PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Empfehlung Falt/Drehflügel-Propeller



bajo
23.11.2001, 10:00
Hallo zusammen,
ich suche nach Entscheidungshilfen aufgrund Erfahrungswerten, keine Prospektaussagen. Ist-Daten: 30&quot; Segelyacht, 19PS Saildrive 2Blatt Festpropeller. Soll-Daten: zuverlässiger Falt-od. Drehflügel-Propeller mit einigermassen gutem Wirkungsgrad Vor und Zurück; Jahreslaufleistung <40 Std., fast nur Ein- und Auslaufen.

Vielen Dank im Vorraus für die Infos.

Gruß
Joachim

Ausgeschiedener Nutzer
23.11.2001, 12:47
Moin,

schnack mal mit SPW in Bremerhaven. Tel 0471 77444 oder e-mail
SPW-GmbH@t-online.de Ich hab mit SPW Probs bislang nur gute Erfahrungen gemacht, manchmal ne Mark teurer, aber zum Einen hat Herr Hübner wirklich Ahnung, zum anderen kamen bislang alle Schiffchen mit SPW Props auf Geschwindigkeit und Nenndrehzahl.

tschüß
Peter

Raymond
25.11.2001, 19:06
Hallo Joachim,

ich habe sher gute Erfahrungen beim Umstieg von Zweiflügel-fest auf Dreiflügel-Faltprop von Volvo gemacht:
Kaum noch Radeffekt beim Rückwärtsschub,
&quot;Bremsweg&quot; von 2,8 Schiffslängen auf 1,5(!)
Schnelleres &quot;Anfahren&quot;, was besonders bei widrigen Winden auf engem Raum wichtig ist, da wir beide mit Saildrive mit wesentlich späterer Ruderwirkung zu kämpfen haben, wenn&acute;s eng im Hafen wird.
Der Volvo hat sichelförmige Flügel und läuft sehr ruhig in beiden Richtungen. Der Anschlag bei Richtungswechsel ist zu verkraften. Die Drehzahl bei Marschfahrt ist um ein Viertel (!) reduzierbar. Das schont die Nerven - der Energiebedarf (= Spritverbrauch) jedoch nicht geringer. Im Gegentiel: die erhöhte Kraftsreserve wird ausgenutzt und somit erhöht sich der Verbrauch enorm: bei mir von 1,8 l/h auf 2,6 l/h.

Gruß Ray

ps: bei der Montage unbedingt auf die Reiehnfolge der Flügel achten!

achim
25.11.2001, 23:28
Hallo,Ihr alle,

ich liebäugle auch mein Schiff mit einem Drehflügelpropeller auszurüsten.
In meinem Schiff ist der Volvo - MD22 P, 43 KW, mit dem dazugehörigen Saildrive montiert. Natürlich mit einem 3 Flügel Festflügelpropeller.

Welcher ist denn nun besser,falls es unterschiede gibt, der von Volvo oder SPW ?

Und warum ist die Leistung eines Drehflügelpropeller größer als die eines Festflügelpropeller? Gibt es da eine erklärung?

Danke im voraus
achim



[ Dieser Beitrag wurde von achim am 25.11.2001 editiert. ]

Urs
26.11.2001, 08:50
Hallo Achim,

Muss dich leider enttäuschen, die &quot;Leistung&quot; eines Drehflüglers ist nicht grösser!
Bei Propellern spricht man von Wirkungsgrad. Der Wirkungsgrad eines Drehflügelpropellers ist im Vorwärtslauf geringer als die eines Festpropellers, im Rückwärtsgang jedoch höher.
Die Erklärung ist einfach: Ein Drehflügelpropeller hat ein symmetrisches Blattprofil, und keine Druck- und Saugseite wie ein herkömmlicher Festpropeller.
Dadurch hat er im Vorwärts- wie im Rückwärtsgang einen gleich &quot;schlechten&quot; Wirkungsgrad.
Drehflügler sind nur zu empfehlen, wenn ein Antrieb hauptsächlich für Hafenmanöver verwendet wird. Nur da spielt er seine Vorteile aus. Oder für Regattasegler (geringerer Widerstand als eine 2-Blatt-Falt-Schraube)

Gruss
Urs

Urs
26.11.2001, 08:57
Original von bajo:
Hallo zusammen,
ich suche nach Entscheidungshilfen aufgrund Erfahrungswerten, keine Prospektaussagen. Ist-Daten: 30&quot; Segelyacht, 19PS Saildrive 2Blatt Festpropeller. Soll-Daten: zuverlässiger Falt-od. Drehflügel-Propeller mit einigermassen gutem Wirkungsgrad Vor und Zurück; Jahreslaufleistung <40 Std., fast nur Ein- und Auslaufen.

Vielen Dank im Vorraus für die Infos.

Gruß
Joachim



Hallo Joachim,

Propellerfragen sind selten generell zu beantworten. Für jede Entscheidungshilfe ist zuallererst die Auslegung des Antriebs zu beurteilen. Dadurch scheiden häufig einzelne Konzepte im vornherein aus. Mache gerne für dich eine Propeller-Berechnung, wenn Du mir einige Angaben machen kannst:

Boot:
Länge über alles
CWL
Breite Wasserlinie
Gewicht (fahrfertig)
Rumpfform

Motor:
Marke und Typ
Saildrive Typ und Untersetzung
max. montierbarer Propellerdurchmesser
Laufrichtung


Herzliche Grüsse
Urs

bajo
30.11.2001, 20:49
Hallo zusammen,

Vielen dank für die Beiträge, aber leider ist nur ein Beitrag auf meine Frage eingegangen, Raymond mit dem Volvo 3Blatt-Faltprop-Bericht. Jetzt suche ich noch Erfahrungen mit den 2Blatt-Faltprops von Volvo, Gori und SPW-Varifold.



Vielen Dank im Vorraus für die Infos.

Gruß
Joachim

basti
30.11.2001, 21:10
Hallo joachim

wir sind jetz nach einer gesamt laufzeit von einem gori falt-prop au einen prowell verstellpropeller umgestiegen da der gori nach 700mh kaputt war. (laut dehler vertreter adria nix ungewöhnliches)
gerade heftiges umsteuern von rückwärts auf vorwärts (hafen+seitenwind) mögen die faltprops gar nicht.

-geschwindigkeitsmässig (unter seglen) war kein unterschied festzustellen.
-der dreiflügler beschleunigt wesentlich besser und stoppt auch viel besser auf (HAVENMANÖVER!!)
-der prop läuft ruhiger.
-der spritverbrauch hat sich nicht geändert, das liegt aber wohl mehr daran dass das boot übermotorisiert ist (dehler 38cws, 6t, 43PS,läuft mit 2200 u/min bereits über 7 kn)
-den prowell muss man auch voher von der steigung auf das schiff/motor abstimmen!

cu basti