PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dodekanes-Arki-"Piratenbucht"



LotRad
07.03.2004, 11:34
Liebe Segelfreunde,

letzte Woche habe ich schon eine Anfrage für unseren geplanten Segeltörn 2004 durch den Dodekanes ins Forum gestellt und einige gute Tipps bekommen - Danke dafür !

Nun habe ich Infos über eine sog. "Piratenbucht" mit uriger Taverne dabei.
Frage: Ist das nun "Touristenrummel" oder ist das etwas Sehens- und Erlebenswertes ?
Oder was gibt es an Alternativen in dieser Ecke ?

Gruß
LotRad

SIRTAKI
07.03.2004, 15:21
Nun habe ich Infos über eine sog. "Piratenbucht" mit uriger Taverne dabei.
Frage: Ist das nun "Touristenrummel" oder ist das etwas Sehens- und Erlebenswertes ?

Hallo LotRad
Touristen sind auf Arki unbekannt. Sehenswert imm Sinne von Kultur ist nichts. Erlebenswert...kommt drauf an, was man erleben will.
Arki sind 8 Häuser, 2 Tavernen, eine Bucht mit Mole, 3 weitere Buchten freies Ankern oder besser Heckleine.
Aber Arki ist auch Natur pur, freundliche Fischer, glasklares Wasser zum Schwimmen und Schnorcheln. Zum Erholen und Seele baumeln lassen.


--
Claus von der SIRTAKI

Bernd_Sie
12.03.2004, 21:36
Hallo LotRad,
ich bin mit einer Crew im Juni ab Kos in der Inselwelt "Dodekanes" unterwegs. Frage: Was sind die aktuellen Informationen über einen Tagesbesuch/Grenzübertritt von Griechenland in die Türkei und zurück?

LotRad
14.03.2004, 15:03
Hallo Bernd,

vielen Dank für Deine Anfrage, nur kann ich sie nicht beantworten, da ich gerne selber wissen möchte, was man beachten muss, wenn man "nur" für einen Tag von Griechenland in die Türkei wechseln möchte; konkret von Kos für eine Übernachtung in der Biucht von Gümüslük / Türkei.
Vielleicht "hört" uns ja einer, der sich damit auskennt !

P.S. Auf meine eigentliche Anfrage bzgl. "Piratenbucht" Insel Arki/Martho (?) noch immer kein konkreter Hinweis !?

Gruß
LotRad

MeisterEder
14.03.2004, 15:12
Hai,
man muss immer (auch bei 1 Tag) in einem P.of Entry ein/ausklarieren

-weitere infos bei www.insidersegeln.de
oder bei BuBu...

ciao
Rudi

LotRad
14.03.2004, 16:57
Hallo MeisterEder,
vielen Dank für Deine Info.
Da lohnt doch der ganze Aufwand des Einklarierens nicht, wenn ich "nur" eine Nacht in einer türkischen Bucht verbringen möchte!
Nur, wird das so 100%ig überprüft - man ist schließlich in der Türkei?

Gruß
LotRad

7seas
14.03.2004, 23:07
Original von MeisterEder:
Hai,
man muss immer (auch bei 1 Tag) in einem P.of Entry ein/ausklarieren

na ja, halt ein bisschen weltfremd, diese antwort. tönt eher nach meisterproper als nach revierkenner.
--
Segler über 7seas

MeisterEder
14.03.2004, 23:20
Toll, unser Johannes !

SOPHIE
15.03.2004, 12:33
Betr. Arki
Eine „Piratenbucht“ ist mir auf Arki nicht bekannt; ist vermutlich eine Prospekt-Bezeichnung. Die tief eingeschnittene Hafenbucht heißt üblicherweise Porto Augusto.

Betr. Gümüslük

Du würdest vermutlich gerne hören, daß Du ohne einzuklarieren in Gümüslük ankern oder anlegen kannst. „Wegen eine Übernachtung! Einklarieren! So ein Umstand“.

Ich gebe Dir einen solchen Ratschlag nicht. Die türkischen Einreisebestimmungen für Yachten sind sehr konziliant. Das Transitlog für 30 € gilt ein Jahr; Du mußt nicht in jedem Hafen, den Du anläuftst, ein- und ausklarieren (wie in Zypern) und Du mußt nicht zum Hafenamt dackeln, um eine Gebühr zu zahlen (wie vorgeschrieben in Griechenland).

Im Gegenzug halten sich die Yachties in der Türkei peinlich genau an die vorhandenen Bestimmungen und genau das empfehle ich Dir.
Fahre von Kos hinüber nach Bodrum, klariere dort ein und erlebe ein Stück kultivierten Orients: es lohnt sich. Dann kannst Du ganz legal Gümüslük besuchen; auch das lohnt sich.

SOPHIE.

MeisterEder
15.03.2004, 17:35
...sag ich doch !(bin schon kontrolliert worden !!!!)

MeisterEder
18.03.2004, 00:36
Original von 7seas:


Original von MeisterEder:
Hai,
man muss immer (auch bei 1 Tag) in einem P.of Entry ein/ausklarieren

na ja, halt ein bisschen weltfremd, diese antwort. tönt eher nach meisterproper als nach revierkenner.
--
Segler über 7seas


------------------------------------------
1. ..wir kaufen ein "p" ;)..und
2. ..einen " liveaboarder"..( www.yachtrevue.at.)
3. ..einen Johannes, ..www.einhandforum.de + www. boote-forum.de
4. ..Mr.999

...Johannes, ist das alles nicht ("Vogel-) - Wild " ??
...kannst ja wieder zum Admin laufen ..und petzen ..






[ Dieser Beitrag wurde von MeisterEder am 18.03.2004 editiert. ]

BuBu
18.03.2004, 15:44
genau das empfehle ich Dir.
Fahre von Kos hinüber nach Bodrum, klariere dort ein und erlebe ein Stück kultivierten Orients: es lohnt sich. Dann kannst Du ganz legal Gümüslük besuchen; auch das lohnt sich.
SOPHIE
[/quote]


es wird Dir also niemand einen Ratschlag zu "illegalem Tun" geben.

In Praxis ist es so, daß Du in Gümüslük am Steg Deine Anlegegebühren zahlst und gut ist.
Andererseits ist es kein Port of Entry.

Willst Du also korrekt sein, und das empfiehlt sich für den (seltenen, aber durchaus vorkommenden) Fall einer Kontrolle (was dann SEHR unangenehm wird!), kannst Du "auf Doof" beim Hafenmeister fragen, daß Du einklarieren willst (dann wird er Dich bitten, morgen nach Bodrum zu segeln, oder sofort per Taxi nach Bodrum schicken, damit Du das machst), oder Du klarierst gleich in Bodrum bzw. in der nähergelegenen Turgut Reis Marina ein.

Soweit ich die Türken kenne, schicken sie Dich aber nicht abends noch raus... geh halt abends hin ;-)))

Und: imme rgeduldig und nett sein, DIE haben Recht (egal, was sie sagen!)
Wenn Du sie verärgerst, kommt "Dienst nach - türkischer - Vorschrift"

Merke: mit GOODWILL geht in der Türkei (fast) alles, mit "westlicher Oberschlauheit" werden die auf ihre Art fertig, da verhungerst Du am langen Arm

;-)

Grüße und viel Spaß in Gümüslük, sehr leckere Fischlokale (!!!), aber nicht ganz billig (Ausflugsziel der Urlaubstürken)


--
www.sonnenkoenig.de.ms