Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    261

    Standard Plotter m. MFD--Hilfe bis hin zur Überforderung ,sprich Hilflosigkeit ?

    Ist analoge Navi ( Karte und Kucken) letzendlich effektiver/sicherer ?
    Verlâsst man sich zuviel auf Daten vom MFD, verliert dadurch den Überblick ?
    Ist so ein Plotter mittlerweile keine Hilfe mehr sondern schon essentiell ?

    Welche Vor- und Nachteile sich dahingehend ergeben wird hier untersucht:


    http://www.nmm.tu-berlin.de/fileadmi...__Dez_2015.pdf
    Geändert von supra (29.12.2017 um 23:30 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.311

    Standard

    Beim DSV berichtet ein „experte“ regelmäßig über die technischen Neuigkeiten und Probleme der GPS Navigatio, ab und an stehen seine Aufsätze in den KA—Nachrichten...Frag mich aber nicht nach dem Namen des Experten, den habe ich vergessen...

  3. #3
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    261

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Beim DSV berichtet ein „experte“ regelmäßig über die technischen Neuigkeiten und Probleme der GPS Navigatio, ab und an stehen seine Aufsätze in den KA—Nachrichten...Frag mich aber nicht nach dem Namen des Experten, den habe ich vergessen...
    Ja, und ?


    .......

  4. #4
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.311

    Standard

    Er berichtet mehr über die Technik an sich, Störungsafälligkeit, Weiterentwicklungen, Genauigkeit etc.
    Nicht ganz passend zu Deinem Zitierten Text...

  5. #5
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    9.878

    Standard

    Das heißt, dass man eine heilige Kuh kritisch untersucht, klingt interessant.
    Es wird den Benutzer aber nicht davon abhalten den modernen Trends gläubig hinterher zu hecheln.
    Wenn die Gerätehersteller daraus Nutzen ziehen ist ja schon was gewonnen.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  6. #6
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    1.630

    Standard

    Hallo Ihr, ich erlebe es am eigenen Leib, das Autofahren mit Navi ist so herrlich simpel, aber es macht dumm. Die Fähigkeit, seine eigenen Sinne und Kenntnisse erfolgreich zur Navigation einzusetzen, geht da langsam aber sicher verloren. Meine nautische Erfahrung ist nicht allzu breit, aber ich fühle mich mit Papierkarten allemal wohler, auch wenn es alte Karten sind (was man mir hier schon unter die Nase gerieben hat). Bisher war es so, beim Autofahren genauso wie auf See ist eine gute Vorbereitung wichtig, d.H. bevor man losfährt, sollte man die Route im Kopf haben, und Papierkarte oder Navi nur als Gedächtnisstütze nehmen. Analog: Wenn ein Chrirurg während der OP im Anatomieatlas nachschlagen muß, dann stimmt was nicht. (Wenn einer glaubt, die Anatomie wäre einfacher, soll er doch mal das Gewicht von einem guten (professionellen!) Atlas mit dem eines Stapels Seekarten vergleichen).*
    Wenn man gut informiert ist, kommt man an, hat genügend Zeit und Treibstoff auch wenn der Plotter oder Navi ausfällt.
    Ein Gutes Neues
    nw

    * Wie in der Seefahrt, so in der Chriurgie: die Vorbereitung dauert länger als die OP bzw. die Fahrt!
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  7. #7
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    9.878

    Standard

    Zitat Zitat von sucher Beitrag anzeigen
    ........ so herrlich simpel, aber es macht dumm. .......
    Macht doch nix, Sucher,
    unser Vorrat an Klugheit reicht bei sparsamer Verwendung für die Dauer unserer Restlaufzeit, daran ändert auch der Raubbau durch Kartenplotter und Navi nichts.

