PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : X-Yachts



filtor
26.11.2001, 02:36
Ich habe mir dieses Jahr eine X332 gekauft und habe starke Probleme mit der Verarbeitung des Schiffes.
Besonders der Rumf zeigt die schon in der Yacht beschriebenen Runzeln durch Schrumpfen.
Wer kann mir Tip`s für dieReklamation bei der Werft geben ?

peter-blake
26.11.2001, 10:27
Nur ein formaler Tipp:
1. Führe jeglichen Schriftverkehr mit dem Verkäufer/Werft ausschliesslich per Einschreiben mit Rückschein um im Falle eines Rechtsstreites diese Schriftstücke als Beweismaterial für die Fristgerechte Anmeldung der Mängel in der Hand zu haben.
2. Setzte Fristen (realistische) und wenn es sein muss Nachfristen für die Nachbesserung (kann mir aber leider bei dem beschriebenen Fall kaum Nachbesserung vorstellen eher Wertminderung). Ohne Fristen läuft leider oft gar nix.
3. Schalte eventuell einen Sachverständigen ein, wenn die Werft die Mängel nicht als solche schriftlich anerkennt.

Ich hoffe, das X-Yachts besser ist als manch andere hier im Forum erwähnte Werft. Berichte uns.

War nur ein wenig allgemein, ist aber immer sehr hilfreich.
--
Blake

henry
28.11.2001, 00:37
Nach meiner Erfahrung interessiert X-Yachts-DK die deutsche Nörgelei an ihren ach so tollen Produkten kaum. - Beantrage umgehend das "gerichtliche Beweissicherungsverfahren". Nur das hilft später vor Gericht. Ist der Händler in FL beheimatet? ("Schnauzi")

X-Yachts ist m.E. auch vom eigenen Erfolg überrollt worden.....

Gruss

Henry

Segelmatze
12.01.2002, 12:54
Ich kann den Beitrag von Henry nur doppelt unterstreichen. Das gerichtliche Beweisverfahren sollte Dein Anwalt beim Gericht beantragen. Ein eigenes Gutachten bringt gar nichts, weil der Gutachter als befangen erklärt würde.

Viel Glück!

Gruß

Matthias