bekannt sein müssen, denn ELWIS ist auch ein gutes Informationssystem für die Absolventen der Führerscheinkurse und dort kann man auch die Fragenkataloge (aktuell) kostenlos(!!!!!, gratis) zum üben "downloaden".....

Alle Antworten zusammengefasst, weiss Du zwar jetzt, dass ein Gehörloser u.U. Zur Prüfung zugelassen wird, welche Auflagen ihm gemacht werden, weisst Du aber immer noch nicht! ......und auf die kommt es an!!