PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Befestigung im Motorraum / Filtermontage



jr1234
08.06.2014, 14:48
Hallo,

ich suche einen Tip, wie man Komponenten im Motoraum zurätzlich montieren kann:

Beneteau hat scheinbar beim Bau auf die "dünnen" Wände des Motoraums erst noch ein Holz laminiert, und die Schallisolierung dann drumrum aufgebracht.
Wenn ich nun einen zuätzlichen Filter montiren will, müßte ich die Schallisolierung abmachen, eine Holzplatte montieren und dann die Schallisolierung drum herum wieder aufbringen.

Gibt es einen einfacheren Tip??
Oder wie soll ich die Platte aufkleben, ohne zu wissen, welcher Kleber unter der Schlalisolierung ist?

Mein Prob.: Das Boot ist in Spanien. Da soll zur ANreise alles notwendige mit!

Danke für Tips


JR

Ausgeschiedener Nutzer
08.06.2014, 18:12
schneid die Schallisolierung auf den Flächenkanten, auf der der Sockel des Filters sitzen soll, bis zum Basismaterial durch und entferne sie. Dann nimm Marinesperrholz und fülle damit das in der Schallisolierung entstandene Loch auf, bis die Oberfläche wieder schön plan ist. Mit Schrauben werden die Sperrholzlagen mit der Basis verschraubt. Klebstoff kann zwischen den Lagen auch nicht schaden.

Der Filter wird dann auf dem Sperrholzsockel befestigt. Dem Schallschutz tut das nichts, denn das dann sehr dicke Sperrholz übertrifft mit Sicherheit den Schalldämmwert des Dämmmaterials.

Mast- und Schotbruch
Saga

Tamino
08.06.2014, 19:02
Ich würde so etwas ähnliches installieren :http://www.svb.de/de/messing-seewasserfilter-genova.html
Diese Filter gibt es auch einfacher und billiger. Die Installation auf den Seewasserhahn ist einfach und setzt keine Bohrungen voraus.

carsten.sauerberg
08.06.2014, 19:23
Ich verstehe das Problem nicht wirklich. Bei mir ist der Vetus Seewasserfilter so installiert: durch die Schallisolierung wurde durchgebohrt. Zwei Bolzen mit rundem Kopf von der WCSeite, wo die Löcher rauskamen gesteckt. Filter auf die Bolzen, Scheiben drauf, schöne grosse, Muttern, und festziehen. Hält. Die Isolierung wird da natürlich etwas zusammen gedrückt. Aber was solls? Carsten

cat rig
09.06.2014, 10:23
Das ist halt skandinavischer Billigbau und mit der hochwertoigen französischen Konstruktion von Beneteau nicht zu vergleichen. ;);)

Belle Vie
09.06.2014, 13:09
Es gibt von vetus extra einen metallbügel, trotzdem würde ich eine Holzplatte vorziehen, ehe ich zwei Bolzen irgendwo im Schiff sehe.
Die Isolierung ab Werk ist sowieso nicht umwerfend, da kann man gleich noch mehr austauschen.

@carsten, das geht ja gar nicht, mich stören schon die Hauptschalter, die sichtbar in einer Kabine sind, dann noch Bolzen, ne ne. :(


Gibt auch Halter, die die Befestigung an der Maschine ermöglichen.

carsten.sauerberg
10.06.2014, 12:54
oooch, wie oft ist man in so einem WC Raum? Und wenn, dann nur kurz. Das ist kein Problem. wenn man das Handtuch am Haken hängen hat, dann ist das eh alles zugedeckt. Carsten

jr1234
10.06.2014, 15:49
Danke für die Antworten.

Zur Vereinfachung: Es handelt sich um einen umschaltbaren Separ Filter - und der wiegt etwas.

Der Vorschlag von Saga finde ich erfolgsversprechend. Meine Frage: Wie mit der Basis haltbar vershrauben. Das Brett, von Beneteau verbaut, ist nicht sonderlich dick, deshalb möchte ich es verkleben. Dann verteilt sich die Last über die Fläche.

Denke, so werde ich es machen......

Danke für die Tips

JR

Belle Vie
10.06.2014, 20:05
oooch, wie oft ist man in so einem WC Raum? Und wenn, dann nur kurz. Das ist kein Problem. wenn man das Handtuch am Haken hängen hat, dann ist das eh alles zugedeckt. Carsten

Kommt aufs nutzungsverhalten und auf die Raumaufteilung, bei mir wären die Schrauben sichtbar in einer der Achterkabinen

Schön, wenn JR1234 seine Lösung gefunden hat.