Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 51
  1. #1
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    259

    Standard Irrfahrt auf dem Pazifik

    Zwei Amerikanerinnen wollen mit ihrer Segelyacht von Hawaii nach Tahiti. Als ihr Motor ausfällt, versuchen sie "mit Hilfe des Windes ihr Ziel zu erreichen", irren aber monatelang durch den Pazifik, um schließlich irgendwo im Westpazifik gerettet zu werden.

    Was soll man dazu sagen? Mir kommt das vor wie Realsatire.

  2. #2
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.503

    Standard

    Nee nee, 8000 km / nm "versegeln" ist nur auf dem pacific möglich ... aber das muss man erst mal schaffen

    Ich vermute mal die mädels waren stromlos aufgeschmissen ... "drifter halt"
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  3. #3
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    9.756

    Standard

    ".....ihr Ziel segeln zu erreichen ....waren in der Lage Seewasser aufzubereiten", so berichtet der WDR Hörfunk. Dafür braucht man doch Strom, oder? Ist Strom vorhanden, klappt das auch mit der Navigation. ...merkwürdig.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  4. #4
    Registriert seit
    29.11.2007
    Ort
    Wien, Tulln
    Beiträge
    372

    Standard

    Ja nutzt doch nix. Auf dem Tablett ist mitten im Pazifik einfach alles nur blau... oder weiss.....
    Herzliche Grüsse aus Wien
    Peter

  5. #5
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    259

    Standard

    Zitat Zitat von Jugocaptan2 Beitrag anzeigen
    Auf dem Tablett ist mitten im Pazifik einfach alles nur blau.
    Ja, das wird wohl das Problem gewesen sein!?

    Ernsthaft: Sie hatten Strom; denn sie konnten Seewasser aufbereiten und sie konnten funken. Die Segel waren in Ordnung, einen Sturm hatten sie wohl nicht erlebt, sonst wäre das berichtet worden. Also sind sie mit einem intakten Segelboot 3,3 ksm nach Westen statt 2,2 ksm nach Süden gefahren. Dabei ist auf dem Weg von Hawaii nach Tahiti der Ostwind vorherrschend, der Kurs wäre halbwind gewesen.

    Hatten die Damen kein Gerät an Bord, um die Koordinaten ihres Standortes zu bestimmen? Konnten sie nicht einmal Süd von West nach dem Sonnenstand zu unterscheiden?

    Ich bin gespannt, ob wir noch etwas über die Ursache dieser mysteriösen Irrfahrt zu hören bekommen.

  6. #6
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.503

    Standard

    Meerwasser entsalzer gibt es auch mit Handbetrieb !
    Mein katadingens da schafft rund eine galone in ca 30 min
    das ist ausreichend für trinkwasser etc.
    Mit e-pumpe kostet der ca das doppelte
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  7. #7
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    259

    Standard

    Zitat Zitat von round-world2 Beitrag anzeigen
    Meerwasser entsalzer gibt es auch mit Handbetrieb !
    Oke. Da sie aber bis zuletzt funken konnten, ist klar, dass sie Strom hatten.

    Aus Honolulu News: They thought they were following a regular course, but after two months they doubted and began to call for help.

    Sie segelten zwei Monate nach Westen und merkten das nicht. Auf dem Kurs von Hawaii nach Tahiti muss der Höhenwinkel des Polarsterns immer geringer werden und das merkt sogar ein "Blinder mit Krückstock". Auf ihrem Westkurs blieb dieser Höhenwinkel konstant.

    Interessant, dass nirgendwo berichtet wird, ob sie GPS-Koordinaten empfangen und interpretieren konnten. Aber woher weiß ein Journalist, dass man das braucht, um seinen Kurs zu bestimmen.

  8. #8
    Registriert seit
    10.08.2005
    Beiträge
    356

    Standard

    Eben wurde in den Nachrichten von einem beschädigten Mast berichtet. In den Bildern stand der Mast aufrecht, möglicherweise war der Mast unbrauchbar und war auch nicht notdürftig einsetzbar?

  9. #9
    Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    476

    Standard

    Ich las schon heute Mittag auf einer amerikanische site, daß wohl eine Sailing gebrochen war. Ein kleines Notsegel kann man doch trotzdem riggen. Wußte die überhaupt, wie man navigiert?
    Auf der FAZ Seite ist ein Bild von einer der Seglerinnen. Die sah aus, als ob sie direkt aus dem Fitnessstudio kam.
    Irgendwie ist die Geschichte total unglaubwürdig.
    Wer nimmt denn für ein Jahr Reis und Haferflocken mit? Zumindest hatten die Hunde ja einen Baum, gegen den sie pinkeln konnten.

  10. #10
    Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    231

    Standard

    Zitat Zitat von navbaer Beitrag anzeigen
    Zwei Amerikanerinnen wollen mit ihrer Segelyacht von Hawaii nach Tahiti. Als ihr Motor ausfällt, versuchen sie "mit Hilfe des Windes ihr Ziel zu erreichen", irren aber monatelang durch den Pazifik, um schließlich irgendwo im Westpazifik gerettet zu werden.

    Was soll man dazu sagen? Mir kommt das vor wie Realsatire.
    Ich denke, das ganze ist ein Fake! Der grobe Kurs, ob mit oder ohne Motor, ist SSE. Irgendwann in den ersten Wochen, als offenbar alles noch in Ordnung war, müsste doch auch der unerfahrenste Seglerin (kann man sie so bezeichnen?), aufgefallen sein, was der Kompass, der außer zur Beleuchtung keinen Strom braucht, so anzeigt!
    Wenn man (so die Meldung) für ein ganzes Jahr Lebensmittel dabei hatte, für einen Törn, der normalerweise nach 4 Wochen erledigt sein sollte, dann wollte man sich imho mal "verfahren" um in den Medien Erwähnung zu finden.
    Die Amerikaner stehen ja auf so was. "Hach die armen Mädels"!

    Nee nee, entweder wollten sie sich finden lassen oder sie haben ihre Medikamente nicht genommen!

Ähnliche Themen

  1. Pazifik Regatta
    Von Manfred.pech im Forum Multihulls
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 14:42
  2. Auszeit im Pazifik
    Von Manfred.pech im Forum Multihulls
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 10:59
  3. Attacke im Pazifik
    Von dj81 im Forum Klönschnack
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 21:41
  4. Leisure 22 im Pazifik
    Von scylla im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.04.2007, 21:18
  5. Irrfahrt im Ebro Delta
    Von Dischok im Forum Mittelmeer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.2005, 18:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •