PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verbrauch von Motorbooten



Appler
10.08.2013, 11:39
Guten Morgen! :thumbup:

Mich würde mal interessieren, wie viel Kraftstoff Motorboote verbrauchen.
Ich weiß.. Natürlich kann man das so pauschal nicht sagen aber vielleicht könnte jemand einfach mal verschiedene Zahlen zu den verschiedenen Bootskategorien posten.

Würde mich sehr freuen!
Mit freundlichen Grüßen

Schliejung
10.08.2013, 11:46
Warum postest du sowas nicht unter Motoryachten ??

Appler
10.08.2013, 11:56
Sorry, ich kenne mich hier noch nicht aus.

Appler
10.08.2013, 11:59
Aber in diesem Forum wo ich es gepostet hab geht es doch auch um boote die mit Benzin laufen oder?

Ausgeschiedener Nutzer
10.08.2013, 12:23
Guten Morgen! :thumbup:

Mich würde mal interessieren, wie viel Kraftstoff Motorboote verbrauchen.
Ich weiß.. Natürlich kann man das so pauschal nicht sagen aber vielleicht könnte jemand einfach mal verschiedene Zahlen zu den verschiedenen Bootskategorien posten.

Würde mich sehr freuen!
Mit freundlichen Grüßen

Die verschiedenen Kategorien verbrauchen 5-70 Liter die Stunde, und mehr.
Den Verbrauch pro Stunde anzugeben ergibt wenig Sinn, schließlich ist ein Gleiter sehr viel kürzer für die selbe Strecke unterwegs als ein Verdränger. Seriöse Verbrauchsangabe ist Liter pro Meile, mit dieser Angabe für Marschfahrt kann man navigieren, d. H. Man weiß die Reichweite.
Kaum ein Hersteller heutiger Mobos macht sich die Mühe den Verbrauch in Liter pro Meile zu errechnen, auch den Verbrauch pro Stunde geben sie seltenste an. Verständlich, diese vorn angespitzten gleitenden Container saufen nämlich wie Loch. Auch werden diese Boote mit verschiedenen Motorisierungen geliefert, und sehr viele Eigner ignorieren , bzw. Wissen nicht um die günstigste Fahrstufe , bzw. Marschfahrt. Sehr viele Eigner bevorzugen aus Sicherheitsgründen zwei Motoren, obwohl eine Maschine vollkommen ausreichen würde . Der Verbrauch solcher Schiffe ist nicht repräsentativ.






Am ehesten wird man in Sachen Verbrauch von Motorbooten wohl indirekt bei Motorenherstellern fündig.
Dafür Bedarf es aber einiges an Wissen , sowohl über das Schiff , wie auch Motore.

pogo

divefreak
10.08.2013, 12:29
Wenn alles optimal ist rechne ich bei meinem dampfer mit 1,1-1,2l pro meile

Ohne berge ausruestung ca 1l pro meile

Appler
10.08.2013, 12:52
Ok und was sind den so die schnellsten Motorboote für ca 5 Personen?
Was verbrauchen die dann?

brico
10.08.2013, 13:16
@Appler: Um was genau geht es?
Um den Verbrauch von Motoryachten? Da wirst Du andernorts wohl eher fündig.
Um den Verbrauch von Benzinmotoren auf Motorbooten? Das sind dann in der Regel nicht Motoryachten, sondern etwas weniger grosse Sportboote mit stark variierendem Verbrauch.
Segelyachten sind Verdrängerund haben fast nie Benzinmotoren, deren Verbrauch sagt kaum was über den Verbrauch von Motoryachten aus.

Und hier noch mein materieller Beitrag: Auf der Strecke Rotterdam-Basel rheinaufwärts brauchte ein 21' Sportboot mit 200PS Zweitakt-Aussenborder im Schnitt etwa 1 Liter Benzin pro Stromkilometer. Weiss nicht, ob das weiter hilft.

brico

brico
10.08.2013, 13:21
Ok und was sind den so die schnellsten Motorboote für ca 5 Personen?
Was verbrauchen die dann?

Bei Vollgasfahrt?
Ein 350PS Yamaha Aussenborder, 4-Takt, braucht etwa 120 Liter pro Stunde. Vollgas.
Geht es um den Vollgasverbrauch???
Ansonsten rechne mal 1 - 4 l je Seemeile.

brico

divefreak
10.08.2013, 14:00
Ok und was sind den so die schnellsten Motorboote für ca 5 Personen?
Was verbrauchen die dann?

Da sind dann bei 60-70kn 100bis 300l pro stunde kein problem

thball
10.08.2013, 19:27
Mit diesem Boot und 100er Yam ca 10-15 Liter pro Stunde, bzw so ca 0,4 - 0,5 Liter pro Kilometer. Wenn es ganz schnell gehen muss dann kann es auch mehr sein. :-)

http://vimeo.com/14417354

Appler
10.08.2013, 21:45
Also ich habe von Motoryachten geredet

Ok danke für die vielen Beispiele und zahlen! :)
Das ist ja schon krass zum teil.. Wenn man da mit der Familie Urlaub aufm Boot macht muss man ja wirklich in 2 Wochen tausende Euro für den Treibstoff einplanen.

round-world2
11.08.2013, 01:26
Also ich habe von Motoryachten geredet

Ok danke für die vielen Beispiele und zahlen! :)
Das ist ja schon krass zum teil.. Wenn man da mit der Familie Urlaub aufm Boot macht muss man ja wirklich in 2 Wochen tausende Euro für den Treibstoff einplanen.

ach watt, da gibt's schon hausboote mit fahrradantrieb für die ganze familie ;)
aber
die teuerste art
unbequem zu reisen,
iss segeln :D:D

Appler
11.08.2013, 01:49
Ich meinte schon eher Motoryachten :p

Ausgeschiedener Nutzer
11.08.2013, 02:46
Ich meinte schon eher Motoryachten :p

Ja, mittlerweile haben wir durch deine spärlichen Informationen herausbekommen , daß Du wissen möchtest was die schnellste Motorjacht für 5 Personen verbraucht.

Die Antwort hast Du bEreits bekommen, ab 300 Liter die Stunde. Je mehr Jacht, sprich Gewicht, desto mehr.
Du fragtest ja nach der schnellsten, sprich 70' 80 Knoten.
Geh Boote Forum, dort findest Du eher Antworten.
Hier werden zwar auch dümmste Fragen über Mobos beantwortet, dort aber als solche nicht erkannt und umfassendst bis extrem gefärbt von Powergeilern beantwortet.

pogo

Appler
11.08.2013, 09:19
Welchens Forum meinst du mit Boot forum?

Tamino
11.08.2013, 11:22
www.boote-forum.de
Da beschäftigt man sich sogar mit den Möglichkeiten ein Motorboot lauter zu machen...

Ganove
11.08.2013, 11:30
Wenn's lediglich um max. Spritverbrauch geht dann nimmt man doch gleich eine RoRo Fähre:

Ca. 2.500 Liter / Stunde

Nicknolte
11.08.2013, 12:11
*kopfschüttel* Auch da(BF) kommt man mit dieser Frage nicht weiter..... Warst Du überhaupt schon mal auf einem Boot?

Profillemaus
11.08.2013, 13:00
Motorboot fahren macht sowieso nur Spaß, wenn man Öl-Aktien hat!
LG Thilo

Appler
11.08.2013, 13:15
Wenn's lediglich um max. Spritverbrauch geht dann nimmt man doch gleich eine RoRo Fähre:

Ca. 2.500 Liter / Stunde

Wäre auch mal interessant zu wissen, was die Queen Mary 2 so braucht:D
Hat da jemand Zahlen?

divefreak
11.08.2013, 13:23
Motorboot fahren macht sowieso nur Spaß, wenn man Öl-Aktien hat!
LG Thilo

und beim Segler windaktien....

Appler
11.08.2013, 17:17
So große Tanker verbrauchen ja im Kontrast zu ihrem Gewicht gar nicht so viel..

Nicknolte
11.08.2013, 17:51
Auf jedan Fall sollte man Gruppenreisen bevorzugen, die sind sicherer und verbrauchen natürlich pro Mitreisendem weniger Kraftstoff.


http://www.youtube.com/watch?v=llE8FtJnf-k

4five
11.08.2013, 21:10
Der Diesel-Hilfsantrieb einer typischen 10m-Segelyacht ist allerdings auch nicht sonderlich sparsam: etwa 0.5l/nm (entspricht etwa 27l/100km), dafür braucht so ein Segelboot halt 4-10 mal länger. Der große Unterschied zum Motorboot: Im Regelfall ist es unter Segel genauso schnell (oder besser: langsam) wie bei laufender Maschine und verbraucht dann eben tage- oder wochenlang gar nichts.
.

haribo
11.08.2013, 22:43
Wäre auch mal interessant zu wissen, was die Queen Mary 2 so braucht:D
Hat da jemand Zahlen?mit ihren 4 dieselgeneratoren verbraucht sie bei 26kn angeblich 12,4 to schweröl pro stunde
also 12400/0,9/26 ergibt 530 liter/sm dabei transportiert sie aber 3000 pasagiere und 1200 besatzung

also braucht sie 530/4200=0,125 liter/pers./sm

wenn du sie mit deinem 5 pers bötchen unterbieten möchtest darfst du also max 0,63 liter/sm verbrauchen

Fly&Sail
12.08.2013, 09:44
Der Diesel-Hilfsantrieb einer typischen 10m-Segelyacht ist allerdings auch nicht sonderlich sparsam: etwa 0.5l/nm (entspricht etwa 27l/100km), dafür braucht so ein Segelboot halt 4-10 mal länger.
Wie kommst du auf den Verbrauch ??? Ich habe 10m/4to und verbrauche bei 5kn Marschfahrt ziemlich genau 1,0l/h -> macht 0,2 l/nm oder 10-11 Liter/100km.
Es ist relativ egal welches Beförderungsmittel man nimmt, die Energie variiert viel weniger als man glaubt - Schiff, Auto, Flugzeug liegen alle sehr eng beieinander. Die Nachteile für die Umwelt entstehen erst dadurch, dass jede(r) DeppIn meint zweimal im Jahr nach Malle jetten zu müssen - musste auch mal angemerkt werden.

haribo
12.08.2013, 11:05
Die Nachteile für die Umwelt entstehen erst dadurch, dass jede(r) DeppIn meint zweimal im Jahr nach Malle jetten zu müssen - musste auch mal angemerkt werden.so untypisch ist folgendes seglerwochenende aber auch nicht:
anreise freitag 250km mit pkw ~20 liter
samstag segeln in den übernächsten hafen 15 sm
sonntag segeln 5sm und 10sm motoren ~3 liter; rückreise 250km pkw ~20 liter

dieser wochenendsegler verbraucht also aktuell 43 liter um 10 sm zu motoren..... bzw 20sm zu segeln

4five
12.08.2013, 11:42
@Fly&Sail:

Man täuscht sich da leicht: Unser Motor (30 PS) verbraucht im Mittel auch deutlich unter 2 Liter/h. Allerdings tuckert er meistens vor irgendwelchen Brücken und Schleusen mehr oder minder im Leerlauf, längere Marschfahrt findet bei uns nur in selten Ausnahmefällen statt.

Wenn man sich aber mal die Leistungs- und Verbrauchskurven so anschaut, wird schnell klar, dass der von mir genannte Wert durchaus ungefähr hinkommt. Bei Marschdrehzahl (etwa 2700U/min) verbraucht unser Yanmar 3GM mit einem einigermaßen brauchbar angepassten Festpropeller etwa 3 Liter pro Stunde. Unser Boot (35ft) läuft dann etwas über 6 Knoten. Das ergibt runde 0.5l/Seemeile.

Auch eine andere Abschätzung führt zu dieser Größenordnung: Ein ältere Dieselmotor wie der 3GM von Yanmar verbrennt etwa 250g Treibstoff für jede erzeugte Kilowattstunde. Wenn man nun mal voraussetzt, dass bei Marschfahrt (6kn) etwa 2/3 der Motorleistung (16kW) eingesetzt werden, kommt man ebenfalls ungefähr auf diese 3l/h.

Handbreit ...

Baltic-Sailor
12.08.2013, 13:29
im Hafen von Horta ( Azoren ) lag 'mal so'ne " Motorbratze " , die hat zum tanken einen Tanklaster mit Anhänger geordert...

Und an Bord gaaanz viele silkongepolsterte frisch gestrichene Frauen - ich glaub' man sprach russisch...:-)

ronja-express
12.08.2013, 14:09
Verdammt - als ich das Thema gelesen habe, dachte ich schon, es ginge darum, wie viele Motorboote verbraucht würden...:rolleyes:

Holger

winnfield
12.08.2013, 14:34
ja holger

eigentlich die interessantere frage!

ich fang mal an, bisher ein motorboot verbraucht. ist nicht viel, aber ich hab ja noch zeit!!!!!

Fly&Sail
12.08.2013, 14:50
@Fly&Sail:

Man täuscht sich da leicht: Unser Motor (30 PS) verbraucht im Mittel auch deutlich unter 2 Liter/h. Allerdings tuckert er meistens vor irgendwelchen Brücken und Schleusen mehr oder minder im Leerlauf, längere Marschfahrt findet bei uns nur in selten Ausnahmefällen statt.

Wenn man sich aber mal die Leistungs- und Verbrauchskurven so anschaut, wird schnell klar, dass der von mir genannte Wert durchaus ungefähr hinkommt. Bei Marschdrehzahl (etwa 2700U/min) verbraucht unser Yanmar 3GM mit einem einigermaßen brauchbar angepassten Festpropeller etwa 3 Liter pro Stunde. Unser Boot (35ft) läuft dann etwas über 6 Knoten. Das ergibt runde 0.5l/Seemeile.

Auch eine andere Abschätzung führt zu dieser Größenordnung: Ein ältere Dieselmotor wie der 3GM von Yanmar verbrennt etwa 250g Treibstoff für jede erzeugte Kilowattstunde. Wenn man nun mal voraussetzt, dass bei Marschfahrt (6kn) etwa 2/3 der Motorleistung (16kW) eingesetzt werden, kommt man ebenfalls ungefähr auf diese 3l/h.

Handbreit ...

Wir haben einen Beta B16 (16PS) für 32ft und bei Marschfahrt dreht der mit etwa 2400 U/min = irgendwas wie 10-12 PS auf der Welle. Wir sind dann mit rund 5 Knoten unterwegs und brauchen ziemlich genau 1 Liter/h, was auch ziemlich gut mit dem Motordiagramm von Beta übereinstimmt. Der alte Volvo, den wir vorher hatten, brauchte deutlich mehr.

Fly&Sail
12.08.2013, 14:55
Verdammt - als ich das Thema gelesen habe, dachte ich schon, es ginge darum, wie viele Motorboote verbraucht würden...:rolleyes:

Holger

So ging es mir beim ersten Lesen des Titels auch. Ich habe mich dann gefragt, ob das
pro Seemeile:
http://www.boote-blog.de/wp-content/sportboot_unfall.jpg
pro Strassenkilometer
http://www.photo-goetz.de/copper/albums/Unfaelle/normal_Unfall-A93-Motorboot2.jpg
oder pro Jahr
http://www.kalliey.de/wp-content/uploads/2013/01/Walfaengerboot-in-Grytviken.jpg
sein soll?

Mein Verbrauch: in jetzt 44 Jahren auf dem Wasser nur 2 Stück (ein Schlauchboot versenkt, eine Riva am Steg zerlegt).

ronja-express
12.08.2013, 16:21
Fly&Sail: Ich schätze, Dein Verbrauch ist überdurchschnittlich hoch, oder?

Beim ersten Bild gefällt mir besonders der Name "Temporary Insanity II". Man fragt sich sofort, was mit der "I" passiert ist...

Beim zweiten Bild: "HIERKÖNNSENICHPARKEN!"

Drittes: Der Walkampf von Steinbrück läuft gut an!

Holger

ollybert
13.08.2013, 09:00
Moin,

gehe mal auf die Internetseiten von MoBo vercharterern.
Die geben üblicherweise den Verbrauch an.
Wir sicherlich manchmal geschönt sein.

Mei 23 PS Diesel ( über 40 Jahre alt) braucht bei ca. 6 kn ca. 1,8 Liter
31" SY ca. 5 to

Gruß
Jörg

rana4sale
13.08.2013, 14:40
Trotzdem, wenn ich da überlege das wir für unsere Segel, laufendes Gut,etc. jedes Jahr auch Geld hinlegen, frag ich mich doch manchmal ob die Motorboot Fraktion nicht doch Recht hat. Schnell zu einem Ort. Mehr Zeit dort. Dann Hebel on the Tabel und zack zum nächsten Ort.

Nicknolte
13.08.2013, 15:35
Trotzdem, wenn ich da überlege das wir für unsere Segel, laufendes Gut,etc. jedes Jahr auch Geld hinlegen, frag ich mich doch manchmal ob die Motorboot Fraktion nicht doch Recht hat. Schnell zu einem Ort. Mehr Zeit dort. Dann Hebel on the Tabel und zack zum nächsten Ort.

Ist nicht der Weg das Ziel?

Pogolino
14.08.2013, 13:23
Ich habe mir bisher bei drei Booten mal die Arbeit gemacht, den Verbrauch halbwegs genau über das Drehzahlband zu messen. Zu diesem Zweck muß Zu- und Rücklauf in ein Gefäß gehen, in dem eine genau abgemessene Menge Kraftstoff ist. Dann je nach Motor in 200er oder 400er Schritten die Drehzahl steigern und jedesmal die Zeit messen, die benötigt wird, den Kraftstoff zu verbrauchen. Das kann dann in ein Koordinatensystem eingetragen werden und man hat eine Verbrauchskurve.
Verdränger verbrauchen pro Strecke tatsächlich umso weniger, je langsamer sie fahren. Das gilt natürlich nicht bei Gegenwind, wo das Boot bei langsamer Drehzahl schon rückwärts fährt.
Bei allen drei Versuchen, die ich durchführte, war die Verbrauchskurve noch nicht mal der erwartete Parabelast, sondern eher eine Gerade mit Knick. Der Knick lag ungefähr bei 60% der Nenndrehzahl. Bis dahin stieg der Verbrauch pro Drehzahl linear und ab da auch, nur eben steiler.
2 Meilen mit einem Liter ist für durchschnittliche Fahrtenyachten von 12 Metern durchaus normal bei 6-7 Knoten Fahrt. Ein halbwegs vernünftig konstruierter Kleinkreuzer von drei Tonnen Gewicht kommt bei gut fünf Knoten schonmal vier bis sechs Meilen weit. Mit einem Traditionssegler von 70 Tonnen Gewicht bei 20 Metern Rumpflänge und einem 109 PS schwachen MAN 0226D im Bauch schaffte ich bei langsamer Marschfahrt (5 Knoten) immerhin knapp eine Meile mit einem Liter. Und unser Tuckerboot (400kg), um im Winter über den ggf teilvereisten Fluß zu kommen, schafft mit seinem luftgekühlten Hatzdiesel von 1962 sage und schreibe acht bis neun Meilen mit einem Liter.
Ganz anderes Boot aber gleiche Thematik: Capelli RIB mit 250PS Yamaha verbraucht bei wirtschaftlicher Gleitfahrt von schlapp 20 Knoten auch nur 25 Liter pro Stunde, also immerhin 0,8 Meilen pro Liter.

haribo
14.08.2013, 14:12
Ganz anderes Boot aber gleiche Thematik: Capelli RIB mit 250PS Yamaha verbraucht bei wirtschaftlicher Gleitfahrt von schlapp 20 Knoten auch nur 25 Liter pro Stunde, also immerhin 0,8 Meilen pro Liter.
meilen pro liter ist jetzt aber wieder eine andere einheit, ich weis die engländer rechnen immer so oder so ähnlich mit ihren meiles per gallon.... aber hier ist doch eher liter pro meile üblicher 25/20=1,25

Aquamareijn
14.08.2013, 16:58
Einen Wert kann ich noch beisteuern: 45' sog. "schneller Verdränger" mit 2 x 250 PS aus den 70ern brauchte im Urlaubsmodus (2/3 langsam, 1/3 schnell) etwa 25 l/h, umgerechnet fast 130 l/100 km oder 2,4l/sm. Allerdings kostete der Diesel damals in Holland 0,35 hfl je Liter, nicht 1,50 € wie heute.

@Gerrit: klar kommt man so im Urlaub voran, aber NL-Ostsee und zurück kosten heute schnell mal 3-4 T€, da segle ich doch lieber :-)


Gruß
Felix

segelgunnar
15.08.2013, 18:28
@Appler:


Warst Du überhaupt schon mal auf einem Boot?

Deine Antwort auf die Frage hätte mich allerdings auch mal interessiert :D

Hab das Thema mal in dem Motorbereich verschoben...

Nicknolte
15.08.2013, 18:34
Deine Antwort auf die Frage hätte mich allerdings auch mal interessiert :D

Hab ich die nicht schon mal im Bilderrätsel beantwortet?

segelgunnar
15.08.2013, 18:47
Hi Nick,
ich hab darüber ein


@Appler:

geschrieben... Du hattest Die Frage ja auch an Appler gerichtet und seine Antwort hätte mich auch interessiert :D

Nicknolte
15.08.2013, 19:08
Danke, war zu schnell, glaube aber nicht das er jemals den Gashebel umgelegt hat. Kann ich aber gut an mein erstes mal auf einem 140PS Motorboot erinnern, 100l warn da schnell weg, somit nix für mich...

JulianBuss
16.08.2013, 20:12
um noch mal was gehaltvolles beizutragen: 12m Stahlverdränger, 14,5 Tonnen, 2 x alte Mercedes OM-312 Diesel á ca. 90 PS.
Bei 6,5kn zwischen 7 und 8 Litern pro Stunde (gesamt), also zwischen 1,1 und 1,2l pro Meile.

Appler
05.10.2013, 07:32
Danke für die vielen Antworten :) würde mich über weitere Werte freuen.

db8us
05.10.2013, 08:25
http://linocat.de/portugal23.htm

Zeigt einen kleinen Trip in einem P1 Powerboot.
Der Fahrer war an der tankstelle und ich half ihm beim festmachen, wie es sich halt gehoert. Wir kamen ins Gespraech und er sagte, er wolle nur eine kurze Testfahrt machen.
Nach einem kleinen Schnack fragte ich ihn, ob ich nicht mitkommen koenne und so kam ich an Bord des p1 pacebootes.

Nach der kurzen Testfahrt musste er wieder an die Tanke. Als ich in fragte was so ein Teil verbraucht meinte er nur: das waere unwichtig , aber dreistellig die Stunde.

Viele Gruesse

Micha

Yachtango
05.10.2013, 21:36
Zitat: wenn Dich jemand fragt, was eine Motoryacht an Sprit verbraucht, kann er sich die nicht leisten. Weder gecharterte und noch weniger gekauft.
Kannst Dir also jedes Gespräch sparen. (ein nichtgenannter Motoryachtanbieter)

Ausgeschiedener Nutzer
12.10.2013, 10:47
9,75 m auf 3,20 m, reisefertig ca. 5 t Verdrängung, braucht für beide Maschinen (2 x Volvo KAD 42 DP, 230 PS) je nach Seegang 1,5 bis 1,8 l pro Seemeile. Der Wert gilt für Marschfahrt, ca. 2.800 U/min 24 bis 28 Knoten.

Schöne Grüße
Saga

Granagg
28.11.2013, 09:17
http://www.boat-fuel-economy.com/deutsch

Viel Spass