PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dauerliegeplätze Türkei oder GR



klala
08.03.2002, 13:02
Hallo Weltenbummler und Buchtenbummler,
wir haben vor, unser Boot (10m)in den nächsten 1-2 Jahren Richtung Türkei zu verlegen. Gegenwärtig haben wir einen Liegeplatz auf Sardinien. In diesem Jahr werden wir dieses Revier noch ausgiebig genießen. 2003 wollen wir dann über Sizilien weiter nach Osten und suchen spätestens ab 2004 einen geeigneten Dauerliegeplatz (Flugplatznähe, Preis, Sicherheit, Service)in der Türkei (oder GR). Da wir in den nächsten Jahren noch auf Urlaub angewiesen sind, wird das Boot viele Monate ungenutzt und von uns unbewacht rumliegen.
Was könnt Ihr mir (möglichst aus eigenen Erfahrung)empfehlen, bzw. wie komme ich an aussagefähige Informationen.


--
Klaus

Augustiner
08.03.2002, 13:28
Hallo Klaus,
schau mal auf www. sailorsworld.com nach, da gibt es f. GR + TR
jeweils eine Marinaliste.
Wir sind nach 7 Jahren TR jetzt auf LEROS (GR), gut mit Flieger
+ Fähre zu erreichen.
E.s.y.s hat auch Infos dazu.
--
Gruß ~~~~~~ Augustiner ~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Augustiner
08.03.2002, 13:33
Hallo Klaus,
kannst Dich auch bei Udo Hinnerkopf (Yacht-Korrespondent)
erkundigen. Per eMail oder klick erst mal seine Seite
an: www.net-art.net./insider/ an.
--
Gruß ~~~~~~ Augustiner ~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

gelze
08.03.2002, 13:50
Hallo Klaus,

bin mit meinem Boot seit einem Jahr in Port Göcek/Türkei.
Die Marina ist vom feinsten, absolut sicher, nah dem Flugplatz Dalaman, gehobener Preis, aber absolut wert. Das Personal ist äußerst zuvorkommend und hilfsbereit.

Siehe auch: bei Bobby Schenk http://www.yacht.de/schenk/index.shtml

oder direkt bei http://www.portgocek.com/


Gruß
Reinhard

BuBu_von_der_Flexen_Hex_n
08.03.2002, 14:02
Hallo Klaus,

geh mal auf www.holidaysailing.de Revierinfo Marinas
Dort sind die türkischen "offiziellen" Marinas gelistet und anwählbar.

Empfehlenswert scheint mir zudem LEROS (GR),Hafen Lakki (im Winter an Land), oder KOS (neue Marina)
Außerdem gibt´s bald im GÜLLÜK-Golf (TR) eine neue Marina, aber die dürfte von den reichen Türken schnell vollgestopft sein...in Bodrum gibt´s jetzt schon keine Plätze mehr...und sowas treibt die Preise.

Viele meinen, bestens bedient zu sein, wenn sie ihr Schiff irgendwo in einem kleinen örtlichen Hafen aufpallen lassen....ich halte davon nichts...kostet zwar wenig, geklaut wird auch (meistens) nichts, aber ist meist am A...d er Welt und wenn irgendwas mit dem Boot ist, gehen die Probleme los.

Die funktionsfähigen, bewachten Marinas sind relativ kostengünstig im Vergleich zu Mallorca, Frankreich und Italien, und es gibt z.B. in der Marmaris-Bucht 2 neue Marinas , die ca. 30-40% billiger sind, als Netsel, dafür halt 20-30 Min per PKW/Bus von der Stadt entfernt.

*grübel*grübel*...Du suchst einen "Geheimtipp"...also billig und sicher wie ein Safe und nah am Flughafen und und und...hm...???

Kommt auf den Schwerpunkt an:
würde ich nicht verchartern, wäre ich wohl in Leros,Lakki (GR) oder an der TR-Küste in Marti-Marina in Orhaniye...Kos hat mir auch gut gefallen. Für Kykladen-Liebhaber kann ein Sommer(Winter) in Mykonos in Frage kommen...derzeit ist aber die Marina noch unfertig, unbewacht....

Interessant ist evtl. auch der Bereich zwischen Kusadasi und Cesme oder Cesme selbst (Nähe zu Izmir!)- Kontaktaufnahme zu www.franken-und-meer.de kann da evtl. weiterhelfen (Mail: yachting@franken-und-meer.de )

Es gilt die Regel:
Je weiter südlich, umso teurer, und umso voller... man muß sich halt genau überlegen, was man will...und dann einen fairen Preis ansetzen.."Geheimtipps" gibt´s nicht, den suchen alle, aber vernünftige Möglichkeiten...und wer nicht so oft da ist, sollte auf Bewachung, Sturmsicherheit und Servicemöglichkeiten Wert legen, gerade, wenn er nicht über persönliche, vertiefte Kontakte verfügt und daher auf ordentliche und zuverlässige (!!!!!!!) Dienstleister angewiesen ist!
Ciao
Hans, der BuBu
www.buchtenbummler.de

Augustiner
08.03.2002, 14:04
Hallo Reinhard,
hat Göcek auch Landliegeplätze f. die Winterzeit (6-7 Monate ?),
u. entspr. Kran (6m breit) ??

--
Gruß ~~~~~~ Augustiner ~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

klala
08.03.2002, 14:33
Hallo, da kamen ja schon innerhalb weniger Minuten ganz ordentliche Informationen zustande. Prima! Ich denke, von diesen Infos können auch andere profitieren. Ich werde die angegebenen Adressen mal alle durchprobieren.
--
Klaus

SOPHIE
08.03.2002, 21:56
Hallo Klaus,
wir sind vor vier Jahren aus der Adria in die Türkei abgewandert und liegen seitdem in Finike, weil wir genau Deine Ansprüche hatten und haben: Flugplatznähe, Preis, Sicherheit und Service.
Wir fahren per Marina-Taxi in eineinhalb Stunden zum Flughafen Antalya und haben von dort täglich mehrere Flüge nach München, meistens zu wirklich guten Preisen. Antalya wird rund ums Jahr angeflogen und die Flug-Frequenz ist wesentlich höher als in Ismir, Dalaman oder Bodrum.
Finike liegt preislich am unteren Ende der türkischen Marinas zusammen mit Marti und der neuen Marina südlich von Marmaris (ehemals Sunsail), selbst das entlegene Ayvalik ist etwas teurer.
Finike ist eine Kleinstadt ohne Tourismus, die von den Zitrusfrüchten lebt. Sicherheitsprobleme sind uns unbekannt geblieben. Die Marina ist eingezäunt.
Vom Service könnten sich die Kroaten einiges abschauen. Da wird einem nicht die Muringleine in die Schraube gezogen, sondern zwei Mann kommen mit der abgemachten Muringleine und bringen sie an Bord.
Und Finike hat ein traumhaftes Klima mit einer Segelsaison von März bis Dezember einschließlich. Im Juli ist es (für uns) zu heiß, da sind wir aber ohnehin im Marmarameer oder der Nord-Ägäis.
Und Finike ist Absprunghafen für Zypern und die Levante, auch die Weltumsegler, die aus dem Suez-Kanal kommen, benutzen es gerne, um die Schiffe in Ordnung zu bringen.
Nachteile: Außerhalb der Marina ist wirklich nicht viel los, da muß man nach Kemer oder Kekova fahren (12sm).
Liebe Grüße
SOPHIE aus Finike.

[ Dieser Beitrag wurde von SOPHIE am 09.03.2002 editiert. ]

SOPHIE
08.03.2002, 22:05
Noch etwas:
Die von Augustiner angegebene Adresse von YACHT-Korrespondent Udo Hinnerkopf stimmt nicht mehr. Richtig ist www.insidersegeln.de.
Und richtig ist auch, daß Du dort viele und beste Informationen findest.
SOPHIE aus Finike.

klala
09.03.2002, 12:06
Hi Miss Sophie,
danke für die Infos. Damit kann ich schon mal was anfangen. Wenn ich noch weitere Fragen hätte, würde ich Dich gern direkt anmailen.
Damit muss ich nicht das Forum belasten.
--
Klaus

Augustiner
09.03.2002, 12:32
Hi SOPHIE,
richtig ist, daß b e i d e Adressen stimmen! Probier es doch
einfach !! (besser vorm posten)
--
Gruß ~~~~~~ Augustiner ~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

gelze
09.03.2002, 14:27
Hallo Augustiner,

Port Göcek hat ca. 100 Landliegeplätze im hinteren Winkel der Bucht(ca. halbe Meile von der Marina).Travellift vorhanden, die Breite ist mir aber unbekannt, werde mich jedoch kundig machen und Dir mailen.

Sponsort Augustiner jetzt schon Nicks? Wäre nämlich auch bereit unter "Edelstoff" hier aufzutreten. Wieviel hast Du denn bekommen?

Gruß
Reinhard

Augustiner
09.03.2002, 14:38
Werde nicht gesponsert, da mir nach 30 Jahren im Biergarten (A.Keller) eigentlich die Brauerei gehören dürfte.
--
Gruß ~~~~~~ Augustiner ~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

SOPHIE
09.03.2002, 20:49
Augustiner hat Recht: Udo Hinnerkopf ist auch über die von ihm (Augustiner) angegebene Adresse zu erreichen. www.insider.de merkt sich leichter.
SOPHIE.

[ Dieser Beitrag wurde von SOPHIE am 10.03.2002 editiert. ]

SOPHIE
10.03.2002, 13:23
Hallo Freunde,
interessiert sich jemand für Plätze, wo man bei ansprechendem Klima auch im Winter auf dem Schiff leben kann?
Da wären zunächst zwei kostenlose Plätze: die Lagune von Kekova und die Ankerbucht beim Ort Fethiye. Beide sind rundum geschützt, haben besten Ankergrund und an man kann mit dem Beiboot die täglichen Besorgungen machen. Man findet dort meistens Weltumsegler aus Neuseeland und Australien, die ihr letztes Geld in der Arabischen See und für die Suez-Kanal-Passage ausgegeben haben.
Europäer, die noch ein Einkommen aus Rente, Pension etc. haben, und sich eine Marina leisten können, sind besser aufgehoben in Kemer, Antalya oder Finike. Kemer hat einen besonders rührigen Marina-Direktor, unter www.kemermarina.com findet man die Steckbriefe der Leute, die dort an Bord überwintern. Man kann das Kulturangebot der Millionenstadt Antalya genießen zu Preisen, die drastisch unter gewohntem Niveau sind. Natürlich dirigiert dort nicht James Levine, aber selbst die Münchener fragen sich inzwischen, ob dies wirklich nötig ist. Neben europäischer Kultur findet man kaukasische und asiatische, hochinteressant!
Wen es noch weiter in den Osten zieht, der ist gut aufgehoben in der Delta-Marina in Girne, Türkisch-Zypern, und in den Marinas von Larnaca und Limassol in Griechisch-Zypern.
SOPHIE aus Finike.

Augustiner
10.03.2002, 19:33
Hallo SOPHIE,
hast Du schon in Kekova, Fethyie auf d. Boot überwintert ? Desgl.
in der Setur Marina in Finike ?
Danke f.kurze Antwort.
--
Gruß ~~~~~~ Augustiner ~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

SOPHIE
11.03.2002, 19:17
Hallo Augustiner,
wir haben noch nicht in Kekova oder Fethiye überwintert. Gehören noch zu den privilegierten Kreisen, die sich eine Marina leisten können. Aber man weiß ja nie, wenn unsere Regierung so weiter macht, kann das noch kommen.
Die Überwinterer von Kekova kommen manchmal nach Finike zum Einkaufen, da spricht man mit ihnen. Auch fahren die Dauerlieger von Finike zu Weihnachten, zum Jahreswechsel oder auch wenn die örtliche TO-Vertretung ruft, nach Kekova zum Feiern.
In Finike liegen wir seit vier Jahren rund ums Jahr. Nicht im Sommer, d.h. ab Ende April, da sind wir unterwegs. Und im Winter auch nicht ganz, weil wir jährlich die Steuererklärung, Arztbesuche etc. machen müssen. Gegenwärtig (bis Ostern) sind wir in München.
Winter-Dauerlieger im engsten Sinne sind in Finike etwa 20 bis 30, aber jeder fliegt einmal nach Hause, um die geschäftlichen Dinge zu regeln. Die Marina hat sich auf Winterlieger eingestellt: es gibt einen Porthole-Club mit Bibliothek, Fernsehen, Darts, kleine Feste, Wanderungen, Forellen-Essen, den obligaten Ausflug in die Taurus-Berge und zur Nikolaus-Kirche.
Falls es noch interessiert: die Aufschläge für die Stellplätze an Land, die in der offiziellen Preisliste ausgedruckt sind, hat man wieder gestrichen. Und es gibt nach wie vor den TO-Rabatt.
Es grüßt SOPHIE.
Nachtrag: einen Computer mit Internet-Zugang gibts natürlich auch. Man muß sich an die türkische Tastatur gewöhnen, bei einem Namen mit i ein kleines Problem.

