PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mit Rolly auf dem Segelboot



dictator2
25.11.2008, 11:14
Komme gerade von den Canaren und habe da eine Frau kennen gelernt ,welche mit ihrem Partner auf einem Einrumpfboot ,etwa 8m lebt.Sobald ich alles verkraftet habe ,werde ich zu dem Thema mehr bringen, mich hat es jedenfalls tief berührt .grüße Dictator

round-world2
25.11.2008, 11:42
Komme gerade von den Canaren und habe da eine Frau kennen gelernt ,welche mit ihrem Partner auf einem Einrumpfboot ,etwa 8m lebt.Sobald ich alles verkraftet habe ,werde ich zu dem Thema mehr bringen, mich hat es jedenfalls tief berührt .grüße Dictator

moin moin
dictator2,
warum geht dir das so an die nerven?
meine kindheit wurde auch durch den Rolli geprägt.
die mediziner waren am ende ihres latain und die nonnen am beten,danke
für die kurzen möglichkeiten wenigstens mit der nachtschwester doppelkopf zu kloppen :D
der rolli ermöglichte mir damals aus dem nach eiter und tod riechendem krankenhaus für ein paar wochen zu entfliehen und ungebremmst die rampe für den slippwagen
runter ins wasser zu stürzen :eek:
das segeln und die natur haben die letzten reste der selbstheilung (Wunder)
aktiviert und ermöglichen mir bis heute,zwar nicht schmerzfrei aber dennoch
glücklich jeden einzelnen tag meer oder weniger glücklich zu erleben http://www.smilies.4-user.de/include/Grosse/smilie_gr_169.gif (http://www.smilies.4-user.de)
Ps.
mir ist lieber ein leerer rolli vor einer leeren box ... http://www.smilies.4-user.de/include/Grosse/smilie_gr_184.gif (http://www.smilies.4-user.de) anstatt einem heimplatz

charterpartner
25.11.2008, 16:52
nun - ich fidne das positiv bemerkenswert!
Kann mich erinnern, daß ich im Juni 2005 in Symi einen Rollifahrer gesehen habe, der hatte seine ganze ca. 13m-14m Yacht rollstuhlgerecht ausgelegt - konnte zwar nur von außen gucken, aber da hatte der hydralische Auffahrtsrampe, aufwärts-Rollhilfe usw.

Leider hat Udo Hinnerkopf (der ja YACHT RED ist und von dem ich annahm, daß ihn als Journalisten das interessieren würde), der am gleichen Tag neben mir lag, trotz meines ausdrücklichen Hinweises auf die Yacht dieses Thema NICHT aufgegriffen! (er war wohl auf einem Kojenchartertörn mit seiner INSIDER und hatte keine Zeit oder wollte nicht)
Schade, ich hielt das für höchst berichtenswert! Das nächste Mal mnache ich das selbst (damals konnte ich gerade nichjt, weil wir genau an dem Tag in Symi geheiratet haben, da hatte ich naturgemäß wenig Zeit *ggg* wer weiß, was passiert wär, wenn ich mir die genommen hätte *hihi*)

Immerhin bieten moderne, breiter ausgelegte und gut modifizierbare Yachtkörper ja gute Gelegenheiten, eine Yacht entsprechend der dann notwendigen Bedürfnisse zu gestalten! Und denke man an Katamarane....

Harald Hüsemann
25.11.2008, 17:39
mit dem Umbau einer Serienyacht dürften die meisten aber finanziell überfordert sein.

Freu mich das Ihr mal wieder bei "Handicap" reinschaut - dachte schon ich bin einsam und allein.

Die "Yacht" hat wieder eine Versteigerung gestartet - bin gespannt wie das Ergebnis wird.

Handbreit auch im Winterlager

Harald

dictator2
25.11.2008, 18:01
lese ich richtig? Du bist auch Betroffener? Grüße

Selliner
26.11.2008, 11:36
Die Wappen von Ückermünde kennt ihr?
War heute gerade wieder in der Zeitung http://www.rollisegler.de

Eifelgold
03.12.2008, 09:06
Hallo,

ein sehr interessantes Thema.

dictator 2 was hat Dich den da so traumatisiert ??
Jetzt nicht an die Decke gehen... Hat Dich Dein Mitgefühl überwältigt oder eher das Erstaunen und der Respekt ??
Schreib doch mal !!

roundworld 2 : Genauso redet mein bester Kumpel, der an Morbus Bechterew erkrankt ist.
Wenn es ihm richtig schlecht geht und die Schmerzen mal wieder nicht in den Griff zu kriegen sind, sausen wir zu seinem Schiff und segeln.

Keine Ahnung warum, aber es funktioniert fast immer.

Von Ihm kam auch die Idee, mal nen Törn für Segler mit Handycap zu organisieren.
Sind gerade dabei...

Eifelgold

Sailing-Skipper
03.12.2008, 10:39
nun - ich fidne das positiv bemerkenswert!
Kann mich erinnern, daß ich im Juni 2005 in Symi einen Rollifahrer gesehen habe, der hatte seine ganze ca. 13m-14m Yacht rollstuhlgerecht ausgelegt - konnte zwar nur von außen gucken, aber da hatte der hydralische Auffahrtsrampe, aufwärts-Rollhilfe usw.


An das Schiff kann ich mich auch erinnern. Auf dem Rückweg von Santorin nach Rhodos sind wir im Dunkeln bei ihm Längsseits gegangen. Sah schon ein bisschen komisch (halt ungewohnt)aus, -diese Konstruktion.

Erst am nächsten Morgen konnte man sehen, warum das alles so abgeändert und gewöhnungsbedürftig war.

dictator2
03.12.2008, 12:04
Eigentlich treffen beide Punkte zu.Überwältigt war ich von der netten langen Unterhaltung in Dänisch,Französisch ,englisch und deutsch.Welche möglichkeiten es doch gibt ,das leben lebenswert zu machen ,wo Hilfe unnötig oder angebracht ist ,also eine große bandbreite .Erschüttert war ich allerdings darüber,das der Hafenmeister der Rollyfahrerin nahegelegt hatte,sich einen anderen Liegplatz zu suchen (Hafen),Ob das nun ausgestanden ist weis ich nicht.
Bin dabei ,wenn es darum geht Segeln füt Handycap zu organisieren! Auf der messe habe ich Anbieter aus Griechenland gefunden,jetzt der Großsegler aus England,das Wappen von Ueckmünde und versch.Projekte mit Großkatamaranen.
Ich selbst baue einen Binnecat um ,segelt richtig gut muß nun aber noch entsprechend eingerichtet werden.Bilder stelle ich ,wenn der Wunsch besteht ,rein zur Diskussion.(Stelle mich trotz anleitung von AVI zu doof an) Freue mich über weitere Beteiligung
Dictator

yassou
03.12.2008, 12:25
Letztes Jahr lag ein sehr großer Kat mit dem merkwürdigen Namen "Unbelievable Dream" neben mir. Das machte mich neugierig und ich staunte nicht schlecht, wie perfekt das Schiff für Skipper und seine Frau (beide im Rollstuhl) ausgerüstet und vor allen Dingen speziell konstruiert war. Beide Rümpfe und das Deckshaus schwellenfrei und von innen zu steuern.

Die beiden führten das Schiff allein, aber es gab auch eine Crew, die u.U. eingreifen konnte.

Achim

dictator2
03.12.2008, 18:04
Hey Achim,
kannst Du darüber mehr in Erfahrung bringen? Klingt interessant,wenn auch nach sehr viel Geld. Kann auch ein Chartercat gewesen sein ,davon gibt es inzwischen so einiges .Werde mich nun mal langsam an Bilder wagen ,Schönen Abend noch Wolfram

yassou
05.12.2008, 15:00
Hallo Wolfram!

Habe leider keine Bilder gemacht, das war mir etwas zu voyeuristisch. Aber ich konnte nur über die ausgereifte Technik und Ausstattung staunen.

Hatte mir zuerst nur Gedanken über die ungewöhnliche Bauart gemacht. Erst als sich der Skipper aus der Hängematte in den Rolly wälzte und die Mooring mit einer E-Winsch dichtholte fiel der Groschen.

Das Ding hatte seinen Preis. Sicher weit über 1 Million €.

Achim

dictator2
05.12.2008, 17:03
Den Preis habe ich mir fast gedacht,da muß ich bescheidener rangehen.
Hallo Admin ! oder egal wer,können die beiden treats zu Projekt mahanga zusammengefast werden? grüße Nuessi