    Franz
    halber Wind reicht völlig

  8. #8
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    Zentrum von Deutschland
    Beiträge
    4.656

    Standard

    Hab auf die schnelle mal drübergelesen...
    Na und...sagt mir nicht Neues.
    Scheint aber Thema zu sein, da auch bei der YACHT wohl eine Püscholoogin
    irgendwas von "Plotter macht doof..." geschrieben hat.

    Na und ? Fernsehen (zuviel... und speziell unser Programm...) macht auch doof....
    und ? Hat es Tausende davon abgehalten, sich zu Weihnachten ein Riesen-Dischbläh ins Wohnzimmer zu stellen ?
    Das in Größen wie Terrassenfenster - auf 2 mtr Entfernung - und in grellen Farben ....
    Augen- und Ohrenärzte, sowie die Jungs mit der roten Couch freuen sich gewaltig.

    Dieselben Leute mit viereckigen Augen brauchen natürlich im Auto und im Boot
    ein Dischbläh...
    Den Aspekte, wie Konsumgeilheit, Marketingfallowertum, Denkresistenz und Ähnliches
    werden an der TU nicht untersucht.

    Ob man besser oder schlechter navigiert, liegt doch zuerst einmal am Navigator...

    QUERULANT = https://blog650.wordpress.com
    HORIZONTE = https://blog35215.wordpress.com

  9. #9
    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    1.094

    Standard

    Was für eine skurrile Diskussion.

    In der Luftfahrt, wo in der Regel am Bildschirm navigiert wird, wird gerade das Jahr 2017 als das sicherste aller Zeiten gefeiert. Nicht nur, aber auch wegen des Umstiegs auf digitale Navigation. Sind nun die Piloten alle desorientiert?

    In Autos wird praktisch nur noch digital navigiert. Entweder per Handy oder per Festeinbau-Navi. Haben nun alle Autofahrer Orientierungsschwierigkeiten? Offenbar nicht. Im Gegenteil: Einige Studien weisen darauf hin, dass das Navis den Orientierungssinn stärken. (Artikel in der Zeit dazu)

    Die Berufsschifffahrt: Natürlich wird auch hier elektronisch navigiert, entweder in Kombination mit Papier oder ganz ohne. Verblöden unsere Kapitäne? Wohl nicht.

    Nur die Hobby-Segler, jenes auserwählte Natur-Navigations-Volk, nimmt wohl leider Schaden, wenn es eine Seekarte auf dem Bildschirm statt auf dem Papier vor Augen hat ...

    Die Plotter-Navigation ist ist den meisten Situationen nicht besser oder schlechter als die Papier-Navigation. Aber es gibt Situationen, wo es drauf ankommt. Dann nimmt sie Arbeitslast vom Skipper, und ermöglicht es ihm so, sich voll und ganz auf die Situation und die Umgebung zu konzentrieren. Nachts, bei schlechter Sicht, in unbekanntem Gebiet, bei starkem Querstrom.

    Jumbo-Jet-Piloten nutzen digitale Karten nicht, weil sie faul und bequem geworden sind, sondern weil digitale Karten in der Luftfahrt Leben retten. Weil sie ermöglichen, sich auf wichtigere Aufgaben zu konzentrieren, und weil Computer in Stress-Situationen schneller sind und weniger Fehler machen als der Mensch.

  10. #10
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    261

    Standard

    Zitat Zitat von Barracuda Beitrag anzeigen
    Was für eine skurrile Diskussion.

    In der Luftfahrt, wo in der Regel am Bildschirm navigiert wird, wird gerade das Jahr 2017 als das sicherste aller Zeiten gefeiert. Nicht nur, aber auch wegen des Umstiegs auf digitale Navigation. Sind nun die Piloten alle desorientiert?

    In Autos wird praktisch nur noch digital navigiert. Entweder per Handy oder per Festeinbau-Navi. Haben nun alle Autofahrer Orientierungsschwierigkeiten? Offenbar nicht. Im Gegenteil: Einige Studien weisen darauf hin, dass das Navis den Orientierungssinn stärken. (Artikel in der Zeit dazu)

    Die Berufsschifffahrt: Natürlich wird auch hier elektronisch navigiert, entweder in Kombination mit Papier oder ganz ohne. Verblöden unsere Kapitäne? Wohl nicht.

