Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. #1
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    9.804

    Standard Motoryachten, Verdränger

    Motoryachten, Verdränger

    Da mein Fokus in der Zukunft auf Motoryachten gebündelt sein wird, möchte ich dieses Forum beleben.
    Es geht dabei nicht um schnelle Flitzer, sondern um bewohnbare Schiffe zum Reisen. Kanal- und Flussfahren über längere Zeit stehen auf dem Programm.
    Wer teilt diese Interessen? Bin an einem Austausch interessiert.
    - Reiserouten, Häfen, … im Binnenland
    - Umgang mit den Materialien (z.B. Stahl, Korrosionsschutz, Lacke, Farben, …)
    - Motoren, z.B. mit Tuboladern, Wellenanlagen, Propellern, ….
    - Elektrizität, …

    Ein völlig anderes Metier als der Umgang mit Segelbooten. Hier bin ich Anfänger.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  2. #2
    Registriert seit
    30.05.2005
    Beiträge
    80

    Standard

    Guckst Du:

    https://www.boote-forum.de/forumdisplay.php?f=52

    Willkommen bei den Seglern mit der Dieselbriese.

  3. #3
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    1.565

    Standard

    Hallo Grauwal, nachdem ich mein Schiff eine Zeitlang mit gelegtem Mast bewegt habe, von Spanien nach Mittelfranken, kenne ich mich auf dieser Route eingermaßen aus, und andererseits, weil ich das in großer Eile abwickeln mußte, habe ich mir für später vorgenommen, das mit mehrRuhe nochmal abzufahren, letztlich nach Deinem Vorbild!
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  4. #4
    Registriert seit
    05.02.2011
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    597

    Standard

    Hallo Franz, ich habe vor einem Jahr in dieses Metier gewechselt und fühle mich sehr wohl. Meine Nimbus 320 ist ein ideales Reiseschiff , da es als Verdränger und Halbgleiter eingesetzt werden kann. Somit kann man schnell zu einem gewünschten Ort kommen und von dort dann gemütlich Flußwandern. Der Yanmar 4 LH STE ist ein sehr angenehmer Motor, brauchte allerdings in diesem Jahr einen neuen Turbolader. Die Elektrizität unterscheidet sich eigentlich nicht von einem Segelboot entsprechender Größe. In diesem Jahr waren wir noch auf der Nordsee, nächstes Jahr wollen wir dann auch Flussfahrten unternehmen. Dafür gibt es einige gute Bücher , z.B. vom Rhein zur Nord- und Ostsee. Im Internet findet man ebenfalls viele Informationen , wie Bundeswasserstraßen und Flußinformationen.
    Über den Umgang mit Materialien weisst Du ja eigentlich besser Bescheid als die meisten anderen.
    Handbreit Jens

  5. #5
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    9.804

    Standard

    Ich befürchtete schon durch dieses Outing zum Paria zum werden .
    Danke für die Hinweise und den moralischen Beistand.

    Beginnen wir mit dem Punkt Reiserouten
    Welche Karten bevorzugt ihr beispielsweise für F und B?
    In NL ist man bestens mit ANWB bedient. Kann man die elektronischen kaufen oder gibt es nur die APP. Diese gilt für ein Jahr. Wie wird sie ungültig wenn man das Gerät nur offline betreibt? Ein Jahr alte Karten gelten bei uns als nagelneu
    Wie bewährt sich ein Tablet als Ausgabegerät? Ein wetterfester Plotter für den harten Außeneinsatz muss es ja nicht sein.

    Unsere Erfahrung besteht nur aus mehreren Reisen von Travemünde binnendurch nach Roermond. Da haben wir festgestellt, dass ein sportliche Segelboot für die Binnengewässer zweite Wahl ist. Als nautische Unterlagen standen nur "vom Rhein zu Nord- und Ostsee" und der Plotter mit schlechte Navionicskarten zur Verfügung. Da hätte ich schon gerne etwas besseres.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  6. #6
    Registriert seit
    30.05.2005
    Beiträge
    80

    Standard

    Was besseres ist PC-Navigo.

    edjm

  7. #7
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.528

    Standard

    http://www.skipperguide.de/wiki/Hauptseite

    Schaut unter "binnen"
    Sehr informativ und kostenlos

    Gruss aus einem der letzten paradiese auf erden
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  8. #8
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    1.565

    Standard

    Hallo grauwal, für meine Tour hatte ich "Binnengewässer Frankreichs", David Edwards-May, da ist wirklich alles drin, wenn auch sehr knapp gehalten nur mit schematischer Karte. Zur Ergänzung den "Guide Fluvial",Editions du Breil, den es für jeden Abschitt einzeln gibt. Da ist eine ausführliche Flußkarte zum Navigieren drin. Wenn am eine größere Reise machen will, braucht man viele davon, das läppert sich! Ich hatte 3, Rhone, Saone und Rhein-Rhone Kanal. Ich hatte zusätzlich, in weiser Vorraussicht, mir einen alten Autonavi mit OpenSeaMap* geladen, das war letztlich das wichtigste Navigatonsinstrument überhaupt. Da wirst Du vermutlich Deinen Plotter nehmen. OpenSeamap ist für Binnen deutlich besser als die nautischen Karten, denn da ist OpenStreetmap automatisch mit dabei, d.h. auch die nicht-nautischen Strukturen an Land sind ohne Einschränkung dargestellt. Das ist wichtig zum Finden einer Tankstelle, eines der großen Probleme der Binnenfahrerei!
    Wenn ich das alles so vergleiche, ist Frankreich, vor allem der Süden, das weit und breit beste Revier!
    Viele Grüße
    nw

    * aktuell nimmt man hierfür ein Smartphone mit GPS und arbeitet mit Oruxmaps
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  9. #9
    Registriert seit
    10.10.2005
    Beiträge
    174

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    ... Welche Karten bevorzugt ihr beispielsweise für F und B? ...
    Auf Papier: Navicarte

    Als erste Übersicht Cartes Générales
    B: No. 23
    F: No. 21
    viele Detailkarten zu F

  10. #10
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    9.804

    Standard

    Liebe Leute,
    ich weiß nicht, bei wem ich mich zuerst bedanken soll. Jeder Beitrag ein Treffer.

    Vielen Dank
    Franz
    halber Wind reicht völlig

Ähnliche Themen

  1. Segelboot 13m im Tausch gegen Binnenschiff (Verdränger)
    Von Capella1 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 00:33
  2. Mitglieder für EG an einem Verdränger gesucht
    Von EG Hausboot im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.12.2012, 22:41
  3. Verdränger und Gleiter auf Französisch
    Von edee im Forum Motoryachten und Motorsegler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.2012, 18:54
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.07.2011, 10:42
  5. Suche Verdränger Motorboot
    Von Günter im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 09:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •