Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 51
  1. #21
    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    2.010

    Standard

    Zitat Zitat von Sinn42 Beitrag anzeigen
    In den letzten Monaten hat die amerikanische Navi doch auch zwei Zerstörer bei Zusammenstößen durch Navigationsfehler stark beschädigt.
    Pfffffffffffffffffff Navigationsfehler ..... pfffffff. Da war einfach wer im Weg und im Zuge friedlicher Koexistenz wurde auf vorherige Versenkung verzichtet.


    Zitat Zitat von Sinn42 Beitrag anzeigen
    Amerikaner einer gewissen Generation haben wohl Schwierigkeiten mit Navigation.
    Sorry, aber der historische Kern der Brötchentütennavigation brachte schon Kolumbus dazu anzunehmen, es sei Indien... basierend auf dieser Annahme ist die amerikanische Kunst der Navigation verfeinert worden. Erst durch die Kreationisten und der Erkenntniss der Erdenscheibe mag sich ein weitergehendes Problem aktuell ergeben haben.

  2. #22
    Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    476

    Standard

    Ich lese gerade bei http://forums.sailinganarchy.com/ind...months/&page=1
    Hab schon Bauchschmerzen vor Lachen!
    Einge Kommentare:
    "EPIRB, sat phone? Maybe they used up all the sat phone minutes posting selfies on Facebook and the dog ate the homework, ah, I mean EPIRB? "
    "I'm impressed that the humans didn't eat the dogs after 5 months.
    The article failed to mention they started with 6 cats and 4 dogs & were found with 2 dogs. "
    "Who is climbing the mast?
    The guy with the keys to the engine and halyards got stuck up there 5 months ago and they still can't get him down. "
    " Why is the weed halfway up the hull?
    That weed implies hard aground somewhere. Or hove to at a constant angle for months (How?).
    Probably more weed involved than what is on the side of the boat."

    Die Kommentare sind zum Schieflachen.

  3. #23
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    261

    Standard

    Zitat Zitat von Sinn42 Beitrag anzeigen
    Die Kommentare sind zum Schieflachen.
    Nicht nur die Kommentare, die ganze Geschichte ist zum Schieflachen.

    In #1 hatte ich zuerst geschrieben "Zwei Seglerinnen", weil das so in den ersten Nachrichten stand. Dann habe ich das geändert, weil meine Finger auf den Tasten sich sträubten, die beiden Seglerinnen zu nennen. "Zwei Frauen" oder "Zwei Damen" wäre angebracht gewesen, aber das wäre ... Nunja, es waren zwei Amerikanerinnen.

    Noch etwas zum Schieflachen sind die Nachrichten im ZDF und/oder ARD. Da sah man gestern eine Karte, auf der ein Kurs der beiden eingezeichnet war: erst geradlinig Richtung Tahiti über den Äquator hinaus, dann in Schlangenlinie Richtung Japan. Es ist immer wieder hübsch, zu sehen, was Journalisten sich so aus den Fingern saugen.

    Zitat Zitat von Sinn42 Beitrag anzeigen
    Ich mußte doch mal an mein Bücheregal mit den Büchern über Polynesien gehen:
    1980 wurde der Katamaran Hokulea von Hawaii nach Tahiti und zurück nur nach den Sternen gesegelt
    Zur Ergänzung: Einen Kurs von weither auf Tahiti abzusetzen, war für die Polynesier verhältnismäßig einfach, weil Sirius - der hellste Fixstern überhaupt - nur 50 sm nördlich von Tahiti kulminiert. Trotzdem wurde lange nach einem Palu, einem Navigator alter Art für die Hokulea gesucht, bis man Mau Piailug auf den Karolinen gefunden hatte.
    Geändert von navbaer (28.10.2017 um 17:35 Uhr)

  4. #24
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.148

    Standard

    Zitat Zitat von Sinn42 Beitrag anzeigen
    " Why is the weed halfway up the hull?
    That weed implies hard aground somewhere. Or hove to at a constant angle for months (How?).
    Probably more weed involved than what is on the side of the boat."
    die algen verteilung sieht genau aus wie seinerzeit bei fritz bajorat´s sajo, das deutet also nur auf längeres antriebsloses treiben hin
    haribo

