Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 108
  1. #91
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.267

    Standard

    Zitat Zitat von Sayang Beitrag anzeigen
    Das denke ich auch. Wahrscheinlich hat edjm oefters Mayday Relay gesendet, als der Rest der Forumsteilnehmer hier zusammen.


    Richtig. Wenn ich allerdings bei einer Entscheidung in 75 % der Faelle falsch liege, kann der Verdacht aufkommen, dass bei der Entscheidungsfindung Fehler gemacht wurden.


    Eine Beurteilung kann aufgrund bekannter Umstaende hier im Forum genau so gut gemacht werden, wie vor Ort. Dabei ist es (z.B. in einem hypothetischen Fall) unerheblich, ob die Umstaende der Wahrheit entsprechen, oder vollstaendig sind, denn die Entscheidung wird auf der Basis vorhandener “Fakten” gefaellt. Die Unterschiede bei der Beurteilung liegen jeweils nur in der Person des Urteilenden begruendet (Kenntnis, Erfahrung, etc.).


    Das ist selbstverstaendlich richtig. Bei einer ungewoehnlich hohen Zahl von Mayday Relay Aussendungen, und einem extrem hohen Prozentsatz von Fehlalarmen, stellt sich mir aber die Frage der Ursache. Die Mehrheit der Segler greift offensichtlich nicht so oft zum Mayday Relay. Die deutliche Unsicherheit der betroffenen Person scheint mir nicht der alleinige Grund zu sein.
    Die hohe Zahl an Fehlalarmen liegt wohl eher an der "versehentlichen" Benutzung der DSC-Taste (manche Idioten wollen ja nur testen ob das geht, handy testen mittels 242424 soll such beliebt sein). Für die notfall-Anrufe an sich, da stellt das MRCC Fragen und evaluiert die Situation auf der Basis der Antworten.
    Was zunimmt, wenn ich die DGzRS richtig verstanden habe, sind Notrufe wegen technischer Probleme, die eine Segelyacht aber nicht davon abhalten sollten (Motorausfall) einen Hafen anzusteuern.

    Eine Beurteilung der Realität, wohlgemerkt im Nachinein, kann sicherlich im YF erfolgen, ist aber nutzlos. Das entscheidende ist doch, dass man, völlig unerwartet und überraschend in eine Situation kommt, wo man innerhalb kurzer Zeit eine Entscheidung fällen muss(Notfall oder nicht?)! Am grünen Tisch, vor dem PC-Monitor, bei einem kühlen Bier und Chips läßt sich trefflich darüber schwadronieren ob es ein Notfall war oder nicht!
    Ich errinnere Dich mal an die Berichte der BSU, wo einer Ehefrau es nicht gelang, den Ehegatten wieder an Bord zu holen, weil sie kräftemässig nicht dazu in der Lage war. Oder die Aussage der BSU, dass MOB Manöver immer und unter allen Umständen erfolgreich sein müssen. Am Schreibtisch läßt sich das locker und gut formulieren, richtig sind die Aussagen auch, aber letztlich wurden sie im Nachhinein, mit dem Wissen des aktuellen Tages getroffen.
    Diese BSU Berichte wurden von den Sportseglern, auch hier im YF heftigst kritisiert.....

    Was die 75% Fehlentscheidungen angeht, da kann die Lösung nicht sein, ich sende keine Notmeldungen mehr ab. Denn, wenn in Zukunft eine Rote Leuchterscheinung gesehen wird, aus Angst vor der Kritik des YF, löst man keinen Alarm aus und es kommen Menschen zu Tode, wirst Du der Erste sein, der diese Haltung heftigst kritisieren wird.
    Bei der Feuerwehr heisst es immer "lieber einmal zu viel die Feuerweht anrufen, als einmal zu wenig!"
    Das gilt auf See genauso!

  2. #92
    Registriert seit
    30.05.2005
    Beiträge
    80

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    @edjm
    So langsam wird mir mulmig! Einen Notruf dein Schiff betreffend mußtest Du noch nicht aussenden, oder?
    ...

    Die hohe Zahl an Fehlalarmen liegt wohl eher an der "versehentlichen" Benutzung der DSC-Taste
    Nein, bisher nicht.

    Aber bezüglich DSC-Taste: Ich muß mal prüfen, ob die bei mir nicht mittlerweile eingerostet ist.

    Übrigens: Was ich bei all meinen "Notrufen" nie hingekriegt habe, war die ordnungsgemäße Beendigung mit "Mayday fini". Das fiel mir jedes Mal in der Aufregung nicht ein.

    edjm.

  3. #93
    Registriert seit
    19.07.2001
    Beiträge
    1.549

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    ... Was die 75% Fehlentscheidungen angeht, da kann die Lösung nicht sein, ich sende keine Notmeldungen mehr ab.
    Richtig. Diese Loesung wurde allerdings auch ueberhaupt nicht vorgeschlagen

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    ... Was die 75% Fehlentscheidungen angeht, da kann die Lösung nicht sein, ich sende keine Notmeldungen mehr ab. Denn, wenn in Zukunft eine Rote Leuchterscheinung gesehen wird, aus Angst vor der Kritik des YF, löst man keinen Alarm aus und es kommen Menschen zu Tode, wirst Du der Erste sein, der diese Haltung heftigst kritisieren wird. ...
    Um bei der Analogie zu bleiben: Wenn jemand die Feuerwehr wegen der roten Leuchterscheinung ein halbes Dutzend mal unnoetig gerufen hat, weil es die Bremsleuchten eines Autos waren (oder ein anderer Grund), wird sich schon ein paar Fragen gefallen lassen muessen.

  4. #94
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.165

    Standard

    Zitat Zitat von edjm Beitrag anzeigen

    Ich hoffe, dies beantwortet Deine (implizite) Frage.

    edjm.
    nö die frage war nicht zu stellen, sorry
    eine frage hätte ich aber noch: hast du hinterher mit den jollenseglern gesprochen?
    haribo

  5. #95
    Registriert seit
    30.05.2005
    Beiträge
    80

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    nö die frage war nicht zu stellen, sorry
    Ach ja, ich vergaß. Fakten stören bei einem Vorurteil.

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    eine frage hätte ich aber noch: hast du hinterher mit den jollenseglern gesprochen?
    haribo
    Willst Du mit Deiner Frage testen, ob ich sensationssüchtig, ein " ... Gaffer ... " bin?


    Übergreifendes Thema:

    Warum werden in diesem Forum manche user so persönlich. Ich finde, man hätte alle Themen auch sachlich diskutieren können. Zum Beispiel unter dem Tenor: "Ich hätte in dieser Situation das und das gemacht." oder "Nach meiner Meinung ist dies und das nicht korrekt." etc. Aber fremde Menschen, die sich hier austauschen wollen, zu beleidigen, zu beschimpfen, ihnen erfundene Dinge zu unterstellen, etc. ist nach meiner Ansicht nicht notwendig. Und keinesfalls angemessen. Die Problem-user sollten vielleicht auch mal darüber nachdenken, daß es sich bei diesem Forum nicht um einen Gerichtssaal handelt, in dem alle Äußerungen in "hochnotpeinlicher" Form überprüft werden müssen. - Man kann sich doch zwanglos unterhalten und dabei die Würde der Diskussionspartener unangetastet lassen.

    Wenn hier jemand der Meinung ist, daß ich mich kriminell verhalten habe, dann ist er herzlich eingeladen, eine Strafanzeige zu stellen. Vor einem ordentlichen Gericht würden meine Ausführungen gewürdigt. Und die Beleidigungen unterbunden.

    Ich danke allen Teilnehmern an diesem thread, die die Basisregeln der Höflichkeit eingehalten haben. Die anderen möchte ich nicht mehr lesen.

    edjm.

  6. #96
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    223

    Standard

    Fußt Meinung zu einem Vorfall auf unzureichenden Fakten, ist deren Äusserung keine Diskussion.
    Solch "Meinung" ist quasi manipuliert.
    Einige haben das hier erkannt, deshalb weitere Fragen aufgeworfen, gestellt. Für den TO unbequeme Fragen.
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder

  7. #97
    Registriert seit
    19.07.2001
    Beiträge
    1.549

    Standard

    Zitat Zitat von edjm Beitrag anzeigen
    ... war die ordnungsgemäße Beendigung mit "Mayday fini". Das fiel mir jedes Mal in der Aufregung nicht ein...
    Das ist auch gut so.
    Damit haettest Du aber zumindest die Lacher auf deiner Seite.
    Die meisten halten "Silence Fini" fuer ordnungsgemäß.

  8. #98
    Registriert seit
    30.05.2005
    Beiträge
    80

    Standard

    Zitat Zitat von Sayang Beitrag anzeigen
    Die meisten halten "Silence Fini" fuer ordnungsgemäß.
    Touché.

    edjm.

    p.s. Immer noch aufgeregt.

  9. #99
    Registriert seit
    30.05.2005
    Beiträge
    80

    Standard

    Ich habe seit heute ein neues Motto:

    Besser 6 mal falsch Mayday Relay gerufen,
    als einmal richtig einem toten Seemann "silence fini" hinterher gerufen.

    edjm.

  10. #100
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Raum Os / Ms
    Beiträge
    17

    Standard

    War gestern mit einigen Juristen unterwegs (darunter auch zwei Segler) und habe die geschilderte Situation zur Diskussion gestellt. Einhellige Meinung, ohne „es kommt darauf an“ und „ein Jurist, zwei Meinungen“:

    Zitat Zitat von pete51 Beitrag anzeigen
    Interessieren würde mich allerdings auch, inwiefern "Not kennt kein Gebot" nur ein flotter Spruch ist, oder ob die Regel formaljuristisch trägt. Wenn eine Rettungsaktion unter Alkoholeinfluss glückt, wird wohl niemand mit dem Alkotester kommen.
    Doch! Staatsanwaltliche Logik ist nicht: Wem eine Rettungsaktion unter Alkoholeinfluss glückt, der ist ein Held, dem nehmen wir kein Blut ab,
    Nein, sondern: Wem eine Rettungsaktion unter Alkoholeinfluss glückt, der ist an Alkohol gewöhnt und hat ein echtes Problem, und jetzt auch mit uns.

    Und wenn jemand die seismographischen Beobachtungsstationen einmal richtig fordern möchte, möge er sich in die Kantine des Gerichts und der Staatsanwaltschaft begeben und das Resümee der folgenden Beiträge zum Ausdruck bringen:

    Zitat Zitat von sucher Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr, "Not kennt kein Gebot", in diesem Fall, wenn man noch Geschirrabspülen kann, eine Situation und sich selbst einschätzen kann, kann man (nur in so einer Situation) auch ein Schiff führen. Der Alkohol ist dann nur eine untaugliche Entschuldigung. Die Verpflichtung zur Hilfeleistung ist dann zumutbar, wenn keine größere eigene Gefahr, insbesondere Lebensgefahr besteht. Die einzig richtige Verhaltensweise in dieser Situation wäre gewesen, den Notruf abzusetzen und sofort selbst zur Hilfeleistung zu schreiten. In der sicheren, warmen Kajüte einfach abzuwarten, wie sich jemand im kalten Wasser abstrampelt wäre auch ohne Notfall ein unkameradschaftliches Verhalten.
    Zitat Zitat von 4five Beitrag anzeigen
    Immerhin hat es beim TO noch dazu gereicht, in Ruhe zuschauen und dabei mit Rescue über Funk zu reden, Geschirr unfallfrei abzuwaschen, unter Deck herum zu laufen, vielleicht sogar noch das ein oder andere Bildchen zu knipsen (ok, Mutmaßung), ...

    Nur halt ablegen, mal eben vorsichtig hintuckern, in der Nähe die Maschine in den Leerlauf bringen und helfen bzw. zumindest Leute aus dem Teich ziehen und damit u.U. Menschenleben retten, das war wohl nicht mehr drin. Finde ich persönlich schon ganz schön breitärxxxig, auf "Funken statt helfen" wäre ich nie gekommen.
    „Wer sich noch zutraut unfallfrei abzuwaschen, der kann auch noch fahren“
    Leute, das gibt einen krachenden Lacher, der diese Institute zu Fehlinterpretationen verleiten könnte.

    Daher ist die Situation durch

    Zitat Zitat von B.B. Beitrag anzeigen
    Oooch, Leute!

    Es ist Spätsommer.
    Er liegt in einem geschützten Hafen.
    Er trinkt ein paar Glas Wein.
    Er sieht eine gekenterte Jolle.

    So - das ist die Basissituation. Und das ist erstmal alles nix besonderes (auch die gekenterte Jolle nicht). Jetzt geht's weiter:

    Er merkt, dass die Segler der Jolle offenbar ein Problem haben.
    Er befürchtet, dass sie es nicht lösen können.
    Und in Gefahr geraten. "Evtl." Lebensgefahr.
    Er stellt fest, dass er ein bisschen viel getrunken hat, um sicher Hilfe leisten zu können.

    So. Das ist die Einschätzung, die sicherlich nicht stundenlang braucht aber auch nicht wie ein Blitz aus heiterem Himmel kommt.

    Er ruft Hilfe.
    Alle, die er kriegen kann.

    So. Richtig gemacht. Der Rest hier sind Vermutungen bis hin zu bösartigen Unterstellungen.

    Aber das sind die Fakten.
    in 3 mal 5 Zeilen bestens zusammengefasst.
    LG

Ähnliche Themen

  1. Mayday oder Maday relay
    Von Charly99 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 17:45
  2. MAYDAY MAYDAY - Mitsegeln Ostsee/Elbe
    Von ms1975 im Forum Suche Mitsegeln
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 17:33
  3. MAYDAY MAYDAY - Mitsegeln Ostsee/Elbe
    Von ms1975 im Forum Last Minute
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 17:31
  4. MAYDAY MAYDAY - Mitsegeln Ostsee/Elbe
    Von ms1975 im Forum Hand gegen Koje
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 19:40

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •