PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Liparische Inseln



Zores01
13.06.2005, 20:59
Hallo,
nachdem ich einige Jahre den Segelurlaub in Kroatien verbracht habe, hat nun die Crew gefragt, ob wir nicht mal die Liparischen Inseln als Revier nehmen könnten. Ich habe keine Ahnung, wie es dort seglerisch aussieht (Wind, Wetter, Infrastruktur, Navigation, Charter). Wer kann mir ein paar Tipps geben? Wo finde ich Literatur?

Ich danke jetzt schon!
Dieter

k_rotbart
14.06.2005, 11:36
Uff, ist schon lange her: 199x

gechartert haben wir in Milazzo (Sizilien) in Reggio di Clabria ist aber sicher auch möglich.

Wir hatten eher wenig Wind (Sommermonate) und nur strahlend blauen Himmel (Soweit mich meine Erinnerungen nicht täuschen)
Infrastruktur: es hatte damals keine Marina (inzwischen gibt es auf Saline eine) kleiner Hafen auf Lipari, sehr kleiner Hafen auf Vulcano und sonst haben wir immer geankert. An der Südspitze von Panarea hat es eine kleine wunderschöne Felsbucht.
Die Inseln sind wunderschön, kaum Sandstrand oder grosse touristische Infrastruktur, aber genau das haben wir geschätzt.
Umbedingt einen Ausflug auf den Vulkan auf der Insel Vulcano und zu den Schwefelbäder. Damals konnten wir auch auf den aktiven Vulkan Stromboli, ist aber im Moment nicht oder nur eingeschränkt möglich.

Navigation war (soweit ich mich erinnere) einfach, die Inseln sind alle in Sichtweite zueinander. Es hat bei Panarea und Stromboli ein paar Unterwasserriffe, die zu meiden sind.

Gruss und viel Spass

chili
14.06.2005, 13:34
........möglichst NICHT juli und august, es sei denn du liebst es, trockenen fusses über die decks der italienischen motorflitzer/segelboote zu laufen....
ansonsten auch von mir, viel spass
chili

Ziggi2
15.06.2005, 22:17
Hallo,

Sizilien läuft bei uns in diesem Jahr sehr gut. Liegt sicherlich an den Billigflieger Hlx. Bisher haben wir mit der Basis in Palermo und Portorassa keine Probleme. Bei Portorossa stört allerdings bei Ankunft Palermo der teure Transfer (One Way Minibus ca. 190,-- Euro. Naviagtion recht einfach.
Gerne helfen wir dir weiter.

Gruß
Torsten
02365-26190
www.dreamcharter.de

Mindelo
19.06.2005, 21:13
Hallo,

die Liparischen Inseln sind wunderschön - auch im Juli/August! Den Stromboli kann man am besten bei Nacht von See aus beobachten (wenn man nicht hochsteigen möchte); von dem häufig empfohlenen Ankerplatz zwischen Stromboli und Strombolicchio waren die Ausbrüche nicht gut zu sehen.
Generell muß man sich überall aufs Ankern einlassen (wollen), d.h. selbst wenn es einen sogenannten Hafen gibt, ist dies meistens nur eine Mole an der man römisch-katholisch festmacht.
Wir haben übrigens in Palermo gechartert. Aber auch von dort ist der Weg zum Flughafen weit...
Wasser ist auf den Liparischen Inseln kostbar und teuer; man muß sich also aufs Haushalten einstellen.
Insgesamt ist das Revier sehr zu empfehlen, auch wenn im Hochsommer wenig Wind war, gibt es regelmäßige tageszeitabhängige thermische Winde.

Viel Spaß,

Mindelo

Der_Meister
24.06.2005, 10:47
Original von Zores01:
Hallo,
nachdem ich einige Jahre den Segelurlaub in Kroatien verbracht habe, hat nun die Crew gefragt, ob wir nicht mal die Liparischen Inseln als Revier nehmen könnten. Ich habe keine Ahnung, wie es dort seglerisch aussieht (Wind, Wetter, Infrastruktur, Navigation, Charter). Wer kann mir ein paar Tipps geben? Wo finde ich Literatur?

Ich danke jetzt schon!
Dieter



Hallo Zores01,

ich war 2 mal da. Die Törnberichte kannst du nachlesen unter

www.captainwahnsinn.de

Früher war es ein Traum; jetzt war in jeder Bucht gestern die Yacht von Bill Gates, und die Preise schocken auch hartgesottene Zecher. Wir hatten immer wenig Wind - aber der Stromboli hat schon was.

Rein seglerisch hat es mich nicht begeistert - aber an Land hast du Italien pur.

Wo ihr auch hinfahrt: Viel Spass

Der_Meister
24.06.2005, 10:50
Original von Zores01:
Hallo,
nachdem ich einige Jahre den Segelurlaub in Kroatien verbracht habe, hat nun die Crew gefragt, ob wir nicht mal die Liparischen Inseln als Revier nehmen könnten. Ich habe keine Ahnung, wie es dort seglerisch aussieht (Wind, Wetter, Infrastruktur, Navigation, Charter). Wer kann mir ein paar Tipps geben? Wo finde ich Literatur?

Ich danke jetzt schon!
Dieter



Hallo Zores01,

ich war 2 mal da. Die Törnberichte kannst du nachlesen unter

www.captainwahnsinn.de

Früher war es ein Traum; jetzt war in jeder Bucht gestern die Yacht von Bill Gates, und die Preise schocken auch hartgesottene Zecher. Wir hatten immer wenig Wind - aber der Stromboli hat schon was.

Rein seglerisch hat es mich nicht begeistert - aber an Land hast du Italien pur.

Wo ihr auch hinfahrt: Viel Spass

Skipper-Johannes-Tirol
27.06.2005, 11:24
Hallo Dieter.

