PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Golf von Neapel, Capri...



Sven
24.10.2001, 09:12
Wir suchen:

Revierbeschreibungen / Reiseberichte / Erfahrungen
/ gute Reiseführer (für Segler geeignet) / schöne Buchten / gute Tipps jeder Art (Essen, Trinken, Einkaufen, schmutzige oder besonders schöne Häfen...)

Wer war schon da, wer kennt sich aus.

Grüsse

Sven

cookie-monster
24.10.2001, 18:28
Hallo Sven,
wir waren die ersten zwei Oktoberwochen mit einer 50 Fuss Yacht von Neapel aus unterwegs. Absolut lohnenswertes Revier. Ein paar Tips und Erfahrungen zu den Inseln und Häfen:
Capri:
Völlig überlaufen von Touristen, zudem ist die Marina Grande unglaublich teuer (280 Mark fuer eine 50 Fuss Yacht). Es reicht voellig fuer ein paar Stunden anzulegen und dann weiter, am besten nach:
Procida:
Sehr schöne Ankermöglichkeiten auf der Südseite der Insel. Bei schlechtem Wetter in der Marina auf der Nordseite. Lohnenswert ein Ausflug in den Nationalpark an der Westsseite.
Ischia:
Auch sehr überlaufen. allerdings gibt es weitaus schönere Ankermöglichkeiten als in Capri.

Abgesehen von den Inseln im Golf von Neapel würde ich auf alle Fälle die Amalfiküste empfehlen. Wunderschöne Landschaft. Im Hafen von Amalfi liegt man zwar meist etwas unruhig (Schwell der Fähren), dennoch ist es Stadt und Umgebung wert.

Wenn man etwas mehr Zeit und Lust hat sollte man sich überlegen zu den Liparischen Inslen zu segeln. Der ausbrechende Stromboli bei Nacht ist allein schon eine Reise wert. Auch die Inseln Lipari, Volcano und Salina sind mit Sichreheit weniger überlaufen als Capri und co.. Allerdings ist die Infrastruktur (Häfen, Einkaufsmöglichkeiten) dementsprechend dünne.

na dann, kann das revier nur empfehlen
Christoph

Sven
25.10.2001, 14:49
Original von cookie-monster:
Hallo Sven,
wir waren die ersten zwei Oktoberwochen mit einer 50 Fuss Yacht von Neapel aus unterwegs. Absolut lohnenswertes Revier. Ein paar Tips und Erfahrungen zu den Inseln und Häfen:
Capri:
Völlig überlaufen von Touristen, zudem ist die Marina Grande unglaublich teuer (280 Mark fuer eine 50 Fuss Yacht). Es reicht voellig fuer ein paar Stunden anzulegen und dann weiter, am besten nach:
Procida:
Sehr schöne Ankermöglichkeiten auf der Südseite der Insel. Bei schlechtem Wetter in der Marina auf der Nordseite. Lohnenswert ein Ausflug in den Nationalpark an der Westsseite.
Ischia:
Auch sehr überlaufen. allerdings gibt es weitaus schönere Ankermöglichkeiten als in Capri.

Abgesehen von den Inseln im Golf von Neapel würde ich auf alle Fälle die Amalfiküste empfehlen. Wunderschöne Landschaft. Im Hafen von Amalfi liegt man zwar meist etwas unruhig (Schwell der Fähren), dennoch ist es Stadt und Umgebung wert.

Wenn man etwas mehr Zeit und Lust hat sollte man sich überlegen zu den Liparischen Inslen zu segeln. Der ausbrechende Stromboli bei Nacht ist allein schon eine Reise wert. Auch die Inseln Lipari, Volcano und Salina sind mit Sichreheit weniger überlaufen als Capri und co.. Allerdings ist die Infrastruktur (Häfen, Einkaufsmöglichkeiten) dementsprechend dünne.

na dann, kann das revier nur empfehlen
Christoph




Herzlichen Dank,

hast Du Literaturempfehlungen zum Revier, die sich lohnen?

Sven

cookie-monster
26.10.2001, 14:26
hallo sven,
literatur ist nicht so einfach. das einzige hafenhandbuch was es im deutschen buchhnadel gibt (mir faellt der autor gerade nicht mehr ein) ist sehr grob. Allerdings gab es von unserem Vercharterer in Neapel eine sehr gute, detaillierte "Loseblattsammlung" vom gesamten Revier. wenn du willst kann ich dir ja mal die nummer des vercharterers zumailen.
Als Reisführer würde ich den Dumont "Süditalien" empfehlen.

tschoe christoph