  5. #25
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    261

    Standard

    Zitat Zitat von wafi3 Beitrag anzeigen
    Erst durch die Kreationisten und der Erkenntniss der Erdenscheibe mag sich ein weitergehendes Problem aktuell ergeben haben.
    Die Erdenscheibe ist eine amerikanische Erfindung aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, die allein dem Zweck diente, die katholische Kirche lächerlich zu machen, weil das katholische Lehrmeinung sei. Tatsächlich hat die k. K. die Meinung des Aristoteles übernommen, der 'bewiesen' hatte, dass die Erde eine Kugel ist. Z. Bsp. hat der Pabst 1014 bei der Kaiserkrönung Heinrichs II ihm einen Reichsapfel überreicht, der die Erdkugel darstellen sollte. Für Columbus und alle Amerikaner einschließlich der Kreationisten, deren Vorfahren auf dem langen Weg über den Atlantik kamen, ist die Erdkugel eine Selbstverständlichkeit.

    Auch für die zwei Amerikanerinnen ist die Kugelgestalt der Erde sicher keine Frage. Sie können das allerdings nicht in die Realität umsetzen.

  6. #26
    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    2.010

    Standard

    Zitat Zitat von navbaer Beitrag anzeigen
    Die Erdenscheibe ist eine amerikanische Erfindung aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, die allein dem Zweck diente, die katholische Kirche lächerlich zu machen, weil das katholische Lehrmeinung sei.
    Richtig ... nur scheinen Geschichten, egal welchen Wahrheitsgehalt sie haben, in den USA zur Realität zu werden, zumindest zur gefühlten oder wenigstens getwitterten und damit wahr.

  7. #27
    Registriert seit
    26.02.2017
    Beiträge
    98

    Standard

    Die ganze story ist so unglaubwürdig, da scheinen zu viele Zwischenvermittler drinzuhängen, das kann sich nur mit der Zeit
    aufklären, wenn überhaupt. Wer weiß, wer und wieviele sie "getrumpt" haben.
    Geändert von frieserich (29.10.2017 um 16:09 Uhr)

  8. #28
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.148

    Standard

    make america great again, fast hätten sie den wasserweg zum east-pol gefunden, oder war es doch der west-pol?

  9. #29
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    261

    Standard

    Zitat Zitat von frieserich Beitrag anzeigen
    Die ganze story ist so unglaubwürdig
    Sehe ich nicht so.

    Erst durch den Sturm Ende Mai wurde die Yacht manövrierunfähig, vorher waren nach allen Berichten Segel und Motor in Ordnung. Eine solche 50 ft Yacht legt in der Zeit von Anfang Mai bis Ende Mai mindestens 3000 nm zurück. Wären die beiden Damen auf dem richtigen Kurs gesegelt, dann wären sie etwa am 25. Mai in Tahiti angekommen, sie wären auf jeden Fall Ende Mai südlich des Äquators gewesen. Ein Schiff, das südlich des Äquators manövrierunfähig wird, treibt auf keinen Fall über den Äquator nach Norden, weil es am Äquator keine Strömung und keinen Wind nach Norden gibt.

    Wenn die Damen aber als Zielpunkt 17°N/149°E im Autopilot eingegeben haben statt 17°S/149°W (für Tahiti), dann haben sie dieses "Ziel" ebenfalls spätestens Ende Mai erreicht. Die Suche nach einer Insel war dort natürlich erfolglos. Als sie dann durch den Sturm - nach ihrer Meinung - manövrierunfähig waren, trieb die Yacht dreieinhalb Monate lang etwa 650 nm nach Nordwesten. Das entspricht der Strömung dort.

    Ich habe mal zur Veranschaulichung den beabsichtigten und den wahrscheinlich tatsächlichen Weg bei Google Earth eingezeichnet. Warum sollte diese Story unglaubwürdig sein?

    pazifik.jpg

  10. #30
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    27

    Standard

    Mein Gott seit ihr pingelig. Man kann sich doch mal vertun.
    So hatten die Mädels mal ein bißchen Zeit, miteinander zu reden. Blöd nur, dass man nicht shoppen gehen konnte.

    Gruß
    Klaus

Ähnliche Themen

  1. Pazifik Regatta
    Von Manfred.pech im Forum Multihulls
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 14:42
  2. Auszeit im Pazifik
    Von Manfred.pech im Forum Multihulls
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 10:59
  3. Attacke im Pazifik
    Von dj81 im Forum Klönschnack
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 21:41
  4. Leisure 22 im Pazifik
    Von scylla im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.04.2007, 21:18
  5. Irrfahrt im Ebro Delta
    Von Dischok im Forum Mittelmeer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.2005, 18:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •