PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Novizentörn an der Cote d`Azur



Horsti
14.11.2003, 10:58
Habe seit kurzem den SKS-Schein in der Tasche und plane, die letzte Septemberwoche 2004 mit 7 Freunden einen kleinen Törn an der Cote d´Azur zu unternehmen. Würde mich freuen, die Meinung von erfahrenen Skipperinnen und Skippern zu folgenden Fragen zu erhalten:

1. Ist die Cote d´Azur Ende September ein geeignetes Gebiet für einen Novizen mit einer guten, aber doch eher unerfahrenen Crew (ggf. wird halt eher Motor- statt Segelboot gefahren)?

2. Muss man zu dieser Zeit Liegeplätze in den Häfen (z.B. Port Gros, St. Tropez, Ile de Poquerolles)im voraus reservieren (und wenn ja, wie komme ich von hier an die Adressen ran)?

3. Welche Yacht ist für 8 Personen geeignet (4 Kabinen)und kann ein Vercharterer besonders empfohlen werden?

4. Muss ich dort unten sonst auf was Besonderes achten?

Für eure Hilfe bedanke ich mich jetzt schon.





--
Gruß Horsti

Sail_2_live
14.11.2003, 13:21
Hallo Horsti,

ich war gerade letzte Woche an der Cote D`Azur, als Ausbildungsskipper für SKS-Aspiranten. Das war mein mindestens 15. Torn an der Cote D`Azur, ich bin jedes jahr 2-3 Wochen dort. Das Revier ist prinzipiell für noch nicht erfahrene Skipper geeignet. Die nötige Seemannschaft um kurzzeitig auch mal mit Starkwind zurecht zu kommen mal vorausgesetzt. Mistral kanns dort immer geben.
Dort gibt es so viele Häfen, daß man nötigenfalls immer irgendwo Zuflucht findet. Die vorhandene Infrastruktur ist wahrscheinlich nirgends auf der Welt dichter und besser. Nur die sanitären Anlagen (und deren Oeffnungszeiten) lassen manchmal zu wünschen übrig.
Ende September wirst du keine Probleme haben, freie Plätze zu finden.
Nur in Port Gros kann es schwierig werden einen Platz am Steg zu bekommen, weil es dort relativ flach ist und du für 8 Leute schon eine etwas größere Yacht brauchst. Notfalls müßt ihr an einer Boje festmachen und mit dem Dinghi an Land fahren.
Ich würde dir eine Dufour 43 oder 45 empfehlen. Aber auch eine Bavaria oder Oceanis in der Größenklasse ist OK.
Ich würde dir empfehlen, zu einer deutschen Charter-Vermittlungs-Agentur zu gehen. Da bekommst du einen sog. Sicherungs-Schein, der deine Anzahlung absichert, falls der Verchartrer Pleite macht (ist in diesem Jahr bei "Hetzel-Yachting" in Port Grimaud passiert). Außerdem regeln die den ganzen Schriftverkehr und du brauchst dich nicht mit französischen Formulierungen rumärgern. Ich chartere meine Schiffe immer über Funshine-Tours (http://www.funshine.de) und habe damit bisher gute Erfahrungen gemacht. Es gibt sicher auch noch andere gute Anbieter in Deutschland.

Was gibts zu beachten? Bier ist relativ teuer. Wein ist deutlich günstiger. Mein Tipp: vorher immer erst einen Blick auf die Getränkekarte werfen. Das spart unliebsame Überraschungen. So eine habe ich mal vor 5 Jahren erlebt. Meine Frau hat mir ein Maß Bier bestellt (schau mal, hier gibts Maß!). Der Spaß hat dann FF 98 (DM 30) gekostet, und das war kein Nachtclub, sondern eine normale Kneipe in Cavallaire. Nepp-Highlight an Pfingsten dieses Jahr: 2,60 Euro für eine Kugel Eis (normale Größe). Das war in St.Tropez.
Auch Essen gehen ist richtig teuer an der Cote. Wenn man Pech hat, auch noch schlecht dazu. Ein guter Smut ist deshalb Gold wert! Wenn man sich selbst versorgt, ist es nicht teurer als bei uns. Wir sind letzte Woche (ohne Hafengebühren) mit 100 Euro pro Nase ausgekommen.

Viel Spaß in diesem schönen Revier!
Gruß,

Thomas.

Norbi
15.11.2003, 18:45
Ich habe vor ein paar Jahren im September einen wunderschönen Törn un die Illes de Hyéer (hoffentlich richtig geschtrieben) gemacht.

Das Revier eignet sich prima für einen Wochentörn und erscheint mir durch kurze Distanzen relativ geschützt. Habe allerdings im Herbst auch schon furchtbar ein paar auf die Mütze bekommen (Mistral). Wie gehabt gut auf die Windwarnungen hören.

Ansonsten denke ich, ist der September fast die beste Jahreszeit für S-Frankreich. Es wird langsam leer, Liege- und Ankerplätze sind zu bekommen aber es ist immer noch warm und sommerlich.

Gruß

P-S- irgendwo in der Yacht gab es zu diesem Revier mal einen Reisebericht.

Sail_2_live
17.11.2003, 14:50
Hallo Horsti,

noch ein Nachtrag zum Thema Mistral. Je weiter man in Richtung Marseille kommt, desto stärker wird er. In der anderen (östlichen) Richtung ist ab dem Kap Drammont (bei St.Raphael) praktisch nichts mehr davon zu spüren.
Meine Empfehlung für den Anfang: Chartert im Golf von St.Tropez (Cogolin, Port Grimaud, Frejus). Startet euren Törn nach Westen zu den Hyere`schen Inseln. Kommt Mistral (der bläst aus NW) schiebt er euch raumschots zurück, das ist kein Problem.
Ist bereits am Anfang des Törns Mistral, dann könnt ihr in Ostrichtung nach Cannes, Nizza,...starten.
Sollte auf dem Rückweg immer noch Mistral herrschen, bekommt ihr ihn nur auf den letzten paar Meilen, ab dem Kap Drammont in den Golf von St.Tropez rein, zu spüren. Aber die paar Meilen gegenan schafft man immer. Falls ihr in Frejus chartert sinds nur etwa 2 Meilen.

Gruß,

Thomas.

Horsti
17.11.2003, 20:22
Thomas, Norbi,

1000 Dank für die Tipps !
--
Gruß Horsti

Horsti
19.11.2003, 19:55
Hallo Jungs (und Mädels),

noch eine kleine Frage. Ich habe recht gute Angebote für eine Moorings 464 Club bzw. eine Bavaria 49 vorliegen. Seht ihr ein Problem, als Einsteiger solch´ große Schiffe zu skippern ?
--
Gruß Horsti

fskipper
19.11.2003, 20:56
Hi Horsti,
ich zögere: antworten oder nicht.
Es ist schwer dir deine Selbsteinschätzung abzunehmen.
Ich habe meine ersten Chartererfahrungen auf 32 Fuß gemacht - und das war gut so: für mich. Kann bei dir natürlich anders sein ...
Am problematischsten habe ich immer die Hafenmanöver erlebt.
Die Häfen sind gelegentlich recht eng (falls du z.B. westlich bis Cassis kämst ...schön!) und Anleger bei Windstille eher die Ausnahme.
Andere Ansichten?
Ansosnten: vielleicht - ich hoff`s für mich - begegnen wir uns ja.
Bernhard

Sail_2_live
20.11.2003, 12:58
Hallo Horst,

ich hatte nochnie so große Schiffe, insofern kann ich nicht beurteilen, wie gut oder schlecht sie sich im Hafen manövrieren lassen. Ich habe mal gehört, daß bei Moorings die großen Schiffe mit Bugstrahlruder ausgestattet sind.
Wenn das stimmt, dann würde ich zugreifen!


Gruß,

Thomas.

skipper_gus
20.11.2003, 14:05
Hallo Horsti,

wenn Du erstmalig, und besonders mit solch einer großen Crew und solch einem großen Schiff auf Törn gehst, dann würde ich mir für die letzte Septemberwoche nicht die Cote d`Azur aussuchen. Moorings verchartert auch in Kroatien. Versuch es da einmal. Das Revier scheint mir unter den gegebenen Umstände besser geeignet zu sein.

Nichts für Ungut, aber Du hast die Verantwortung für die Crew, für Dich und für das Schiff.


--
Aus dem Sauerland grüßt
skipper_gus

[ Dieser Beitrag wurde von skipper_gus am 20.11.2003 editiert. ]

Sail_2_live
21.11.2003, 13:15
Original von skipper_gus:
Hallo Horsti,

wenn Du erstmalig, und besonders mit solch einer großen Crew und solch einem großen Schiff auf Törn gehst, dann würde ich mir für die letzte Septemberwoche nicht die Cote d`Azur aussuchen. Moorings verchartert auch in Kroatien. Versuch es da einmal. Das Revier scheint mir unter den gegebenen Umstände besser geeignet zu sein.

Nichts für Ungut, aber Du hast die Verantwortung für die Crew, für Dich und für das Schiff.


--
Aus dem Sauerland grüßt
skipper_gus



Warum soll die Cote D`Azur nicht geeignet sein? Gerade mit so einem großen Schiff ist man doch sicherer unterwegs als mit einem kleinen. Wenn man mit dem Großen im Hafen zurecht kommt, dann gibts da überhaupt keine Bedenken.
Die Verantwortung ist in Kroatien die gleiche. Nur die Infrastruktur ist dort wesentlich schlechter!

Gruß,

Thomas.

skipper_gus
24.11.2003, 11:49
Original von Sail_2_live:


Original von skipper_gus:
Hallo Horsti,

wenn Du erstmalig, und besonders mit solch einer großen Crew und solch einem großen Schiff auf Törn gehst, dann würde ich mir für die letzte Septemberwoche nicht die Cote d`Azur aussuchen. Moorings verchartert auch in Kroatien. Versuch es da einmal. Das Revier scheint mir unter den gegebenen Umstände besser geeignet zu sein.

Nichts für Ungut, aber Du hast die Verantwortung für die Crew, für Dich und für das Schiff.


--
Aus dem Sauerland grüßt
skipper_gus



Warum soll die Cote D`Azur nicht geeignet sein? Gerade mit so einem großen Schiff ist man doch sicherer unterwegs als mit einem kleinen. Wenn man mit dem Großen im Hafen zurecht kommt, dann gibts da überhaupt keine Bedenken.
Die Verantwortung ist in Kroatien die gleiche. Nur die Infrastruktur ist dort wesentlich schlechter!

Gruß,

Thomas.






Wenn man mit dem Großen im Hafen zurecht kommt ...

- das ist es. In Kroatien wird dir von den Marineros ein Liegeplatz zugewiesen, beim Festmachen geholfen etc. Von der Cote d`Azur kenne ich das nicht. Erst mal festmachen, zum Hafenmeister, der teilt einem dann den Liegeplatz zu (2 Plätze daneben).

Nur die Infrastruktur ist dort wesentlich schlechter!

- kann ich nicht sagen. Supermärkte überall. Bauernmarkt auch überall. Sanitäranlagen in den Marinas auch besser als in Südfrankreich (Antibes: 1000 Liegeplätze, 1 kleiner Sanitärbereich)



--
Aus dem Sauerland grüßt skipper_gus

fskipper
24.11.2003, 19:20
Hallo Gus,
ich denke wir entfernen uns vom Thema und der Eingangsfrage.
Wenn das Sauerland nicht zu weit weg wär` würd ich den Reviervergleich gern mal bei einem Wein - gibt`s auch in beiden Revieren - persönlich vornehmen: ich kenne - und schätze - nämlich auch beide!
Gruß
Bernhard

Horsti
25.11.2003, 21:09
Hallo Jungs,

also um zum Thema zurück zu kommen: ich habe eine Moorings 464 bei Scansail gechartert. Ich werde mich sehr, sehr gut vorbereiten und natürlich vorsichtig sein. Das Gute bei Moorings ist das "friendly skipper"-Angebot: für einen halben Tag kommt ein erfahrener Seebär mit an Bord und zeigt mir/uns noch ein paar Kniffe. Kostenlos! Ist doch was, oder!? Werde mir zur Vorbreitung außerdem noch ein paar Lehr-Videos u.ä. reinziehen.

Aber mal was anderes: wie wäre es mit einem netten Flotillen-Stammtisch zwischen dem 25.9 und dem 2.10.04 an der Cote!!!!???

Würde mich freuen!
--
Gruß Horsti

skipper_gus
25.11.2003, 21:45
Hallo Horsti,

ich wünsche Dir viel Spaß bei dem Törn, einen moderaten Wind, schöne laue Sommerabende und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel.


--
Aus dem Sauerland grüßt skipper_gus

fskipper
29.11.2003, 14:18
Hallo Horsti,
erneure dein Stammtischangebot doch nochmal so ca. 4 Wochen vor dem Termin.
Ich konnte mich bis jetzt zeitlich noch nicht so weit festlegen.
Auf jeden Fall wünsche ich euch einen schönen Törn ohne besondere Vorkommnisse - vielleicht berichtest du ja auch hinterher mal kurz ...
Grüße
Bernhard