PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : gewerbliche anzeigen im forum `wer mit wem`



skiplk
27.12.2001, 19:22
hallo alle,

erst mal wünsch ich euch ein schönes, erfolgreiches neues jahr 2002.
also ich denke, es sollten im forum `wer mit wem` keine gewerblichen anzeigen stehen, dafür könnte ja ein eigenes forum bereitgestellt werden.
alternativ könnte man die threads mit einem G kennzeichnen, damit alle, die keine zeit damit verbringen wollen, erst rauszubekommen, dass es sich nicht um private angebote handelt, es auf einen blick sehen können.
bin mal gespannt, ob andere auch so denken, oder ob ich mit meiner meinung allein stehe(was ich auch verkraften würde)

wünsch allen immer eine handbreit wasser unterm kiel

--
skiplk

Buchtenbummler
27.12.2001, 20:22
Hallo

prinzipiell hallt ich das für einen bedenkenswerten Ansatz.
Das Problem sehe ich in der doch tatsächlich vorliegenden Ungleichbehandlung derjeniger, die einfach einen "echten Gast" mitnehmen wollen, jemanden, der halt (mal...) zur Kostenbeteiligung etwas zahlt, oder den (unzähligen), die "schwarz" verchartern, also tatsächlich so tun, als wären sie "privat", aber "de jure, also nach Art und Umfang der Akltivitäten" gewerblich tätig sind....klar schreien DIESE am lautesten, denn die können ja deswegen so "billig" anbieten, weil sie keine ausreichenden Versicherungen haben (ich kenne Fälle. die haben ÜBERHAUPT keine Versicherung...), keine Charterlizenzgebühren und/oder Steuern zahlen etc.!!!

Wo will man da die "Grenze" ziehen?

Und ist es "fair", wenn man dann seriösen, weil "offen gewerblich" auftretenden Kojen- oder Charteranbietern, die doch (z.B. wie ich als "Ein-Mast-Unternehmen....*hihi*) dauernd das "Stigma" in Form eines "G" auf´s Auge drückt....???????

Wäre - rein systematisch gedacht - es dann im Umkehrschluß nicht "korrekt", sowohl zum Schutze unversichert oder illegal mitsegelnder unbedarfter Gäste, als auch zum Ausmerzen solcher gesellschaftlich schädlicher "Schwarzgeschäfte", diese sofort anzuzeigen, wenn mehr als 2-3 Angebote p.a. auftauchen???
Oder ist DAS das Denunziation....???
================================================== ====
Vielleicht würde es helfen, wenn nicht ständig (offensichtlich einige wenige) herumsalbeiern würden über die "bösen gewerblichen", sondern wenn man "gewerbliche Postings" halt, wenn es einen nicht -weil gewerblich -interessiert, einfach ignoriert, statt dauernd diesbezüglich herumzuzlamentieren????

Ich sage nochmals (wie schon an anderer Stelle): wenn sich jemand, der auch gewerblich tätig ist, INHALTLICH zu einem Thema äußert, und dabei auf seine Site hinweist - why not???

Dämlich finde ich standardmäßige "Kleinanzeigen" nach der Devise: "Mitsegeln bei xyz" (gibt´s ja erfreulicherweise soweit ich mich erinnere, keine!)

Vertretbar sehe ich KONKRETE Offerten, z.B. mit Schiff und Datum des Törns, wenn es nicht in seitenlange Listen ausufert(im Wer mit wem-Forum), und auch "Headline-Kopierer"...denn DAS macht ein Forum eintönig und damit langweilig!

Und auch wiederholt: was auch immer Ihr arbeitet: ohne daß der Kunde Euch findet, wärt Ihr arbeitslos... also toleriert doch ein klein wenig zielgruppenbezogene "Werbung" in der Grauzone - immerhin sind das (soweit ich es überblicke) auch alles Yachtbesitzer.

Also Segelfreunde, die halt den "offiziellen" Weg gehen, Leute, die offensichtlich ehrlich und verantwortlich genug sind, ihre Versuche der teilweisen Refinanzierung des Segelns (nein Herr Steuerprüfer: ich sage natürlich nicht "Hobby"!! *ggg*) auch entsprechend seriös zu gestalten, und die damit verbundenen Ärgernisse und Verpflichtungen (s.o.) zu tragen!

Reich wird man damit nicht, also entspannt Euch....

>>> zugegebenermaßen wäre es durchaus bedenklich, wenn hier dann plötzlich die "Großen" posten, D A S hielte ich dann auch (grundsätzlich) für weniger wünschenswert (denn die haben ja auch genug Etat für entsprechende Werbung in Print und auf Messen)

Ciao
Hans
www.buchtenbummler.de
"Nur ein Mast, aber MEIN Mast...!"

Ulonska
27.12.2001, 21:04
Hallo,

das Thema wurde hier schon mal diskutiert

http://yacht.de/apboard/thread.php3?&idx=2517&BoardID=2

Da hab ich meine Meinung auch gesagt (ziemlich Einmaster-freundlich, glaub ich ***grins***).
Damals hat ein Machtwort des Admin dazu geführt, dass sich eine weitere Diskussion erübrigte.

Gruß
Friedhold

skiplk
27.12.2001, 21:15
hallo hans,

freu mich über das prompte echo, aber denke, egal wie du dich windest, es sind widersprüche in deinem posting. ausserdem haste hier noch mal deinen frust, über jemand, der zufällig die gleiche überschrift benutzt hat, losgelassen.

1. wenn du wirklich so gut kojen vercharterst, dann wäre das `G`
doch ein qualitätsmerkmal und brauchte dich nicht zu stören

2. du schreibst:
------------------------------------------------------------------
Vielleicht würde es helfen, wenn nicht ständig (offensichtlich einige wenige) herumsalbeiern würden über die "bösen gewerblichen", sondern wenn man "gewerbliche Postings" halt, wenn es einen nicht -weil gewerblich -interessiert, einfach ignoriert, statt dauernd diesbezüglich herumzuzlamentieren????
------------------------------------------------------------------
genau das war mein ansatz, die kennzeichnung der gewerblichen
(nicht versteckten) angebote würde mir helfen, diese zu
überlesen, oder wie du sagst zu ignorieren.
über das wort lamentieren möchte ich hier nichts sagen.....

3. die art, wie du trennst zwischen gut und böse ist nicht meine.
ich denke eher: leben und leben lassen.
schwarze schafe gibts in jedem job.
aber, finde offenheit, also die kennzeichnung, o.ä. ist einfach
der fairere weg.

auch dir, immer eine handbreit...

--
skiplk

skiplk
27.12.2001, 21:24
hallo friedhold
__________________________________________________ _____________
Ausschnitt aus Original von Ulonska:
Hallo,

das Thema wurde hier schon mal diskutiert
http://yacht.de/apboard/thread.php3?&idx=2517&BoardID=2
__________________________________________________ _____________

das habe ich auch gelesen...

war aber nicht mein ansatz.

bei der diskussion ging es darum, ob die anzeige als gewerblich zu werten ist, oder nicht.
mir geht es darum, den gewerblichen schon die möglichkeit zu geben, hier auch zu werben, nur eben gekennzeichnet, wie bei autoverkaufsinseraten auch....

mast und schotbruch wünscht...

--
skiplk

Buchtenbummler
27.12.2001, 22:32
Original von skiplk:
hallo hans,

freu mich über das prompte echo, aber denke, egal wie du dich windest, es sind widersprüche in deinem posting. ausserdem haste hier noch mal deinen frust, über jemand, der zufällig die gleiche überschrift benutzt hat, losgelassen.

1. wenn du wirklich so gut kojen vercharterst, dann wäre das `G`
doch ein qualitätsmerkmal und brauchte dich nicht zu stören

2. du schreibst:
------------------------------------------------------------------
Vielleicht würde es helfen, wenn nicht ständig (offensichtlich einige wenige) herumsalbeiern würden über die "bösen gewerblichen", sondern wenn man "gewerbliche Postings" halt, wenn es einen nicht -weil gewerblich -interessiert, einfach ignoriert, statt dauernd diesbezüglich herumzuzlamentieren????
------------------------------------------------------------------
genau das war mein ansatz, die kennzeichnung der gewerblichen
(nicht versteckten) angebote würde mir helfen, diese zu
überlesen, oder wie du sagst zu ignorieren.
über das wort lamentieren möchte ich hier nichts sagen.....

3. die art, wie du trennst zwischen gut und böse ist nicht meine.
ich denke eher: leben und leben lassen.
schwarze schafe gibts in jedem job.
aber, finde offenheit, also die kennzeichnung, o.ä. ist einfach
der fairere weg.

auch dir, immer eine handbreit...

--
skiplk



Hallo "Skiplk" (daß so wenig Leute die Gelegenheit nutzen, sich selbst im Profil darzustellen...komisch...so könnte ,man sich mit Namen ansprechen, und "persönlicher" wäre es auch...)

Das nur nebenbei...


Zu Deinem posting:

Ich "winde" mich nicht, sondern bin "eigentlich" garnicht Deinem Gedanken abgeneigt - was mich allerdings regelrecht "ärgert", ist halt dieser "Grauzonenbereich", aus den erwähnten Gründen, und da eine klare, eindeutige und damit faire Grenze zu ziehen, dürfte sehr schwierig sein... und wer soll das definieren? Man selbst?
Scheint doch gerade das "scheinbar private" für soooo viele Leute relevant zu sein...(ich will es definitiv NICHT vertiefen...!)

Tatsächlich "ärgerlich" finde ich "Klauen" - aus ebenfalls schon erwähnten Gründen - wer mich etwas kennengelernt hat (oder in meinem Profil nachsieht), wird feststellen:; ich hab gerne Spaß! Und was ist langweiliger, als abzuschreiben...??? Nicht umsonst habe ich das Posting mit der Namensfindung gesetzt - gebracht hat es fast nichts, aber alle Beteiligten hatten Spaß dran, denk ich mir, und ich auch (wobei: kleines Geheimnis: EINE Idee scheint sich von ganz alleine durchzusetzen...dazu ein andermal mehr...!)
Aber ich schäme mich auch nicht, sowas zu "reklamieren"... *smile*

Der Gedanke mit dem "Qualitätsmerkmal" ist überdenkenswert, wenn "G" denn als "Qualitätsmerkmal" verstanden würde, und nicht als "Makel weil kostenpflichtig" - was letztendlich wiederum die "Dunkelgrauen" begünstigen würde...das würde mich auch ärgern...(ich mag keine Schmarotzer, die so tun, als seien sie so "besonders" sozial und menschenfreundlich, erkären "legale" Anbieter - egal was - für "zu teuer" und "blöd", dabei zocken Sie in Lücken herum, und letztendlich hat der - unbedarfte! und/oder die Gesellschaft - den Schaden!) *grummel, grummel*

Das hat wenig mit "Schwarz-Weiß-Malerei"- zu tun, denke ich, sondern nennt einfach mal das Kind beim Namen.

Dein Schluß ist offensichtlich entgegengesetzt meinem - Du denkst, "G" wäre vorteilhaft aus (fast) denselben Gründen, warum ICH es für schädlich halte....inhaltlich bzw. vom Ziel her sind wir garnicht so weit auseinander, aber von einer Lösung sind wir beide auch gleichweit entfernt, weil eben eine klare Trennung nur möglich wäre, wenn der Eintragende selbst sich "markieren" würde... aber dann hättest Du womöglich so manchen Beitrag von mir garnicht gelesen, wäre schade um die schöne Diskussion... und nochwas: dürfen dann "G"-User nur auf "G"-Postings antworten, oder wird ein "P"-Posting durch eine "G"-Meinung abgewertet, insgesamt "G" oder werden dann Meinungen der "G"-Mitglieder garnicht gezeigt (praktisch zensiert?)... Du siehst, es geht also noch tiefer... vor allem, da so manche "P"-Frage durch "G"-Sachkunde beantwortet wird... ein "G"-Forum würde für die YACHT jede kostenpflichtige Anzeigenschaltung ad absurdum führen, also sicher kein gangbarer Weg!

;-)

Schönen Abend

Hans
www.buchtenbummler.de
*nur ein Mast, aber MEIN Mast*

Tangoskipper
27.12.2001, 23:33
So viel Text zu solch einfachem Thema!

Die Spielregeln sollten sein:

1. Jeder darf hier posten!

2. Wer einen direkten beruflichen/gewerblichen Hintergrund hat, möge es bitte über die Signatur kund tun. -In kurzer Form!!!-
Ich halte dies für ein Qualitätsmerkmal des Inhaltes der Aussage (Jeder (Profi) blamiert sich selbst so gut er kann)

3. Wer direkt eine eigene gewerbliche Dienstleistung anbietet, hat dies in der ersten Zeile des Postings anzugeben. (Hier dürfte insbesondere "Wer mit Wem" betroffen sein).


Gewerbliches läßt sich nicht ausschließen und wäre auch durchaus nicht in meinem Sinne. Wenn ich etwas suche und hier im Forum ist ein Profi, der dazu etwas anbieten kann - warum soll er nicht darauf hinweisen dürfen? (Nach den vielen Spitzen gegen Bavaria: Wäre es nicht schön, wenn deren Marketing-Abteilung hier mitdiskutieren würde?)

Gruß
Tangoskipper

Johannes
28.12.2001, 00:38
meines erachtens gehören gewerbliche anzeigen in die entsprechende rubrik der yacht. für mich ändern daran auch wortreichen beiträge hier im forum nichts.
--
cuagn @ Forum, Johannes

fei
28.12.2001, 08:57
hallo an alle !

ich wollte eigentlich zum thema "gewerblich" nichts sagen,
aber eigentlich verkommt das "thema wer mit wem" wirklich zur
(teilgewerblichen) bootsvermietung.
alle die ein boot haben, wissen, dass es geld kostet !
ich finde es aber nicht fair, dass unter dem deckmantel
hand gegen koje - hier versucht wird, eine kostenminimierung
zu betreiben. Und in den letzten Monaten hat diese "?Unsitte"
zugenommen.

trotzdem - allen einen guten rutsch ins neue segeljahr.

fei

saillord
28.12.2001, 10:47
Hallo an alle Puristen, Weiß- und Schwarzvercharterer
Das Thema heißt "Crewbörse----Wer mit wem?" und nicht ausschließlich: "Hand gegen Koie". Somit ist der Bogen derer, die als Zielgruppe für dieses Thema in Frage kommen sehr weit gespannt. Alle, die sich hier zu Wort melden unterliegen denselben Gesetzen der Marktwirtschaft. Ihr Angebot wird erfolgreich sein, wenn es aus Sicht der Kunden (Leser- das sind Sie) interessant ist. Je mehr Angebote kommen, desto interessanter wird es für dem Leser.
Da das Forum kostenlos ist, werden auch Angebote offeriert, die nicht marktgerecht sind (man kann´s mal probieren). Mit dieser "Gefahr" müssen wir leben. Ich jedenfalls freue mich über alle interessanten Angebote, da sie den Markt beleben und die Preise auch der professionellen relativieren.
Unseriösen Unternehmern mit ungenügender Versicheungsdeckung sollte man im Sinne einer vergleichbaren Qualität das Handwerk legen. Seis über Erfahrungsberichte oder Aufklärung der Kunden mittels Standardverträgen, Checklisten etc.. Nur ein aufgeklärter Kunde kann sich vor schwarzen Schafen wehren. Da wahrsscheinlich sehr viele Schiffe unter "schwarzer Flagge" an der Steuer des Heimatlandes fahren wird es müßig sein, in diesem Forum dagegen vorzugehen. Das ist Aufgabe von Herrn Eichel.
Ich würde mich aus Gründen der Marktwirtschaft um viele gute Angebote freuen. Bei den gewerblichen besonders:
- Last Minute Charter
- Sonderangebote
- Überführungen
- One- way- Trips
Wenn es die Puristen stört, dann ggf. unter einer eigenen Rubrik. Darf diese dann auch von Puristen gelesen weden????
Also geht das Thema gelassener an! Dann müssen die Halb- und Vollprofis auch nicht so viele Klimmzüge machen, damit sie als "Profi im Amateurspelz" wirken.

[ Dieser Beitrag wurde von saillord am 28.12.2001 editiert. ]

babs77
28.12.2001, 11:10
Original von Johannes:
meines erachtens gehören gewerbliche anzeigen in die entsprechende rubrik der yacht. für mich ändern daran auch wortreichen beiträge hier im forum nichts.
--
cuagn @ Forum, Johannes



.......in der kürze liegt die würze.......kurz und bündig, wie an anderer stelle auch von mir schon mal angedacht, sollten die
"nicht freizeitteilnehmer" ein eigenes forum haben...
dort können sie machen was ihnen beliebt und wir anderen schauen mal rein oder auch nicht...

gruß albert

kai
28.12.2001, 15:40
Moin Buchtenbummler,ruhig mal unter der rublik kleinkreuzer unter dem thema boote aus dem ostblock schauen,da kann man sehen wie man es pfiffig anstellt-so z.B.:


hallo segelfreunde,

hab den vertreter gefragt, darf die nummer veröffentlichen!
wer sich für TES-Boote interessiert, der kann bei:
Wieslaw Przybyla unter 0661-55119 anrufen,
trotzdem werde ich gern alle fragen als benutzer einer TES 678 beantworten.

in diesem sinne, immer eine handbreit...

skiplk

Ist natürlich nicht ernstgemeint,mein Glashaus & Steine Scherz
gruß kai

Ftank
28.12.2001, 19:07
Ahoi (Mit-)Segler,
Ich denke es ist rel. einfach und bedarf keiner dt. Regelmanie:
1. gewerblich ist mit Gewinnerzielungsabsicht definiert!
Das schafft sowieso kein Einmastunternehmen! d.h.
2. Wer Mitsegler sucht und mehr als die Bordkasse u. Anreise
haben will oder braucht sollte dies offen sagen, will er nicht
in Forum bald "untendurch sein"! Solange dies sich im Ramen
Charterkosten durch Kojenanzahl (evtl. ohne Skipper) bewegt,
z.B.3000/7 = 430.- maximal ist das sicher nicht gewerblich!
3. Ist die Diskussion wohl nur das seglerisch-jurnalistische
Winterloch!!!

Allen einen guten Rutsch und die Handbreit in alle Richtungen!!!
Frank

skiplk
28.12.2001, 19:50
Original von kai:
Moin Buchtenbummler,ruhig mal unter der rublik kleinkreuzer unter dem thema boote aus dem ostblock schauen,da kann man sehen wie man es pfiffig anstellt-so z.B.:


hallo segelfreunde,

hab den vertreter gefragt, darf die nummer veröffentlichen!
wer sich für TES-Boote interessiert, der kann bei:
Wieslaw Przybyla unter 0661-55119 anrufen,
trotzdem werde ich gern alle fragen als benutzer einer TES 678 beantworten.

in diesem sinne, immer eine handbreit...

skiplk

Ist natürlich nicht ernstgemeint,mein Glashaus & Steine Scherz
gruß kai



hallo kai,

also, um das klarzustellen, bin nur zufriedener kunde dort und es wurde nach einer kontaktadresse bzw weiteren infos gefragt, siehe
23.10.2001, 11:54 Uhr Segeltexter & 24.10.2001, 01:27 Uhr HCG79,
verdiene nichts dran.
passt zwar nicht zum thema, aber soll nicht unbeantwortet sein.

mfg

skiplk

[ Dieser Beitrag wurde von skiplk am 28.12.2001 editiert. ]

SkipBaer
28.12.2001, 19:55
Original von skiplk:
hallo alle,
bin mal gespannt, ob andere auch so denken, oder ob ich mit meiner meinung allein stehe(was ich auch verkraften würde)
skiplk


Hi skiplk,
niemand ist wirklich allein !!!
Ich würde mich abgrundtief schämen, wenn ich *Geld für Mitsegeln* nehmen würde.
Klar ist: Andere sehen das nicht so !
Schade ist nur, dass man niemanden findet bei dem man mal mitsegeln kann.
Charter ist MAFIA, nur, Gott sei dank halten die NICHT zusammen ( ausser bei den Preisen)
Meine Charterkosten sind 5 -stellig / Jahr davon geht aber kein Pfennig zu den hier so nett werbenden Mastbesitzern.
Leute die etwas länger im Forum lesen oder schreiben, kennen sicher alle Gewohnheitswerber.
Die kann man ja links liegen lassen, aber die Texte von Hans BuBu ???? da ist mir jede Werbeseite in der Yacht lieber. Und die sind vielleicht voll..... zensiert !

Wenn ein paar arme Willis ( virus möge mir verzeihen ) Geld brauchen und meinen es hier
durch Werbung zu bekommen, na ja, ich hab auch schon mein 27 Jahre altes SumLog hier verkauft.


--
Gruß&Rutsch& immer eine Handbreit € in der Tasche
SkipBaer (http://home.t-online.de/home/320025012511/beerdrink.gif)
Vorschoter@web.de

skegjay
28.12.2001, 20:06
In meinen Augen ist Schleichwerbung=Antiwerbung.

J.

[ Dieser Beitrag wurde von skegjay am 29.12.2001 editiert. ]

Buchtenbummler
28.12.2001, 20:36
Eigentlich....

dachte ich, das Thema sei jetzt durch.... aber nachdem hier die "üblichen Verdächtigen" wie "üblich eben" unter die Gürtellinie treten, wollte ich Euch, die Ihr unter mehreren unterschiedlichen Namen in scheinbarere "Mehrheit" hier auftretet, die Ihr Sätzen, die mehr als 1 Komma haben nicht folgen zu können scheint, und deswegen herummosert, noch einen kleinen "Abschiedstext" (zu diesem Thema) "rüberlassen" - die intelligenteren unter Euch werden es mir nachsehen und sich amüsieren... (man muß sich ja nicht jeden Müll gefallen lassen...)

Ich weiß garnicht, wieso "andere Meinungen" bei manchen - deren Namen man hier nicht mehr nennen muß, die outen sich schon durch ihre eigene niveeaulose Wortwahl - zu derartigen Ausfällen führen (müssen...?)

Habe ICH Euch je beleidigt?
Habe ICH nicht meine Statements inhaltlich begründet?
Muß ich (oder sonstwer) sich jeder inhaltlichen (!!) Gegenäußerung enthalten, wenn die wilde Forumspolizei "rügt"....
Muß sich ein Forumsteilnehmer, der eigentlich nur ein wenig "plaudern", wenngleich manchmal halt auch nicht NUR "segelfixiert" diskutieren möchte, in dieser Form "flamen" lassen?

Das Forum hier bzw. einige seiner "Dauerbenutzer", die meinen dieses Forum sei ihr "Eigentum", wurde schon manches mal seitens der YACHT-Redaktion "zur Ordnung gerufen" (um es höflich auszudrücken...und wer war immer dabei...ich jedenfalls nicht.)

Daher werde ich mich auch jetzt von diesem Thread verabschieden, und überlasse den "Herrschaften" namens "SkipBaer" "Johannes" , "skegjay" und all den anderen, deren Vokabular und soziale Kompetenz ausweislich ihrer eigenen Postings höchst zu wünschen übrig läßt, eine Weile sich selbst...vielleicht wäre es viel einfacher, wenn man ein Thema nur für diese "Spezialisten der Meere" eröffnet, dort könnt Ihr Euch selbst beweihräuchern, beschimpfen, maßregeln, verächtlichmachen oder sonstwie zeigen, wie wenig Toleranz und Auffassungsgabe für andere, und damit Euch anscheinend fremde Gedankengänge Ihr habt.

Ich bedauere Euch und bitte von eventuellen späteren Antworten auf meine sicher zu anderen Themen hier auftauchenden Postings abzusehen - Ihr kennt und seht ja jeweils nun meinen Namen, dann wißt Ihr ja, daß ich ausschließlich und nur "werbe", und daß ich inhaltlich nichts außer "Schlaumeiereien" zu verkünden habe---also braucht Ihr Threads, in denen mein Name auftaucht auch garnicht mehr erst zu öffnen - das spart Euch den immergleichen Sermon eintippen zu müssen, und ich kann vielleicht mit den netteren aufgeschlosseneren und thematisch offener diskussionsfähigen Teilnehmer/innen hier im Forum MEINE Gespräche führen, OHNE das jemand beleidigend dazwischenkrakeelt... es erspart mir zudem "Streuverluste" meiner "Tag- & Nachtwerbung", denn I H R seid es ja offensichtlich NICHT, die "umworben" werden wollen und sollen...

In diesem Sinne

Schließen wir dieses Thema endlich ab... denkt Euch was eigenes aus (denn Postingheadlines müssen einige ja auch gezielt abschreiben, ach hab ich gelacht...sehr ironisch, Johannes...)

Ciao

Hans
www.buchtenbummler.de

P.S: "BuBu", also die Abkürzung habe nicht ICH mir ausgedacht, sondern ein netter(er) Zeitgenosse als so mancher hier, also nur kein Neid...

--
Hans Steiner
www.holidaysailing.de
SY Flexen Hex´n /Marmaris -Türkei

Ulonska
28.12.2001, 21:04
Original von skiplk:
hallo friedhold
__________________________________________________ _____________
Ausschnitt aus Original von Ulonska:
Hallo,

das Thema wurde hier schon mal diskutiert
http://yacht.de/apboard/thread.php3?&idx=2517&BoardID=2
__________________________________________________ _____________

das habe ich auch gelesen...

war aber nicht mein ansatz.



Hallo skiplk,

hast recht. Meine Einschätzung nochmal in Kurzform: Aus Verbraucher-Sicht ist es mir ehrlich gesagt wurscht, ob hinter einem für mich interessanten Angebot - zB 1 schöne Segelwoche auf dem Einmaster vom Hexen-Hans - ein "Gewerblicher" steht, ein "Privater" oder irgendwas dazwischen. Ich habe also überhaupt nix dagegen,wenn hier auf Gewerbliche posten. Ich will ja im Zweifel nicht "privat" segeln, sondern zB. 1 schöne Segelwoche im Revier von BuBu verbringen. Was der mit meinem Obolus macht, ist mir (im Unterschied zum Finanzamt) ziemlich egal. Eine Kennzeichnung fände ich allerdings sehr ok (da hat ja auch rechtliche Hintergründe - Profis haften anders) - aber da geht dann gleich die elende Diskussion wieder los was nun "gewerblich" ist und was nicht.

Das Problem an der Sache: Die ganze Diskussion ist akademisch, denn die Yacht kann (bzw. will) es sich nicht leisten, hier "Gewerbliche" zuzulassen. Was ich als Unternehmer nu wieder sehr sehr gut verstehen kann. Das Blöde ist, sie kanns halt auch nicht verhindern... bei der intensiven Moderation dieses Forums gleich zweimal nicht.

Was ja auch wieder seinen anarchischen Reiz hat.

Gruß
Friedhold

Tangoskipper
29.12.2001, 16:48
Original von Ulonska:
Das Blöde ist, sie kanns halt auch nicht verhindern... bei der intensiven Moderation dieses Forums gleich zweimal nicht.

Was ja auch wieder seinen anarchischen Reiz hat.

Gruß
Friedhold



Die Yacht wills nicht verhindern, sonst wäre hier mehr Moderation!

Wieso machen sich eigentlich Nutzer des Forums so viele Gedanken über dieses Thema?
Nun schon auf zweiter Seite - und nicht ein einzigs Posting der YACHT!!!!!

Gruß
Tangoskipper

Johannes
29.12.2001, 18:28
hallo tango,
das läuft unter dem thema "nutze die gunst der stunde"
die admins sind m.e. erst am 2. jan wieder hier.
--
cuagn @ Forum, Johannes

Buchtenbummler
29.12.2001, 20:22
Hallo Friedhold,

da haben wir ja wenigstens den "kleinsten gemeinsamen Nenner" - das schöne Segelrevier... *freu*

Aber Du schreibst:

"Ich will ja im Zweifel nicht "privat" segeln, sondern zB. 1 schöne Segelwoche im Revier von BuBu verbringen. Was der mit meinem Obolus macht, ist mir (im Unterschied zum Finanzamt) ziemlich egal."

Was aus Konsumentensicht richtig ist , aber die schon erwähnten Aspekte vernachlässigt - die Grundentscheidung findet "über den Preis" statt. Wenn also jemand "schwarz", pseudoprivat, letztendlich aber auch gewerblich Leute mitnimmt, stellen sich eben Fragen nach der Haftung (jemand schreib: Gewerbliche haften anders, sehr richtig!!!), der Versteuerung und was noch.... es bietet also jemand eine "billige" leistung deswegen so billig, weil er all diejenigen "Overheads", die ein "Gewerblicher" hat, N I C H T berücksichtigen muß.... und (ohne daß ich hier im Forum irgendjemanden meine!!!): genau solche Leute beschweren sich über "Haie" und "Mafia"...?????
W I C H T I G:
(ich habe NUR dieselben Worte benutzt, das meintexplizit NICHT, daß ich behaupte, daß DIESE Leute, die die Worte HAIE und MAFIA hier benutzt haben, auch schwarz verchartern!!!!)

Der TENOR ist aber bei Pseudoprivaten genau derselbe, und ich kenne einige...

Also jetzt wirklich abschließend zu diesem Thema meinerseits:

* Kennzeichnung halte ich für eigentlich nicht unsinnvoll
* müsste aber einhergehen mit einer wieauchimmer gearteten Reduzierung von Pseudo-Privaten Schwarzvercharterungs-Offerten

O D E R

* man kann sich endlich mal darauf einigen, daß auch ein "gewerblicher" nicht immer als "Abzocker" oder sonstige "netten" Attributen beleegt wird!!! Ist er nämlich (wenn seriöse Leistung dahintersteht) nämlich NUR im "Vergleich" mit einem "PREIS", der unseriös ist...

So und jetzt

Happy New Year

Hans
www.buchtenbummler.de

babs77
30.12.2001, 12:09
..ich hab´s geahnt.....wird zu sysiphos-diskusion..

fakten.
1.die YACHT will keine gewerbl.postings
2.die meisten user auch nicht (aus div. gründen jedenfalls nicht in den fachforen)
3. die gewerbl. postenden wollen aber auch nicht in ein randforum gedrängt sehen, wo dann nur "suchende" reinschauen
4. sie versuchen es mit "psycholo. einträgen"...smile....

also, das ist fakt.....jetzt entweder (wegen dem sysiphos)
1. ändert yacht seine meinung
2. ändern wir unsere meinung
3. die gewerbl. postenden können jetzt so richtig zur wahren grösse auflaufen und unsere fachforen mit postings überladen, die dann zwar den meisten usern am "hintern" vorbei gehen und ddie fachdforen und das lesen zum marathon wrden lassen
4. ...aber, die gewerbl. haben ihr ziel erreicht

oder.....die gewerbl. sehen den "behindernden" aspekt der forennutung durch "die nicht suchenden" user ein .und stellen aus rücksicht nur in ein selbstzuschaffendes forum ein, wo denn jeder suchen kann, der eben auf der suche ist.....

oder.....die YACHT greift einfach mal durch.

oder....wir "reden" noch in 10 jahren darüber kontrovers.....

MICH stören die postings nur, weil ich zu 99% meiner Forenzeit "nicht auf der Suche" bin sondern mich einfach nur unterhalten/bildend weiterbringen möchte..und da stören mich diese "ANZEIGEN" einfach beim durchstöbern der Beiträge nach unterhaltendem/bildendem Inhalten....sie nehmen mir nur etwas von meiner zeit, mehr nicht ....halt nur lästig, nicht "bereichernd".......grins...:)). (na jedenfalls nicht für mich)...

gruß albert

Buchtenbummler
30.12.2001, 13:45
Original von babs77:
und da stören mich diese "ANZEIGEN" einfach beim durchstöbern der Beiträge nach unterhaltendem/bildendem Inhalten....gruß albert



Ha - D A S ist der Punkt!


Und das habe ich, bevor ich persönlich angegriffen wurde, auch so gesagt: "ANZEIGEN", in denen reine Werbeaussagen und plakative Statements stehen, halte auch ich für kontraproduktiv!

Es geht in dieser Diskussion aber längst nicht mehr darum, denn DAS habe z.B. ICH hier NIE getan....(ich beziehe es jetzt mal auf mich, weil auch einige MICH ja direkt angegriffen haben!)

Es haben nur einige Leute, die sich offensichtlich als "Eigentümer" dieses Forums verstehen, nach dem Lesen meines Beitrages dann auch mal auf meine - ZULÄSSIGE! - URL-Unterschrift geklickt, und/oder sich mein - ZULÄSSIGES und dort EINDEUTIG auch als "gewerblich im Bereich segeln tätig" - erkennbares Profil angesehen, und schon ging diese ständige "Hackerei" los - aber wo kommen wir hin, wenn man seine Meinung nicht mehr sagen darf, und für "unbotmäßige" Aussagen "gemobbt" wird, nur weil die "Wortführer" auch mal andere Meinungen begründet hören und diese respektieren und akzeptieren (lernen?) müssen ?????

Ich habe mich an diversen Diskussionen thematisch und inhaltlich sachbezogen beteiligt - einigen passt(e) dabei meine Meinung nicht -na und? Mir passt deren Meinung auch - vielleicht - nicht!
Aber ICH MOBBE niemanden wegen seiner mir konträren Meinung, sondern respektiere diese, diskutiere darüber - Ausfälligkeiten sollten gerade in einem Forum unter "Fremden" tunlichst unterbleiben (das war das, als ich fast schon zur "Forumspolizei" ernannt werden sollte...)!

Letztendlich ist D A S das eigentliche Thema dieser "Sisiphus- Diskussion"

Das RECHT, seine themenbezogenen Meinungen kundtun zu dürfen, AUCH wenn man mit "Segeln" versucht, Geld zu verdienen - deswegen ist die MEINUNG der entsprechenden Person zulässig, die Person (hier: ich) ist deswegen kein "Hai", kein "Mafiosi" und seine Meinung ist deswegen genauso berechtigt, wie die aller anderen hier - das und nichts andere fordere ich hier seit Beginn dieser Diskussion ein.... und werde mehr und mehr in eine Position der "Verteidigung" von Werbepostings gedrängt...

Ich betone aber nochmals: "WERBUNG" (im weitesten Sinne) wurden meine thematisch bezogenen Statements erst, als jemand auf meine URL klickte oder ins Profil schaut, weil ERST DANN sieht man, daß ich fachliche Gründe für meine Aussagen habe, nämlich jahrelange, auch "gewerbliche" Erfahrung... die zurecht zu unterbindende Werbung im Stil von "ANZEIGEN" würde auch ich für ausgesprochen schlecht halten (ausgenommen bestimmte Postings z.B. bei Wer mit WEM, denn es gibt ja durchaus freie zu vergebende Kojen auf einzelnen Törns, was daran schlecht sein soll, verstehe ich allerdings nicht, wem´s zu teuer ist, der braucht ja nicht mitzufahren!)
Seitenlange Törnangebotslisten oder andere allgemeine Charterangebote - und da sind wir uns doch alle einig - halte auch ich für "unselig"...und die würden ja auch von der YACHT-Red zu recht unterbunden!

Eine - lebhafte - Diskussion wie diese ist aber doch zulässig, denn es geht ja um verschiedene Meinungen zu einem Thema, die inhaltlich diskutiert werden.
Solange das in normalem Tonfall und Sprache erfolgt und sachlich kontroverse Argumente ausgetauscht werden, ist das doch kein Anlaß für irgendjemanden, da "einzugreifen"...außer diese "Zensur" kommt irgendjemandem zupaß...der wird sowas natürlich "loben" und "befürworten" (danach geschrieen wurde ja auch schon...)

Grüße
Hans
www.buchtenbummler.de

Giovanni
30.12.2001, 14:01
So Leute. Jetzt gehts mir auch auf den Keks.
Die Gewerblichen sollen ein eigenes Forum bekommen. Von mir aus umsonst. Dann kann derjenige der chartern will dort nachschauen.
Es ist so wie mit allen Firmen und deren Werbeabteilung: am liebsten wuerden sie noch im letzten Scheisshauswinkel stehen um sich in Psychomanier in die Koepfe reinzuschleichen. Unablaessiges Gelaber (Bubu). Andauernd. Kann einfach nicht ruhig sein. Ellenlange, nervtoetende Postings. Argument: "ich machs, weil die Schwarzarbeiter machens auch."
Was soll das? Ich darf klauen, weil es gibt ja so viele Diebe die nicht erwischt werden ?
Von wegen: "kannst uns ja ueberlesen!" Kann man eben nicht. Denn meist tun sie so als ob sie aufs Thema eingingen und am Ende steht dann, dass sie die vortrefflicheren, weil Profis, sind.
Die "Gewerbler" wehren sich mit Heanden und Fuessen gegen ein eigenes Forum, weil sie GENAU wissen, dass das viel weniger (naemlich nur die wirklich an Charter interessierten) Leute das lesen. Andauernd wird versucht aus Hand gegen Koje UND Bordkassenbeteiligung, dasselbe zu machen, wie Koje gegen Geld. Nein! Es ist definitiv nicht dasselbe! Es ist so ein unendlicher, klebriger Brei aus Selbstbeweihraeuccherung und Selbstmitleid, dass mir langsam die Galle hochkommt. Was dann die Hoehe ist, ist das Denunzieren der Anderen. Sei es der Ton in dem sich angeblich irgendwer vergreift oder seien es Tipfehler oder klare Drohungen andere anzuzeigen. Diese eifrigen Sittenwaechter, denen es doch "nur" auf den korrekten Ton ankommt! Scheisse, NEIN! Euch kommts drauf an Eure Kojen zu verchartern. Die "Sachthemen" dienen Euch doch nur als Aufhaenger. Philister seid ihr.

Sehr zornig und sehr genervt
Gio

maex
30.12.2001, 14:04
Ich stelle mir gerade vor,mit einem dieser Dauer-Poster und/oder
Romanschreiber zu segeln, und der quatscht nur annähernd halb so
viel wie er schreibt. Wenn ich bezahlt habe, kann ich ihn
vielleicht einbremsen. Fahr ich umsonst mit, muß ich aussteigen.
Ich sehe im Forum, mit wem ich keinesfalls segeln möchte.
Guten Rutsch und jedem die Ruhe die er will / oder verdient.

Buchtenbummler
30.12.2001, 14:33
Original von Giovanni:
. Unablaessiges Gelaber (Bubu). Andauernd. Kann einfach nicht ruhig
Gio


tja...würdest Du mal einem Gedankengang folgen, auch, wenn der über "Nachmittags-Talkshow"-Satzlängen hinausginge, könntest Du sachlich zurückargumentieren, statt

a. ausfällig zu werden

b. auch noch falsch zu zitieren (ich mach´s weil..)

außerdem: fast alle, die sich hier so laut aufregen, sind im Profil "Anonym"...bestenfalls eine E-Mail-Adresse, und die bezeichnenderweise - soweit ich es sehe - alles Mailadressen, die man sich mal schnell zum "mobben" anlegen kann... womöglich "beschweren" sich hier garnicht "viele", sondern "vervielfachte"...*grins*

Zetert nur weiter...

..und damit ich nicht nochmal posten muß maex (anonymer Poster):

jemand, der "bezahlt", damit andere schweigen...(müssen), und/oder der auf See grimmig schweigend in unendliche Fernen starrt (in Erwartung einer Monsterwelle vielleicht, damit er zuhause griesgrämig-mürrisch ein Ozeanabenteuer erzählen kann), ist nicht mein "Gast" - nichtmal "kostenlos".... und jemand, der auf komplexere (weil begründete) Zusammenhänge inhaltlich nicht richtig gegenarguimentieren kann (oder mag), erst recht nicht...

WAS darf man hier eigentlich, wenn nichtmal "reden" wie man mag?

Den "weiblichen" Postern um den Bart schmieren?
Zum 345ten Mal wichtig schauend Neuseglern Platitüden als "Neu" oder "Besonders erfahren..." verkaufen?
Andere Hunde vom Hof "kläffen"?

Ihr seid mir schon so "Spezialisten der Hochsee" ....

Weiterhin hochamüsiert

Hans
SY Flexen Hex´n
der "Laberjoghurtbecher mit nur einem Mast"
www.buchtenbummler.de

Buchtenbummler
30.12.2001, 14:36
natürlich nicht den weiblichen Postern "Honig um den Bart", sondern um die "Zuckerschnute" schmieren (weil "Maul" kann und will ich ja nicht sagen...)

...sorry, vor lauter Aufregung..*kicher*

Hans

Tangoskipper
31.12.2001, 00:55
Hallo Buchtenbummler!
Laß dich nicht beirren, ich lese deine Postings gern!

Dass du ein Professioneller bist, gibt manchen Postings mehr Tiefe und spiegelt mehr Erfahrung wider als von den Möchtegerns, die bei 5 bft im Hafen bleiben und sich generell an Charterern stören.

Noch eine Anmerkung zu den Mail-Adressen: Um meine richtige private Mailadresse nicht vollgemüllt zu bekommen (siehe toernmeon) agiere ich in Foren vorzugsweise mit einer web.de -Adresse. Es gibt halt eine Reihe schwarzer Schafe.

Gruß
Tangoskipper

Giovanni
04.01.2002, 20:16
a) habe ich sachlich argumentiert.Nochmal zum laaaangsaaaam nachlesen : Gewerbliche sollen ein eigenes Forum haben und nicht die sonstigen Foren mit Pseudobeitraegen zumuellen, aus denen unter dem Strich herauskommt, dass z.B. mit Bubu gebucht, eine Menge Spass rauskommt.

b) ich habe sehr wohl richtig zitiert. Oder hast du etwa nichts ueber Pseudoschwarzvercharterer geschrieben fuer die dann dasselbe gelten sollte ?

c) meinst du die staendige, braesige Manier anderen mangelnde Rechtschreibung vorzuwerfen , ergo verbloedet zu sein, sei sachgerecht? Ich denke, dass es eher auf einen Bildungsduenkel deinerseits rauslaeuft und du ein Problem mit DEINER Bildung hast.
Im Uebrigen: die deutsche Rechtschreibung und Sprache ist durchaus nicht nur logisch, sondern historisch gewachsen und deswegen mit vielen grausamen Ausnahmen und Abweichungen durchsetzt. Deswegen tun sich u.a. selbst Deutsche damit schwer, ohne deswegen dumm zu sein. Aber was soll dann ein Auslaender sagen ? Darf der dann nicht mehr mitreden, solange er die Kommasetzung nicht beherrscht, oder was ?
Soll ich mir im ernst mal deine postings vornehmen um den schwachsinnigen Nachweis zu fuehren, dass sie wegen auftretender formeller Fehler inhaltlich nicht in Ordnung sind?
d) gebe ich den Vorwurf des "Nachmittag-talkshow-niveau" gerne zurueck, oder denkst du , dass erwachsene Menschen dauernd *kicher*, *kicher* und *freu* *freu* machen?

e) habe ich sehr wohl eine e-mail-Adresse im Profil stehen. Du solltest allerdings aufhoeren andere mit der Forderung zu quaelen auch noch die Personalausweisnummer (was fuer ein schoenes Wort, nicht?) ins Profil reinzuschreiben. Das klingt nach Beckstein. Weisst du eigtl. was passiert wenn man ALLES angibt ? Hast du schonmal was von Hackern gehoert ?

f) habe ich in meinem Leben oft genug Leute kennengelernt, die andere totschwaetzen und aus dem Schweigen des eingeschlafenen Gegenuebers schliessen, Recht zu haben. Glaub es nicht. Glaub auch bitte nicht, dass ich nun eine gigantische Diskussion fuehre, nur um Paroli per Masse zu bieten.

ich hatte naemlich
g) nur vor dir mal ein bischen die Meinung zu sagen. Weil doch ein neues Jahr ist, usw. Selbstverstaendlich verbiete ich dir nicht das Wort.

h) Punkt und ciao


[ Dieser Beitrag wurde von Giovanni am 04.01.2002 editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Giovanni am 04.01.2002 editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Giovanni am 04.01.2002 editiert. ]

babs77
04.01.2002, 20:47
,,,wauhhhhhhh.....giovanni, tststs......alle achtung, du kannst es aber auch.....

also BUBU (mein das kameradschaftl.. les´schon mal gern deine zugegeben oft langamtigen beiträge. denk daran, "in der kürze liegt die würze")

Und ,den giovanni nicht mehr auf die füsse treten, gell......:-))

Giovanni!!!Friede???????

gruß Albert

PS: wie hat doch hier schon mal einer so schön geschrieben.......
"wer einen rechtschreibefehler findet, farf ihn behalten"......einfach klasse der mann

skiplk
05.01.2002, 00:09
Hallo alle,

sorry, hätt ich gewusst, dass diese gelegenheit wieder genutzt wird um aus dem thema ein bubu-thema zu machen, hätt ichs gelassen...
es ist zum k.... jedes thema, was interessant wird, wird dann umgewandelt. schade eigentlich.
giovannies beitrag kann ich nur unterstützen.
den verfolgungswahn von bubu, der denkt, dass es nur einer ist, der mit unterschiedlichen nicks arbeitet, find ich lächerlich.
find es schad, dass hier kein thema so bleibt, wie es gemeint ist.

in diesem sinne..

allen, die noch spass dran haben, behaltet ihn

--
skiplk

Buchtenbummler
05.01.2002, 11:19
Original von Giovanni:
[ Dieser Beitrag wurde von Giovanni am 04.01.2002 editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Giovanni am 04.01.2002 editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Giovanni am 04.01.2002 editiert. ]



Ciao Giovanni,

jetzt hast Du es mir aber gegeben...*wein* (dazu später mehr)

Ich beziehe mich mal "in aller Kürze" auf Dein Posting:

c) meinst du die staendige, braesige Manier anderen mangelnde Rechtschreibung vorzuwerfen ,

*** von RECHTSCHREIBUNG habe ich noch nie irgendwas gesagt....aber von "Kurzsatzargumenten" (das meine ich auch, wenn ich "BILD" sage: das Hineinpacken von "Aussagen" in möglichst platte "Überschriften" oder Texte, die bei genauerem Hinsehen was völlig anderes beinhalten... wer das immer noch nicht versteht, möge bitte mal einen Artikel zu ein und demselben Thema in z.B. BILD oder Süddeutscher oder FAZ oder (super"brösig": WELT) lesen...in letzteren dreeien steht auch was über Hintergründe, in der BILD steht platt irgendwas, was gerade schön (emotional) aufreizt...aber das habe ja auch schon andere lange vor uns festgestellt - es ging mir darum, daß DIESE Art der Forumsgesprächsführung halt wenig
"geistreich" ist (ob MEINE Art "geistreich" ist, sei bitte dahingestellt, ich erwarte dazu jetzt keine Kommentare....)

WEiter in Deinem Text:

ergo verbloedet zu sein, sei sachgerecht? Ich denke, dass es eher auf einen Bildungsduenkel deinerseits rauslaeuft und du ein Problem mit DEINER Bildung hast.

*** jo - dritter oder vierter Bildungsweg...sozialdemokratisch-gewerkschaftlich geförderter Aufsteiger aus dem unteren Mittelstand-...*kicher*


Im Uebrigen: die deutsche Rechtschreibung und Sprache ist durchaus nicht nur logisch, sondern historisch gewachsen und deswegen mit vielen grausamen Ausnahmen und Abweichungen durchsetzt.

*** wie eigentlich jede Sprache außer Esperanto...

Deswegen tun sich u.a. selbst Deutsche damit schwer, ohne deswegen dumm zu sein. Aber was soll dann ein Auslaender sagen ?


*** aaah - jetzt kommt die berühmte "Ausländerfeindlichkeitskarte" - was soll denn das jetzt ????


Darf der dann nicht mehr mitreden, solange er die Kommasetzung nicht beherrscht, oder was ?

**** Meine Aussage "keine Sätze, die mehr als 1 Komma haben..." bezieht sich auf die oben schon ausgeführte Art, Aussagen zu treffen (daß dabei verschachtelte "Bandwurmsätze" schwieriger zu verstehen sind, ist tatsächlich ein zurecht an mir häufig(er) kritisierter Umstand...aber schon einfache(re) Sätze mit ein oder 2 Nebensätzen werden ja hier schon als "Labern" bezeichnet. DAS sehe ich (und offensichtlich nicht nur ich) durchaus anders.

Du weiter:

Soll ich mir im ernst mal deine postings vornehmen um den schwachsinnigen

**** was ist an einem Nachweis "schwachsinnig", höchstens der Vercuh des Nachweisenden, das Gegenüber als "schwachsinnig" und damit "unglaubwürdig" zu diskreditieren...


weiter Du:

Nachweis zu fuehren, dass sie wegen auftretender formeller Fehler inhaltlich nicht in Ordnung sind?

*** auch das habe ich nicht getan (nochmals: Tipp - oder eindeutig auf die Schnelle der Postingerstellung zurückzuführende "Fehler" sind doch garnicht das Thema...

weiter Du:

d) gebe ich den Vorwurf des "Nachmittag-talkshow-niveau" gerne zurueck, oder denkst du , dass erwachsene Menschen dauernd *kicher*, *kicher* und *freu* *freu* machen?


**** das sind - Du magst es nicht wissen - in der "virtuellen Kommunikation" durchaus weltweit geläufige Konnotationen für getroffene Aussagen, ebenso wie "Emoticons", also kleine Strichfiguren, die "lächeln" , "weinen", "schimpfen" usw. Gib mal in einer Suchmaschine "Emoticon" ein, dann kannst Du dazu nachlesen. Und Satzanhängsel wie *freu* oder *grummel* sollen also die fehlenden Informationen innerhalb einer Kommunikation (Gesichtsausdruck, Tonfall usw) halbwegs ersetzen. Daß das sehr häufig dennoch mißlingt, sieht man z.B. an der Art und Weise, wie manche Leute, die irgendwas falsch auffassen, auf Postings reagieren (meist aggressiver, als nötig...)


Weiter Du:

e) habe ich sehr wohl eine e-mail-Adresse im Profil stehen. Du solltest allerdings aufhoeren andere mit der Forderung zu quaelen auch noch die Personalausweisnummer (was fuer ein schoenes Wort, nicht?) ins Profil reinzuschreiben. Das klingt nach Beckstein. Weisst du eigtl. was passiert wenn man ALLES angibt ? Hast du schonmal was von Hackern gehoert ?

**** die befassen sich bevorzugt mit "schreibschwachen Auisländern", um diese ausweisen zu können *Voresicht - das war bissig ironisch gemeint*

Aber ernsthaft: mach Dich nicht lächerlich: die Angabe Deiner Profil"daten" wird schon keine Ringfahndung auslösen, und die "bösen Hacker" befassen sich mit wichtigeren "Zielgruppen", als Dir und mir.... warum man z.B. seine Homepage nicht angeben kann, um Leuten, die hier mitdiskutieren Gelegenheit zu geben, denjenigen, mit dem(der) sie diskutieren auch mal "anzusehen" und vielleicht "kennenzulernen" (via Homepage eben) , ist mir schleierhaft...denkst Du, ein böser Hacker tauscht Dein Bild aus gegen ein Sexfoto...*kicher*??

Oder ist es nicht eher so, daß es sich aus der "Sicherheit der Anonymität" heraus viel besser "schimpfen" und "attackieren" läßt...???

Und zum Thema "Gefahren des Internet" nochmals: die so ziemlich einzige Gefahr für Dich (bzw. Deinen PC) ist das "Einfallstor" E-Mail...und ausgerechnet die hast Du ja angegeben... so what????

Weiter DU:

f) habe ich in meinem Leben oft genug Leute kennengelernt, die andere totschwaetzen und aus dem Schweigen des eingeschlafenen Gegenuebers schliessen, Recht zu haben. Glaub es nicht. Glaub auch bitte nicht, dass ich nun eine gigantische Diskussion fuehre, nur um Paroli per Masse zu bieten.

*** warum? Jemand bemerkte: Unterschied zwischen "Quantität und Qualität" - man höre und staune: es gibt durchaus auch Qualität IN der Quantität...meist ist es allerdings umgekehrt:
Mangel an (Mindest-) Quantität reduziert die Aussage (Qualität) dramatisch ..(mangels Zusatzinformation...)

Aber das ist vermutlich mein Bildungsdünkel... ;-)))

und weiter Du:

ich hatte naemlich
g) nur vor dir mal ein bischen die Meinung zu sagen. Weil doch ein neues Jahr ist, usw. Selbstverstaendlich verbiete ich dir nicht das Wort.

*** da hättest Du auch wenig Chancen... ;-)

Grüße und Danke für die herzhafte Auseinandersetzung!
Sowas ist mir lieber, als platte "Totschlagargumente" - ist doch sachön, daß es unterschiedliche Meinungen gibt - wenn wir hier diskutieren, wasimmer, dann müssen wir ja nicht "schmusend auf der Couch" enden, genausowenig, wie wir uns gegenseitig "runtermachen" müssen... D A S ist eigentlich das Thema "behind"...

Ciao und schönes neues Jahr!

Grüße

Hans
www.buchtenbummler.de
der, mit dem Segeltörns so richtig Spaß machen...manchmal, nicht immer, nicht allen...aber wenn, dann... ;-)))

Buchtenbummler
05.01.2002, 11:35
Original von skiplk:
Hallo alle,

sorry, hätt ich gewusst, dass diese gelegenheit wieder genutzt wird um aus dem thema ein bubu-thema zu machen, hätt ichs gelassen...
es ist zum k.... jedes thema, was interessant wird, wird dann umgewandelt. schade eigentlich.
giovannies beitrag kann ich nur unterstützen.
den verfolgungswahn von bubu, der denkt, dass es nur einer ist, der mit unterschiedlichen nicks arbeitet, find ich lächerlich.
find es schad, dass hier kein thema so bleibt, wie es gemeint ist.

in diesem sinne..

allen, die noch spass dran haben, behaltet ihn

--
skiplk



Hallo Skiplk (was für ein "Name"),


niemand hat "Dein" Thema "umgewandelt" - es hat sich halt nur gezeigt, daß im verlauf der Diskussion andere Aspekte für wichtiger oder dringender erachtet wurden...daher hat sich der Inhalt vom urthema wegbewegt... vielleicht könnte es ja auch sein, daß der "eigentliche" Inhalt Deines Urpostings längst "erledigt" ist, und (außer Dir) kaum noch jemanden interessiert...deswegen "plaudert/schwatzt/labert/diskutiert" man im Forum halt über was anderes....

Was wäre D I R lieber gewesen...?
Einheitliches Einstimmen in Deine Aussage, ohne wenn und aber...???Lautstarke Schimpfereien über die "bösen Gewerblichen", die sich erlauben, auch was zu sagen?

Es gibt halt auch andere Meinungen und viele, viele dazwischen...

..und denk mal darüber nach, wer DIESES Forum finanziert...DU ja vermutlich nicht ...sondern all die GEWERBLICHEN, die in der YACHT Anzeigen schalten....(daß man mit den Einnahmen aus Verkauf und Abogebühren gerade mal die Vertriebskosten einer Publikation deckt, ist ja wohl hinreichend bekannt!)
Und ausgerechnet denen, die DIR ein Forum schaffen, willst Du das Wort verbieten (inhaltlich wurde m.E. ja schon alles gesagt!)

Zudem: die YACHT-Redaktion schläft nicht, wie vermutet - vielleicht sind die Redakteure aber durchaus in der Lage, zwischen "Meinungen", die "auch" den (legalen) Hinweis auf den Verfassen (auch wenn gewerblich) enthalten, zu unterscheiden, und platten (und auch von mir in Deinem Sinne zu kritisierenden) "Anzeigenpostings".

Also hör auf zu "sticheln" und zu "jammern".... setz Dich inhaltlich auseinander, oder halt Dich raus ... es zwingt Dich doch niemand, u.a. meine "Ergüsse" zu lesen oder zu kommentieren.

...aber "Öl ins Feuer" gießen scheint Dir mehr zu liegen (man bedenke Dein Posting "nur für Buchtenbummler" - das spricht schon für sich...)

Da Du ja so gerne allen empfiehlst, "etwas zu behalten" - mein Tip: behalte Du Deine negative Tour für Dich...

Ich möchte mal jemanden zitieren, die mir eine Mail geschreiben hat:

"...mir kommt das manchmal vor , wie ein paar zänkische Hofköter, die einen neuen Rivalen wegkläffen oder wegbeißen wollen..."

Dem habe ich nichts hinzuzufügen. *wau-wau*


Grüße
Hans

www.buchtenbummler.de

Ftank
05.01.2002, 15:29
Hallo Hans, Du hast ja sicher recht, und im Sommer, wenn jeder
Segler mit sinvollerem beschäftigt ist,passiert soetwas sicher nicht, aber wohl auch nicht Deine übertriebenlangen, extremde-
taillierten abersicherhochinteressanten Abhandlungen zu jedem
s(D)ich nur bietendem Thema. In der Kürze liegt die Würze !!!
Viele Grüße an alle aufdemTrochenenzappelnden Segler von Frank

Buchtenbummler
05.01.2002, 18:08
Original von Ftank:
Hallo Hans, Du hast ja sicher recht, und im Sommer, wenn jeder
Segler mit sinvollerem beschäftigt ist,passiert soetwas sicher nicht, aber wohl auch nicht Deine übertriebenlangen, extremde-
taillierten abersicherhochinteressanten Abhandlungen zu jedem
s(D)ich nur bietendem Thema. In der Kürze liegt die Würze !!!
Viele Grüße an alle aufdemTrochenenzappelnden Segler von Frank



***dann "laber" ich die Mitsegler/innen voll...*hihihi*

Ciao
Hans
--
Hans Steiner
www.holidaysailing.de
SY Flexen Hex´n /Marmaris -Türkei

Marilena
06.01.2002, 18:56
Hallo Sklp,

ich bin ja relativ neu hier und finde die Möglichkeit hier privat Segelkontakte zu knüpfen super. Dein Vorschlag gewerbliche Anzeigen zu kennzeichnen oder ein extraForum dafür zu erstellen ist klasse. Also Schluß mit Diskussion und Lösungen entwickeln.
Hast Du ne Idee wie?

Es grüßt [blue][comic] Marilena

babs77
06.01.2002, 19:18
...meine idee hab ich schon der yacht vorgestellt......

gut find ich, wenn BuBU mitzieht, wenn wir das themam BuBu jetzt als abgehandelt betrachten würden.....
und, an BUBU gerichtet....du brauchst hier dich NICHTt zu beweisen und um ein PROFIL zu kämpfen.....ich räum dir gern ein, du hast ein´s.
Und so schlecht bist du auf deinem passbild auch nicht, vom segeln verstehst du eine menge, gebildet sowieso.....erflogreich, ja sogar "General" in Bayern *smile*......vom lebensalter her kommst du jetzt allerdings in einen hormonellen umschwung (mitlife Crisis??)
aber da mußte ich und alle anderen auch durch......

also REIH DICH EIN.....willkommen im club...
gruß albert

skiplk
07.01.2002, 02:05
Original von Marilena:
Hallo Sklp,
Hast Du ne Idee wie?


hallo marilena,

aber klar, zum einen könnte die yacht ein forum für solche anzeigen einrichten(von mir aus könnten die auch geld damit verdienen).
solang das noch nicht so weit ist, könnten die `gewerblichen`
ihre annonce mit einem grossen `G` kennzeichnen.

immer eine handbreit wasser(ausser obendrüber)


--
skiplk

SkipBaer
07.01.2002, 02:30
Original von Buchtenbummler:
***dann "laber" ich die Mitsegler/innen voll...*hihihi*

Ciao
Hans
--
Hans Steiner
www.holedirduekohle.de
SY Flexen Hex´n /Marmaris -Türkei


Holidaybuchtenbimmler hat es erkannt und benutzt dieses Forum
um seinem Laberbedürfnis luft zu machen.

Hat der Hännes doch in der Saison nichts zu sagen.

Mir fällt nur öfter sein Name auf, seine Berichte zu lesen habe ich nicht die nötige Zeit.

Lieber BuBu Buchtenbimmler, habe ein Einsehen mit mir und schreibe mir eine Kurzfasssung Deiner gegammelten Werke an meine e-mail Adresse. danke

Der Druckfehlerteufel hat wieder zugeschlagen, es soll nicht heißen
gegammelten Werke, sondern vergammelten Werke.
Entschuldugung....


--
Gruß
SkipBaer (http://home.t-online.de/home/320025012511/beerdrink.gif)
Vorschoter@web.de

FBrinken
07.01.2002, 11:04
Schlimmer treibts hier noch ein Wolli mit einem Charter-
unternehmen in Portugal mit endlosen Listen und "Singletörns".

Aber der ist wenigstens ein Kurzlaberer.

Handbreit
Frank

Buchtenbummler
07.01.2002, 11:57
Original von Marilena:
Hallo Sklp,

Also Schluß mit Diskussion und Lösungen entwickeln.
Hast Du ne Idee wie?

Es grüßt [blue][comic] Marilena




Hallo Marilena

die Voraussetzung für eine LÖSUNG ist eine DISKUSSION...

Darum geht es ja hier schon seitenlang, wobei inhaltlich leider ausgerechnet seitens der "Kritiker" an der "Gewerblichkeit" weder sinnvolle Gegenargumente noch neue Vorschläge kamen, außer: Redeverbot für jeden, der "gewerblich" ist.

Ich habe dazu die Problematik der Grauzone zwischen "Pseudo-Privaten" und "Gewerblichen" begründet ausgeführt, das wurde "geflissentlich" übergangen oder weit von sich gewiesen - fälschlicherweise, wie man unschwer an den eigenen Postings und Antworten mancher "Superprivater" hier nachvollziehen kann.

Bitte lies dazu weiter oben die - aufgrund der Weitläufigkeit des Themas und der Problematik reduzierter Verständlichkeit bei schriftlichen Texten - etwas ausführlicher begründeten Argumente meinerseits, im Extrakt

* unerwünscht, weil langweilig, sind sicher (und wohl unstrittig)reine "Anzeigenpostings" im Stile von "schon gesehen, komm zu website.xyz", vor allem, wenn nicht "segelthematisch" bezogen.

* wenn die YACHT die Verlinkung von Websites (z.B. im Profil, aber auch als Textunterschrift) unterbinden wollte, wäre das technisch und juristisch durchaus möglich - aber weder im Sinne des Internet (..net!) per se, noch im Interesse eines durch Anzeigenkunden finanzierten und damit breiter als auf reine "Segelpuristen" ausgerichteten Verlages, der auch die Forumskosten zu zahlen hat!

* Meinungen, die INHALTLICH ein Thema betreffen, dürfen nicht untersagt werden, AUCH, wenn der Autor gewerblich ist (solange der sich inhaltlich äußert, und nicht eben nur Site-Hinweise und Verkaufsangebote postet)

Quintessenz:
die hier hochgeschaukelte und von einigen "gepflegte" Stimmungsmache gegen "Gewerbliche" ist eigentlich schon lange obsolet, zumal sich die Stimmen "pro-/contra" hinsichtlich der Meinungsfreiheit auch für gewerbliche (und auch für längere Beiträge *smile*) offensichtlich die Waage halten!

Daß die Anzahl der "contra"-BEITRÄGE höher erscheint, liegt an der (unschönen) Art der Kommunikation und der Anzahl der Postings der (überwiegend auf 5-8 reduzierbaren) "Forums-Hausmeister"...(man zähle dazu die Gesamtanzahl der Posting der "Wortführer", siehe deren Profil...)

* zuletzt: ein solches öffentliches (!) Forum LEBT von kontroversen Auseinandersetzungen, solange diese höflich und im sozial vertretbaren Rahmen stattfinden.

Es wäre bald (jedes Forum) eine inhaltsleere Meinungswüste, wenn hier NUR die 5-8 "Dauersegler" gierig darauf warten müssten, daß endlich mal jemand anderes was sagt...

Fachkunde und Sachkenntnis ist auch und gerade bei "gewerblich" tätigen Autoren weiter ausgebildet, als bei 5-8 monothematisch festgelegten Einzelpersonen.

Zudem: Segler/innen gibt es in allen Lebens- und Geschäftsbereichen...das erhöht die Bandbreite der möglichen Antworten/Beiträge/Aspekte ...und damit die "Belebung" des Forums insgesamt! Alle 2 Wochen eine Frage oder ein "netter Gruß" wäre sicher nicht für ein "lebendiges" Forum ausreichend (es gibt leider viele solche...)

Daher: REDEFREIHEIT für das Forum...in allen Sprachen, alle Themen (soweit im weitesten Sinne was mit "Segeln" zu tun) und für alle Autoren

DAS ist m.E. die einzige "Regel" und damit "D I E Lösung"

...schon wieder mehr als 2 Halbsätze...na ja, wer es versteht, kann ja den Inhalt von der "Laberei" trennen...

Ciao
Hans
www.buchtenbummler.de

Strandpirat
07.01.2002, 13:53
Mensch Kerle, du must ja schon ganz abgewetzte Fingerkuppen haben, so viel wie Du hier schreibst. Du must wirklich nicht auf jeden Satz antworten der hier gepostet wird. Darfst auch ruhig mal was stehenlassen. Ich meine das jetzt nicht böse aber so wie Du Dich hier darstellst würde ich auf einen Törn mit Dir auch lieber verzichten wollen. Wer will schon ständig zugetextet werden, nur weil er nicht Deiner Meinung ist. Kann es sein, dass Du unter einem stark ausgeprägtem `Gerechtigkeitsbedürfnis` leidest und den Hang hast, Dein Gegenüber so lange zu bearbeiten bis er/sie resigniert die Klappe hält oder sich einfach mit dem Skipper nicht anlegen will?
Wie gesagt, es ist wirklich nicht hämisch oder böse gemeint. Setz Dich mal 10 Minuten auf Deinen Hintern, trink einen Tee (oder sonst was) und denk gaaanz in Ruhe drüber nach.
Herzlichen Gruss
Der Strandpirat

Marilena
07.01.2002, 15:30
Original von skiplk:


Original von Marilena:
Hallo Sklp,
Hast Du ne Idee wie?


Hallo SKiLP

die Idee ist ja klar, aber wie erreicht man dies Ziel? Nimm es doch einfach in die Hand. (Lösungsorientiert)
Gruß [blue][comic]Marilena

--
skiplk

SkipBaer
07.01.2002, 16:13
Original von Buchtenbummler:

Daher: REDEFREIHEIT für das Forum...in allen Sprachen, alle Themen (soweit im weitesten Sinne was mit "Segeln" zu tun) und für alle Autoren

DAS ist m.E. die einzige "Regel" und damit "D I E Lösung"

...schon wieder mehr als 2 Halbsätze...na ja, wer es versteht, kann ja den Inhalt von der "Laberei" trennen...

Ciao
Hans
bse.buchenbammler.de


Du bist das Produkt Deiner eigenen Gedanken. Du beurteilst Menschen nach geschriebenen Worten.

Daß die Anzahl der "contra"-BEITRÄGE höher erscheint, liegt an der (unschönen) Art der Kommunikation und der Anzahl der Postings der (überwiegend auf 5-8 reduzierbaren) "Forums-Hausmeister"...(man zähle dazu die Gesamtanzahl der Posting der "Wortführer", siehe deren Profil...)

Du bist genau wie ALLE, nicht besser und nicht schlechter. Darum wirst auch Du nach Deinen Worten beurteilt.

Vom: Forums-Hausmeister
vom: Wortführer
von: ALLEN

Mach weiter so, das bringt uns ALLE gut über den Winter.

Danke auch, dass Du rechtzeitig erschienen bist.



--
Gruß
SkipBaer (http://home.t-online.de/home/320025012511/beerdrink.gif)
Vorschoter@web.de

[ Dieser Beitrag wurde von SkipBaer am 07.01.2002 editiert. ]

Buchtenbummler
07.01.2002, 16:52
...na gut: satzweise *ggg*

du

must ja schon ganz abgewetzte Fingerkuppen haben, so viel wie Du hier schreibst.


*** nö -- HORNHAUT.... und ein Spracherkennungsprogramm..*grins*



so wie Du Dich hier darstellst würde ich auf einen Törn mit Dir auch lieber verzichten wollen. Wer will schon ständig zugetextet werden, nur weil er nicht Deiner Meinung ist. .

*** ich bitte auch von "Mitsegelanträgen" abzusehen.... ich bevorzuge hochkommunikative Menschen, die "texten" nämlich zurück, auch inhaltlich und begründet.
Und glaubt es mir: wir (...) sind viele... *kicher*

Zudem: warum sollte ich eine andere Meinung stehen lassen, wenn ich nicht derselben bin???

Ich hab Zeit, ich hab Lust, also laber,laber,laber...und wie gesagt: es gibt durchaus erbauliche, inhaltlich wesentlich konstruktivere Fortführungen "im Privaten" .... so manche/r weiß schon, warum er/sie sich hier besser zurückhält - hat halt auch nicht jeder so ein dickes Fell, wie ich, und mag sich dem hier aussetzen - mir hingeen ist wurscht, was jemand von mir denkt...solange sich genügend nette "Gleichgesinnte" finden... das Leben besteht aus der Aufgabe, sich von denen zu trennen, die das eigene "Fortkommen" (wohin auch immer) behindern....ich bin also niemandem böse, weil er sich von mir (und meinen Meinungen und meiner Selbstdarstellung etc) trennt, und ich trenne halt auch...that´s life...

Was soll auch diese Wortwahl: eine Diskussion "lebt" von verschiedenen Aussagen...und dem nachhaltigen Vertreten einer Meinung...macht doch Spaß, die "Kunst des Diskurses" zu pflegen... soll ich etwa nur posten, wenn ich zustimme, und immer "Halleluja" schreien??



nur weil er nicht Deiner Meinung ist


solange keiner ein Argument hat, das meinem überlegen ist, und mich damit überzeugt, hab ich Recht (und Du auch... so what!)Alles andere wäre falscher Opportunismus - ist der hier gefragt?



dass Du unter einem stark ausgeprägtem `Gerechtigkeitsbedürfnis` leidest


nicht "leide" -- HABE ... soweit einverstanden.
Ist auch nötig in einer Welt mit nur 60-70% Wahlbeteiligung....ich mag mich nicht von (aus meiner Sicht) falschen "Meinungen" und deren Vertretern unterkriegen lassen (leider - oder zum Glück - bin ich zum Politiker zu faul...)



sich einfach mit dem Skipper nicht anlegen will


** alle "Sklaven" und "Gegenmeinungen" unter Deck ;-))))))
Na ja... verbal "artet" sowas natürlich nicht so aus, aus schon erwähnten Gründen...

und in realitas ist sowas auch ein "Gruppengespräch", und keine sequentielle Abfolge (und "Aufkochen" immerderselben "Stänkereien")

Ein Forum ist wie "Tennis" - es geht ständig hin und her...da beklagt sich auch keiner, sondern "kontert".... wenn er nix zu kontern hat, "verliert" er ...(das Spiel...)

...hm...ein ein Gläschen Tee verschafft einem gleich wieder ganz neue Energie für ein nettes Gespräch unter "Freunden" *grins*

Ciao
Hans
www.buchtenbummler.de

P.S: rhabarber,rhabarber,rhabarber... ;-)

Strandpirat
07.01.2002, 17:26
Zitat:
Zudem: warum sollte ich eine andere Meinung stehen lassen, wenn ich nicht derselben bin???
***

Sag ich Dir gerne. Du scheinst zu der Spezies zu gehören, die den Sinn einer Diskussion darin findet, sein Gegenüber von der eigenen Meinung zu überzeugen (und das anscheinend wortreich). Was ist denn so schlimm daran, den anderen ihre Meinung zu lassen, sie zur Kenntnis zu nehmen und einfach mal stehen zu lassen. Du musst sie Dir ja nicht zu eigen machen. Nichts gegen eine gepflegte Diskussion aber nur dann, wenn man sich auch was zu sagen hat und vor allem wenn die Beteiligten auch wirklich Lust dazu haben.
In diesem Zusammenhang fallen mir noch ein paar Namen für Deine geplante Homapage ein. Quatsch-and-sail.com laber-tours.de toern-and-text.org (war nur`n Witz)
Gruss
Der Strandpirat

Buchtenbummler
07.01.2002, 17:45
Original von Strandpirat:
Zitat:
...Sinn einer Diskussion darin findet, sein Gegenüber von der eigenen Meinung zu überzeugen (und das anscheinend wortreich).



...ja, und... was wäre mehr zu wünschen, als wenn jemand seine Meinung BEGRÜNDET (wenn man denn drauf einginge...), denn dann hätte man INHALT statt Attacken...



Was ist denn so schlimm daran, den anderen ihre Meinung zu lassen, sie zur Kenntnis zu nehmen und einfach mal stehen zu lassen. Du musst sie Dir ja nicht zu eigen machen.


Es geht doch hier schon lange nicht mehr um "Meinungsaustausch", sondern um "Stänkereien" (Zitat eines anderen Teilnehmers) gewisser Leute, die andere (in dem Fall bevorzugt mich, weil ich halt dagegenhalte!) mit ihren Meinungen einschränken (wollen)

Ich weiß von weniger "stabilen" Personen, die sich nicht "anmachen" lassen wollen, und daher hier (und in anderene Foren ist es ähnlich) nicht Stellung nehmen.... aus Angst davor, "niedergemacht" zu werden.

Zudem ist ein Unterschied - ICH kämpfe um meine argumentative Position, aber versuche nicht, andere einzuschränken (in der unseligen "Gewerbe-Diskussion", die doch ständig neu aufgekocht wird...aber man sich eben nicht inhaltlich auseinandsetzt, sondern immer dasselbe runterbetet, -zetert.)

Nicht WAS ich sage, ist relevant, sondern DASS ich (als "Gewerblicher" erkannt) mich traue, meine Meinung zu irgeendwelchen Themen oder Aussagen weiterzuposten, führt zu immer wiederkehrenden Angriffen und Neuauflagen dieses eigentlich schon längst abgehandelten Themas...

Und da mache ich mir den "Spaß", und nehme diese "Meinung" auf´s Korn...da kurze Beiträge dabei "in der Luft zerrissen werden", was ja auf diesem Niveau einfach ist, versuche ich die Argumente zu begründen, zu belegen ...manche nennen das "Labern"....aber es gibt auch Leute, die erkennen, wo der Unterschied zwischen inhaltsleerem "Labern" und "argumentativem Streitgespräch" zu finden ist...erstere suche ich anzusprechen, die ignoranten Selbstdarsteller mit ihren immergleichen Klischee-Angriffen dienen dabei nur als "Reibungsfläche"....werden praktisch mittels ihrer eigenen "Attacken" instrumentalisiert... (mei, sowas...) - eigentlich instrumentalisieren die sich ja selbst, denn ich hab ja nicht angefangen und koche nicht immer wieder das Gleiche hoch...



Nichts gegen eine gepflegte Diskussion aber nur dann, wenn man sich auch was zu sagen hat und vor allem wenn die Beteiligten auch wirklich Lust dazu haben.


wer keine Lust hat, braucht es nicht zu lesen... es kommt aber erstaunlich viel Feedback, für das angebliche "Nichtinteresse", findest Du nicht...

Hans
www.buchtenbummler.de

Strandpirat
07.01.2002, 18:19
Original von Buchtenbummler:


Original von Strandpirat:
Zitat:
...Sinn einer Diskussion darin findet, sein Gegenüber von der eigenen Meinung zu überzeugen (und das anscheinend wortreich).



...ja, und... was wäre mehr zu wünschen, als wenn jemand seine Meinung BEGRÜNDET (wenn man denn drauf einginge...), denn dann hätte man INHALT statt Attacken...



Was ist denn so schlimm daran, den anderen ihre Meinung zu lassen, sie zur Kenntnis zu nehmen und einfach mal stehen zu lassen. Du musst sie Dir ja nicht zu eigen machen.


Es geht doch hier schon lange nicht mehr um "Meinungsaustausch", sondern um "Stänkereien" (Zitat eines anderen Teilnehmers) gewisser Leute, die andere (in dem Fall bevorzugt mich, weil ich halt dagegenhalte!) mit ihren Meinungen einschränken (wollen)

Ich weiß von weniger "stabilen" Personen, die sich nicht "anmachen" lassen wollen, und daher hier (und in anderene Foren ist es ähnlich) nicht Stellung nehmen.... aus Angst davor, "niedergemacht" zu werden.

Zudem ist ein Unterschied - ICH kämpfe um meine argumentative Position, aber versuche nicht, andere einzuschränken (in der unseligen "Gewerbe-Diskussion", die doch ständig neu aufgekocht wird...aber man sich eben nicht inhaltlich auseinandsetzt, sondern immer dasselbe runterbetet, -zetert.)

Nicht WAS ich sage, ist relevant, sondern DASS ich (als "Gewerblicher" erkannt) mich traue, meine Meinung zu irgeendwelchen Themen oder Aussagen weiterzuposten, führt zu immer wiederkehrenden Angriffen und Neuauflagen dieses eigentlich schon längst abgehandelten Themas...

Und da mache ich mir den "Spaß", und nehme diese "Meinung" auf´s Korn...da kurze Beiträge dabei "in der Luft zerrissen werden", was ja auf diesem Niveau einfach ist, versuche ich die Argumente zu begründen, zu belegen ...manche nennen das "Labern"....aber es gibt auch Leute, die erkennen, wo der Unterschied zwischen inhaltsleerem "Labern" und "argumentativem Streitgespräch" zu finden ist...erstere suche ich anzusprechen, die ignoranten Selbstdarsteller mit ihren immergleichen Klischee-Angriffen dienen dabei nur als "Reibungsfläche"....werden praktisch mittels ihrer eigenen "Attacken" instrumentalisiert... (mei, sowas...) - eigentlich instrumentalisieren die sich ja selbst, denn ich hab ja nicht angefangen und koche nicht immer wieder das Gleiche hoch...



Nichts gegen eine gepflegte Diskussion aber nur dann, wenn man sich auch was zu sagen hat und vor allem wenn die Beteiligten auch wirklich Lust dazu haben.


wer keine Lust hat, braucht es nicht zu lesen... es kommt aber erstaunlich viel Feedback, für das angebliche "Nichtinteresse", findest Du nicht...

Hans
www.buchtenbummler.de





Na ja, geht so, so doll ist das Feeback auch wieder nicht. Die vier Seiten werden ja im wesentlichen von Dir gefüllt *g*.
Um jetzt auch mal zu Thema Stellung zu beziehen, ich bin auch dafür für gewerbliche Anzeigen entweder eine eigene Rubrik zu eröffnen oder gar nicht zuzulassen. Es ist einfach übersichtlicher so denke ich. Deine Argumente kann ich schon verstehen und sie sind auch nachvollziehbar aber wie sagte schon Bill Bernbach (legendärer Werber (Think small Kampagne von VW)) Die Menschen streben nicht nach der Wahrheit sondern nach ihrem eigenen Vorteil und sie tun alles um die anderen Menschen davon zu überzeugen, das dies die Wahrheit ist.
Mach`s gut und bleib aufrecht. Ist schon okay wie Du bist.
Der Strandpirat

Buchtenbummler
07.01.2002, 19:19
Original von Strandpirat:


Original von Buchtenbummler:


Original von Strandpirat:
Zitat:
...Sinn einer Diskussion darin findet, sein Gegenüber von der eigenen Meinung zu überzeugen (und das anscheinend wortreich).



...ja, und... was wäre mehr zu wünschen, als wenn jemand seine Meinung BEGRÜNDET (wenn man denn drauf einginge...), denn dann hätte man INHALT statt Attacken...



Was ist denn so schlimm daran, den anderen ihre Meinung zu lassen, sie zur Kenntnis zu nehmen und einfach mal stehen zu lassen. Du musst sie Dir ja nicht zu eigen machen.


Es geht doch hier schon lange nicht mehr um "Meinungsaustausch", sondern um "Stänkereien" (Zitat eines anderen Teilnehmers) gewisser Leute, die andere (in dem Fall bevorzugt mich, weil ich halt dagegenhalte!) mit ihren Meinungen einschränken (wollen)

Ich weiß von weniger "stabilen" Personen, die sich nicht "anmachen" lassen wollen, und daher hier (und in anderene Foren ist es ähnlich) nicht Stellung nehmen.... aus Angst davor, "niedergemacht" zu werden.

Zudem ist ein Unterschied - ICH kämpfe um meine argumentative Position, aber versuche nicht, andere einzuschränken (in der unseligen "Gewerbe-Diskussion", die doch ständig neu aufgekocht wird...aber man sich eben nicht inhaltlich auseinandsetzt, sondern immer dasselbe runterbetet, -zetert.)

Nicht WAS ich sage, ist relevant, sondern DASS ich (als "Gewerblicher" erkannt) mich traue, meine Meinung zu irgeendwelchen Themen oder Aussagen weiterzuposten, führt zu immer wiederkehrenden Angriffen und Neuauflagen dieses eigentlich schon längst abgehandelten Themas...

Und da mache ich mir den "Spaß", und nehme diese "Meinung" auf´s Korn...da kurze Beiträge dabei "in der Luft zerrissen werden", was ja auf diesem Niveau einfach ist, versuche ich die Argumente zu begründen, zu belegen ...manche nennen das "Labern"....aber es gibt auch Leute, die erkennen, wo der Unterschied zwischen inhaltsleerem "Labern" und "argumentativem Streitgespräch" zu finden ist...erstere suche ich anzusprechen, die ignoranten Selbstdarsteller mit ihren immergleichen Klischee-Angriffen dienen dabei nur als "Reibungsfläche"....werden praktisch mittels ihrer eigenen "Attacken" instrumentalisiert... (mei, sowas...) - eigentlich instrumentalisieren die sich ja selbst, denn ich hab ja nicht angefangen und koche nicht immer wieder das Gleiche hoch...



Nichts gegen eine gepflegte Diskussion aber nur dann, wenn man sich auch was zu sagen hat und vor allem wenn die Beteiligten auch wirklich Lust dazu haben.


wer keine Lust hat, braucht es nicht zu lesen... es kommt aber erstaunlich viel Feedback, für das angebliche "Nichtinteresse", findest Du nicht...

Hans
www.buchtenbummler.de





Na ja, geht so, so doll ist das Feeback auch wieder nicht. Die vier Seiten werden ja im wesentlichen von Dir gefüllt *g*.
Um jetzt auch mal zu Thema Stellung zu beziehen, ich bin auch dafür für gewerbliche Anzeigen entweder eine eigene Rubrik zu eröffnen oder gar nicht zuzulassen. Es ist einfach übersichtlicher so denke ich. Deine Argumente kann ich schon verstehen und sie sind auch nachvollziehbar aber wie sagte schon Bill Bernbach (legendärer Werber (Think small Kampagne von VW)) Die Menschen streben nicht nach der Wahrheit sondern nach ihrem eigenen Vorteil und sie tun alles um die anderen Menschen davon zu überzeugen, das dies die Wahrheit ist.
Mach`s gut und bleib aufrecht. Ist schon okay wie Du bist.
Der Strandpirat




...ich sag´s doch: es gibt hier Leute, die "Mitdenken"....*smile*

(und das "Problem" gewerbliche Anzeigenpostings vs. Meinung eines Gewerblichen haben wir doch schon mal erörtert...)

Ich poste das Forum zu?
Zu statistischen Zwecken habe ich daher mal gezählt:
Tatsächlich bin ich (laber,laber) der mit dem höchsten Wortanteil pro Posting... aber insgesamt habe ich 13 (mit diesem 14) Postings (wenn ich nichts übersehen habe), und "Sonstige Personen", also solche, die nur 1 Beitrag hatten, insgesamt auch 13.
Weitere hat Skiplk mit 6, Joh,Tango,Ulonska,Babs,Ftank,SkipBaer und Skegjay haben zusammen 17.

Betrachtet man aber die einzelnen threads, dann sieht man, daß
ja insgesamt 14 oder 15 PERSONEN gepostet haben...und ich habe mir halt die "Mühe" (Freude) gemacht, jeweils auf die Postings einzugehen, daher die hohe Anzahl meines "Auftretens" (immerhin ging das Thema "gegen" mich...bzw. meinen "Status".(wobei mir natürlich niemals jemand plattes Anzeigenposting vorwerfen konnte und kann! Außer "Der erste Törn..., aber das ist wegen der ausnahmsweise freien "Kojen" eine echte Ausnahme!)

Betrachtet man dann noch die INHALTE...kommt man in den Wald...

also

Buenas und bis dann

Hans
www.buchtenbummler.de

Ftank
07.01.2002, 21:23
Meint Ihr nicht, daß diese Diskussion schon länger grotesk--
burlesk--dramatische aber auch langweilige (Gääähhhn) Züge
annimmt??????????????????????????????????????????? ??? Frank

Tilo
07.01.2002, 23:13
und nervende

[ Dieser Beitrag wurde von Tilo am 07.01.2002 editiert. ]

Ulonska
07.01.2002, 23:14
Original von Ftank:
Meint Ihr nicht, daß diese Diskussion schon länger grotesk--
burlesk--dramatische aber auch langweilige (Gääähhhn) Züge
annimmt??????????????????????????????????????????? ??? Frank


Ist irgendwie ne geschlossene Abteilung. Kann ich nur von außen angucken, komm nicht wirklich mit.

Gruß
Friedhold

HANSJUERGEN
18.02.2002, 11:01
Hallo,
ich möchte das Thema wieder versachlichen.

Wer macht sich die Mühe und arbeitet die Unterschiede zwischen privaten und gewerblichen Chartertörns in Hinblick auf:
Steuer ,
Versicherung,
Haftung,
Gewährleistung,
Rechtssituation, usw. aus?

Nur informierte Chartergäste können den Qualitäts- und somit gerechtfertigten Preisunterschied beurteilen.

Gewerblicher Törn = Qualitätstörn!!!
--
Hans Jürgen

Schule@5-seen.de
www.5-seen.de

Buchtenbummler
18.02.2002, 13:26
Original von HANSJUERGEN:
Hallo,
ich möchte das Thema wieder versachlichen.

Wer macht sich die Mühe und arbeitet die Unterschiede zwischen privaten und gewerblichen Chartertörns in Hinblick auf:
Steuer ,
Versicherung,
Haftung,
Gewährleistung,
Rechtssituation, usw. aus?

Nur informierte Chartergäste können den Qualitäts- und somit gerechtfertigten Preisunterschied beurteilen.

Gewerblicher Törn = Qualitätstörn!!!
--
Hans Jürgen

Schule@5-seen.de
www.5-seen.de



Hallo Hans-Jürgen,

so ultimativ würde ich das nicht sehen (Qualitätstörn und Ausrufezeichen...so mancher hat "Fragezeichen" verdient)

Prinzipiell ist aber genau DAS EINES der hier seitenlang ausgeführten Themen: warum regen sich manche (...) so lautstark auf, wenn jemand, der zwangsläufig (aufgrund der auch von Dir angeführten Kostenpositionen!) TEURER sein MUSS, seine diesbezügliche Meinung gegen "Pseudoprivate" vertritt...eigentlich müssten die "Gewerblichen" massivst bemüht sein, diesen "Pseudoprivaten", die sich lautstark und wiederholt über "Abzockereien" und "Schweinepreise" aufregen, das Handwerk zu legen, weil diese...siehe weiter oben!

Daß das keineswegs ein "Hirngespinst" oder "Gelegenheitsseglermitnahme" ist, zeigt ja der Umstand, wie kaputt die Preise für Mitsegeln sind, und daß offensichtlich sehr, sehr viele Mitsegler/innen "billigere" Kojen finden, als bei "Gewerblichen", oder besser: Professionellen.

Da das sehr häufig Einsteiger/innen sind, muß man sich über so manches dann folgeende Gruselmärchen nicht wundern.

Erfahrenere Kojencharter/innen teilen sich stark polarisiert in 2 Gruppen:

Die üblichen "Billigheimer", die möglichst "Hand-gegen-Koje" segeln wollen, und für die jedes Kostenansinnen schon als "Raubrittertum" kategorisch (und oft polemisch) abgelehnt wird, und diejenigen, die "gelernt" haben, daß es keine gescheite Leistung ohne vernünftige Bezahlung gibt.

Wobei es schon ziemlich lächerlich anmutet, wenn Leute, die üblicherweise STUNDENSÄTZE von 50-100 Euro ihren Kunden in Rechnung stellen, bei einer Skipperforderung von 110 EURO pro TAG (TAG!!)von "das ist aber teuer" reden...übersehen wird 24 Std, Verantwortung für mehrere hunderttausend Wert der Yacht, für die Gäste...7 Tage ohne Privatsphäre...nur begrenzte Monate buchbar (Saisongeschäft)

..und selbst das Finanzamt anerkennt:"Nach dem spätestens 3.Törn einer Saison, den imemrgleichen Fragen, den immergleichen "Fehlern" wird aus jedem Skipper zwangsläufig ein "Reiseleiter", der professionell mit seinen Leuten umgehen (lernen) muß, und DAS ist A R B E I T !!!"
(nur, um so "fantastische" Argumente wie:"Du segelst und wirst auch noch bezahlt dafür.." gleich zu widerlegen!

Wenn dann so ein "gewerblicher Abzocker" , der gerade mal (an gebuchten Tagen!) 4,58 Euro/Std verdient (und davon auch noch seine Werbung etc. bezahlen muß!), sich versucht, gegen die unseriöse "Konkurrenz" (Mitbewerber sind die seriösen, angemeldeten, legalen..) zu behaupten, und sei es nur durch ein solches STREITGESPRÄCH wie hier, dann wird gezetert und gemosert...

Es geht aber nicht um die Frage:"Wenn es so "schrecklich" ist, warum hörst Du dann nicht auf...?", sondern um die Klarstellung, daß es eben für jemanden, der Segeln zu seinem Beruf gemacht hat, halt NICHT einfach ein privates wochenendliches Freizeitvergnügen ist, bei dem jede/r mal gerne kostenlos oder für einm Handgeld mitschippern kann, sondern eben ein JOB wie jeder andere auch, der macht mal mehr und mal weniger Spaß, der hat genau denselben "Stress", wie jeder andere Job auch! Nur, weil naive Träumer eigene 1-2-Wochentörns inhaltlich auf´s Jahr hochrechnen (...so ein tolles Leben..:) wird das halt so "romantisiert"!
Was letztendlich natürlich nicht heißt, daß der Job keinen Spaß macht, aber eben nicht "nur", und eben nicht soviel, daß man dafür auf Dauer gegen Hungerlohn arbeiten will und kann und dann dafür noch beschimpft wird, und das dann ausgerechnet von denen, die DAS noch nicht hinterfragtund durchdacht haben!

Aber gut, wen dieses Thema immer und immer wieder hochkocht, denn es lesen sicher auch viele Newcomer/innen hier, und wenn es gelingt denen die Problematik der eigenen Sicherheit, Versicherungsfragen usw. etwas näherzubringen, dann hat sich das manchmal leider etwas "hart an der Grenze" befindliche "Streiten" doch gelohnt!

So ahead!

Grüße
Hans
www.buchtenbummler.de

HANSJUERGEN
18.02.2002, 14:39
Hallo Buchtenbummler,
statt allgemein zu jammern :
Hast du nicht Lust und know-how , die Unterschiede klar heraus zu "arbeitn", die die Qualität von Profitörns im Sinne meines obigen Postings ausmachen?
Bin der Meinung, dass Charterer garnicht den Unterschied in Qualität (oft auf den ersten Blick nicht erkennbar) realisieren können.
Die Qualitätsoffensive der verteufelten "Kommerziellen" muß geführt werden.
Für den Charterkunden ist es auf den ersten Blick egal ob privat oder kommerziell; er will einen Törn segeln und sonst garnichts. Nur das Preis/Leistungsverhältnis ist für die vorrangig -da uninformiert- für die Kaufentscheidung entscheidend.
Die Kaufentscheidung hängt von klaren Marktregularien ab. Deshalb ist es erforderlich den "Mehrwert" kommerzieller Vercharterer gegenüber den "pivaten" heraus zu arbeiten.
Information der Kunden ist die stärkste Waffe der Profis gegenüber den sog. "privaten Anbietern" (grauer Markt).
Du bist wort- und schriftgewandt. Also mach es, in unser allem Interesse.
Fakten statt Polemik dienen der Sache am meißten.
--
Hans Jürgen

Schule@5-seen.de
www.5-seen.de

Spisegler
18.02.2002, 15:42
Die Sache schlägt ja langsam Wellen.
Was als Diskussion begann, ob man gewerbliche Angebote hier auch zulassen sollte dreht sich in der Zwischenzeit um die Leistungen kommerzieller Schulen mit allen Vorschriften. Gerade die genannte Aufklärungsarbeit halte ich ebenfalls für nötig. Somit Hansjuergen, nichts für Ungut ob meiner spitzfindigen Bemerkungen. Scheint, wir würden hier ins gleiche Horn stoßen. Laßt uns doch die Diskussion unter anderem hema fortsetzen, daß sich eventuelle Interessenten nicht erst durch vier oder fünf Seiten arbeiten müssen.
Werde mir mal was aus den Fingern saugen, bis gleich.

Sven
18.02.2002, 16:11
Hallo BUBU und HANSJÜRGEN,

wenn ihr es schafft, das Thema (unter neuer Überschrift) so aufzuarbeiten, dass es insbesondere den Newcomern aber auch allen anderen hier diesen wichtigen Überblick verschafft (Unterschied zwischen Seelenverkäufer und Profi), werde ich gerne Operation Möve 2 starten und dafür sorgen, dass das Ding immer wieder oben steht (auch auf die Gefahr hin Johannes zu überholen ;-))

Vielleicht lassen sich so auch die Schwarzen Schafe ausfindig machen.

Grüsse

Sven

Buchtenbummler
18.02.2002, 17:44
Original von HANSJUERGEN:
Hallo Buchtenbummler,
statt allgemein zu jammern :
Hast du nicht Lust und know-how , die Unterschiede klar heraus zu "arbeitn", die die Qualität von Profitörns im Sinne meines obigen Postings ausmachen?
Bin der Meinung, dass Charterer garnicht den Unterschied in Qualität (oft auf den ersten Blick nicht erkennbar) realisieren können.
Die Qualitätsoffensive der verteufelten "Kommerziellen" muß geführt werden.
Für den Charterkunden ist es auf den ersten Blick egal ob privat oder kommerziell; er will einen Törn segeln und sonst garnichts. Nur das Preis/Leistungsverhältnis ist für die vorrangig -da uninformiert- für die Kaufentscheidung entscheidend.
Die Kaufentscheidung hängt von klaren Marktregularien ab. Deshalb ist es erforderlich den "Mehrwert" kommerzieller Vercharterer gegenüber den "pivaten" heraus zu arbeiten.
Information der Kunden ist die stärkste Waffe der Profis gegenüber den sog. "privaten Anbietern" (grauer Markt).
Du bist wort- und schriftgewandt. Also mach es, in unser allem Interesse.
Fakten statt Polemik dienen der Sache am meißten.
--
Hans Jürgen

Schule@5-seen.de
www.5-seen.de



Hallo Hansjürgen

Danke für den "Aufruf"!
Aber ich poste hier auch nur "privat" und meine Meinung zu diesem Thema wurde ausreichend (für manche ZU ausreichend) ausgeführt.

Ich denke auch, daß man durchaus die Zielgruppe erreicht, und gerade hier lesen viele nur, posten nie, die "schweigende Mehrheit". Am "Ende" entscheidet sich dann leider doch fast alles wieder über den "Preis", und die "Unterschiede" sind meistens vordergründig wirklich marginal...es ist halt erst ersichtlich, wenn´s brennt, daß es gut war, jahrelang für die Feuerwehr zu spenden...

Erbsenzählerei zu betreiben ist meine Sache nicht, mir geht´s um eine "allgemeine Einsicht", nicht um die Frage, ob der Skippper zigtausend Seemeilen hat (was ihn auch nicht menschlich höher qualifiziert und auch nicht vor Fehlern schützt...). Auch die Frage, ob das Schiff neu ist oder 15 Jahre alt...kann DAS Qualitätskritewrium sein? Oder die Anzahl der Lifebelts...?


Ich behaupte auch nicht, daß ein Pseudoprivater ein schlechter Skipper sei...wie käme ich dazu!?

Das muß jede/r selbst herausfinden.

Es geht aber darum, gleiche "Ausgangslagen" zuschaffen, WEIL eben der PREIS ein so relevantes Entscheidungskriterium ist, und der Kostenblock, der dazu führt , den UNTERSCHIED erklären kann, aber wer will das hören?

Denke an die Billigairlines: da steigen Leute in marode Flieger, nur, weil es 100 Mark billiger ist, als eine Qualitätsairline... die haben es drastisch beigebracht bekommen (wenngleich das auch eigentlich nur eine presseinduzierte neue "Anspruchsqualität" bedeutete)

Es hilft nur permanentes Wiederholen und Wehren gegen unfaire "Konkurrenten".
Wenn es einer zu wild treibt, darf und MUSS man sich dann auch ruhig mal die Frage stellen, ob es legitimes "Wehren" ist, oder "Denunzieren"...?

Ein Malermeister, der wegen "Schwarzarbeitern" seinen Betrieb schließen muß, wird auch bald erkennen,daß es NOTWENDIG ist, sich seiner Haut zu wehren!
Der betroffene Schwarzarbeiter wird versuchen , ihn mittels sozialer Ächtung abzustrafen, "Du Denunziant..."

Ob ihm das gelingt, liegt auch zu einem Gutteil an der Einstellung der sonstigen Leute um ihn herum...

..aber das wird jetzt wieder zu philosophisch und kann zudem auch leicht mißverstanden werden.

Daher Ciao

Hans
www.buchtenbummler.de

Ftank
18.02.2002, 21:10
Allem heute geposteten kann ich mich nur anschließen!!! Welch
Wunder,daß dieses Thema nach 6 Wochen Pause (!!! - hatte heut`
womöglich jemand Langeweile ??? -egal) plötzlich so lautstark
auflebt! Wieviel eine Woche Bareboot kostet, weiß hier wohl
jeder !! ?? : 1500 - 3500€ d.h. ca. 4-500€ pro Koje und Woche!!!
Da ist doch jeder "Gewerbliche" deutlich billiger und mit
Profiskipper der sein Schiff kennt!!! Da bracht Ihr euch doch
nicht zu verstecken!!! Zeigt eure Kalkulation, und jeder der meckert geht ab morgen wieder gern zur Arbeit mit regelmäßigem
Einkommen und allen Sozialleistungen!!!over and out---Frank---

5-Seen_Sportbootschule
19.02.2002, 00:14
Frage?
Wie kommt man mit Segeltörns auf eine Million?


Antwort:
Man fängt mit zwei Milionen an.
--
5-Seen Sportbootschule

http://www.5-seen.de

schule@5-seen.de