PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche Wohnung



Klotzfisch
20.01.2002, 14:40
Moin,
Hat jemand Erfahrung mit dem Erwerb von Hausbooten / Wohnschiffen. ? ( Mit und ohne Motor ) Im Raum Berlin.
Also was kostet der Liegeplatz, wo gibt es Liegeplätze, wer kann über die Abwasser / Frischwassser / Elektro Versorgung und Entsorgung Auskunft geben ( Welches Amt ) W
Wie siehts mit TÜV für Hausboote aus. ? ( Wan wird der fällig, was kostet sowas )
Weil so richtig teuer sind Hausbote ja nicht in der Anschaffung und ich hab die Nase vom Vermieter voll.
Na halt alles was dazu gehört .

wäre für alle Anregungen dankbar.

Der Klotzfisch

Nein ich möchte nicht auf meinem böötchen leben weil dazu ist es doch zu klein . Und mit den Geranien am Balkon segelts sich immer so schlecht.

[ Dieser Beitrag wurde von Klotzfisch am 20.01.2002 editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von Klotzfisch am 20.01.2002 editiert. ]

Klotzfisch
20.01.2002, 14:43
[ Dieser Beitrag wurde von Klotzfisch am 20.01.2002 editiert. ]

grigio
20.01.2002, 16:35
Servus Klotzfisch,
also ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
Liegeplatz = Wasser- und Schiffahrtsamt, Wasserwirtschaftsamt,
Umweltbehörde,
TÜV = Schiffsuntersuchungskommision (Adresse gibts beim WSA)
...also ich würde gleich nach Amsterdam ziehen.
Ciao
Grigio

Klotzfisch
20.01.2002, 19:05
Original von grigio:
Servus Klotzfisch,
...also ich würde gleich nach Amsterdam ziehen.
Ciao
Grigio




Moin grigio,
Ja hab ich auch schon überlegt, aber dann ist der Weg zurarbeit immer so weit und ich muß so früh aufstehen .
aber mit dem WSA überprüfe ich gleich morgen mal besten dank.


Klotzfisch

grigio
20.01.2002, 21:15
Servus Klotzfisch,
und wenn Du nach dem Anruf resp. den weiteren Recherchen noch
Interesse hast, besorge Dir ein Exemplar der holl. Zeitschrift
für die Binnenschiffahrt "Schuttevaer", da stehen reichlich Angebote drin.
Ciao
Grigio

HorstH
22.01.2002, 13:34
Moin Klotzfisch,
ich finde das ein spannendes Thema. Wenn Du mehr herausgefunden hat, laß uns doch bitte teilhaben. Vielleicht finden sich gleichgesinnte zur Gründung einer Hausboot-Kolonie.

Anregung an die Yacht-Rdaktion: D a s wäre doch mal ein Thema für das Magazin!

Viele Grüße
Horst

grigio
22.01.2002, 20:10
Servus,
... und die Kähne binden wir fest mit "Nachwachsenden Festmachern"
(sprich Hanf)
Ciao
Grigio

Klotzfisch
23.01.2002, 14:27
Moin,
alles sehr mühsam Hausbauen kann nicht schwieriger sein.
Liegt darauf ein Fluch von wegen fahrendes Volk oder so?
werde euch auf dem laufenden halten .

Bisher noch keine reaktion auf die Mails und schreiben erhalten harre der Dinge die da kommen wollen


Handbreit der rastlose Klotzfisch



Ne Hanf wird da nicht angebaut, ( zuviele Gäste hier in Berlin dann ).

Sven
23.01.2002, 16:19
Hi Klotzi,

hab gestern im TV Bilder von Berlin gesehen... wies scheint liegt am Spreebogen noch kein Hausboot... da ist also noch Platz...

Die Adresse muss man mal wirken lassen...

Klotzi
Hinter dem Reichstag
Berlin

Du kommst als waypoint in alle Reiseführer... am Hausboot mit Haushund abbiegen... ;-)

Viel Erfolg... vielleicht lässt Dich Gerhard ja seinen Weinkeller mitbenutzen... im Gegenzug darf er Bush in Deinem Salon empfangen...

Also Du arbeitest an einem Projekt mit event. künftig historischer Bedeutung... gib alles...

Grüsse

Sven

Tilo
23.01.2002, 17:49
Leider ist im Vorschriftenstaat Deutschland die Nutzung eines Hausbootes als (offiziell angemeldeter) Wohnsitz nicht möglich. Da sind uns die Nachbarn mal wieder voraus.

Klotzfisch
25.01.2002, 20:16
Original von Tilo:
Leider ist im Vorschriftenstaat Deutschland die Nutzung eines Hausbootes als (offiziell angemeldeter) Wohnsitz nicht möglich. Da sind uns die Nachbarn mal wieder voraus.


Das stimmt was das ganze auch schwierig gestaltet aber es gibt ja noch Leute ( und Firmen, kicher ) die das zulassen das man diese Adresse als ersten Wohnsitz zuläßt. Die Lücke könnte auch lauten da das Schiff keinen Motor oder anderen Antrieb hat handelt es sich dabei um ein Immobilie, insofern ist es im ermessen des Sachbearbeiters . Aber wie dem auch sei das ist das geringste Problem.


Jaja Sven die lieben Nachbarn. aber was mache ich wenn der Stotterer Stoiber König wird, dem muß ich doch nix anbieten oder ?


Handbreit der Klotzfisch der meint was er sagt

Sven
26.01.2002, 16:11
Original von Klotzfisch:


Original von Tilo:
Leider ist im Vorschriftenstaat Deutschland die Nutzung eines Hausbootes als (offiziell angemeldeter) Wohnsitz nicht möglich. Da sind uns die Nachbarn mal wieder voraus.


Jaja Sven die lieben Nachbarn. aber was mache ich wenn der Stotterer Stoiber König wird, dem muß ich doch nix anbieten oder ?



Lieber Klotzi... Gastfreundschaft unter Seglern ist gefragt... heiss Ihn mit Weissbier, Weisswurst, Radi und Blasmusik Willkommen...

Du bekommst dann vielleicht einen Logenplatz auf dem Oktoberfest... oder eine silberne Schnupftabakdose oder jede Woche 1 HL Dunkelbier...

Sei also nett wenn er denn kommt...

Gruss

Sven

grigio
11.02.2002, 21:46
Servus Klotzfisch,
Stapellauf, Taufe und Umzug schon terminiert???
Ciao
der neugierige Grigio