Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    52
    Beiträge
    6.932

    Standard Blitzeis, wie reagieren/vorbereiten?

    da ja derzeit die stille zeit des jahres auf uns zukommt, stelle ich eine der wichtigsten fragen der seefahrt zur diskusion, nun haben wir ja die nötige muse dazu!

    was kann der skipper bei blitzeisgefahr vorbereitend unternehmen und wie kann er den schlimmsten eintretenden fall verhindern?

    unterfragen:

    untersteuert oder übersteuert mein schiff?

    spiks oder ketten am ruder?

    wechsel auf winterruder oder gar winterruderpflicht?

    haftungserhöhende winterantifoulings?
    wenn ja, vegan oder chemisch?

    weiterführende unterfragen:

    ersatzruder mit kn/h begrenzung einführen?

    bootsheber ausrüstungspflichtig?

    chris

    ps. besprache weiterer gefahrenquellen erwünscht!
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

    sy galijola

  2. #2
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    1.565

    Standard

    Hallo, mal den "wiener schmääh" beiseite, ich wäre bei solchen Bedingungen mal beinahe vom Schiff gefallen ("on the hard"), wäre bei rd. 4m Höhe eher übel ausgegangen. Auf dem Sandwich-Deck bildet sich sehr viel früher Eis als sonstwo, deshalb ist es ziemlich überraschend!
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  3. #3
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    52
    Beiträge
    6.932

    Standard

    werter sucher,

    scheinbar ist unfallursachenforschung auch durch provokation möglich!

    danke für deinen hinweis,

    chris
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

    sy galijola

  4. #4
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.528

    Standard

    Blitzeis ... bei 30 grad Celsius

    Aaah ... lecker
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  5. #5
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.267

    Standard

    Zitat Zitat von winnfield Beitrag anzeigen
    werter sucher,

    scheinbar ist unfallursachenforschung auch durch provokation möglich!

    danke für deinen hinweis,

    chris
    Und immer daran denken, stets die Decks kräftig salzen, damit sich erst gar kein Eis bildet.
    Bei die Marine gibt es noch die Sache mit Dampf: die Decks werden mit Heissdampf eisfrei gemacht. So ein Dampfgenerator sollte im Sinne von SOLAS zur Pflichtausrüstung werden.....

    Die Ökos unter uns könnten ja auch Split oder Granulat streuen, um die Rutschgefahr zu senken.

  6. #6
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Kielregion
    Beiträge
    265

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Und immer daran denken, stets die Decks kräftig salzen, damit sich erst gar kein Eis bildet.
    Bei die Marine gibt es noch die Sache mit Dampf: die Decks werden mit Heissdampf eisfrei gemacht. So ein Dampfgenerator sollte im Sinne von SOLAS zur Pflichtausrüstung werden.....

    Die Ökos unter uns könnten ja auch Split oder Granulat streuen, um die Rutschgefahr zu senken.
    beim Eisarschsegeln hat man selten die Gelegenheit das Deck zu streuen - da braucht 's halt Spikes an den Stiefeln.

  7. #7
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.267

    Standard

    Zitat Zitat von rossio Beitrag anzeigen
    beim Eisarschsegeln hat man selten die Gelegenheit das Deck zu streuen - da braucht 's halt Spikes an den Stiefeln.
    Wie beim Auto auch, zerstören Spikes die Strassenoberflächen bzw. das Deck. Eisarschsegeln hin oder her, da muss intensiv gestreut werden, Salz oder Granulat oder beides als Mischung

    Die Frage wäre dann noch, ist eigentlich Eisarschsegeln nicht viel zu gefährlich? Sollte unser Verkehrsminister nicht endlich mal genaue und klare Regeln für das Eisarschsegeln erlassen?

  8. #8
    Registriert seit
    16.08.2007
    Ort
    Nicht weit vom Pölseräquator entfernt
    Beiträge
    947

    Standard

    Ich schalte die Enteisungsanlage an, trinke einen steifen Grog und segel weiter.

  9. #9
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    1.107

    Standard

    Ich hab da eine Bekannte, die kann ganz doll hauchen!
    Und ansonsten ist der Trööööt Quatsch.

  10. #10
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Kielregion
    Beiträge
    265

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Sollte unser Verkehrsminister nicht endlich mal genaue und klare Regeln für das Eisarschsegeln erlassen?
    Welcher ???
    Der Eine isses nicht mehr ( neuer Job: Seehofer 's Terrier ), der Andere wird 's wohl nicht schaffen..ist wohl nicht der Schnellste.

Ähnliche Themen

  1. Plötzlicher Nebel: Wie reagieren?
    Von edjm im Forum Seemannschaft
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: Heute, 15:21
  2. Decksbelag vorbereiten
    Von TransOcean im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 23:36
  3. Aluminium vorbereiten
    Von s.v.Kismet im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 12:05
  4. Wie Untergrund für Teakdeck vorbereiten?
    Von Kluetje im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.12.2002, 10:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •