PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Boottransport auf Autodach



Spidi1970
07.01.2002, 09:58
Hallo zusammen
Bin eine Landratte die gerne das Segeln erlehrnen möchte.
Aber es würde nur eine kleine Jolle in Frage kommen die ich später auch auf dem Dach meines Autos (100 kg Dachlast - Opel Frontera) transportieren könnte.
Gibt es sowas ? Wer hat damit Erfahrung oder kann mir Hersteller bzw. Preise für sowas nennen ?

schöne Grüsse aus Lev.
`Spidi`

Sunmagic44
07.01.2002, 11:23
Hallo Spidi!

Geeignet wäre auf jedenfall ein "Laser".
Gewicht ist deutlich unter den 100 kg.
Preise und Bezugsquellen kann ich dir in deiner Region keine sagen. Das sollte aber bei der Verbreitung dieses Teils das kleinste Problem darstellen

Aber denke daran, daß dein Frontera ziemlich hoch ist und du das Teil auf und vom Dach heben musst.

Gruß aus Wien
Gerwin

Virus
07.01.2002, 19:04
Ahoi,
hatte vor etlichen Jahren mal ne WILDFLOWER, war geräumig, langsam und wo nur 75 Kg.
Gruß Willy

Flipper
08.01.2002, 22:46
Hallo Spidi,
schau doch mal in das Forum von www.wanderjolle.de. Dort gab es vor kurzem eine ähnliche Frage und neben dem Laser und der Sailart 15 PX sind noch ein paar andere Jollen genannt.
Gruß
Flipper

RL
09.01.2002, 14:52
moin,moin, der Laser wurde schon genannt, Preise für Segelnr 110000 - 13000 bei 2000-3500 DM /1,95=Euro Gewicht 75kg kriegt man zu zweit auch noch auf einen Frontera. Als Einhandboot optimal, allerdings nicht so leicht zu segeln (Rodeogefühl bei viel Wind. Als 2 Mann Boot bietet sich der 420er an. ca 95 kg. Auch noch auf dem Dach zu transportieren und sehr leicht und angenehm zu segeln.
Preise je nach Alter ab 1500/1,95 Euro. Neuanschaffung würde ich mir als Einsteiger erst mal verkneifen. Gute Angebote findet man in der Bootsbörse, so bin auch an meine Flotte gekommen. Bei ein bißchen Pflege ist auch ein Alter von bis zu 20 Jahren kein Problem.
--
Krümelmonster

peter-blake
09.01.2002, 15:22
Also folgende Boote hab ich schon aufm Autodach transportiert:

Laser; Moth; Europe; Windflower; Topper; und sogar nen Korsar und 420iger.

Die beiden letztgenannten sind allerdings eigentlich zu schwer. Vor allem stellt der masttransport ein Problem dar.

Meine Empfehlung. wennste sportlich segeln willst nimm nen Laser oder eine High-Performance Moth oder Europe.

Wennste nur so hin und wieder bei schöbem Wetter dümpeln willst sind Topper und Windflower anzuraten.

Generell würde ich mir, ausser du willst regatten gewinnen, gute gebraute anschauen.

Schau mal in der Bootsboerse nach

Übrigens den Laser bekommste wirklich easy aufs Dach, dafür gibts sogar Systeme womit du den alleine hochwuchten kannst. Weiterer Vorteil beim Laser ist der zerlegbare Mast und die Möglichkeit für Anfänger kleinere Segel/Masten zu segeln (Radial usw.)
Neu bekommste den z.b. bei Eiermann in Duisburg. Aber wenn schon neu dann bestell auf der Messe, da bekommste noch Rabatt.
--
Blake

Spidi1970
10.01.2002, 14:16
Hallo
Nachdem Ihr mir jetzt soviele Tips gegeben habt, hab ich noch eine Frage dazu (nicht vergessen, bin eine Landratte):

Wenn ich ein Topper besitze, welche sind denn die bevorzugten Segelreviere ? Kann man mit einem Topper auch in Küstenbereiche fahren (natürlich mit entsprechendem Segelschein) ? ...zB.
spanische Küste ?

schöne Grüsse
Spidi

Segeltexter
10.01.2002, 17:38
Klar kannst Duch mit einer Topper auch an der spanischen Küste entlang segeln - die Frage ist nur: Wie lange?

Ist Deine Frage wirklich ernst gemeint?

Na, wie auch immer: Es gibt in vielen geschützten Buchen von Südfrankreich und Spanien eine ganze Reihe von Segelschulen und Sailings-Stations, die ihre Klientel mit derart kippligem Gerät auf`s Wasser schicken - aber immer nur in unmittelbarer Küstennähe -im Sinne der sogen. "Strandsegler". Vor allem gibt es da natürlich Strandkats, ich habe aber auch schon zahlreiche Laser - und sogar Topper flitzen sehen. Und mit nem Tornado hab ich es in der Bucht von Agay (nahe Frejuis) schon selbst probiert.

Es ist eigentich wie überall beim Segeln - nur viel direkter: Solange der Wind moderat weht und die See flach ist, macht die Sache richtig Spaß. Sobald aber ein bisschen Wetter aufkommt, wird`s nicht nur ungemütlich, sondern schnell auch gefährlich. Als Anfänger würd` ich da erstmal eher die Finger von lassen und die Topper eher in geschützten Binnenrevieren richtig kennen lernen. Aber so oder so - Gleitjollen wie diese sind nicht unbedingt fürs offene Wasser konstruiert. Und: An der spanischen Atlantikküste (falls Du die im Auge haben solltest) ist Topper-Segeln wohl eher was für Leute, die in ihrer Freizeit sonst am Gumminähgarn aufgehängt von huntert Meter hohen Brücken springen.