[ Dieser Beitrag wurde von SOPHIE am 11.03.2002 editiert. ]

[ Dieser Beitrag wurde von SOPHIE am 11.03.2002 editiert. ]

Augustiner
11.03.2002, 20:06
Hallo SOPHIE.
darf ich zusammenfassen?;
von den Winterplätzen Fethiye, Kekova habt Ihr nur vom
"Höhrensagen" Infos.
Nur von Finike (Hafen) habt Ihr eigene Erfahrungen.





--
Gruß ~~~~~~ Augustiner ~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Buchtenbummler
01.04.2002, 14:52
Original von Augustiner:
Hallo SOPHIE.
darf ich zusammenfassen?;
von den Winterplätzen Fethiye, Kekova habt Ihr nur vom
"Höhrensagen" Infos.
Nur von Finike (Hafen) habt Ihr eigene Erfahrungen.





--
Gruß ~~~~~~ Augustiner ~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~





Hallo,

sowohl Fethiye, als auch Kekova halte ich zum Überwintern nur für geeignet, wenn man an Bord bleibt...auch, wenn beide Plätze gegen die Hauptwindrichtungen des Winters ziemlich gut geschützt sind.
Fethiye hat auch "bedingt" Liegeplätze am Kai oder bei den beiden Hotels rechts (wenn man reinkommt)/ für Sprachpuristen: steuerbord voraus...*grins*

Vorteile Fethiye:
* Einkaufsmöglichkeiten
* relative Nähe nach Dalaman (Flughafen)
* auch im Winter "lebt" der Ort
* ziemlich viele "Überwinterer", man "vereinsamt" nicht so
* wenn man mal wirklich wegmuß, und dem "Frieden" nicht traut, kann man in wenigen Stunden nach Göceek schippern, legt das Schiff in eine der dortigen Marinas (das kostet allerdings...), und ist gleich nahe beim Flughafen

Vorteil Kekova
* Ruhe,Ruhe,Ruhe
* Ruhe
* ach ja: Ruhe...

Na ja...es ist schon sehr einsam da..wer Goethes gesammelte Werke nebst Kommentaren durchlesen will, ist dort bestens aufgehoben
* günstige Tavernen

Nachteil: das Brackwasser ist nicht jedermanns Sache
und alles, was man braucht , muß man aus Kas oder Finike oder gar Antalya besorgen

Was mich manchmal wundert ist, daß sich Leute für zigtausende ein Schiff kaufen, aber dann "hängt´s" an ein paar hundert Mark für einen vernünftigen Überwinterungsplatz...klar ist es egal, wenn ich mein schiff "irgendwo" in die Pampa aufpalle, und erst im April wiederkomme, wo die steht, aber - jedenfalls ist das mein Empfinden - wer nicht völlig verbal und sozial (manche parallel auch intellektuell) versumpfen will, sollte sich wirklich überlegen, WO er seine zeit verbringt...einen ganzen Winter in Kekova (außer, wie geagt, man will sich bewußt zurückziehen), ist schlimmer als Knast: kein Freigang, keine sozialen feedbacks (so nett die Ortsansässigen sind...man ist und bleibt ein "Fremder" mit einem völlig anderen Welt- und Menschenbild!)

Darüber sollte man sicher nachdenken... aber gut, wem´s gefällt... *smile*

Grüße
Hans, der Bubu
(14 Jahre Türkei...aber nicht "am Stück")
www.buchtenbummler.de









--
Hans Steiner
www.holidaysailing.de
SY Flexen Hex´n /Marmaris -Türkei

Buchtenbummler
01.04.2002, 14:56
Hallo Sophie, leider steht in Deinem Profil nix.
Aber als TR-Segler wäre ees ja nett, wenn man sich "grüßt"..*smile*, wenn man sich trifft....wie heißt denn Euer Schiff?

Grüße
Hans, der BuBu
SY Flexen Hex´n (Achtung: auch öfters in Charter... ;-)) und damit "fremdbecrewed")

www.Buchtenbummler.de
--
Hans Steiner
www.holidaysailing.de
SY Flexen Hex´n /Marmaris -Türkei

SOPHIE
01.04.2002, 19:40
[/quote]

sowohl Fethiye, als auch Kekova halte ich zum Überwintern nur für geeignet, wenn man an Bord bleibt

Was mich manchmal wundert ist, daß sich Leute für zigtausende ein Schiff kaufen, aber dann "hängt´s" an ein paar hundert Mark für einen vernünftigen Überwinterungsplatz...

wer nicht völlig verbal und sozial (manche parallel auch intellektuell) versumpfen will, sollte sich wirklich überlegen, WO er seine zeit verbringt...einen ganzen Winter in Kekova ist schlimmer als Knast
--
Hans Steiner
www.holidaysailing.de
SY Flexen Hex´n /Marmaris -Türkei
[/quote]

Hallo lieber Buchtenbummler,

Deinen Bemerkungen können wir nur zustimmen. Unter Überwintern haben wir das "Leben an Bord auch im Winter" gemeint, und da ist die genannte Ecke bis Antalya wegen des Klimas besser geeignet als die griechische und türkische Ägäis; es ist wärmer und es regnet weniger.

Aus kulturellen und sozialen Gründen sind Kemer und Antalya erste Wahl zum Überwintern; schon in Finike bekommen Dauerlieger wie wir kulturelle Entzugserscheinungen und fliegen nach Deutschland, um sich Parsifal anzusehen, Schweinefleisch (Wurst!!!!) zu essen und um die Steuererklärung zu machen. Dafür ist Finike ist Sommer schöner (meinen wir).

Wir kennen sehr nette Menschen, die mit den letzten Pennies und Stotinkis etwas Schwimmbares gekauft oder gebaut haben, losgesegelt sind und sich nun keine Marina leisten können. Die Lebensbedingungen in Deutschland sind (noch) privilegiert.

Unser Schiff heißt SOPHIE, ist meistens mit zwei Frauen und einem Mann "bemannt" und ist eine Vindö. Aber nicht die Vindö, die in Marmaris zum Verkauf stand. Mich wundert auch, daß wir uns noch nicht bewußt begegnet sind; kann sich aber ändern.

Liebe Grüße
SOPHIE.

SOPHIE
01.04.2002, 22:07
SY Flexen Hex´n (Achtung: auch öfters in Charter... ;-)) und damit "fremdbecrewed")


Hier im Forum tun sich manche schwer mit professionellen oder semiprofessionellen Seglern. Diese Abneigung teilen und verstehen wir nicht.
Wir freuen uns immer, wenn wir von der Erfahrung, den Revierkenntnissen und Tipps der Professionellen etwas abbekommen können. Als wir erstmals in die Türkei kamen, war der "Insider" unser Opfer, den wir Löcher in den Rumpf fragten.

SOPHIE.

SOPHIE
05.04.2002, 13:18
Was mich manchmal wundert ist, daß sich Leute für zigtausende ein Schiff kaufen, aber dann "hängt´s" an ein paar hundert Mark für einen vernünftigen Überwinterungsplatz

Grüße
Hans, der Bubu
(14 Jahre Türkei...aber nicht "am Stück")
www.buchtenbummler.de


Hallo lieber Buchtenbummler,

denke doch mal an die Segelkameraden bei Holzmann, Herlitz, Dornier, Kirch etc., denen der Arbeitsplatz wegbricht.
Es begann damit, daß unsere Regierung mit dem Atomausstieg Firmen wie Nukem und die ganze Nuklearindustrie platt gemacht hat und niemand weiß, welche Branche als nächste dran ist.

Denke doch mal dran, wieviel Du Dir noch leisten kannst, wenn Du plötzlich arbeitslos wirst. Ob es dann noch für eine schicke Marina wie Bodrum oder die Netsel reicht?

Dann sehen wir uns alle wieder auf den billigen Überwinterungsplätzen.

SOPHIE.

gerd5
11.04.2002, 20:52
[Wir freuen uns immer, wenn wir von der Erfahrung, den Revierkenntnissen und Tipps der Professionellen etwas abbekommen können. Als wir erstmals in die Türkei kamen, war der "Insider" unser Opfer, den wir Löcher in den Rumpf fragten.

SOPHIE.

Hallo Sophie,

Diesen " Insider" möchte ich auch treffen, der hat dann so viele Löcher im Rumpf das er sein Schiff entsorgen muß.

Wir fahren heuer, wenn alles klappt, das erste mal in die Türkei
Wir lassen uns überraschen!!




--
Grüße
Gerhard

SOPHIE
12.04.2002, 00:41
Hallo Sophie,

Diesen " Insider" möchte ich auch treffen, der hat dann so viele Löcher im Rumpf das er sein Schiff entsorgen muß.

Wir fahren heuer, wenn alles klappt, das erste mal in die Türkei
Wir lassen uns überraschen!!

--
Grüße
Gerhard



Hallo Gerhard,

der "Insider" ist der "Yacht"-Korrespondent Udo Hinnerkopf. Du triffst ihn unter www.insidersegeln.de oder in Bodrum.

Wenn Du Fragen hast, stelle sie hier im Forum. Ich sitze lieber am Computer, als daß ich das Schiff streiche.

Ansonsten viel Glück und Spaß bei der Fahrt in den Orient
wünscht

SOPHIE aus Finike.

[ Dieser Beitrag wurde von SOPHIE am 12.04.2002 editiert. ]

gerd5
13.04.2002, 20:33
Hallo Sophie,

danke für Deine Antwort

Fragen ja, die Fragen werden erst richtig aktuell wenn wir vor Ort sind. Wir kennen uns in der Türkei überhaupt nicht aus wahren noch nie dort, aus diesen Grund ist es auch schwer Fragen zu stellen.

Eine kurze Vorstellung und Schilderung unserer Einstellung !!

Wir, das ist meine Frau, Ihr Papagei und ich, wir haben einen Motorsegler älteres Bj. Wir sind wie Zigeuner gemütlich unterwegs wo es uns gefällt geht der Anker runter, in eine Marina fahren wir so gut wie nie, wenn wir Bummeln wollen legen wir in einen Hafen an, Hektik ist aut.

Wir sind ab heuer beide in Pension und fahren ca. Ende Mai von Italien Richtung Süden möchten durch den Kanal von Korinth in den Saronischen Golf, von dort weiter ?? wissen wir noch nicht ??

Sophie, ich will nicht der Schuldige sein wenn die Farbe eintrocknet




--
Grüße
Gerhard

gerd5
14.04.2002, 00:10
Hallo Sophie,

ist ein guter Link hab mir etliche Seiten gedruckt.
Nochmals Danke für die Info


--
Grüße
Gerhard

SOPHIE
14.04.2002, 12:55
Original von gerd5:

Wir, das ist meine Frau, Ihr Papagei und ich, wir haben einen Motorsegler älteres Bj. Wir sind wie Zigeuner gemütlich unterwegs wo es uns gefällt geht der Anker runter, in eine Marina fahren wir so gut wie nie, wenn wir Bummeln wollen legen wir in einen Hafen an, Hektik ist aut.

Wir sind ab heuer beide in Pension und fahren ca. Ende Mai von Italien Richtung Süden möchten durch den Kanal von Korinth in den Saronischen Golf, von dort weiter ?? wissen wir noch nicht ??




Hallo Gerd,

Ihr seid hier richtig. Hier liegen meistens Leute, die die Last des Geld-verdienen-müssens auf die eine oder andere Weise hinter sich gebracht haben. Auf dem Nachbarsteg ist auch ein Schiff mit Papagei; man hört ihn pfeifen.
Wir sind vor vier Jahren um diese Zeit in Zadar gestartet und über Lastovo, Vieste, Otranto, Korfu südlich um den Peloponnes in die Ägäis. Dort über Amorgos, Levitha, Leros nach Bodrum in die Türkei. Seitdem fahren wir zwischen Istanbul und Ägypten auf und ab und es ist uns noch nicht langweilig geworden.

Vielleicht sehen wir uns
SOPHIE aus Finike.

gerd5
14.04.2002, 19:25
Hallo Sophie,

-------------------------
Vielleicht sehen wir uns
-------------------------

Alles ist möglich, wir werden auf alle fälle auf eine - Vindö - unter Deutscher Fahne achten. Name - SOPHIE -

Wir bleiben aber nicht in der Türkei oder Griechenland wir fahren im September wieder zurück in die obere Adria nach Italien.
Wir müssen über Winter bei unseren Haus sein





--
Grüße
Gerhard