PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dritter Sieg für Team Germany



ChristianSch
20.06.2005, 16:23
gear buster, demolition derby, lange Arme, aber Jespers Mannen halten ihre Kiste zusammen und die Uebersicht.
Wieviel Windspeed wurde gemessen??
Mal sehen was die Schweden als naechstes ihrem daenischen Nachbarn Jesper verpulen wollen. Oder wird alles wegen zu viel Wind gecancelled??

Catana
22.06.2005, 14:10
bei T-online steht,dass die falsche Tonne gerundet wurde.
Hier lese ich sowas nicht.
Ist das eine Falschmeldung ?

salut

Thomthom
22.06.2005, 18:41
Original von Catana:
bei T-online steht,dass die falsche Tonne gerundet wurde.
Hier lese ich sowas nicht.
Ist das eine Falschmeldung ?




Scheint nicht so zu sein:

http://www.united-internet-team-germany.com/


unter "Überraschungsmannschaft im Act 4"

ChristianSch
22.06.2005, 19:58
Scheint nicht so zu sein:
http://www.united-internet-team-germany.com/

unter "Überraschungsmannschaft im Act 4"


Die Verwirrung kann ich gut verstehen, wenn an der Lee-Tonne beim Spi-Bergen eine weitere Bahnaenderung angezeigt wurde und der entsprechende Text in der Segelanweisung nicht genau gelesen wurde. Allerdings eine andere Tonne als das fuehrende Boot zu runden bedeutet vielleicht etwas zu viel Selbstsicherheit. Warum wurde die &quot;alte&quot; andersfarbige Luv-Tonne vom R/C nicht eingezogen? Vielleicht wollte man den Spitzenseglern mal etwas auf den Zahn fuehlen <g>.
Hier ist der Text der Team Germany Webseite:

>>Einige Verwirrung herrschte gegen Ende des letzten Rennens, weil das deutsche Team offenbar die falsche Luvtonne gerundet hatte und disqualifiziert wurde. Was war passiert? Wegen einer Winddrehung hatte es zunächst eine Bahnänderung für die ersten beiden Paarungen auf dem Südkurs gegeben, für die eine neue, andersfarbige Tonne ausgelegt wurde. Nachdem der Wird weiter gedreht hatte, wurde die Bahn für +39 und das United Internet Team Germany erneut geändert - und mit der alten, ursprünglichen Bahnmarke gekennzeichnet. Diese Information war offenbar an der Bord der &quot;GER-72&quot; nicht durchgedrungen.<<

ger173839
23.06.2005, 21:35
also, wat nu?
wurde der lauf gewertet oder nich?? hoff es mal für unsere jungs

(sorry, bin a wneg hintendran, aber komm halt net dazu, mitten in der nacht zum fernseher zu laufen.... is hier meine einzge infoquelle, was Amerikas cup angeht, leider....)

ChristianSch
24.06.2005, 04:59
Original von ger173839:
also, wat nu?
wurde der lauf gewertet oder nich?? hoff es mal für unsere jungs

(sorry, bin a wneg hintendran, aber komm halt net dazu, mitten in der nacht zum fernseher zu laufen.... is hier meine einzge infoquelle, was Amerikas cup angeht, leider....)



Ja, der Lauf wurde gewertet und anstatt als zweiter (=0 Punkte) wurde Ger72 disqualifiziert (auch 0 Punkte). Es waere natuerlich schoen, wenn unser Team nicht erst aus Fehlern lernen muss. Es gibt noch 1000 weitere &quot;Spitzfindigkeiten&quot;, die der Navi vom AC-Boot drauf haben sollte.
Bin gespannt, wie lang die Startlinie fuer 12 AC-Yachten sein wird (12 x 25m ??). Hoffentlich kommen keine Riggs runter. Ploetzlich muessen die Crews auf sich ueberlappende Boote achten und falls ein wegerecht Boot uebersehen wurde, gibt es wohlmoeglich noch mehr als &quot;nur Kleinholz&quot;. Selbst fuer gestaehlte AC-Skipper gibt es im Fleetracing wahrscheinlich &quot;Information Overload&quot;.