In diesem Sinne Handbreit,

Segeltexter

Spidi1970
11.01.2002, 08:05
Hi
Ich glaube ich habe mich auch falsch ausgedrückt. Mit KÜSTENNÄHE meinte ich mehr Strandnähe.
Aber wie gesagt. Ich bin eine Landratte und deswegen wohl sehr naiv.
Aber deshalb frag ich euch ja nach eurer Meinung.

Das bedeutet aber doch, das wenn ich an die Costa Brava mit meinem Wohnwagen fahre, überhaupt keine Möglichkeit habe, eine Jolle auf dem Autodach mitzunehmen und sie da auch zu benutzen ?!
Also müßte ich surfen ? Nee, das wäre nichts für mich :(

Wenn ich mir aber ein größeres Boot kaufen würde, bräuchte ich wieder einen Trailer, den ich erstens alleine ziehen müßte (WoWa + Trailer zusammen geht ja bekanntlich nicht) und zweitens müßte ich dafür wieder Standmiete bezahlen. Das kostet mich für meinen WoWa bereits 250 € im Jahr. Also muß ich wohl erst Lotto spielen, oder mir andere Urlaubsziehle suchen :(

Bernd.Klein
27.01.2010, 00:46
Hallo Spidi1970,

der Topper ist ein ideales Autodachboot... relativ leicht und durch den geteilten Mast komplett auch auf rellativ kurzen PKW unterzubringen. Der Rumpf ist dank PE-Material fast unverwüstlich.

Ich segelte ihn auf der Ostsee (Rügen, Bodden) und auf dem Mittelmeeer (Golf von Volos)und auf Lefkas. Natürlich immer in Küstennähe (Sichtkontakt, max. 3 smbei sehr guten wetter- und Seebedingungen). Der Topper ist auch bei relativ viel Wind nicht besonders kippelig, erfordert aber immer Deine volle Aufmerksamkeit.
Einziger Nachteil: Der Topper nimmt sehr gern von vorn Wasser auf, und das bekommst Du nicht so leicht wieder heraus (i. d. R. durch den Einsatz eines Ösfasses, da reicht aber auch eine bodenlose Kunststoffflasche ;-)
Und: Pass auf den Tiefgang auf: das Schwert klappt leider nicht weg ;-)

Ich kann den Topper nur empfehlen, absolut pflegeleicht, das Segeln damit macht sehr viel Spaß, der Transport und der Aufbau sind sehr einfach!

VG
Bernd

Sunbeamer
27.01.2010, 01:17
Hallo Spidi1970,
der Topper ist ein ideales Autodachboot ... Und: Pass auf den Tiefgang auf: VG Bernd
Nett von Dir, Bernd, dass Du helfen willst. Als Spidi diese Frage stellte und seinen letzten Beitrag im Forum abgab, war er 32 Jahre alt. Nun geht er stark auf die 40 zu. Ob er wohl noch den Frontera hat?
;)
Sunbeamer

wrtlbrmft
27.01.2010, 11:03
Hallo Spidi 1970
eine Moth/Europe würde ich Dir als Anfänger nicht empfehlen. Das Boot läuft zwar bei Flaute, als hätte es einen Motor in Betrieb, aber das Boot ist sehr, sehr kippelig. Meine Moth hatte eine Wasserlinienbreite von 70 cm und konnte bei Nichtbenutzung nicht mit einer Vorleine am Steg festgemacht werden. Es kenterte, wenn niemand an Bord war und das Böötchen im Gleichgewicht hielt.
Gruß Bert

Vorsty
27.01.2010, 11:26
Moin

Schau doch mal hier:

http://www.spacenow.de/allerlei/autojolle/autojolle.html


Gruß
Vorsty

segelgunnar
28.01.2010, 17:22
@wrtlbrmft und vorsty:

Lest ihr die Posting richtig? schaut ihr aufs datum? :D

wenn nicht, schaut mal hier :


Nett von Dir, Bernd, dass Du helfen willst. Als Spidi diese Frage stellte und seinen letzten Beitrag im Forum abgab, war er 32 Jahre alt. Nun geht er stark auf die 40 zu. Ob er wohl noch den Frontera hat?
;)
Sunbeamer

Is ja nur 8 Jahre her die Frage :D

Sunbeamer
28.01.2010, 22:44
Jetzt bin ich aber erleichtert, Gunnar, dass es wenigstens einer merkt (liest).

Sunbeamer

erbseman
28.01.2010, 22:54
Hihihihihi... echt geil!!!

aber es wäre schon fast interessant was aus Spidi 1970 geworden ist...

erbseman

wrtlbrmft
29.01.2010, 14:51
[QUOTE=erbseman;848884]Hihihihihi... echt geil!!!

...so kann man auch mit kleinen Sachen
dem erbseman eine Freude machen.
Gruß Bert

Bernd.Klein
16.02.2010, 14:35
...wieso die "Kritik"...? es ist doch nicht nur der TO, der da mit liest... und der Topper ist nach wir vor unter den von TO beschriebenen Bedingungen sehr gut geeigent (und hält auch wahrscheinlich noch länger als 8 Jahre), zumal es durch den Pfund-Kurs bedingt auch sehr günstige Ersatzteile in GB zu bestellen gibt!

LG
Bernd