PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flugtransport - Tauchflasche



heklaus
18.01.2002, 12:50
[ Dieser Beitrag wurde von heklaus am 04.01.2003 editiert. ]

hermannb
20.01.2002, 17:38
Die Mitnahme von Tauchzubehör macht normalerweise keine Probleme. Die Mitnahme einer Tauchflasche ist so gut wie unmöglich. Tauchflachen fallen unter die Druckbehälterverordnung und dürfen gefüllt nicht im Flugzeug transportiert werden. Der Transport von ungefüllten Flschen bringt soviel Probleme mit, dass man gleich eine Tauchflasche am Urlaubsort leihen kann (allein das Gewicht sprengt den Rahmen).

Ebenfalls problematisch ist die Mitnahme der Taucherlampe. Es müssen z.B. die Glühlampen aus dem Sockel gezogen sein, damit die Lampe sich nicht selbst einschalten kann (Hitzeentwicklung. Weitere Informationen findest du auf den einschlägigen Tauchsportseiten.

Eastsailor
21.01.2002, 13:38
Die Fluggesellschaften erwarten:
1. Flasche leer
2. Ventil offen
3. viel Geld für Übergepäck

Du kannst erwarten:
1. offene druckfreie Flasche in unklimatisiertem Frachtraum hat nach der Landung feinstes Kondensat in der Flasche
2. beim nachsten TÜV wird Rostbildung in der Flasche diagnostiziert
3. der um deine Sicherheit besorgte TÜV-Mensch wir hifsbereit eine Flex nehmen und deine Flasche mit einem dekorativen Schlitz versehen
4. du bist dann stinksauer und kaufst eine neue Flasche nur noch fürs Inland

(gilt alles nur für die in Deutschland meist genutzten Stahlflaschen)

Also borge die eine vor Ort und hab viel Spaß im Urlaub

MfG Eastsailor

johannesderseefahrer
21.01.2002, 14:38
www.tauchernet.com >>> da wird alles gesagt !
>>> einen adapter INTERNATIONAL / DIN
den wuede ich mitnehmen
soo passt dein regler 100% an die leihflasche