PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alinghi NZL und BMW vokm Winde verweht und zerlegt



peter-blake
12.09.2004, 18:10
Hier seht ihr den teuersten Schrotthaufen in diesem Jahr.
Der Wind hat die Dinger einfach vom Bock geweht.......

http://www.zeilen.com/publish/article_1447.shtml
--
Blake

sportbootjo
12.09.2004, 19:49
Gott sei Dank ist das Forum aktueller als die gute alte Tante YACHT auf ihrer Startseite :-)

Auf Sailing Anarchy (http://www.sailinganarchy.com) habe ich mir die ersten Infos reingezogen. Lt. Dalton TNZ wird es nichts mit Valencia für die Kiwis, ihr Boot ist durch die Stromböe auf einen Container geknallt und dessen Kante kann man jetzt im Schiff bestauen. Das andere Boot ist 12.000 Meilen weit weg und wird gerade ausgerüstet. Was ist den mit der Illbruck Yacht, GER 68 glaube ich, die die Kiwis gechartert haben?

Mehr Infos auf den Seiten von Alinghi und BMW Oracle, bitte googlen..

Grüße aus Berlin

Sportbootjo

cheesy
12.09.2004, 22:50
Es ist fraglich ob die boote bis zur 2. runde wieder segelbereit sind. Bei TNZ sind die schäden so gravierend, dass ein totalschaden nicht auszuschliessen ist. .-(
Wer versichert eigentlich solche Rennyachten?

Nelson-III
13.09.2004, 05:04
Das Gefühl kenn ich. So erging es mir vor 3 Jahren auf Mallorca, als es ganze Häfen verputzt hatte. Reparatur dauerte incl. Versicherungsregelung, Transport in die Werft ca. 3 Monate.

Aber die Berufssegler sind da viel schneller!

d22
13.09.2004, 19:28
Hi,
nur so am Rande:
Zitat Yacht online:
"Es war ein großer Schock, den Kiel unseres Bootes drei Meter von seinem Gestell entfernt zu sehen. Der Rumpf hat ein großes Loch. Diese Yachten sind sehr zerbrechlich und nicht dafür gebaut, auf ihrem Kiel zu stehen."

Auf der offizielle America`s Cup Seite steht:
..they`re obviously not designed to be dropped on their keels. For our boat the keel is about three metres away from the cradle. It`s had a major shock, there`s a hole in the concrete underneath...

Englisch müsste man können - eine journalistische Meisterleistung, den Betonboden des Kais mit dem Bootsboden zu verwechseln.
--
Gruß aus Berlin Achim

sportbootjo
21.09.2004, 12:14
Neue Infos aus NZ im Forum von Sailing Anarchy (http://www.sailinganarchy.com/forums/index.php?showtopic=9111): Die Neuseeländer haben NZL-81 in ein Transportflugzeug geschoben und das hoppelt jetzt mit 3-4 Tankstopps Richtung Valencia. Dort soll dann geschraubt und montiert werden um das Boot für die Regatta fertig zu riggen.

Ach ja, hier in Deutschland freut man sich ja ein Loch in den Bauch über die vielversprechenden Kontakte zu potientiellen Sponsoren. Woanders zückt anscheinend einfach mal jemand sein Scheckbuch und die Sache läuft....

Mit den besten Wünschen für FRESH 17 aus Berlin

[ Dieser Beitrag wurde von sportbootjo am 21.09.2004 editiert. ]

Selliner
24.09.2004, 02:39
Hier noch ein paar Bilder von dem Spektakel.

http://www.martin-raget.com/fr/actu/detail.cfm?DOC_ID=R-092004-071940&page=1