PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Albanien? Sicherheit?



Catweasel
11.02.2004, 17:38
Hi,

bin Ende April auf dem Sprung von Serbien-Montenegro nach Griechenland. Wollte da auch in Albanien 1-2 Stops einlegen.

Jetzt hörte ich was im Radio über Demonstarationen usw.

Weiß jemand, wie das nach neustem Stand Sicherheits- und Visatechnisch für deutsche Eigner und Ihre Boote aussieht?

Danke und Grüße,

Kaspar

lissa2
12.02.2004, 16:59
Hallo Kaspar !

Bin bereits mehrmals von Griechenland nach Kroatien gesegelt und habe um Albanien einen großen Bogen gemacht.

Empfehle dir für einen Zwischenstopp Otranto - hat eine traumhafte Altstadt, ist billig.

Das Problem selbst ist nicht Albanien - das Problem sind die Menschenschmuggler Richtung Italien. Habe selbst im Hafen von Ortranto die ganze Tragik miterlebt und habe von der ital. Polizei und Zoll (ich bin Polizeibeamter) Geschichten gehört, die ich nicht miterleben möchte.
Aus diesem Grunde vermeide ich in diesem Gebiet Nachtfahrten so weit es geht.

Wenn du mehr Infos brauchst dann e-mail an r.mikolasch@telfs.com

Gruß Rudolf

Gerd1000
13.02.2004, 13:48
also wenn man den Berichten Glauben schenken darf, soll Albanien durchaus möglich sein. Die it. Polizei ist in Albanien stationiert und überwacht das Gebiet lückenlos vom Wasser und aus der Luft. Ich habe mir einige Infos eingeholt und werde im Mai dort nach Montenegro Zwischenstation machen.

Ein interessanter Artikel über Albanien ist übrigens im "Mittelmeer Sailing" das gerade erschienen ist.

yassou
13.02.2004, 15:46
Ich werde um den 22.5. den zweiten Anlauf machen, um von Dubrovnik über Montenegro und Albanien nach Griechenland zu segeln. Vielleicht können wir Kontakt aufnehmen uns unsere Infos austauschen. Bisher gibt mir der folgende Link gute Anregungen.

http://www.albania.de/Tourism/tourism.html


Visa nicht nötig bei Aufenthalt unter 1 Monat.

Der Hafenmeister in Bar erzählte letztes Jahr noch eine schlechte Geschichte über einen ausgeraubten Kat. Aber ich bin entschlossen, es dieses Jahr zu packen und mich nicht wieder von der Schönheit Montenegros abhalten zu lassen.

loopo
13.02.2004, 20:54
hallo,

ich war 1997 als soldat in albanien (zur beendung des bürgerkrieges) und dann noch mal 1999 und 2000. von diesen aufenthalten her habe ich das land in sehr sehr schlechter erinnerung. nicht nur dass gesellschaft und behörden korrupt und undurchschaubar sind (der kanun - das hausrecht hat noch weitestgehend gültigkeit - und da geht es u.a. um blutrache...)
politisch ist albanien auch alles andere als stabil.

ausserdem habe ich mehrfach von kriminellen Übergriffen auf segelboote vor der albanischen küste gehört und gelesen (SY Rumtreiber - Frühjahr 2001).

was die stationierung von italienischen polizisten angeht nur so viel: die san marco brigade sichert vor allem die grossen häfen des landes (vlores und durres) damit sich das land nicht erneut über die adria entvölkert und um den schmuggel einzudämmen. ansonsten sind meinen informationen zu folge ausländischen verbände nur im norden an der grenze zum kosovo stationiert (KFOR siehe auch www.bmlv.gv.at) sowie einige griechische einheiten im süden an der griechischen grenze (schutz der griechischen minderheit) stationiert.

ich mache mit meinem boot auf jeden fall einen sehr grossen bogen um das land der skipetaren.

wenn du dennoch albanien besuchen willst dann lass dir gesagt sein dass es ausser unzähligen bunkern sehr wenig zu sehen gibt. die landschaft ist jedoch vor allem im süden sehr reizvoll. das anlaufen der albanischen küste ist nur bei tageslicht ratsam. die internationalen ukw - kanäle werden von den lokalen behörden kaum überwacht. ausserdem lege ich dir nahe albanien nur bewaffnet zu besuchen. wenn du genaue tipps haben willst kann ich dir per mail kontakt zu einem befreundeten offizier der griechischen marine verschaffen. der kann dir sicher seriöse infos aus erster hand geben.

viele grüsse aus m schnee

loopo

Catweasel
17.02.2004, 17:32
Tja, ich Danke Euch soweit. Evtl muß man dann doch den Italien Schlenker fahren!

Kaspar

Catweasel
17.02.2004, 17:34
Original von loopo:
hallo,

ich war 1997 als soldat in albanien (zur beendung des bürgerkrieges) und dann noch mal 1999 und 2000. von diesen aufenthalten her habe ich das land in sehr sehr schlechter erinnerung. nicht nur dass gesellschaft und behörden korrupt und undurchschaubar sind (der kanun - das hausrecht hat noch weitestgehend gültigkeit - und da geht es u.a. um blutrache...)
politisch ist albanien auch alles andere als stabil.

ausserdem habe ich mehrfach von kriminellen Übergriffen auf segelboote vor der albanischen küste gehört und gelesen (SY Rumtreiber - Frühjahr 2001).

was die stationierung von italienischen polizisten angeht nur so viel: die san marco brigade sichert vor allem die grossen häfen des landes (vlores und durres) damit sich das land nicht erneut über die adria entvölkert und um den schmuggel einzudämmen. ansonsten sind meinen informationen zu folge ausländischen verbände nur im norden an der grenze zum kosovo stationiert (KFOR siehe auch www.bmlv.gv.at) sowie einige griechische einheiten im süden an der griechischen grenze (schutz der griechischen minderheit) stationiert.

ich mache mit meinem boot auf jeden fall einen sehr grossen bogen um das land der skipetaren.

wenn du dennoch albanien besuchen willst dann lass dir gesagt sein dass es ausser unzähligen bunkern sehr wenig zu sehen gibt. die landschaft ist jedoch vor allem im süden sehr reizvoll. das anlaufen der albanischen küste ist nur bei tageslicht ratsam. die internationalen ukw - kanäle werden von den lokalen behörden kaum überwacht. ausserdem lege ich dir nahe albanien nur bewaffnet zu besuchen. wenn du genaue tipps haben willst kann ich dir per mail kontakt zu einem befreundeten offizier der griechischen marine verschaffen. der kann dir sicher seriöse infos aus erster hand geben.

viele grüsse aus m schnee

loopo



Hallo Loopo wäre nett wenn Du mir den Kontakt zu Deinem griechischen Kollegen herstellen kannst.

Danke,

kaspar@seaway.si

yassou
28.02.2004, 12:28
Ich empfehle die neue Ausgabe Mittelmeer Sailing aus dem Palstekverlag für € 4,- (auch per email zu bestellen ) Zum Thema Albanien ist ein umfangreicher Bericht eines Segeltörns mit allen Problemen geschildert.

Übrigens für Mittelmeersegler ist die Zeitung kaum zu überbieten.

Nelson
28.02.2004, 14:11
Ist das das 2. Heft zum Mittelmeer? Das erste habe ich.
Der Verlag scheint überhaupt gut, die Zeitschrift Blauwasser ist auch ein MUSS!

(Die Yacht mag es zwar nicht gerne hören, aber man könnte schon Abwanderungsgedanken bekommen, nach über 25 Jahren treuer Leserschaft)
--
Und allzeit eine Handbreit Wasser unter dem Kiel