Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51
  1. #11
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.148

    Standard

    grosses vertrauen in technik und dann vorzeichenfehler bei der gps eingabe,

    papete -17(süd) -149(west)

    fahrtzieleingabe entweder -17(süd) 149(ost) korallenmeer vor quensland/australien

    oder noch besser, doppelter fehler, 17(nord) 149(ost) philipinensee/südlich japan dort ungefähr wurden sie ja aufgefischt

    grund lebensmittel nehmen viele für nen gesamte reiserunde mit und nicht für eine etappe, das ist absolut plausibel

  2. #12
    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    2.010

    Standard

    haribo
    klingt plausibel.
    Ich würde daher den thread namen ändern ... statt: Irrfahrt auf dem Pazifik, Irre auf dem Pazifik

  3. #13
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.148

    Standard

    ach wafi, mir passiert das auch öfter, man gibt die gps daten ja gelegentlich ein ohne richtig hinzuschauen und will ne zahl erhöhen aber ist mit dem curser noch auf dem vorzeichen.... ich merks halt an den distanzen aber wenn man nahe am nullmeridian ist, wie in hawaii dann unterscheiden sich die distanzen auch nicht mehr so doll....

    dem reporter aus dem link in #7 würde es jedenfals auch passieren er schreibt sie waren: "900 miles southwest of Japan" die uss ashland operierte aber southeast of japan...

  4. #14
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    1.522

    Standard

    Hallo Ihr, solche Nachrichten sind doch das Beste, was unserem Sport passieren kann. Das hält uns unbedarfte Neulinge vom Leib, erhöht unseren Heldenstatus und bewirkt, daß die Exklusivität langsamer verloren geht!
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  5. #15
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.251

    Standard

    Zitat Zitat von sucher Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr, solche Nachrichten sind doch das Beste, was unserem Sport passieren kann. Das hält uns unbedarfte Neulinge vom Leib, erhöht unseren Heldenstatus und bewirkt, daß die Exklusivität langsamer verloren geht!
    Viele Grüße
    nw
    Du irrst, leider! Dieser Fall wird dazu führen, dass die unbedarften Sportsfreunde nun den Bundestag auffordern werden, endlich einen mit Steuergeld geförderten Hochsee-Helpdesk aufzubauen. Nur dann werden sich diese Helden auf dem Wasser sicher fühlen......
    Kann ja auch nicht sein, dass man sich bei einem Ausfall des Generators selbst mit Papierkarte(wat'n das?) selber helfen muß!

  6. #16
    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    2.010

    Standard

    naja,
    die entfernungen mögen vielleicht nicht so dramatisch unterschiedlich sein, aber bei falschem Vorzeichen immerhin 3000sm vs 2200 sm nach Thahiti ... find ich dann doch nicht so wenig. Im übrigen, selbst unterstellt, dass hat jemand nicht mitgeplottet, so dürfte auch bei geringer Fantasie und noch weniger Wissen es irgendwie erstaunlich sein, wenn Thahiti eindeutig südlich liegt, genauer 169° vs bei Vorzeichenverwechselung 269°, also praktisch westlich. Spätestend da müsste es auffallen, dass man wohl kaum über den Äquator kommt, wenn man praktisch auf dem gleichen Breitengrad bleibt.

    Fehler können passieren, aber dermaßen daneben zu liegen ist schon irgendwie bemerkenswert peinlich und zeugt von einem navigatorischen Verständnis das gegen Null tendiert. Wenn die nach Rom gewollt hätten ... ok ... da ist das ja egal, weil alle Wege führen nach Rom, aber Papeete ist eben nicht Rom und deutlich relaxter und schöner.

  7. #17
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.148

    Standard

    Zitat Zitat von wafi3 Beitrag anzeigen

    Fehler können passieren, aber dermaßen daneben zu liegen ist schon irgendwie bemerkenswert peinlich und zeugt von einem navigatorischen Verständnis das gegen Null tendiert.
    wäre das nicht einfach eine fehlinterpretation? magels erfahrung genau, wie die marine einschätzung: After assessing the sailboat unseaworthy,

    schau dir mal die bilder oder videos an, was soll da nicht seetauglich sein? schwimmt wie ein schwan nach 5 monaten


    für strom hatten sie auch mehrere andere erzeuger neben der maschiene...

  8. #18
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    263

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    grosses vertrauen in technik und dann vorzeichenfehler bei der gps eingabe,

    papete -17(süd) -149(west)

    fahrtzieleingabe entweder -17(süd) 149(ost) korallenmeer vor quensland/australien

    oder noch besser, doppelter fehler, 17(nord) 149(ost) philipinensee/südlich japan dort ungefähr wurden sie ja aufgefischt

    grund lebensmittel nehmen viele für nen gesamte reiserunde mit und nicht für eine etappe, das ist absolut plausibel
    Herzlichen Dank an haribo, das ist des Rätsels Lösung! Darauf war ich nicht gekommen.

  9. #19
    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    2.010

    Standard

    hm .... naja ... also für so nen amerikanischen Normalsegler, so wie ich sie kennengelernt habe, ist das Schiff natürlich völlig untauglich. Erstmal wackelt es, wie im Video zu sehen, zweitens ist es dreckig, drittens ist die Wäsche nicht sauber zusammengelegt und dann bezweifel ich, dass die Eiswürfelmaschine noch funktioniert.
    Dass die Navy die Seetüchtigkeit anzweifelt, ist ja durchaus nachvollziehbar, insbesondere weil die Flagge nicht gesetzt ist ... und wie soll America first demonstriert werden ohne stars and stripes .... ok ... hier mag man einwenden, dass auch im Zuge der Dummheit America First nun auch von amerikanischen Ladies und Hunden demonstriert wird ....

  10. #20
    Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    476

    Standard

    Ich mußte doch mal an mein Bücheregal mit den Büchern über Polynesien gehen:
    1980 wurde der Katamaran Hokulea von Hawaii nach Tahiti und zurück nur nach den Sternen gesegelt: Abfahrt Hawaii: 15.März, Ankunft Tahiti: 15 April. Zurück, Abfahrt 13. Mai Ankunft Hawaii 6. Juni. Man muß nicht über Japan segeln.

    In den letzten Monaten hat die amerikanische Navi doch auch zwei Zerstörer bei Zusammenstößen durch Navigationsfehler stark beschädigt. Las neulich, daß die Brückenmannschaft des ersten Zerstörers gefeuert wurde.
    Amerikaner einer gewissen Generation haben wohl Schwierigkeiten mit Navigation.

Ähnliche Themen

  1. Pazifik Regatta
    Von Manfred.pech im Forum Multihulls
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 14:42
  2. Auszeit im Pazifik
    Von Manfred.pech im Forum Multihulls
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 10:59
  3. Attacke im Pazifik
    Von dj81 im Forum Klönschnack
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 21:41
  4. Leisure 22 im Pazifik
    Von scylla im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.04.2007, 21:18
  5. Irrfahrt im Ebro Delta
    Von Dischok im Forum Mittelmeer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.2005, 18:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •