Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Vendée Globe

  1. #1
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    9.888

    Standard Vendée Globe

    Wir sind Vendée Globe!

    Endlich ein Landsmann der antritt.
    Drücken wir ihm die Daumen

    http://www.spiegel.de/sport/sonst/bo...a-1186714.html

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  2. #2
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    341

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Wir sind Vendée Globe!

    Endlich ein Landsmann der antritt.
    Drücken wir ihm die Daumen

    http://www.spiegel.de/sport/sonst/bo...a-1186714.html

    Gruß Franz
    Natürlich werden wir ihm die Daumen drücken, aber eine Schwalbe macht noch keinen Sommer und der Adenauer wird wieder nicht dabei sein.

    Es ist mehr als seltsam, dass trotz der vielen deutschen Segler, die man rund um die Welt antreffen kann, und der Geldmengen, die Sponsoren aus Deutschland in den internationalen Segelsport stecken, Segler aus Deutschland international kaum eine Rolle spielen.

    Gruß Herbert

  3. #3
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.313

    Standard

    Die vielen Deutschen Segler werden Chartersegler sein.....
    Frankreich hat, wie England auch, seine Segelhelden, Typen wie Tabarly....Wer sich mal in Lorient die „Cité de la Voile“ ansieht, wie pädagogisch wertvoll die Austellungen aufgebaut sind, die Zahl der Kinder die da spielen, der weiss, dass in Frankreich Segeln ein Volkssport ist. Da findet man sehr schnell finanzkräftige Sponsoren. Man sehe sich mal die Laudatio des Offiziers der Ehrenlegion an....
    http://www.legiondhonneur.fr/fr/deco...ic-tabarly/672

    Bei uns hingegen, wissen wir immer alles besser und das schon immer, die hohe Zahl an Bedenkenträgern findet man nur bei uns, dann entscheidet immer das Mittelmass über die Erfolge der wirklich guten Segler (siehe Erdmann, dem man mangels Scheinen nicht mal den Status eines „Segelhelden“ zuerkannt hat..... und dann unser geliebtes „Geiz ist Geil“ und der Fetisch „Sicherheit“..... Für diese Mischung wird man nur selten Sponsoren finden....

  4. #4
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    341

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    ..... und dann unser geliebtes „Geiz ist Geil“ und der Fetisch „Sicherheit“.....
    "Geiz ist geil" ist hier das falsche Argument. Boss, Mercedes, Audi, BMW, SAP, die im verlinkten Artikel genannt werden, sind nicht geizig als Sponsoren für nicht-deutsche Segelprofis und "der Fetisch Sicherheit" spielt ebenfalls keine Rolle, weil bei solchen Regatten die Vorschriften zur Sicherheit allgemein geregelt werden.

  5. #5
    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    1.094

    Standard

    Zitat Zitat von navbaer Beitrag anzeigen
    Es ist mehr als seltsam, dass trotz der vielen deutschen Segler ... Segler aus Deutschland international kaum eine Rolle spielen.
    Ich glaube, das hat (nicht nur, aber auch) ganz tiefe historische Wurzeln.

    Deutschland war eben nie eine Seefahrernation. Die Offshore-Regatta-Segler kommen aus Frankreich, England, Spanien, Portugal, Italien, den Niederlanden. Alles alte, große Seefahrer-Nationen.

    Diese Länder haben einen ganz anderen Bezug zum Meer. Was wären Holland oder England heute ohne die Seefahrt?

    Die großen Skipper sind in diesen Ländern echte Stars, Nationalhelden. Jedes Kind kennt sie. Wer bei uns - außerhalb der Segler-Szene - kennt schon Boris Hermann?

  6. #6
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.313

    Standard

    Zitat Zitat von navbaer Beitrag anzeigen
    "Geiz ist geil" ist hier das falsche Argument. Boss, Mercedes, Audi, BMW, SAP, die im verlinkten Artikel genannt werden, sind nicht geizig als Sponsoren für nicht-deutsche Segelprofis und "der Fetisch Sicherheit" spielt ebenfalls keine Rolle, weil bei solchen Regatten die Vorschriften zur Sicherheit allgemein geregelt werden.
    Geiz ist geil und der Sicherheitsfetisch verhindern aber in vielen Fällen „Seglerkarrieren“, wie sie z.B. Franz. Segler hingelegt haben.
    Das BMW und andere Deutsche Sponsoren sich im Regattabusiness engagieren, habe ich nicht moniert. Aber, warum fördern sie nicht Deutsche Schiffe fürs Vendée Globe? Warum gibt es keine „Hochseeregattasegler“ aus D., warum startet Hermann unter monegassischer Flagge?
    Vermutlich hat am Ende Barracuda recht: wir in D. Sind keine Seefahrernation und mit Heldentum haben wir es auch nicht so besonders!

Ähnliche Themen

  1. Vendee Globe
    Von skipklaus im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 11:11
  2. Vendée Globe
    Von Chris_Vendee im Forum Termine und Ergebnisse
    Antworten: 180
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 23:19
  3. Vendee Globe - Das war`s
    Von Chris_Vendee im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2005, 17:23
  4. vendée globe 2004
    Von moritzbaier im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 18.02.2005, 17:07
  5. Vendee Globe 2004
    Von skipklaus im Forum Termine und Ergebnisse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2004, 21:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •