PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : iinfos und tipps zur cote d`azur gesucht



skipperhr37
16.08.2004, 17:07
hallo,

wie in meinem "einsteiger revier fuers mittelmeer gesucht" geschrieben ist ein moegliches ziel fuer unseren september-toern die cote d`azur. wir segeln zu zweit und haben mit einer hanse 300 auch ein kleines, handliches und fuer den urlaub zu zweit finanzierbares schiff gefunden. allerdings fehlen uns nun weitere infos und tipps zum revier, um uns entscheiden zu koennen. aber dafuer haben wir ja dieses nette und (hoffentlich) informative forum. zur info noch: wir segeln seit jahren auf dem ijsselmeer und der waddenzee, haben aber noch keine mittelmeererfahrung. aber an einer mooring im hafen mit dem heck anlegen kann so schwer ja nicht sein ;-)

unsere draengensten fragen:
(1) ist unser moeglicher ausgangshafen cogolin im golf du st. tropez ueberhaupt geeignet?
(2) welche wind- und wetterverhaeltnisse erwarten uns dort ab dem 11.09. zwei wochen lang?
(3) wie sehen die kosten fuer hafen und marina aus (30fuss yacht)?
(4) gibt es eigentlich genuegend buchten auch zum uebernachten? und: muss man dort auch bezahlen?
(5) gibt es weitere vercharterer mit <=30ft yachten ausser sailingisland.de?
(6) gibt es in bezug auf fuehrerscheine notwendige und/oder sinnvolle ausbildungen neben sks/br-schein ?
(7) wuerdet ihr uns von diesem revier abraten und was ganz anderes empfehlen?



vielen, vielen dank fuer eure antworten,

skipperHR37




[ Dieser Beitrag wurde von skipperhr37 am 16.08.2004 editiert. ]

DoppelNelson
16.08.2004, 18:35
1. Ja, aber bnicht so gut zu erreichen
1a Meistens gehen die Leute nach Korsica, da hat es mehr Buchten. Ansonsten Porquerolle (?)
2.Wenig Wind, oder Gewitter oder Mistral!
3 die Gegend ist nicht billig!
4 Siehe 1a
5 Kann ich Dir nicht weiterhelfen
6 C-Schein gehört einfach dazu!
7 Man muß nicht abraten. Wenn Du französisch sprichst, sicher eine gute Wahl. Aber eben vielleicht Rund Korsica!

Bort
16.08.2004, 19:59
1. Geeignet sicherlich, da dort viele Yacht - Service - Firmen sitzen. &quot;Le Jardin des Italiennes&quot; direkt am Hafen bester Italiener den ich an der Côte kenne.
Port Grimaud (gleich nebenan) ist einen Tagesausflug wert (Franchise s. 3.), ebenso St. Maxime und St. Tropez (Achtung: teilweise sehr lange Moorings, auch bei großer Vorsicht kann man sich da `was mit der Schraube fangen).

2. Ab Mitte September muss (bei Tiefdruckgebiet oder, ausgeprägter noch, bei Troglage über Genua) mit Mistral gerechnet werden. Da dieser aber unterschiedlich stark wehen kann ist z.B. eine schnelle Überfahrt nach Korsika möglich. Sollte der Mistral zu heftig sein kann man sehr schön geschützt bei den Iles d`Hyeres segeln (Porquerolle). Port - Cros ist teilweise Sperrgebiet, man kann dort aber sehr idyllisch an einer Mooring der Naturpark - Ranger festmachen. Alternativ sind auch die Îles de Lérins sehr schön, nur Restaurant gibt`s - glaub` ich - nur eines (nicht berühmt). Ach ja, bei Mistral ist schönstes Sonnen - Wetter, es weht nur tierisch. Wenn das Teak auf den Duchten am Abend trocken bleibt dauert`s meist nicht mehr lange bis es anfängt zu wehen.

3. Teures Revier, ankern in Buchten kostet aber nichts. Im &quot;Bloc Marine&quot;, einem Handbuch, dass auf Charteryachten eigentlich immer vorhanden ist, sind die Gebühren aufgelistet. In vielen Marinas kann man für ein paar Stunden &quot;franchise&quot; festmachen, solange man keinen Strom oder Wasser nimmt - steht auch im &quot;Bloc Marine&quot;.

4. Kann ich nichts zu sagen.

5. Nein.

6. Ich mag die Côte sehr gerne, man sollte sich aber klar sein, dass es ein teures und nicht sehr windsicheres Revier ist. Es gibt entweder zuwenig oder zuviel Wind. Ich hatte aber auch schon Törns im September und Oktober bei denen permanent zwischen 4 und 7 Beaufort herrschten.

pirat68
17.08.2004, 12:14
@ Doppelnelson: Wieso gehört der C-Schein einfach dazu?? Qualifiziert der einen als erfahrenen Segler???

Segelgrufti
17.08.2004, 12:57
Original von pirat68:
@ Doppelnelson: Wieso gehört der C-Schein einfach dazu?? Qualifiziert der einen als erfahrenen Segler???


Gute Frage.
Aus meiner unwesentlichen Erfahrung braucht man an der Cote Azur
lediglich den G-Schein. G wie Geldschein. Ausserdem sollte man
wissen dass der Loewengolf im Winter lt. nicht pers. gefaelschter
Statistik Dank Mistral eins der sturmreichsten Gebiete worldwide ist. Kommt noch vor Kap Horn. Aber September ist erstens nicht Winter und zweitens erste Sahne da. DER Ferienmonat der Franzmaenner
(August) ist over und es laesst sich wieder leben und segeln da.

Uebrigens, nach St. Tropez BB besuchen geht auch bei (schwachem)
Mistral. Kuestennah dann halber Wind und halbe Welle. Der Baer
entwickelt sich erst rischtisch ab ca. 5 sm kuestenfern. Wo man
startet ist eigentlich egal, schoen ist es dort ueberall!!
Mannomann, St. Tropez, Cannes, Nice, Antibes und last but not
least Juan-les-Pins (alleine der Name schon!!) da laesst es
sich leben. Segeln geht auch:-) Gut gefallen mit dem Boot
haben mir auch die Iles d Hyeres.

Und bloss nicht von meinem Wintersturmgebietgeschwafel
beeindrucken lassen. Insgesamt ist das westl. MM im Sommer
Flautenrevier. Bei Hochdrucklage und etwas Hitze entsteht jedoch
um die Mittagszeit einsa Thermik am Beach. Seebrise. Damit laesst sich ab ca. 12.00 Uhr Ortszeit prima kuestennah segeln. Aber Wahrschau, gegen 17.00 ist der Wind wieder weg. Sollte man wissen.
Geht uebrigens auch mit dem A-Schein.

Gruesse Grufti

DoppelNelson
17.08.2004, 13:41
Original von pirat68:
@ Doppelnelson: Wieso gehört der C-Schein einfach dazu?? Qualifiziert der einen als erfahrenen Segler???



Sicher, hast eine Menge Theorie gelernt, mußt jede Menge Meilen nachweisen. Gehört zur &quot;Allgemeinbildung&quot; ;-) eines Hochseeseglers.

Ähnlich für einen Mann:
Haus bauen, Baum pflanzen, Kind zeugen, Buch schreiben

Dann bist Du erwachsen!

pirat68
17.08.2004, 14:54
Na Klasse,
bin seglerisch gesehen also nur erwachsen wenn ich den C-Schein habe. Den Praxisnachweis sehe ich etwas skeptisch.
Habe als verantwortlicher Skipper zweimal mit frischen BR-Schein Inhabern Erlebnisse der besonderen Art gehabt. Lichterführung super aber ein einfaches MoB Manöver nicht hingekriegt zur Einführung. Soviel also zum Meilennachweis (bei BR glaub ich 300sm)

Für mich muss man das Gefühl für Wind, Wasser und Schiff im Hintern haben, wenn das nicht so ist, nützt mir auch der tollste Schein nichts.
Nichts für Ungut, die Scheine werden schon irgendeine Berechtigung haben aber die Pauschale Abqualifizierung der Leute ohne C-Schein stört mich gewaltig.
Ist das typisch Deutsch für alles muss man eine Erlaubnis besitzen ansonsten ist es verboten oder empfinde nur ich das so?
Die Erfahrung macht doch einen guten Segler aus und nicht der Schein oder?