    Nur die Hobby-Segler, jenes auserwählte Natur-Navigations-Volk, nimmt wohl leider Schaden, wenn es eine Seekarte auf dem Bildschirm statt auf dem Papier vor Augen hat ...

    Die Plotter-Navigation ist ist den meisten Situationen nicht besser oder schlechter als die Papier-Navigation. Aber es gibt Situationen, wo es drauf ankommt. Dann nimmt sie Arbeitslast vom Skipper, und ermöglicht es ihm so, sich voll und ganz auf die Situation und die Umgebung zu konzentrieren. Nachts, bei schlechter Sicht, in unbekanntem Gebiet, bei starkem Querstrom.

    Jumbo-Jet-Piloten nutzen digitale Karten nicht, weil sie faul und bequem geworden sind, sondern weil digitale Karten in der Luftfahrt Leben retten. Weil sie ermöglichen, sich auf wichtigere Aufgaben zu konzentrieren, und weil Computer in Stress-Situationen schneller sind und weniger Fehler machen als der Mensch.

    Was für skurile Argumentationen.




    Die einzigen als Karten im engerem Sinne zu bezeichnenden digitalen Karten für den "Plotter im MFD" eines modernen Verkehrsflugzeuges sind die von Flughäfen.
    Nur dort , also on Ground , wird tatsächlich vom Runway z. Taxiway , z. Gate und umgekehrt "navigiert" , geplottet wie wir es Mehr oder minder machen.

    Die Sicherheit im Luftverkehr ist kein Verdienst der "Plotternavigation" .

    Das MFD hat ganz sicher mehr dazu beigetragen.

    Es steht der Anspruch und Wille im Raum bei der Yachtnavigation nachzuziehen, die Möglichkeiten des MFDs zu nutzen, auszuschöpfen.

    Nicht umsonst werden dahingehende Verbesserungen in der Berufsschiffahrt von den Herstellern und Nutzern zusammen erarbeitet.
    In der Sportschiffahrt hingegen bekommen die Kisten immer mehr Gimmicks.

    Die Möglichkeit z. B. nur relevante " Hilfsdaten" anzuzeigen., den Steuermann zu entlasten, ihn nicht permanent z. Blick auf das Display zu zwingen. Der Steuermann soll auch einmal vorrausschauen, seinen "inneren Kompass" und sein Popometer nutzen, diese mittels dafür relevanter und vor allem weniger(er) Daten v. Display zu "kalibrieren".
    Das MFD , und sein Plotter, soll nur eine Hilfe , eine Stütze sein/werden.
    " Lotse" ist hier wohl die treffendste Wortwahl.


    Es geht in diesem Thread nicht um die Sicherheit der Plotternavigation, deren Unverzichtbarkeit die sich angeblich auch durch deren Verbreitung zeigt, usw. usw.
    Vielleicht nochmals, oder überhaupt ersteinmal , den im Anfangspost gegebenen Link anklicken und den Bericht auch lesen !!

    Hier ist er nochmals :
    http://www.nmm.tu-berlin.de/fileadmi...__Dez_2015.pdf
    Geändert von supra (01.01.2018 um 23:57 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Hilfe, die Hilfe hilft nicht
    Von Sequoia im Forum Klönschnack
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.12.2013, 14:23
  2. plotter vdo map 10e
    Von erpel-ernst im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.10.2013, 17:20
  3. VDO Plotter csE 11
    Von Jorbi im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.08.2011, 19:19
  4. Plotter als Handgerät oder GPS Handgerät als Plotter
    Von KptAhab im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 22:39
  5. Hilfe! Plotter RC420 an GPS-Tochter
    Von Sub14060 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 16:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •