PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zoll-Einheitspapier EG112/ED32



CO2
26.03.2013, 10:39
In zahlreichen Merkblättern und Revierführern zum Wassersport in den Niederlanden findet man (fast) überall den folgenden hinweis:

Für die Boote ist ein Internationaler Bootsschein oder ein anderer Eigentumsnachweis mit ausgewiesener Mehrwertsteuer oder Nachweis durch Zoll-Einheitspapier EG 112/ED 32 zu empfehlen.

Frage: Was ist das Zoll-Einheitspapier EG 112/ED 32? Kennt das jemand? Der deutsche Zoll kennt es jedenfalls nicht.

PS: Der IBS ist weder ein Eigentumsnachweis noch ein Nachweis der Mehrwertsteuerzahlung, aber darum geht es nicht.

2ndtonone
26.03.2013, 10:49
Könnte es sich um die Bescheinigung handeln, dass das Schiff "Binnenmarkt"-Charakter hat, also die MwSt. bezahlt wurde ?
Denn wenn es darum geht, dass die MwSt. bezahlt wurde, dann kann der Deutsche Zoll (für Schiffe die vor 1985 in Betrieb genommen wurden) eine solche Bescheinigung ausstellen.
Seit wann ist der IBS kein Eigentumsnachweis mehr ??
Der IBS, ebenso wie die Eintragung ins Seeschiffsregister ist kein Nachweis für bezahlte MwSt., aber als Eigentumsnachweis ist er schon gültig.

CO2
26.03.2013, 11:07
Könnte es sich um die Bescheinigung handeln, dass das Schiff "Binnenmarkt"-Charakter hat, also die MwSt. bezahlt wurde ?
Denn wenn es darum geht, dass die MwSt. bezahlt wurde, dann kann der Deutsche Zoll (für Schiffe die vor 1985 in Betrieb genommen wurden) eine solche Bescheinigung ausstellen.
Keine Ahnung. Ich habe beim Zoll nachgefragt. Antwort: Das von Ihnen genannte Zoll-Einheitspapier EG112/ED32 ist hier nicht bekannt.


Seit wann ist der IBS kein Eigentumsnachweis mehr ??
Der IBS, ebenso wie die Eintragung ins Seeschiffsregister ist kein Nachweis für bezahlte MwSt., aber als Eigentumsnachweis ist er schon gültig.
Das ist mein Kenntnissstand. Aber ich will nicht drauf "bestehen" - bei diesen fragen befindet man sich auf schlüpfrigem Gelände.

BlankenAd
26.03.2013, 11:38
In Holland sieht so ein Mehrwertsteuernachweis so aus:
33309
Gabs gratis auf antrag.
Allerdings genügt auch die originelle Ankaufpapiere ( vom Makler oder werft) wenn dort die Mehrwertsteuer angegeben ist.
Beie meinen heutigen und vorigen Booten hat so ein papier immer gereicht. Auch bei den zwei kontrollen die ich vor langer Zeit mal in Deutschland hatte.
Allerdings gibt es das bei Boote von vor 1989 gegen Eigentumsnachweis. Danach braucht man die offizielle originelle Ankaufspapiere mit MsSt vermerk von de rWerft oder von einen registrierten Schiffsmakler.
Aber warscheinlich haben die Deutsche Behörden sich mal wieder etwas viel komplizierteres ausgedacht ....
Ad

CO2
26.03.2013, 12:48
Aber warscheinlich haben die Deutsche Behörden sich mal wieder etwas viel komplizierteres ausgedacht ....
Nein, das ist in Deutschland genauso. Dieses Mehrwertsteuer-Thema ist ja hier schon oft diskutiert worden und taucht auch immer mal wieder in der YACHT & anderswo auf. Mir geht es nur um das Zoll-Einheitspapier EG112/ED32. Kennt das jemand?

BlankenAd
26.03.2013, 13:02
Warum nicht einfach mal ne Mail an den Zoll?
http://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/der-zoll_node.html
Oder mal hier schauen:
http://yachtregistration.de/yacht-und-zoll.htm
Ad

CO2
26.03.2013, 15:50
Warum nicht einfach mal ne Mail an den Zoll?
Das habe ich gemacht bevor ich dieses Thema erstellt habe, s. #1 und #3.

Speedolix
26.03.2013, 16:13
Mir geht es nur um das Zoll-Einheitspapier EG112/ED32. Kennt das jemand?
Streich einfach die ominöse Kennung "EG112/ED32" und schon wird alles klar - also nur Zoll-Einheitspapier...;)
Vielleicht hatte der Vordruck in den Niederlanden mal diese Kennung als Zusatz und dann hat jeder von jedem abgeschrieben...
Auf jeden Fall geht es um den Mehrwertsteuernachweis und der kann mit einem Zoll-Einheitspapier erbracht werden :D

Nachtrag:
Gemeint ist die EU-Verordnung 2006/112/EG: hier klicken (http://beck-online.beck.de/default.aspx?bcid=Y-100-G-EWG_RL_2006_112)
(http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2006:347:0001:0118:de:PDF)

BlankenAd
26.03.2013, 16:53
Vielleicht hatte der Vordruck in den Niederlanden mal diese Kennung als Zusatz und dann hat jeder von jedem abgeschrieben...
[/URL]

Nö , in Holland wird das Papier seit es diese MwSt Kontroleln gibt schon "BTW Verklaring"genannt. Noch niet anders gesehen. Mein erstes habe ich ja schon ende der 80er beantragt.Hies damals schon so und konnte ich noch einfach beim Zollamt in Seehafen Delfzijl beantragen und wurde gleich ausgestellt.
Diese Ziffernkennung habe ich auch noch nie gesehen, wird aber auf vielen Deutschen Webseiten so genannt.
Ad

Speedolix
26.03.2013, 17:32
Dann nochmals im Klartext:
Ein Dokument mit dem Namen "Zoll-Einheitspapier EG112/ED32" gibt es nicht und hat es nie gegeben!
Woher diese ominöse Bezeichnung in den diversen Veröffentlichungen stammt, ist mir nicht bekannt.
Das "Einheitspapier" wurde zum 1.1.1988 eingeführt und diente als einheitliche Zollanmeldung innerhalb der EU.
Gleichwohl gibt es eine EU-Verordnung 2006/112/EG in der das Mehrwertsteuersystem innerhalb der EU geregelt wird.

CO2
26.03.2013, 22:34
Ein Dokument mit dem Namen "Zoll-Einheitspapier EG112/ED32" gibt es nicht und hat es nie gegeben!
So wird es wohl sein, denn niemand kennt dieses Dokument.


Woher diese ominöse Bezeichnung in den diversen Veröffentlichungen stammt, ist mir nicht bekannt.
Ich denke, es ist so, wie Du weiter oben schon vermutet hast: Der "Erfinder" ist unbekannt, der Rest der Welt hat dann einfach abgeschrieben.

immergrün
02.04.2013, 21:30
Ich denke, es ist so, wie Du weiter oben schon vermutet hast: Der "Erfinder" ist unbekannt, der Rest der Welt hat dann einfach abgeschrieben.

Relevant wäre bei uns die sogenannte Nämlichkeitsbescheinigung, beim Zoll bekannt als INF 3. Allerdings wird man wohl eher Pech haben, wenn man die für's Boot haben will, ohne die MwSt-Zahlung nachweisen zu können. Und wenn man diese MwSt-Zahlung nachweisen kann, dann braucht man für's Boot keine Nämlichkeitsbescheinigung.

BlankenAd
03.04.2013, 09:30
Genau .
Alles darüber gibts hier;
http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Reisen-in-einen-Nicht-EU-Staat/Persoenliche-Gegenstaende/persoenliche-gegenstaende_node.html
Ad