PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer hat gute Buchtips für die Weinachtstage ?



michaelr
17.12.2001, 22:13
Hallo,
ich suche noch gute Bücher zu Thema segeln, die man sich an den Weinachtstagen mal reinziehen kann. Wer weiss was ?

Ich fange mal mit meinem Tip an:

Yachtunfälle. Und wie man sie vermeiden kann.

Eines der wenigen Bücher die ich am ersten Tag, trotz 302 Seiten, durchgelesen habe. Der Autor beschreibt sachlich und sehr spannend wie es zu den Unfällen kam und die Folgen die man daraus ziehen sollte. Wer dieses Buch gelesen hat wird die Fehler anderer Segler sicherlich vermeiden können bzw. ein wacheres Auge für potentielle Gefahren haben, an die er vorher nichtmal gedacht hat. Da die Schicksale authentisch sind gehen Sie einem natürlich unter die Haut. Insbesondere wenn Familien mit Kindern beim Segeln umkommen oder die Ehefrau von Piraten erschossen wird. Die Art der Erzählung ist aber nötig um den gewünschten Effekt beim Leser zu erzielen. Im Gegensatz zu anderer Literatur über das Segeln ist dieses Buch wirklich propevoll mit Informationen.

Link zum Titel auf Amazon.de (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3892253668/)


[ Dieser Beitrag wurde von michaelr am 29.01.2003 editiert. ]

skegjay
17.12.2001, 22:16
HUGO WEHNER Taugedieb und Taugenix Legendär,drum vergriffen, erfrischend anders als der typische Weltumseglerichbintollbrei

Grueße aus dem Winter(lager)schlaf

Joerg

Seekreuzer
17.12.2001, 22:37
Kein direkter Buchtip... aber wenn man was bestimmtes sucht:

Zentralverzeichnis Antiquarischer Bücher (zvab.com) (http://www.zvab.com)

Da habe ich die alten Schmöcker von Tiller, Donat etc. auf Anhieb gefunden. Das sind dann die Originalausgaben!

Eastsailor
18.12.2001, 09:15
Mein Tip, "Der Fall Apollonia" spannend und lehrreich für alle die mit dem Gedanken spielen einmal über den Atlantik zu segeln.

Strandpirat
18.12.2001, 10:11
Moin,
im Faltboot um Kap Hoorn von und mit Arved Fuchs ist unterhaltsam und lädt zum fleissigen Kopfschütteln ein. Ist mir völlig schleierhaft, wie einen so etwas reizen kann, aber bitte, jedem Tierchen sein Plaisierchen.
Ansonsten sind die Bücher `Längengrad` und Die Entdeckung der Langsamkeit` recht empfehlenswert. Bei Längengrad geht es um das Lebenswerk von T.Harris, der den Chronometer erfunden und gebaut hat.
Wenn es mal nicht Segeln sein soll, gehören `Die Säulen der Erde` von Ken Follet oder `Der Herr der Ringe` von J.R.R. Tolkien zu meinen Lieblingen. Den Herrn der Ringe habe ich vor 20 Jahren zum ersten Mal gelesen und nehme das Buch immer wieder gerne in die Hand.
Gruss
Der Strandpirat

HorstH
18.12.2001, 12:32
Eines der besten Bücher zum Thema Seefahrt ist "Die Endurance", Autorin habe ich leider nicht parat. Berichtet über die Schackelton-Expedition zum Südpol. Der Segler wird im Packeis zermalmt, und Schackelton bringt alle Männer lebend nach hause. Faszinierend geschrieben aufgrund der Original-Tagebücher und illustriert mit Originalfotos, die während der Expedition entstanden sind. Dieses Buch hat mir gezeigt, dass wir a l l e Weicheier sind mit unseren Hightech-Klamotten, Bordheizung, Funk und Epirb. Wenn bei Dir an Bord etwas kaputt ist, einfach dieses Buch lesen. Davon wird der Schaden nicht kleiner, aber es macht Dir nicht mehr soviel aus.

"Der Fall Apollonia" Tagebuch der Angst, liest sich eher zäh. Ist empfehlenswert, wenn Du Dir das Segeln abgewöhnen willst. Solltest Du auf jeden Fall einem Mitsegler, den Du gern loswerden willst, zu Weihnachten schenken...

"Herr der Ringe" ist grandios, eines der besten Bücher, die je geschrieben wurden, die Mutter aller Phantasy-Romane. Übrigens nach der Biebel das weltweit meistverkaufte Buch, gehört in jede Sammlung. Sollte man gelesen haben, bevor man sich den aktuellen Film ansieht.

Schöne Weihnachten
Horst

Strandpirat
18.12.2001, 13:20
Horst

Dieses Buch hat mir gezeigt, dass wir a l l e Weicheier sind mit unseren Hightech-Klamotten, Bordheizung, Funk und Epirb. Wenn bei Dir an Bord etwas kaputt ist, einfach dieses Buch lesen. Davon wird der Schaden nicht kleiner, aber es macht Dir nicht mehr soviel aus.





*kreisch* meine Elektrosocken sind putt *kaltefüssekriegundbibbervorkälte*
Der eisenharte Strandpirat

filtor
18.12.2001, 14:51
Moin,
ich lese Z.Z. `Der Keltische Ring`.
ISBN 3442446929
Ich kann dieses Buch nur empfehlen, handelt von
einem Segeltörn nach Schottland, um eine Verschwörung aufzudecken.

Filtor

Strandpirat
18.12.2001, 15:47
Original von filtor:
Moin,
ich lese Z.Z. `Der Keltische Ring`.
ISBN 3442446929
Ich kann dieses Buch nur empfehlen, handelt von
einem Segeltörn nach Schottland, um eine Verschwörung aufzudecken.

Filtor



Moin Filtor,
den Keltischen Ring habe ich auch schon gelesen. Da kann mal mal sehen wie unterschiedlich die Geschmäcker sind. Ich fand das Buch bestenfalls durchschnittlich aber das heißt natürlich nichts ich bin schließlich nicht der Literatur-Papst.
Gruß, der Strandpirat

Jan_Matthaei
18.12.2001, 16:10
Original von filtor:
Moin,
ich lese Z.Z. `Der Keltische Ring`.
ISBN 3442446929
Ich kann dieses Buch nur empfehlen, handelt von
einem Segeltörn nach Schottland, um eine Verschwörung aufzudecken.

Filtor



-Der Keltische Ring- ist echt spannend, und auch die Mischung aus Segeln und Krimi fand ich wirklich gut. Ein weiteres Buche von Björn Larsson ist -Long John Silver- ein wirklich fesselndes Buch über den Alltag der Piraten im 18.Jhdt. Von Konrad Hansen gibt es in dieser Sparte den Roman -Simons Bericht- die Lebensgeschichte von Simon Gronewech, ein Kumpan des Klaus Störtebeker. Wer gefallen an historischen Romanen hat wird dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen bis es durchgelesen ist :)
Das -Goldschiff- von Gary Kinder habe ich gerade durch, ein Tatsachenroman und Abenteuerbericht der Extraklasse. Die Bergung von 21 Tonnen Gold aus dem Wrack der "Central America" die auf 3000 Meter Tiefe liegt.
Wer gerne Krimis liest kann ich auch die Bücher von Sam Llewellin empfehlen: ein Leichetuch aus Gischt und den Fischen zum Fraße.

Gruß Jan

FBrinken
18.12.2001, 18:45
Ich habe alle Bücher von Douglas Reeman ( gibt es leider
nur in Englisch) gelesen, spannend und Klasse¨
Empfehle morgens anzufangen, damit die Nacht nicht zu kurz
wird oder gnaz ausfällt.
Frank

Fmarx
19.12.2001, 08:56
Ich kann die Segel-Krimis von Sam LLewellyn empfehlen. Es gibt inzwischen mindestens sieben Stück davon, die alle in der Hochsee-Regattasegel-Szene spielen und wirklich spannend sind.

Die folgenden Buchtitel gibt es auch als paperback in Deutsch:

- Den Fischen zum Fraße
- Ein Sarg mit Segeln
- Laß das Riff ihn töten

peterk
20.12.2001, 02:07
hallo,

Vielleicht gibts
`Seaquest` by Charles Borden
auch auf Deutsch.
Das Amerikanische Original ist
eine grossartige Sammlung von Langstrecken Segelberichten
solo und mit Mannschaft,
von den klassichen Anfaengen bis in die siebziger Jahre.
Begeistert und recht subjektiv geschrieben
- Borden selbst hat seinen 17-Fuss `Confucius` von California
nach Hawaii gesegelt - .
Das Buch hat Tausende zum Cruising gebracht.

Merry Christmas Everybody !

peter http://juprowa.com/kittel

Manfred
20.12.2001, 15:08
Original von Fmarx:
Ich kann die Segel-Krimis von Sam LLewellyn empfehlen. Es gibt inzwischen mindestens sieben Stück davon, die alle in der Hochsee-Regattasegel-Szene spielen und wirklich spannend sind.



Moin Fmarx und Segelfreunde,
Llewellyn ist gut und gut sind auch:

Shipkiller oder auf auch deutsch erhältlich: Ich töte das Schiff
Knallharte, spannende Geschichte mit einer interessanten Wendung. Spielt auf Gewässern die man (vielleicht) kennt..
Autor ist mir entfallen. Buch liegt leider icht im Büro

Overboard oder dt. Über Bord
Bei dieser Geschichte sollte man möglichst nicht das Ende in der Nacht angehen. Die Gedanken, die Phantasie ruhen nach diesem unglaublichen und nachvollziebarem Schluß nur langsam. NICHT das Ende vorwegnehmen beim Lesen! Häuige Nachfrage wird eine Neuauflage veranlassen.
_/)i _/)i _/)i (mit Kerzen)
Fröhliche Weihnachten
Manfred

Ulonska
20.12.2001, 20:46
Hallo,

empfehle "Im Herzen der See" von Nathaniel Philbrick. Es geht um die letzte Fahrt des Walfängers Essex - bis hin zum Kannibalismus....

Das Buch hat mir meine Frau letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt. Würde sie nie wieder tun, ich war zwei TAge/Nächte n.a....

(ISBN 3-89667-093-X)

Gruß
Friedhold

Charly_I
23.05.2003, 09:03
Original von filtor:
Moin,
ich lese Z.Z. `Der Keltische Ring`.
ISBN 3442446929
Ich kann dieses Buch nur empfehlen, handelt von
einem Segeltörn nach Schottland, um eine Verschwörung aufzudecken.

Filtor




Hallo filtor!

Habe letzte Woche das Buch gelesen und kann mich Deiner Einschätzung nur anschließen. Obwohl ich über 80 Segelbücher im Schrank habe, hat mir keines so viel Freude gemacht wie dieses, einschließlich aller Joseph-Conrad-Bücher. Es ist nicht so sehr die Handlung dieses Buches, die mich fesselte, sondern die Beschreibung der alltäglichen Dinge eines Seglers. Manchmal möchte man selber die Segel dichter holen oder ein Reff einbinden!

Kann dieses Buch für die Ankerwache nur unbedingt empfehlen, und preiswert ist es als Taschenbuch auch!

Gruß
Charly

ThoThu
23.05.2003, 09:29
Jetzt geb´ich meinen Senf auch noch ab... Also "Der Keltische Ring" von Björn Larsson finde ich persönlich auch sehr gut, sowohl die spannende Handlung als auch die Atmosphäre vom Bordleben, die man vermittelt bekommt, sind empfehlenswert. Ein Buchtip, der bislang völlig fehlt oder ich hab´ nicht konzentriert genug gelesen) ist Erskine Childers : Das Rätsel der Sandbank... Ein absolutes Muß, das die Meisten allerdings wohl schon für so selbstverständlich halten, dass es hier gar nicht erst noch empfohlen wird. Hat eigentlich inzwischen jemand die Fernsehserie (Radio Bremen) auf Video???
--
Gruß und immer ´ne Handbreit...


[ Dieser Beitrag wurde von ThoThu am 23.05.2003 editiert. ]

Ludi
23.05.2003, 09:35
Es gibt jetzt auch das Nachfolgebuch vom Leltischen Ring.

Das heißt Kap Zorn, ist aber noch nicht als Taschenbuch erschienen und recht dünn für 18 €.....

Das Buch ist aber kein Roman.

nähere Infos gibts bei Amazon (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3936384053/ref=pd_bxgy_text_1/028-7494675-4266919)
--
Stephan Ludwig

ThoThu
23.05.2003, 09:44
Hab ich auch gesehen... hat das schon jemand gelesen, ist es zu empfehlen???
--
Gruß und immer ´ne Handbreit...
ThoThu

Nelson
23.05.2003, 11:20
Sam LLewellyn habe ich auch gelesen. Abe rnach 2 - 3 Büchern reicht es. Man kennt den Stil.

"Ich töte das Schiff" ist wirklich eine Empfehlung, dann die ganzen Fahrtenberichte der Wetumsegler. Die Liste wäre lang.

Wolfgang Hausner hebt sich etwas ab, würde ich daher unbedingt empfehlen.
--
Und allzeit eine Handbreit Wasser unter dem Kiel

Flaschenpost
23.05.2003, 16:48
Eins meiner Lieblingsbücher befasst sich zwar nicht mit Segeln, aber immerhin kann der Leser einiges erfahren aus der Sicht eines (prominenten) amerikanischen Faltboot- und Trekking-Enthusiasten. Sein Name ist Paul Theroux. Als Autor wurde er sehr bekannt, nachdem sein Buch "Mosquito Coast" zum Drehbuch umgeschrieben wurde und im gleichnamigen Streifen verfilmt wurde. (Hauptrolle: Harrison Ford)

Das Buch, das ich jedem Südsee-, Ausstralien- und Neuseeland-Fan empfehlen möchte heißt "Die glücklichen Inseln Ozeaniens". Hat man sich über den Teil der australischen Reisebeschreibung hinweggelesen, wird`s richtig gut!!! Bewegende Passagen werden abgelöst durch einige mit feinsinnigem Humor durchsetzten Textzeilen und man ist gespannt auf das nächste Kapitel. Ich habe es als Einband, aber seit einiger Zeit ist es auch als Taschenbuch lieferbar!

Für mich: Besonders wertvoll!!!

Gruß
Flaschenpost

AlterSchwede
23.05.2003, 17:17
Ich möchte die Wikingerkrimis von Kari Köster-Lösche
"Der Thorshammer", "Das Drachenboot", "Die Bronzefibel", erschienen bei Ehrenwirth Verlag München, empfehlen.
Ausserdem "Das Buch Haithabu" von Claus-Peter Lieckfeld, die Auf-
zeichnungen eines Mönchs aus der Wikingerzeit (Roman).
Alle sehr unterhaltsam!
Gruß
Hans

KENTAMA
23.05.2003, 17:48
...gute Tipps... aber bis Weihnachten sind`s noch 8 (a c h t)
Monate...! ;)

Charly_I
23.05.2003, 18:14
Original von KENTAMA:
...gute Tipps... aber bis Weihnachten sind`s noch 8 (a c h t)
Monate...! ;)




Wir gehören zu denen, die nich´t nur 2, sondern 52 Wochen lesen!

Gruß
Charly_I

KENTAMA
23.05.2003, 18:25
...ja Charly,
so lang hab ich mit 6 Jahren auch für ein Buch gebraucht....

..dann hab ich lesen gelernt..
;)

Charly_I
23.05.2003, 19:10
Original von KENTAMA:
...ja Charly,
so lang hab ich mit 6 Jahren auch für ein Buch gebraucht....

..dann hab ich lesen gelernt..
;)



Dann warst Du damals auch schon weit zurück!

Charly_I

hammermann
27.05.2003, 23:03
Hallo Michaelr,
bei mir darf keiner an Bord, der nicht mindestens 3 Bände "Barawiztka" auswendig hersagen kann. Soweit mir bekannt ist
sind sogar Übersetzungen für "Südschweden" in Vorbereitung, da sie sicher nicht wissen was ein "Borddoppler" ist oder eine Logge aus Bierdosen.
Viel Spaß beim Lesen !

finefrank
13.03.2008, 04:45
Seemann auf Samtpfoten. Kater Meneliks erstes Lebens- und Segeljahr
Es ist ein ganz wundervolles Buch. Eigentlich ein Muss für jeden Katzenfreund und Segler. Diese Geschichte so spannend erzählt und mit ganz liebevollen Illustrationen versehen. Leider ist es nur zu schnell ausgelesen. Einmal angefangen, legt man es nicht mehr bei Seite. Ich habe in der Bahn vor Spannung das Aussteigen vergessen und mir liefen an einer Stelle die Tränen. Sogar beim Laufen habe ich weiter gelesen! Ein wundervolles Buch vom Seemännchen Menelik.
Soweit mir bekannt ist, geht ein Teil vom Verkaufserlös an den Tierschutz. Noch ein Grund mehr, dieses Buch zu kaufen.

Kurzbeschreibung
Der Abessinier-Kater Menelik kam in Hamburg in einem Haus in Elbnähe zur Welt, in seinen Adern floß das Blut eines Vorfahren, der mit Sindbad dem Seefahrer als Schiffskatze über die Meere fuhr. Er hatte nur einen Wunsch, eines Tages Menschen mit Schiff zu besitzen. Er kam zu einem Seglerpaar - und im Sommer ging es dann mit seinem "Windschiff" und seinen Menschen auf den "großen Törn". Mit den Augen einer Katze werden das Bordleben, Landgänge und allerhand Abenteuer beschrieben. Zwischen Skipper und Mate, dem Seglerpaar und Menelik entsteht eine feste Freundschaft, die eigentlich weit über die übliche Beziehung zwischen Mensch und Katze hinausgeht.

Cheerio2007
18.07.2008, 15:24
Ein ganz neues Buch, dass erst jetzt im Juli erschienen ist, möchte ich euch hier empfehlen. Es ist ein spannender und unterhaltsam geschriebener Segelroman.

Die Ostfriesen Hinni und Jan, die beiden Helden im neuen Roman

Makan Angin:
Pack’mers
von: Harald H. Risius
jetzt erschienen im Novum Verlag
ISBN 978385022361


haben Sehnsucht nach blauem Himmel, weißen Stränden und Segelabenteuer im Mittelmeer.

Geht mit auf die Reise durch das Mittelmeer mit einer ostfriesischen Crew und ihrer bayerischen Skipperin Renate. Ein packender und spannender Roman nicht nur für Segler und solche die es gerne werden wollen, sondern für jeden, der gerne von Reiseabenteuer, Lebenslust, Liebe und Leidenschaft liest. Ein Buch, das weder in der Bordbibliothek noch im Strandkorb oder in der Badetasche fehlen darf.

Viel Spaß beim Lesen!

Hier könnt ihr es bei AMAZON bestellen:
http://www.amazon.de/Makan-Angin-Pack%60-Harald-Risius/dp/3850223612/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1213375540&sr=8-1
Hier gibt es eine kurze Zusammenfassung:
http://www.haraldrisius.de/derautor.html#zum_Buch2

Piratensmart
18.07.2008, 17:13
Ob das wirklich ein guter Tipp ist?

Der Novum Verlag ist für sogenannte "Eitelkeitsdrucke" bekannt, hier werden Bücher verlegt für die der Autor zahlt....
:confused:

Michael

Giovanni
01.02.2009, 06:27
Dürfte wohl der älteste sein (Dez. 2001), der mom läuft.
Da will ich mich gerne anschliessen.
Ich wiederhole eine Buchbeschreibung, die ich in einem eher nicht gelesenen thread schon hinterlassen habe:

hier ein Buch von Carsten Jensen "Wir Ertrunkenen".
Es beschreibt in Ichform das Seemannsleben von Dänen im 19. Jahrhundert.
Geht dann weiter mit Geschichten im 20. Jhdt usw.Lesenswert, weil es um die tiefe Sehnsucht des Seemanns geht und man versteht, warum er soviel Mühsal und Einsamkeit auf sich nimmt.

Eine Passage will ich Euch abtippen:

Sie klingt ein wenig religiös, aber das Buch ist nicht so. Es ist Abenteuer und gibt Einblick ins harte Matrosenleben der damaligen Zeit.


"... Es kommt ein Moment im Leben eines Seemanns, dachte ich, an dem er auf festen Grund und Boden nicht mehr länger zu Hause ist; und dann ergibt er sich dem Stillen Ozean, auf dem kein Land das Auge bremst, wo Himmel und Meer sich ineinander spiegeln, bis oben und unten ihre Bedeutung verlieren und die Milchstraße aussieht wie der Schaum einer sich brechenden Welle, wo der Erdball wie ein Schiff inmitten der fallenden und steigenden Brandung des Sternenhimmels rollt und die Sonne nur noch ein kleiner glühender Punkt im Meeresleuchten der nächtlichen See ist. ..."

Grüße

Gio

PAX
02.02.2009, 09:04
ich kann es nur empfehlen, ich habs zwar erst einmal gelesen (andere lieblingsbücher schon 10 mal) aber ich bin ja noch jung.

viel spass beim lesen

liebe grüsse vom attersee
ERNST