Es wurde ja schon einiges an Information an dich weitergeleitet, und das meiste davon kann ich nur bestätigen. Zufügen möcht ich noch: Wenn du in eine gute Ankerbucht rein willst, geh sehr rechtzeitig rein sonst wirds nix ( speziell Juli oder August ). Wundere dich nicht über den Ankersalat, welchen du auch in Häfen erleben wirst, das gehört dort anscheinend zur Ankerkultur und ich muß gestehen, es hat immer funktioniert ( was ich mir am Beginn nicht vorstellen konne und entsprechend gelaunt war ).

Sehr oft wirst du steil abfallende Stellen finden, an denen man gerne Ankern würde. Wir haben es oft gemacht und hatten nie Propleme dabei, aber es ist schon ein eigenartigs Gefühl, relativ nahe am steil aufsteigenden Felsen zu ankern, wenn der Anker auf 15 Meter Wassertiefe liegt.

Aus diesem Grund waren wir auch Eolos ( Gott der Winde, zu Hause auf den Eolischen sprich Liparischen Inseln )dankbar, daß er gnädig war und eher schwache bis keine Winde schickte. Sollte man in dieser Region nicht unbedingt als Nachteil sehen, wenn mal weniger Wind ist.

Falls möglich und jetzt noch erlaubt ein unbedingtes MUSS: Spät nachmittag auf den Stromboli rauf steigen ( ja ich weiß es ist anstrengend ) und oben bleiben bis es dunkel ist( Daschenlampe und gute Batterie nicht vergessen!!!). Auch der Abstieg über das Lavageröll und Staub ist nicht einfach. Daß man unten angekommen schwarz wie ein Rauchfangkehrere ist, sollte euch auch nicht abschrecken es ist ja eh Nacht und dunkel.

Was man jedoch oben sehen kann entschädigt für alles und ich werde es wohl niemals vergessen. Als wir oben waren, ist er ziemlich genau alle 20 Minuten ausgebrochen. Die Fotos mit Langzeitbelichtung sind wunderschön.

Meine Gäste sind damals nach Reggio C geflogen und dort im Hafen hab ich sie abgeholt. Das war bzgl Taxifahrt sehr gut und kurz.

Ich bin momentan in Kroatien unterwegs und nehme gerne Gäste auf Abenteuer ( Mitsegeltörns ) mit.

Meine Homepage. www.mitsegelgelegenheit.at

Nun noch viel Spaß bei Eolos und vergesst den Schluck für die Götter zu Törnbeginn nicht. Wenn Eolos nicht gut gelaunt ist, dann wirds ungemütlich - speziell bei ihm zu Hause!

Liebe Grüße aus Tirol.

Johannes

Der_Meister
05.07.2005, 18:04
Original von Zores01:
Hallo,
nachdem ich einige Jahre den Segelurlaub in Kroatien verbracht habe, hat nun die Crew gefragt, ob wir nicht mal die Liparischen Inseln als Revier nehmen könnten. Ich habe keine Ahnung, wie es dort seglerisch aussieht (Wind, Wetter, Infrastruktur, Navigation, Charter). Wer kann mir ein paar Tipps geben? Wo finde ich Literatur?

Ich danke jetzt schon!
Dieter



Hallo Zores01,

guckst du hier:

Yacht 9/05, vom April dieses Jahres. Da steht ein Bericht über dieses Revier.

Grüße vom Meister

Der_Meister
05.07.2005, 18:05
Original von Zores01:
Hallo,
nachdem ich einige Jahre den Segelurlaub in Kroatien verbracht habe, hat nun die Crew gefragt, ob wir nicht mal die Liparischen Inseln als Revier nehmen könnten. Ich habe keine Ahnung, wie es dort seglerisch aussieht (Wind, Wetter, Infrastruktur, Navigation, Charter). Wer kann mir ein paar Tipps geben? Wo finde ich Literatur?

Ich danke jetzt schon!
Dieter



Hallo Zores01,

guckst du hier:

Yacht 9/05, vom April dieses Jahres. Da steht ein Bericht über dieses Revier.

Grüße vom Meister

käpten
18.09.2005, 12:18
Hallo,
könnte ich nähere Info über preiswerte Flüge nach Sizilien für Mai 2006 bekommen.



Hallo,

Sizilien läuft bei uns in diesem Jahr sehr gut. Liegt sicherlich an den Billigflieger Hlx. Bisher haben wir mit der Basis in Palermo und Portorassa keine Probleme. Bei Portorossa stört allerdings bei Ankunft Palermo der teure Transfer (One Way Minibus ca. 190,-- Euro. Naviagtion recht einfach.
Gerne helfen wir dir weiter.

Gruß
Torsten
02365-26190
www.dreamcharter.de

marea352
18.09.2005, 17:28
die Liparischen Inseln sind (oder besser, waren) ein absolutes Traumrevier, wenn man im Frühsommer Zeit hat. Der Wind ist da sehr gut und die Wetterlage bedeutend sicherer als im Herbst. Durch die hohe Wassertemperatur von 26-28 Grad gibts da jede Menge fieser Gewitter. Und gerade in diesem Revier, mit relativ wenigen sicheren Häfen.....
Wir waren jetzt, Ende August "auf Landurlaub" in Tropea (an der kalabrischen Küste, ca 30sm vom Stromboli) und haben da natürlich den Hafen angeschaut. Diese Marina ist relativ neu und absolut empfehlenswert, gut geschützt gegen den Schwell, in 10Minuten ist man zu Fuss mitten in der Stadt mit allem was man braucht und direkt am Hafen 2 wunderschöne, saubere Strände. Wir werden unser Schiff da mal hinlegen.

Grüsse aus Bayern
Marea