PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Port el Kantaoui, Tunesien



andreas41
26.03.2004, 09:44
moin, hat jemand erfahrung mit dieser marina?
mich interessiert vor allem sicherheit, kosten, dienstleistungen. bin für jede info dankbar.

andreas.stuetz@jpmorgan.com

Marko
26.03.2004, 10:37
hallo,

hier die internetseite mit allen möglichen infos:

http://www.portelkantaoui.com.tn/


sonst kann ich nicht viel sagen, außer daß es dort sehr schön ist. als alternative gibt es auch noch die ganz neue marina in hammamet süd. falls du noch fragen bzgl. Tunesien hast, kannst du mich gerne kontaktieren. ich war letztes jahr 8 monate dort.

vg marko

Nelson
26.03.2004, 11:39
Danke Marco, toller Hinweis!
Du fandest die Sicherheit OK? Keine Probleme als Europäer?
--
Und allzeit eine Handbreit Wasser unter dem Kiel

7seas
27.03.2004, 16:18
hallo nelson,
sowohl el kantaoui als auch monastir bieten beste sicherheit auch für europäer. beide anlagen sind sehr schön und dazu noch preisgünstig. el kantaoui ist als retortenanlage ein stück von der ortschaft entfernt. das kann aufwändiger werden beim täglichen einkauf und langweilig beim abendlichen ausgang. die marina monastir liegt direkt in der stadt. allerdings weiss ich nicht genau ob der flughafen ganzjährig angeflogen wird. sonst muss man nach tunis fliegen.
seglerisch bietet die gegend allerdings nichts aufregendes. tunesien wird von vielen lediglich zum überwintern genutzt. wenn man allerdings ein paar brocken französisch spricht, hat es den vorteil, dass man mit den einheimischen in ihrer muttersprache kommunizieren kann.
nach meinem trip über cypern, syrien, den libanon, israel und aegypten werde ich voraussichtlich den winter dort verbringen.
--
Segler über 7seas

Catana
27.03.2004, 16:41
Hallo 7seas,

bist du selbst schon dort gewesen in E.K oder in M. und in welche
Jahr ?

salut

[ Dieser Beitrag wurde von Catana am 27.03.2004 editiert. ]

7seas
27.03.2004, 16:47
Original von Catana:.....bist du selbst schon dort gewesen in E.K oder in M.....

ja, bin ich. aber leider (noch) nicht auf eigenem kiel. ich war in diesem februar auf dem landweg dort auf erkundungstour. das gesehene hat mich überzeugt.
--
Segler über 7seas

Catana
27.03.2004, 17:01
merci

sail
28.03.2004, 13:44
Hallo Andreas,

haben unser Schiff seit 1993 in Tunesien, Port el Kantaoui. Ob es sicher ist oder nicht? Offizielle Informationen bzgl. Sicherheit findest du unter anderem auf diesem Link: http://www.bmaa.gv.at/view.php3?f_id=2344&LNG=de&version=&dv_staat=179


Für konkrete Fragen hinsichtlich Kosten und Dienstleistungen kannst du mir gerne eine mail schicken.

Als Segelrevier bietet dir Tunesien wenig Buchten, Fischereihäfen mit unterschiedlicher Größe und orientalischem Flair, das Gezeitenrevier der Kerkennah Bank, sowie 4 Marinas mit verschiedenem Angebot an Freizeiteinrichtungen.

Zum Revier würd ich auch noch die pelagischen Inseln Lampedusa und Lianosa zählen. Auch Pantelleria ist nicht weit. Nach Malta sind´s etwa 200 sm und je nachdem wieviel Zeit du hast und was du von Tunesien schon gesehen hast, eignet sich meiner Meinung ein Liegeplatz in Tunesien auch als Basis für ausgedehnet Reisen im MM.

Mit Gruß,

Werner

Sowosamma
22.04.2004, 00:39
[quote]
Original von 7seas:
hallo nelson,
sowohl el kantaoui als auch monastir bieten beste sicherheit auch für europäer. beide anlagen sind sehr schön und dazu noch preisgünstig. el kantaoui ist als retortenanlage ein stück von der ortschaft entfernt. das kann aufwändiger werden beim täglichen einkauf und langweilig beim abendlichen ausgang. die marina monastir liegt direkt in der stadt. allerdings weiss ich nicht genau ob der flughafen ganzjährig angeflogen wird. sonst muss man nach tunis fliegen.
seglerisch bietet die gegend allerdings nichts aufregendes. tunesien wird von vielen lediglich zum überwintern genutzt. wenn man allerdings ein paar brocken französisch spricht, hat es den vorteil, dass man mit den einheimischen in ihrer muttersprache kommunizieren kann.
nach meinem trip über cypern, syrien, den libanon, israel und aegypten werde ich voraussichtlich den winter dort verbringen.
-- -----------------------

räusper,
...und im Forum der Yachtrevue.at stellt er als "liveaboarder"
am 17.04. (!) die Frage:
"..Kennt jemand die Marinas von Monastir und El Kantanoui? °

???????????????

Oldman
22.04.2004, 01:38
ja mei, er gibt halt gern auch frisch erlangtes Wissen weiter.
Er gibt halt überhaupt gern alles weiter. Aber zu sagen, er wäre undicht, das ginge auch zu weit
--
http://groups.msn.com/seglerstammtisch >Bilder

Segelgrufti
22.04.2004, 12:57
Original von andreas41:
moin, hat jemand erfahrung mit dieser marina?
mich interessiert vor allem sicherheit, kosten, dienstleistungen. bin für jede info dankbar.

andreas.stuetz@jpmorgan.com


Erfahrung? Also ich war das letzte Mal vor ca. 10 Jahren da.
Bekannter hatte dort sein Boot (Cat) im winterlager. Aus meiner
sicht schoene Marina mit jede Menge Lokale rund um die Kais.
Liegeplaetze sind billig, viele gehen aus diesem Grund zum ueberwintern hin. Dienstleistungen gibt es sicher genug, habe
viele Boote auf dem Trockendock gesehen da wird es sicher auch
Monteure geben. Der Hafen war damals nicht voll ausgelastet, in einer Ecke z.B. lagen nur kleine Motorboote. Es gibt viel
Touristikverkehr tagsueber rund um den Hafen. Das macht aber
nichts. Das bringt wenigstens Bewegung:-) Einen zugehoerigen Ort gibt es eigentlich nicht aber jede Menge Hotels rundherum.
Selbst im Yachthafen gibt es ein Hotel.

Alles ist per Wachmaenner abgeriegelt aber Touristen spazieren
rein und raus. Ist ja auch die Attraktion in der Gegend.
Abends wird sicher genauer kontrolliert. Mehr weiss ich nicht,
anscheinend kennen andere sich ja besser aus. Ob ich mit meinem
Boot dort ins Winterlager gehen wuerde (ausser den Preisen
natuerlich) .......? Ich weiss es nicht. Ich glaube dann schon
lieber nach Suedspanien. Dort ist es im winter auch nicht soooo
teuer und es hat eine na sagen wir mal interessantere Umgebung.

Gruesse
Grufti