PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wattstützen



RAG
13.01.2002, 16:34
In der neuesten Ausgabe der YACHT 2/2002 ist auf der Seite 14 zwar eine Yacht abgebildet, die sogar auf einem Kiel aufrechtstehend trockengefallen ist - ich würde es jedoch vorziehen, dieses Unterfangen mit Wattstützen abzusichern! Da ich gerne mit meiner Neptun 26 KS, also nur mit einem recht flachen Gusskiel ca. 40 cm hoch), im Watt trockenfallen möchte, suche ich Informationen über eben solche Wattstützen, die ich bisher nur aus der Literatur kenne. Wer hat da Erfahrungen mit? Kann man die mit einfachen Mitteln selbst bauen? Welche Befestigung wird da gewählt? Wie ist beim Trockenfallen am besten vorzugehen?Über entsprechende Informationen würde ich mich sehr freuen und sage schon mal "Danke".

johannesderseefahrer
13.01.2002, 17:35
beim folkeboot erprobt:

skulls / riemen vom kutter zu beiden seiten an wante und mast
mit ner leine...

am riemen selber dann auf der hoehe der scheuerleiste mit
pattex den weblein gegen verrutschen gesichert...

so hast du ausser stuetzen auch n och nen "flauten-antrieb"
zu rudern oder staken , einer noch nen bootshaken ende von topplicht mit drauf ....

schoen sperriges aber praktisches geroedel

uwekoerner
13.01.2002, 18:27
.... mit einem recht flachen Gusskiel ca. 40 cm hoch), im Watt trockenfallen möchte....


Hakko RAG

was willst Du Dir bei 40 cm Kiel für einen Rödel an Bord holen????
Wenn Du auf dem Trockenen leicht auf der Backe liegst ist das doch
nicht tragisch. Der von Dir "zitierte" Eigner hätte es wohl sehr viel unbequmer an Bord gehabt.

Das Thema Wattstützen ist in einer Ausgabe der "Yacht" im letzten
Jahr behandelt worden ( ich glaube auch in der Pinnwand ).

Gruß, uwek

RAG
15.01.2002, 11:16
Original von uwekoerner:
.... mit einem recht flachen Gusskiel ca. 40 cm hoch), im Watt trockenfallen möchte....


Hakko RAG

was willst Du Dir bei 40 cm Kiel für einen Rödel an Bord holen????
Wenn Du auf dem Trockenen leicht auf der Backe liegst ist das doch
nicht tragisch. Der von Dir "zitierte" Eigner hätte es wohl sehr viel unbequmer an Bord gehabt.

Das Thema Wattstützen ist in einer Ausgabe der "Yacht" im letzten
Jahr behandelt worden ( ich glaube auch in der Pinnwand ).

Gruß, uwek



Hallo uwek,
sounds nice, doch in grober Abschätzung habe ich dann einen "Krängungswinkel" von ca. 60 Grad zur Vertikalen!!! Ob das so gemütlich ist???
Trotzdem Danke, RAG

RAG
27.01.2002, 09:58
Hallo Freunde des Wattenmeeres!
So richtig glücklich bin ich mit den bisherigen Tipps noch nicht geworden - da solten doch noch ein paar Erfahrungen gebunkert sein!
Bitte nochmal Brainstorming - mindestens mit Starke 8!!!
Danke RAG.

Tamino
27.01.2002, 21:30
Im Palstek gab es einen guten Beitrag zu diesem Thema
--
Gruß Jens

florian
01.02.2002, 16:09
hallo RAG,

ich habe einen Kielschwertter mit 55 cm Tiefgang (Biga 24) und konnte prima trockenfallen und stehenbleiben, in dem ich den Spibaum an BB und einen Staakhaken an StB in der Mitte der Bootslänge in Höhe der Fockschotumlenkrollen hingestellt habe und mit einem Tampen die Nock über die besangte Rolle auf die Genuawinsch gelegt habe. Dann eim Trockenfallen mit Gefühl dicht genommen und das Boot blieb bei ruhigem Wettre prima aufrecht stehen.

Florian

RAG
09.02.2002, 18:33
Original von Tamino:
Im Palstek gab es einen guten Beitrag zu diesem Thema
--
Gruß Jens



Hallo Jens, herzlichen Dank für den Tipp! Habe mir das Heft (4/99) nachliefern lassen und bin nun richtig gut aufgeklärt!!!
Gruß RAG

boonzajer
04.05.2006, 00:46
Es haengt davon ab welche art Kiel man hat Und wie schwer das schiff ist. ich gehe fort auf englisch.

For a boat up to 1000 -15oo kilos, there is a very simple system that I used for many years for my 22ft Boris. It consists of two wooden beams or sticks,, one each side, with a hole through the top. If you want, I could explain the system to you, just let me know.

For heavier ships (a 7000 kilo scheldeschouw that I used for many years) you need a system of metal, plus a VERY strong attachment point that you an fit a metal tube to. Through this tube you glide a metal rod with a footing on the underside, about the size of a teller. have holes drilled in the rod every 5 cm, let the boat settle itself, press down the tubes until they hit ground, and push a bolt through the relevant holes.

In both cases, the main thing is to wait once you hit ground. we made it a point to boil a pot of coffee once we struck, and just wait. Once the boat starts to slightly fall over to one side, attach your wattpoot on that side only, and wait for the boat to right up again. It will. Only then, you attach the wattpoot on the other side. this way you can be sure the boat is really standing on the keel, and not on the wattpoote. also, you can be sure you will not ruin your ship or your wattpoote by a moving ship.

The same goes if inadvertedly you hit ground with a keelboot and have no wattpoote available. Just let it hit ground, step overboard with your anchor, and watch which side the boat wants to fall. Walk to the other side, put the anchor in the ground, walk back to your ship, and hoist the anchor line in the mast with a hallyard. Thats all - juat allow the ship to be listed a 2 - 3 degrees, and keep that angle by adjusting the anchor line. Once you come afloat again, lower your anchor and sail away. The trick here is, to allow the boat to list just a few degrees, no more and no less. More and it will fall over pulling the anchor out, less and it might decide to fall to the side you have not protected by an anchor. Of course, to be safe you could use two anchors, one each side.

strange but true - I have used this system many times even with my 7 tonnes Scheldeschouw. Never failed.

Hope this helps,

robert

schoner
04.05.2006, 14:13
Mein Boot hat einen 40cm Langkiel und wiegt 9 to. Letztes Jahr bin ich ohne Stützen trockengefallen. Fazit: Es geht, aber die Zeit bis das Wasser wieder da ist, wird echt lang. Laut Krängunsmesser 25 Grad. Der Ofen hatte Vollanschlag, ließ sich aber noch benutzen. ich weiss jetzt, dass es funktioniert, werde es aber nur noch mach, wenn es sich nicht vermeiden lässt.

bandholmfan
04.05.2006, 17:26
is klar volker. du machst dir einen gemütlichen Tag mit Fotografieren und diene fruh, die muss malochen....

so isset fein....;)

schoner
04.05.2006, 17:30
Spaß beiseite, das war mein hart erarbeiteter Urlaub letztes Jahr vor Vlieland. Nochmal, trockenfallen ohne Stützen kann man, muß man aber nicht

frafrifreund
07.05.2006, 16:34
Watt? Stützen?

rollef
07.05.2006, 21:14
Watt? Stützen?
Boot Yacht