Unterwasserschiffe

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
  1. Hier ist der Gelcoat durch Eisstrahlen vollständig perforiert - zerstört. Vorsicht mit guten Ratschlägen denn die schaden in der Regel mehr als diese...
  2. Taupunkt beim Antifoulingauftrag nicht beachtet.
  3. Fortgeschrittene Muldenkorrosion, bei älteren Yachten mit einen  
ST 32/II (alte Bezeichnung).
  4. Das ist nur noch Pfusch.
  5. Da wurden ein nicht kompatibles Antifouling überschichtet. Vorsicht also mit den Empfehlungen und guten Erfahrungen in den Foren oder vom...
  6. Haben wir es mit Entenmuscheln zu tun, dann hilft nur noch abkratzen, da gibt es keinen wirksamen Schutz.
  7. Aluminium-Korrosion an einer Schweißnaht. Ursache ist, wenn beim schweissen nicht sauber gearbeitet wurde.
  8. Stahl mit  Leinöl behandeln
  9. Haarrissbildung  bei zu dicken Antifouling-Anstrich
  10. Oceanis osmotischer Schaden
  11. Minilöcher - Osmotischer Schaden
  12. Unterdeck mit Rollfockeinrichtung. Im Innenbereich darf keine beschichtung aufgetragen werden wegen der Laminat-Entfeuchtung.
  13. Korrosion, dabei ist eine Zinkspaltung zu erkennen.
  14. Fortgeschrittene Korrosion bei einer Stahlyacht in der Adria. Da sollte aus Sicherheitsgründen beschallt werden.
  15. Da wurde versucht die Korrosion einer Stahlyacht mit einer Rostschutzfarbe zu beheben.
  16. Das Holz verrottet unter der Beschichtung und wird schwarz. Zusätzlich haben wir eine Pilzbildung die den Verrottungsprozess beschleunigt.
  17. Karbon-Stahl-Kiel mit  3000 kg Bleiu-Ballast einer Rennyacht.
  18. mechanische Beschädigung
  19. Seepockenbefall in Travemünde (je nach Jahreszeit)
  20. Schrumpfung vom Gelcoat nach 40 Jahren ca. 100 fach vergrößert.
  21. Die Blasenbildung wird verursacht, weil der Taupunkt nicht beachtet wurde. Ist die Objekttemperatur niedriger als die Umgebungstemperatur, dann...
  22. Müll
  23. Kobaltkorrosion die durch starke Sonneneinstrahlung beschleunigt wird und auch bei neuen Yachten auftritt. Kann nicht beseitigt werden und ist auch...
  24. Vergleichstest mit einen SPC-Antifouling  von BASF - Jotun - Hempel - Tenax und einen VC-Antifouling nach 1 Jahr in der Adria.
  25. Großflächige Muldenkorrosion, da geht es um die Sicherheit da der Stahl bei mechanischer Belastung sich nicht mehr verbiegt sondern  zu brechen...
Bilder 1 bis 25 von 32
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte